International

Wer ist Gottes schönstes Werk? Mexiko sucht die «Miss Katholikin»

In Mexiko wird die «Miss Katholikin» gesucht. Quelle: zvg

In dieser Schönheitswahl reicht dir gutes Aussehen alleine nicht. Du musst auch noch Gottes Barmherzigkeit widerspiegeln.

13.10.17, 19:02 14.10.17, 10:43

Vor Gott sind alle Menschen gleich, aber nicht vor der weltlichen Schönheitsjury der Erzdiözese Durango in Mexiko. Oder zumindest nicht gleich schön.

Die Christen veranstalten am 22. Oktober einen Schönheitswettbewerb. Gesucht wird die «Miss Katholikin». Oder wie sie sagen: «Senorita Juventud Catolica».

Alleine ihre Schönheit wird einer Senorita aber nicht zum Sieg reichen. Die Anforderungen der Katholiken an ihre Schönheitskönigin sind höher. Die Bewerberinnen, die zwischen 15 und 20 Jahre alt sein dürfen, sollen «ein Abbild der Barmherzigkeit und der Liebe Gottes, aber mit der Freude der Jugend sein», wie das Portal «El Siglo de Torreon» berichtet. Was auch immer das heissen soll.

Genauer wird der Veranstalter in seinem Facebook-Post, mit dem sie Kandidatinnen suchen. Die Bewerberinnen sollen schön und sympathisch sein, aber vor allem Christus lieben.

Weitere Voraussetzungen sind Grundkenntnisse des katholischen Glaubens und die Mitgliedschaft in einer kirchlichen Jugendgruppe. Diese muss die Kandidatur unterstützen.

Die Erzdiözese sucht Kandidatinnen auf Facebook

Den Wettbewerb hat sich das mexikanische Erzbistum anlässlich des Diözesanen Jahrs der Jugend einfallen lassen. Die Miss-Wahl steht unter dem Motto: «Denn das Schönste, was eine Frau hat, ist die Liebe zu Christus.»

Auf Facebook sorgt der Aufruf vor allem für Lacher. Einer schreibt, er lache sich tot («jajajajajajja muero de risa»). Ein Zweiter möchte in die Jury. Und ein Dritter versucht, seinen Freund Roberto zu überzeugen, mitzumachen («Roberto es tu momento amigo»).

Die Mexikaner lieben Schönheitswahlen. So führten auch einzelne Kirchgemeinden immer wieder Miss-Wahlen durch. 

Die Misswahl einer Kirchgemeinde

Für Erstaunen sorgte im Frühling der Fall einer Finalistin der Miss-Mexiko-Wahl 2016. Esmeralda Solis Gonzales entschied sich, ihr Leben als Model und Ernährungsberaterin an den Nagel zu hängen und einem Orden beizutreten. Seit März 2017 ist sie Novizin. Bereits während der Miss-Wahl habe sie mit diesem Gedanken gespielt.

Gegenüber lokalen Medien begründete sie: «Ich war sehr glücklich mit dem, was ich hatte, aber das ist nicht zu vergleichen mit dem Glück, mit dem Gott jetzt mein Herz erfüllt.» (fvo)

Wer nicht den Schönheitsidealen entspricht, wird gemobbt

59s

Wer nicht den Schönheitsidealen entspricht, wird gemobbt

Video: srf/SDA SRF

Miss USA 2017

Das könnte dich auch interessieren:

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • who cares? 14.10.2017 10:24
    Highlight Und wenn man älter als 20 ist, ist die Blütezeit als Frau schon wieder vorbei oder wie? :')
    Dann gehör ich mit 21 ja bereits zum alten Eisen...
    1 0 Melden
  • Dory..hä? 13.10.2017 22:37
    Highlight Jesses! 😱 Die Spinnen die Rö.. eh Mexikaner!
    1 0 Melden
  • äti 13.10.2017 19:26
    Highlight Hmm, wenn Katholik werden, dann in Mexiko.
    9 3 Melden

Sieg für Trump! Oberstes Gericht erlaubt Einreiseverbot aus 6 muslimischen Ländern

Die umstrittenen Einreiserestriktionen von US-Präsident Donald Trump können nun vollumfänglich in Kraft treten - allerdings nur vorläufig. Das Oberste Gericht der USA bestätigte am Montag die Gültigkeit der Verordnung, ohne eine Begründung zu nennen.

Die Entscheidung erging mit sieben gegen zwei Stimmen im Richterkollegium, wie der Supreme Court in Washington mitteilte. Allerdings gilt sie nur, bis untergeordnete Instanzen in derzeit laufenden Berufungsverfahren zu einer Entscheidung über die …

Artikel lesen