International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Österreich will Bankgeheimnis für Ausländer abschaffen



Als Teil der geplanten Steuerreform soll das Bankgeheimnis für Ausländer in Österreich wegfallen. Bei Eröffnung von Neukonten werde von Ende 2016 oder Anfang 2017 an das Heimatland des Bankkunden informiert, beschloss die rot-schwarze Koalition am Dienstag in Wien.

Damit soll der Steuerhinterziehung von EU-Bürgern mit Hilfe von österreichischen Banken ein Riegel vorgeschoben werden. Ursprünglich wollte Österreich erst 2018 mit dem Informationsaustausch beginnen. 

Mit der jetzigen Regelung passt sich Österreich an EU-weite Vorgaben an. Das Parlament will die Steuerreform, die eine Entlastung im Volumen von fünf Milliarden Euro bringen soll, bald beschliessen.(tat/sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Migros Bank zahlt künftig keine Boni mehr – weil «nicht mehr zeitgemäss»

In der Bankenwelt sind Boni traditionell Teil der Entlöhnung. Nun schafft die Migros Bank diese ab, weil das Institut sie für «nicht mehr zeitgemäss» hält.

Ab dem Geschäftsjahr 2019 entrichte die Migros Bank keine variablen Vergütungen in Form von Boni mehr, teilte sie am Montag mit. Bislang hätten die Mitglieder der Geschäftsleitung (ohne den Präsidenten) sowie die Direktions- und Kadermitarbeitenden anstelle eines 13. Monatslohns für gute Leistungen bis maximal 20 Prozent des …

Artikel lesen
Link to Article