International

Ein deutscher Fotograf will der AfD seine Bilder nicht geben – aus einem einfachen Grund

02.08.17, 16:19 02.08.17, 16:36

Der deutsche Berufsfotograf Alex Lauer erhielt eine Anfrage der AfD, ob sie seine Bilder verwenden dürfe. Seine Antwortmail an die umstrittene Partei teilte er über Twitter und diese geht im Netz gerade viral. 

Der Fotograf teilt der Partei «Alternative für Deutschland» schon zu Beginn mit, was er von ihr hält.

Werter (und damit sind wir bereits in Ihrer düsteren Gedankenwelt angekommen) Herr Mayer, werte Frau Storch

Weiter schreibt Axel Lauer, dass er es sehr gut verstehen könne, warum der Partei seine Bilder gefallen würden. Diese seien lebendig, bejahend, partizipativ und würden die abgelichteten Personen in ihrer Stärke und Anmut zeigen.

Jeder Mensch hat das Recht auf eine positive Darstellung seiner Selbst.

Fotostudio Lauer

Der Berliner Fotograf erörtert zum Schluss nochmals ganz genau, für wen er und sein Studio nicht arbeiten wollen und wer sich zukünftige Anfragen sparen kann. Im Tweet fordert er seine Berufskollegen auf, sich seiner Haltung anzuschliessen.

Weder meine Mitarbeiter noch meine Person sind gewillt uns vor den widerlichen & fauligen Karren der AfD spannen zu lassen. Wir arbeiten weder für Neonazis oder ewig Gestrige noch für Rassisten, Sexisten, Holocaustleugner, Schwulenhasser ... oder was sich sonst noch im Dunstkreis Ihres «alternativen» Kasperletheaters versammelt hat.

Für seinen Tweet erntet der Fotograf viel Zuspruch und sehr wahrscheinlich auch neue Aufträge von weltoffenen Kunden. (nfr)

AfD fordert Euro-Austritt und schärfere Asylpolitik

2m 38s

AfD fordert Euro-Austritt und schärfere Asylpolitik

Video: reuters

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Türkei greift Stellungen in Syrien an

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
48
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Therealmonti 03.08.2017 02:13
    Highlight Je doofer, desto Social Media.
    4 11 Melden
    • rodolofo 03.08.2017 08:13
      Highlight In Deinem Fall stimmt's wohl.
      10 4 Melden
  • chicadeltren 03.08.2017 00:10
    Highlight Ach, die Gutmenschen, die gerne anderen ihren Willen aufzwingen. Wie ich sie liebe!
    4 16 Melden
    • Anam.Cara 03.08.2017 07:16
      Highlight Chicadeltren, das musst du mir erklären. Wenn einer einen Auftrag ablehnt und für die Würde des Menschen einsteht, dann ist das für dich "anderen seinen Willen aufzwingen?"
      Ich hoffe für dich, dass es auch in deinem Umfeld immer noch erlaubt ist "nein" zu sagen.
      Sonst müssten wir den Gegenbegriff zu Gutmensch bemühen. Denn eine Gesellschaft, die Meinungsäusserung nicht mehr von "Willen aufzwingen" unterscheiden kann, wird definitiv von Schlechtmenschen kontrollirt...
      14 4 Melden
    • chicadeltren 03.08.2017 12:09
      Highlight Natürlich darf er das. Aber lustig wie er sich als Moralapostel der Toleranz aufspielt, dann an der Urne mit Sicherheit eine der am wenigsten toleranten Parteien wählen wird. #doublestandards
      1 8 Melden
  • banda69 02.08.2017 23:29
    Highlight Da hat die Hausagentur "Goal" von der SVP weniger Berührungsängste. Gleich und gleich gesellt sich gern.
    7 4 Melden
    • Moti_03 04.08.2017 10:39
      Highlight Was hat das mit einer Werbeagentur, respektive der svp zu tun?

      Und wesshalb soll das die hausagentur sein? Weil 2 mal Kampagnen durchgeführt wurden? Selten so ein Schwachsinn gelesen. Dein Kommentar, hauptsächlich die svp erwähnen, wie immer. Nur wieder mal nichts mit dem Thema zu tun....

      Was meinst du genau mit gleich und gleich?

      (Achtung wie du es formulierst, könntest dich strafbar machen).

