International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das UFO im Visier der US-Kampfjets. us navy/youtube

«Was verflucht nochmal ist denn das??» – Neues Video zeigt, wie US-Kampfjets ein UFO jagen

Die «X-Files» lassen grüssen: Die USA haben erneut ein Videoclip veröffentlicht. Es soll zeigen, wie F/A-18 Kampfjets über dem Atlantik «fliegende Untertassen» verfolgen. 

13.03.18, 03:08 13.03.18, 08:17


«Wow. Was ist das, Mann? Was, verflucht nochmal, ist das?»: Die Piloten der F/A-18 sind hörbar entzückt, als sie während eines Einsatzes ein UFO sichten. Dies enthüllt ein neues Video, welches die US Navy vor wenigen Tagen freigegeben hat. 

Die vermeintliche Begegnung der dritten Art spielte sich 2015 irgendwo vor der US-Ostküste über dem Nordatlantik ab. Auf dem Clip ist zu sehen, wie ein UFO mit extrem hoher Geschwindigkeit über das Meer rast. Der Pilot hatte grösste Mühe, das Objekt mit seiner Kamera zu erwischen. «Wow, ich hab‘s!», ist auf dem Mitschnitt des Funkverkehrs zu hören. 

Das Video hat die private Organisation «To The Stars Academy» (TTSA) veröffentlicht, die sich der UFO-Forschung verschrieben hat. Es könne sich bei dem schnell fliegenden Objekt nicht um eine Cruise Missile handeln, da auf dem Videomitschnitt keine Flügel erkennbar seien. Ausserdem seien auf den Aufnahmen keine Abgase zu sehen. 

Erst im Dezember vergangenen Jahres wurde bekannt, dass die USA in den letzten Jahren ein geheimes UFO-Programm verfolgten, welches Meldungen von möglichen Begegnungen mit Ausserirdischen untersuchte. Jährlich flossen von 2008 bis 2012 22 Millionen US-Dollar in das Projekt, wie die New York Times am Samstag enthüllte. Das Budget war im US-Verteidigungshaushalt versteckt. Die Alien-Jäger gingen verschiedensten Hinweisen nach. Bislang ohne beweisbaren Erfolg. Auch im neuesten Fall nicht. (amü)

UFO-Sichtungen

Das könnte dich auch interessieren:

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
36
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alienus 13.03.2018 18:27
    Highlight Lustiges Völckchen TTSA – Technische Trottel suchen Aliens.

    Man sieht Flugbomben von 2 nach 8 Uhr fliegen und kann die jeweiligen Abgasspuren erkennen.

    Folgestabilisator hat Mühe den Flugbomben zu folgen.

    Aber beim „UFO“ packt er das Ding. Aber es ist nur ein kleines undefinierbares Fleckchen und fliegt genau 0,61 Mach. Ist doch ne Schmach!

    Der Film wechselt invers von Negativ zu Positiv und zurück.

    Der künstliche Horizont stimmt nicht zum sichtbaren Gradeausflug.

    „UFO“ und Stabilisator sehen eingestanzt aus und deren Gamma-Werte stimmen auch nicht.

    Ein intergalaktischer Shit.
    5 0 Melden
  • .:|GüggoldKukuk|:. 13.03.2018 13:46
    Highlight Mein Input
    10 2 Melden
  • *Name der Redaktion bekannt 13.03.2018 13:34
    Highlight Bin ich der einzige, der die Reaktion des Piloten feiert? :)
    3 0 Melden
  • Snowy 13.03.2018 11:14
    Highlight Es gibt wahrscheinlich übernatürliche Kräfte.
    UFO-Sichtungen sind allerdings wohl meist diesem Phänomen zuzuschreiben....

    23 2 Melden
  • Restseele 13.03.2018 10:19
    Highlight Seltsam, dass UFO-Sichtungen immer aus den USA kommen. Ob das wohl an der Phantasie der Amis liegt? Oder haben die Aliens die anderen Kontinente noch nicht entdeckt?
    31 9 Melden
    • Stranzl99 13.03.2018 13:04
      Highlight Ich verzichte auf ein "Blitz" jedochstimmt ihre Aussage so nicht...einfach mal nach ufo zeugen schweiz im www suchen!
      6 2 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 13.03.2018 13:12
      Highlight @Stranzl99: Ich nicht! ;)
      3 0 Melden
  • Wilhelm Dingo 13.03.2018 08:59
    Highlight Warum macht der US Militär das publik?
    10 3 Melden
  • Stranzl99 13.03.2018 08:16
    Highlight
    Danke Watson, sehr spannend das Thema!

