International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Rumäniens früherer König Michael stirbt 96-jährig in der Schweiz

05.12.17, 13:26

König Michael I. Bild: AP/Mediafax

Der ehemalige rumänische König Michael I. ist im Alter von 96 Jahren in seiner Residenz in Aubonne VD am Genfersee gestorben. Das teilte das Königshaus am Dienstag mit.

Michaels Familie hatte vergangenes Jahr bekanntgegeben, dass er Leukämie und eine andere Krebsart habe und sich aus dem öffentlichen Leben zurückziehe. Seine Pflichten übergab er an seine älteste Tochter, Prinzessin Margarita.

Michael I. wurde erstmals 1927 zum König gekrönt. Damals war er sechs Jahre alt und sein Vater König Carol II. hatte abgedankt. Seinen Titel behielt er bis 1930, als sein Vater den Thron wieder übernahm. Michael I. war dann wieder von 1940 bis 1947 König.

Im Jahr 1944, während des Zweiten Weltkriegs, setzte Michael die Regierung des Hitler-Verbündeten Ion Antonescu bei einem Putsch ab. Rumänien wechselte daraufhin im Krieg die Seiten zu den Alliierten.

Nach der kommunistischen Machtübernahme und der Abschaffung der Monarchie in Rumänien musste Michael 1947 abdanken. Er lebte seither im Exil.

Michael war der Ururenkel der britischen Königin Victoria und ein Cousin der heutigen britischen Queen Elizabeth. (sda/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Chemiewaffenexperten in Duma eingetroffen – Westen befürchtet mögliche Manipulation

Zehn Tage nach einem mutmasslichen Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma ist dort am Dienstag nach Angaben syrischer Staatsmedien ein internationales Expertenteam der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) eingetroffen.

Eigentlich war der Besuch in der einstigen Rebellenhochburg Ost-Ghuta bei Damaskus für Mittwoch angekündigt. International wuchs die Sorge, dass bereits alle Spuren beseitigt seien. «Es ist sehr wahrscheinlich, dass Beweise und wesentliche Elemente …

Artikel lesen