International

89-Jährige «brettert» mit 10 km/h über die Autobahn. Sie dachte, sie darf das :)

Sie hatte die Abfahrt verpasst: In Österreich ist eine 89-jährige Frau mit ihrem Elektrorollstuhl auf die Autobahn gefahren. Sie dachte, sie dürfe das, sagte sie der Polizei.

21.10.15, 11:50

Ein Artikel von

Die österreichische Autobahnpolizei hat am Sonntag eine 89-Jährige Frau auf der A1 angehalten. Die Frau aus St.Pölten war in einem Behindertenfahrzeug unterwegs, wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilte.

89-jährige Frau auf Autobahn A1: 10 km/h.
bild: lpd niederösterreich

Die Frau hatte nach eigenen Angaben eine Kirchweih besucht. Danach war sie in Stattersdorf in verkehrter Richtung auf die Autobahn A1 aufgefahren. Nachdem sofort mehrere Anzeigen bei der Polizei eingegangen waren, wurde die Lenkerin von einer Streife der Autobahnpolizei Altlengbach kurz vor der Autobahnausfahrt St.Pölten Süd gestoppt.

Nach Polizeiangaben sagte die Frau, dass sie auf der Heimfahrt die Traisenbrücke versäumt habe und deswegen auf die Autobahn gefahren sei. Da ihr Fahrzeuge entgegen gekommen seien, habe sie gewendet und sei mit dem Behindertenfahrzeug in Richtung St.Pölten gefahren. Das Fahrzeug fährt 10 km/h. Da sie mit dem Elektrorollstuhl den Gehsteig benützen würde, habe sie gedacht, sie dürfe auch den Pannenstreifen benutzen, sagte die Frau.

Die Polizei erstattet nun Anzeige gegen die Frau.

mka

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tropfnase 22.10.2015 04:33
    Highlight Geil, wen ich mal so alt werden sollte, mach ich das auch!
    3 0 Melden
  • teXI 22.10.2015 01:56
    Highlight Anzeige gegen die Frau erstattet? Wie herzlos... Möchte nicht wissen wie verwirrt diese Polizisten im hohen Alter sind.
    1 6 Melden
  • RFC 21.10.2015 14:10
    Highlight Erinnert mich daran.

    Closer to the Hedge:

    10 0 Melden
  • christianlaurin 21.10.2015 13:54
    Highlight Wart mal...

    "die Traisenbrücke versäumt habe und deswegen auf die Autobahn gefahren sei."

    Mit 10 KMH hat sie ein Nickerchen gemacht und dann ist erschrocken das sie die Brücke verpasst hat? Sie muss sehr langsam im Gedanke sein um so was hinzukriegen. Ich glaube kein einziges Wort diese Frau.
    16 10 Melden
  • baobab 21.10.2015 12:05
    Highlight sorry, ich dachte ich fahr 100 km/h😱
    42 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.10.2015 12:42
      Highlight das neuste raserphänomen...😱😝

      well, close...

      100km/h minus alter minus ungenauigkeitsabzug ergibt ja die gerasten 10km/h... 😱😂😎

      well done
      35 0 Melden

Trumps Druck auf die Justiz hält an – dritthöchste Beamtin im US-Justizministerium geht

Nach wiederholten Attacken von US-Präsident Donald Trump auf das Justizministerium hat eine der Führungskräfte des Hauses ihren Rückzug angekündigt: Bundesanwältin Rachel Brand gab ihren Wechsel in die Privatwirtschaft bekannt.

Einen Grund für den Rücktritt nach nur neun Monaten im Amt nannte Brand am Freitag (Ortszeit) nicht. Sie nahm allerdings die Mitarbeiter des Ministeriums vor Angriffen in Schutz. «Die Männer und Frauen im Justizministerium beeindrucken mich jeden Tag», erklärte die …

Artikel lesen