    Wer denkt es gibt nix im Universum draussen, denkt wohl auch beim betrachten eines vollen Glas mit Meereswasser, es gäbe keine Fische im Meer.

    Empfehle allen macht euch einfach selber mehr Gedanken darüber, was wir denn am Himmel Nacht für Nacht eigentlich sehen.

    26 37 Melden
    • kleiner_Schurke 13.03.2018 09:07
      Highlight Es mag wohl sehr viel Leben im Universum geben. Dieses Leben aber wird sich nicht al verwaschenes Pixel auf einem dubiosen Film einer dubiosen Organisation herumschleichen.
      36 3 Melden
    • AustinOsmanSpare 13.03.2018 09:24
      Highlight Wenn ein Keks in der Büchse fehlt, dann müssen es Auserirdische gewesen sein, denn das ist die offensichtlichste Lösung.

      Aluhut auf!
      23 9 Melden
    • Soulrider 13.03.2018 10:30
      Highlight Ich glaube ja auch, dass es irgendwo weit weg noch andere Lebewesen geben wird... Aber ich glaube nicht, dass man am Himmel Nacht für Nacht Ufos sieht...
      15 5 Melden
    • Stranzl99 13.03.2018 12:56
      Highlight
      Also schon wegen der riesigen Grösse des Universums ist der Gedanke gar nicht mehr so abwegig das es noch mehr geben kann da draussen.

      Zu beginn hilft es wenn ihr z.B. Infos über Ufos von möglich "unabhängigen" aber seriösen Quellen anschaut.

      Gebt z.B. mal im www den Suchbegriff "UFO Fakten" ein und schaut, was für Videos es darüber gibt.

      Die ersten drei Videos sind von der Quelle her sehr seriös (auch keine bezahlte Werbung), zudem stehen alle ja selber sogar vor die Kamera. Das eine ist ein Deutscher Journalist und das andere Video, ist eine Schweizer Produktion.
      3 0 Melden
    • Stranzl99 13.03.2018 13:08
      Highlight Richtig, glauben sollte man nicht zuviel jedoch empfehle ich ihnen, suchen sie im web mal nach ufofakten (oder z.b. auch nach ufo zeugen schweiz).
      2 1 Melden
    • AustinOsmanSpare 13.03.2018 14:37
      Highlight Lustig, in den USA sind es die Ufos und in Russland die Kugelblitze. Jeder braucht ein Ventil ...
      1 0 Melden
  • Z&Z 13.03.2018 07:41
    Highlight Ich seh da nur ein paar Pixel, die sich übers Wasser bewegen. Das könnte von einem unbekannten Fisch bis hin zu einer unbekannten fliegenden Orange alles sein.
    60 12 Melden
  • Tepesch 13.03.2018 07:41
    Highlight Naja. Ein Video von einer privaten Organisatin, welche aktuell Geld für Projekte sammelt ...
    Wurde denn das Video von der US Regierung bestätigt? Etwas mehr Journalismus würde diesem Artikel gut tun 😉
    97 4 Melden
    • Waldorf 13.03.2018 14:39
      Highlight Ein Video der US Navy muss man noch von der US Regierung bestätigen lassen? Wieso? Und ist ja Wurst welche Organisation mit welchen Absichten auch immer auf dieses Video aufmerksam macht. CNN und Fox haben ja ebenfalls darüber berichtet.

