International

Rumäniens früherer König Michael stirbt 96-jährig in der Schweiz

05.12.17, 13:26

König Michael I. Bild: AP/Mediafax

Der ehemalige rumänische König Michael I. ist im Alter von 96 Jahren in seiner Residenz in Aubonne VD am Genfersee gestorben. Das teilte das Königshaus am Dienstag mit.

Michaels Familie hatte vergangenes Jahr bekanntgegeben, dass er Leukämie und eine andere Krebsart habe und sich aus dem öffentlichen Leben zurückziehe. Seine Pflichten übergab er an seine älteste Tochter, Prinzessin Margarita.

Michael I. wurde erstmals 1927 zum König gekrönt. Damals war er sechs Jahre alt und sein Vater König Carol II. hatte abgedankt. Seinen Titel behielt er bis 1930, als sein Vater den Thron wieder übernahm. Michael I. war dann wieder von 1940 bis 1947 König.

Im Jahr 1944, während des Zweiten Weltkriegs, setzte Michael die Regierung des Hitler-Verbündeten Ion Antonescu bei einem Putsch ab. Rumänien wechselte daraufhin im Krieg die Seiten zu den Alliierten.

Nach der kommunistischen Machtübernahme und der Abschaffung der Monarchie in Rumänien musste Michael 1947 abdanken. Er lebte seither im Exil.

Michael war der Ururenkel der britischen Königin Victoria und ein Cousin der heutigen britischen Queen Elizabeth. (sda/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Dortmund gegen Hertha nur mit unentschieden

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aussenministerium bestätigt: Julian Assange ist neu Staatsbürger von Ecuador

Es wurde seit mehreren Tagen vermutet, jetzt ist es klar: Julian Assange erhält einen ecuadorianischen Pass. Dies bestätigte Ecuadors Aussenministerium am Donnerstag in Quito. 

Der Australier Julian Assange lebt seit über fünf Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London. Er fürchtet eine Auslieferung an die USA. 

Assange bekommt damit jedoch keinen Diplomatenstatus. Eine entsprechende Bitte der Regierung Ecuadors lehnte das britische Aussenministerium ab. Mit einem …

Artikel lesen