International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05431486 A handout photo released by the Taoyuan City Fire Department shows a tourist coach near the Taoyuan Internatinal Airport outside Taipei, Taiwan, 19 July 2016. All 26 people on board - 24 Chinese tourists, a Taiwanese guide and a Taiwanese driver - were burnt to death when the coach caught fire while travelling to the Taoyuan airport to return to China following an 8-day tour in Taiwan. Press reports said that the front pat of the coach caught fire on the highway, the driver swered the coach to hit the railing, hoping to stop the coach so that the tourists could get out, but the impact damaged the coach exit, trapping everyone inside the burning coach.  EPA/TAOYUAN FIRE DEPARTMENT / HO BEST QUALITY AVAILABLE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Für die Passagiere gab es kein Entrinnen aus der Feuerhölle.
Bild: EPA/TAOYUIAN FIRE DEPARTMENT

26 Menschen verlieren beim Brand eines Touristenbusses in Taiwan ihr Leben



Bei einem schweren Busunglück in Taiwan sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus mit Touristen aus China war am Dienstagmittag (Ortszeit) auf einer Autobahn im Norden des Landes mit den Leitplanken kollidiert und in Flammen aufgegangen. Das berichtete die taiwanesische Nachrichtenagentur CNA. Demnach waren unter den Toten 24 Chinesen sowie ihr Fahrer und ein Reiseführer aus Taiwan.

Auf Fotos war zu sehen, dass der Unglücksbus in eine Leitplanke an der Schnellstrasse zum Flughafen raste. Ein Polizeisprecher sagte, der Bus habe schon gebrannt, bevor er in die Leitplanke fuhr. Allerdings wurde keine Brandursache bekannt.

abspielen

Video: watson.ch

Passanten versuchten, die Insassen zu retten, indem sie Scheiben einschlugen. Allerdings kamen alle Insassen des Busses ums Leben, die Türen blieben verschlossen.

Laut CNA war der Bus gerade auf dem Weg zum Taoyuan-Flughafen der Hauptstadt Taipeh. Wie lokale Behörden mitteilten, blieb die Ursache des Unfalls zunächst unklar. Eine umfassende Untersuchung sei angelaufen.

epa05431494 A handout photo released by the Taoyuan City Fire Department show police and firemen inspect the scene of a tourist coach fire near the Taoyuan Internatinal Airport in Taoyuan County outside Taipei, Taiwan, 19 July 2016. All 26 people on board - 24 Chinese tourists, a Taiwanese guide and a Taiwanese driver - were burnt to death when the coach caught fire while travelling to the Taoyuan airport to return to China following an 8-day tour in Taiwan. Press reports said that the front pat of the coach caught fire on the highway, the driver swered the coach to hit the railing, hoping to stop the coach so that the tourists could get out, but the impact damaged the coach exit, trapping everyone inside the burning coach.  EPA/TAOYUAN FIRE DEPARTMENT / HO BEST QUALITY AVAILABLE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Der Bus brannte vollständig aus.
Bild: EPA/TAOYUIAN FIRE DEPARTMENT

Das Verhältnis zwischen China und Taiwan ist kompliziert: Während Peking die Insel als abtrünnige Provinz betrachtet, sieht Taiwan sich als eigenständig funktionierende Demokratie. Die Beziehungen sind besonders angespannt, seit im Mai mit Tsai Ing-wen eine neue Präsidentin ihr Amt in Taiwan angetreten hat. (whr/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Mondfinsternis in der Schweiz

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Demokraten lehnen Trumps Angebot ab

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Saubannerzug in Weggis

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Geldwäscherei, Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit: Razzia gegen Clans im Ruhrgebiet

Schlag gegen Clankriminalität im deutschen Ruhrgebiet: Mit mehr als 1000 Beamten ist die Polizei am Samstagabend zu Durchsuchungen in mehreren Städten ausgerückt. Das Innenministerium sprach vom grössten Einsatz gegen Clans in der Geschichte von Nordrhein-Westfalen.

Etwa 1300 Polizisten kontrollierten zeitgleich unter anderem in Dortmund, Essen, Duisburg, Recklinghausen, Bochum und Gelsenkirchen Shisha-Bars, Wettbüros, Cafés und Teestuben. Es handele sich um die grösste Razzia gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel