International

18 Tote bei Verkehrsunfall auf dem Sinai

10.03.16, 02:27 10.03.16, 06:26

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Sinai sind am Mittwoch 18 Menschen ums Leben gekommen, darunter zwölf Polizisten. Ein Minibus mit ägyptischen Polizisten an Bord stiess am Abend im Süden der Halbinsel nahe der Ortschaft Abu Rdiss mit einem Lastwagen zusammen.

Im Norden des Sinai gibt es immer wieder Anschläge von Islamisten. Dort kämpfen Polizeieinheiten des Innenministeriums an der Seite der Armee gegen islamistische Aufständische. Üben den Unfall informierte das ägyptische Innenministerium.

Die Sicherheitslage auf der Sinai-Halbinsel hat sich seit dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak Anfang 2011 erheblich verschlechtert. In der Folge startete die Regierung einen grossangelegten Einsatz der Sicherheitskräfte, um die vorwiegend von Beduinen besiedelte Wüstenregion wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen. (wst/sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Obdachloser trinkt und isst für über 500 Franken im Luxushotel – und haut dann ab

Zuerst trank er eine Flasche Dom-Pérignon-Champagner, verspeiste ein teures Rib-Eye-Steak und gönnte sich ein Shrimps-Cocktail. Der 52-jährige Michael P. wurde auf der englischen Kanal-Insel Jersey zuletzt gesehen, als er mit zwei Flaschen Wein auf sein Zimmer zusteuerte. 

Später stellte sich aber heraus, dass der Obdachlose das Luxushotel Old Court House in St.Aubin verlassen hatte, ohne die Rechnung zu begleichen. 

Beim Bschiss stellte sich der Mann zuerst ziemlich clever an. In der …

Artikel lesen