      Du machst blosse Behauptung welche auf Annahmen beruhen. Wieder mal leider null Substanz. Wenn es so ist, wieso stellst du keinen Strafantrag?
      1 2 Melden
  • Anam.Cara 02.08.2017 21:48
    Highlight Tue gutes und sprich darüber.
    Ich finde es absolut legitim eine Abgrenzung mit politischem Hintergrund zu veröffentlichen. Immerhin beinhaltet diese Aktion auch ein gewisses Risiko.
    Andererseits bringt ihm die Absage vielleicht neue Aufträge von Kunden, die ihm lieber sind.

    Unabhängig von der Aussage finde ich:
    eine politische Aussage platzieren, ein Zeichen für die eigene Überzeugung setzen und gleichzeitig Werbung machen...?
    Irgendwie clever...

    Für meinen Geschmack etwas zu aggressiv formuliert, aber alles in allem eine schöne Aussage.
    44 19 Melden
    • α Virginis 03.08.2017 00:26
      Highlight Hi Cara. Ich denke, eben weil es ein Deutscher ist, reagiert er so "aggressiv". Deutsche haben da etwas Erfahrung mit ultrarechten Bewegungen, die sie niemals mehr wollen. Zumindest die Meisten.
      12 2 Melden
  • walsi 02.08.2017 20:48
    Highlight Ich frage mich ob das wirklich seine innere Haltung ist oder ob es einfach Kalkül ist in der Hoffnung mit der Veröffentlichung dieser E-Mail Aufträge zu generieren. Eine geschickte Form der Werbung.

    Andere hätten einfach geantwortet, dass man ihre Bilder nicht verwenden darf und daraus nicht so ein Brimborium gemacht.
    53 34 Melden
    • Domsh 03.08.2017 00:57
      Highlight Verstehe ich das richtig, dass du denkst seine innere Haltung ist diejenige der AfD aber er unterdrückt das um Werbung zu machen und mehr Aufträge zu erhalten von Leuten deren Haltung er ganz und gar nicht teilt?
      11 0 Melden
  • jjjj 02.08.2017 20:27
    Highlight ein wahrer Held*in hätte einfach abgesagt und nicht noch auf Twitter Eigenwerbung gemacht...
    narzisstische Kackscheisse... :)
    87 51 Melden
    • Fabio74 02.08.2017 21:15
      Highlight Finde ich nicht. Einer der dazu steht, nicht jedem in den A.. zu kriechen und sich für jeden Cent prostituiert.
      37 36 Melden
    • rodolofo 02.08.2017 21:16
      Highlight Aber er IST NICHT Du!
      17 27 Melden
    • Moti_03 04.08.2017 10:42
      Highlight Zum glück auch kein rodolfo, das ist das wichtigste :-)

      @fabio: hätte ja gar kein Geld bekommen... Fake news was du schreibst. Kommentar oben trifft es genau.

      Ein tägliches Geschäft, meinst du ist die erste Absage die die afd bekommt? Wohl kaum....
      1 0 Melden
    • rodolofo 04.08.2017 12:35
      Highlight @ Moti_03
      Ansichtssache. Ich bin jedenfalls froh, dass es mich gibt.
      3 1 Melden
  • Raembe 02.08.2017 18:09
    Highlight Jeder Mensch hat das Recht auf eine positive Darstellung seiner Selbst.

    Nur die AFD nicht, irgendwie ein Wiederspruch, oder nicht?

    Bin weder rechts noch Anhänger der AFD, aber das war mein erster Gedanke.
    106 140 Melden
    • Lars Widmer 02.08.2017 19:04
      Highlight Nun, leider ist die Afd eine Partei und nicht ein Mensch :-P
      93 34 Melden
    • MrXanyde 02.08.2017 19:16
      Highlight Die Afd, die viele Menschen in ein schlechtes Licht rückt, beleidigt, diffamiert sowie unterdrücken will soll das Recht haben, sich in ein positives Licht zu rücken? Nö...absolut kein Widerspruch! Afd etc. gehören auf die Müllkippe, obwohl die sogar noch zu Schade wäre.
      84 39 Melden
    • Vio Valla 02.08.2017 19:35
      Highlight war auchmein erster Gedanke :) Finde die Antwort aber sonst super verfasst.
      14 30 Melden
    • Raembe 02.08.2017 19:40
      Highlight @Lars: In der AFD sind auch Menschen😉

      @MrX: Wir sehen tagtäglich Fotos von Terroristen, Diktatoren und Konsorten.