      Was mich wundert ist, warum so ein Vorfall keine höheren Wellen schlägt! Immerhin wird hier der Luftraum der mächtigsten Militärmacht verletzt und die können nichts dagegen machen. DAS gehört tatsächlich besser recherchiert!
      2 0 Melden
    • Tepesch 13.03.2018 16:59
      Highlight @Waldorf
      Die USA haben soviele Geheimprojekte, dass niemand einen wirklichen überblickt hat. Würde mich nicht wundern, wenn auch die Navi nicht weiss, an was die Aireforce gerade tüfftelt und umgekehrt.
      Bezüglich dem Video, jeder Idiot kann heutzutage ein solches Video faken. Solange die Echtheit nicht besätitgt ist oder zumindest der Pilot das Ereignis bestätigt, lohnt es sicht garnicht darüber zu dieskutieren oder dals als News zu präsentieren.
      1 0 Melden
    • Waldorf 14.03.2018 12:44
      Highlight Der Pilot hat ja eben etliche Interviews gegeben. Darum frag ich ja.
      0 0 Melden
  • grumpy_af 13.03.2018 07:16
    Highlight Zum aktuellen Video kann ich noch nichts sagen.Zum verlinktem Video im Artikel vom Dezember 17 kann ich aber ein gutes Video auf YT empfehlen: Armoured Skeptic - Real Alien Invasion 2018. Er bringt die Faszination von Verschwörungen, UFOs, etc. auf den Punkt, versucht aber so rational wie möglich die Theorien auszuhebeln.
    12 3 Melden
  • Pumuckl 13.03.2018 07:07
    Highlight Schon merkwürdig, dass es bisher noch nie eine Aufnahme eines UFO's in akzeptabler Qualität gegeben hat. Selbst die seltenen Aufnahmen aus den letzten 10 Jahren machen den Eindruck, als stammten sie aus Mitte des 20 Jh.

    Ist wohl Schicksal, dass UFO-Observierende nie gerade eine Spiegelreflex oder ein Handy zur Hand haben.

    *mir ist klar, dass das Video von oben nicht in besserer Qualität möglich ist.
    26 4 Melden
  • Nukular! Das Wort heisst Nukular. 13.03.2018 06:31
    Highlight Sieht aus wie ein TEI-Fighter.
    38 19 Melden
    • Piwi 13.03.2018 06:48
      Highlight TIE! Das Wort heisst Tie.
      25 0 Melden
    • Baffes 13.03.2018 07:16
      Highlight Nein nein, ein Thai Fighter. Oder doch TIE? ;)
      14 1 Melden
    • Don Huber 13.03.2018 07:40
      Highlight Ja mit der Verfolgungsumrandung des Fighter dachte ich das auch :-)
      5 0 Melden
    • A Guy Called Gerhard 13.03.2018 07:43
      Highlight ...
      30 2 Melden
    • Olaf! 13.03.2018 08:30
      Highlight TIE Fighter! Das Wort heisst TIE Fighter.
      14 0 Melden
    • Iltis 13.03.2018 10:43
      Highlight Dann hätte man die Laser Geräusche gehört
      5 0 Melden
    • Nukular! Das Wort heisst Nukular. 13.03.2018 13:15
      Highlight Tut mir leid, ich war wohl noch nicht ganz wach, als ich den Kommentar schrieb:)
      0 0 Melden
  • Ken Hurt 13.03.2018 03:37
    Highlight Also kann man das jetzt glauben oder hat jemand eventuell eine andere Erklärung was das sein könnte? Vielleicht bloss eine Drohne oder nur fake? Keine Ahnung Leute..
    61 5 Melden
    • Waldorf 13.03.2018 14:41
      Highlight Wenn das Fake ist, hat dieser Pilot David Fravor aber mächtig Dreck am Stecken. Würde mich sehr wunder nehmen, wem das was bringt.
      2 0 Melden
    • Ken Hurt 13.03.2018 16:52
      Highlight Das denke ich auch... Ich weiss einfach nicht was ich damit anfangen soll
      0 0 Melden

«Aquarius» mit 629 Flüchtlingen an Bord ist in Italien unerwünscht – Spanien übernimmt

Erstmals hat Italien einem Rettungsschiff mit Flüchtlingen die Einfahrt in einen Hafen verwehrt. Die «Aquarius» von Ärzte ohne Grenzen und SOS Méditerranée harrte am Montag weiter im Mittelmeer zwischen Italien und Malta aus - an Bord Hunderte Flüchtlinge, die am Wochenende aus Seenot gerettet worden waren.

Die Machtdemonstration der neuen italienischen Regierung - allen voran der fremdenfeindliche Innenminister Matteo Salvini - soll beweisen, dass Italien in der Migrationskrise künftig harte …

Artikel lesen