International

Die Passagiere stammten aus Singapur und Myanmar, heisst es. bild: via Twitter (@BombaJBPM)

14 Menschen sterben bei Busunglück in Malaysia

24.12.16, 05:44 24.12.16, 07:32

Bei einem schweren Busunglück in Malaysia sind am Samstag 14 Menschen ums Leben gekommen und 16 weitere verletzt worden. Der Bus auf dem Weg zur Hauptstadt Kuala Lumpur kam bei nasser Fahrbahn von der Strasse ab, überschlug sich und landete in einem tiefen Graben. 

Zunächst war noch von 13 Opfern die Rede. quelle: Twitter

Wie der Vize-Chef von Feuerwehr und Rettungskräften, Mohammad Yusof Mohammad Gunnos, sagte, stammten die Passagiere im Bus aus Singapur und Myanmar. Die Verletzten wurden in einem Spital des Bezirks Muar im südlichen Bundesstaat Johor behandelt.

«Diese vorweihnachtliche Tragödie ist bislang der schrecklichste Unfall im Bundesstaat Johor im Jahr 2016», sagte Gunnos. Tödliche Verkehrsunfälle kommen in Malaysia häufig vor, besonders rund um Festtage, wenn Menschen in ihre Heimatstädte reisen. (sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Obdachloser trinkt und isst für über 500 Franken im Luxushotel – und haut dann ab

Zuerst trank er eine Flasche Dom-Pérignon-Champagner, verspeiste ein teures Rib-Eye-Steak und gönnte sich ein Shrimps-Cocktail. Der 52-jährige Michael P. wurde auf der englischen Kanal-Insel Jersey zuletzt gesehen, als er mit zwei Flaschen Wein auf sein Zimmer zusteuerte. 

Später stellte sich aber heraus, dass der Obdachlose das Luxushotel Old Court House in St.Aubin verlassen hatte, ohne die Rechnung zu begleichen. 

Beim Bschiss stellte sich der Mann zuerst ziemlich clever an. In der …

Artikel lesen