      Worauf ich raus will, ist die unüberlegte Aussage des Fotografen. Man kann sowas nicht rausposaunen und dann doch differenzieren. Er will gleiche Rechte für Alle, spricht der AFD diese aber ab.
      42 42 Melden
    • Hochen 02.08.2017 20:57
      Highlight Nein er will nur nicht sein Werk von Ihnen benützt sehen und gibt dazu seine Beweggründe wieder!
      39 12 Melden
    • Fabio74 02.08.2017 21:17
      Highlight Eine Partei, bzw Mitglieder dieser Partei, die so viel Dreck über anderen ausschüttet, die jeden Anstand gegenüber Mitmenschenmit anderer Meinung verloren hat, erwartet nun Mitleid und Rücksicht?
      Finde ich sowas von verlogen und so was von heuchlerisch
      33 19 Melden
    • Raembe 02.08.2017 22:01
      Highlight Wo steht was von Mitleid und Rücksicht?

      Trotz Allem finde ich es schwach und unprofessionell eine abgelehnte Anfrage online zu stellen. Nur weil es eine Partei ist deren Gesinnung einem nicht passt. Arbeit und privat sollte sich nicht vermischen.
      20 19 Melden
    • Moti_03 04.08.2017 10:48
      Highlight @raembe ; absolut korrekt, bin mit dir überall einverstanden. Was ich auch krass finde, die afd hat vielleicht 3 volldeppen welche immer in den Medien sind, aber auch ganz viele anständige Menschen, hatte unfreiwillig in Berlin letztes Wochenende ein paar kennengelernt. Meine Freundin ist iranerin und sie wurde sehr respektvoll behandelt. Waren etwa 2h mit denen unterwegs und war sehr angenehm. Von Braun und solchen Sachen kann keine Rede sein. Aber Hauptsache 2% verganzen.
      1 2 Melden
  • derEchteElch 02.08.2017 17:53
    Highlight Und ich schreibe wieder das selbe wie vor ein paar Wochen;

    Unabhängig davon, ob die AfD jetzt gut oder schlecht oder der Teufel selbst ist;

    Leute, die solche Antworten verfassen >>UND<< diese auf Twitter teilen suchen nur nach Aufmerksamkeit. Das ist das selbe Verhalten, wie Autorennen jn der Innendtadt als Schwanzverlängerung zu benutzen und auf YouTube zu posten.

    Es ist ok einer Partei eine Abfuhr zu erteilen, auch in der Art, wie der Fotograf es tat.

    Damit aber zu prahlen? Als ob er sich selbst auf die Schultern klopfen würde.
    168 77 Melden
    • Cityslicker 02.08.2017 18:03
      Highlight Haltung zu zeigen bedeutet immer auch, sich zu exponieren (wie weit, sollte jeder für sich entscheiden). Immerhin heimst man damit typischerweise nicht nur Schulterklopfen ein, sondern macht sich auch angreifbar.
      89 22 Melden
    • Sonokowitsch 02.08.2017 18:05
      Highlight Der AfD die Bilder zu Verweigern ist das selbe wie illegale Autorennen?

      Mensch, denk doch mal nach bevor Du die Tasten bewegst.

      m(
      61 63 Melden
    • Ohniznachtisbett 02.08.2017 18:07
      Highlight Das nennt man schlicht und einfach Marketing. Und es gibt Online Portale (wir nennen diese nicht), die auf den Zug aufspringen und dem Herrn im redaktionellen Teil eine wunderbare Gratiswerbung hinhauen.
      51 22 Melden
    • Sauäschnörrli 02.08.2017 18:10
      Highlight Also darf man sie nur verfassen >>ODER<< auf Twitter teilen?

      Spass beiseite, Social Media ist immer ein schmaler Grat zwischen Selbstdarstellung und Solidarisierung. Ich denke in diesem Fall überwiegt der Wunsch nach Solidarisierung, da es ja ein Aufruf ist es ihm gleich zu tun.
      54 14 Melden
    • Damien 02.08.2017 18:24
      Highlight >Als ob er sich selbst auf die Schultern klopfen würde.

      Erinnert an gewisse Exponenten in watons Kommentarspalten, die sich selber als "informierte Leute im Land" bezeichnen und damit prahlen, während sie andere schlechtmachen.
      36 13 Melden
    • ujay 02.08.2017 19:14
      Highlight @Elch, aber Parteien wie die AfD duerfen ihre braune Suppe schon ueber ihre Medien verbreiten...das ist dann ganz OK. Das stinkt....
      36 17 Melden
    • Enzasa 03.08.2017 00:30
      Highlight Tue Gutes und sprich darüber
      5 2 Melden
    • derEchteElch 03.08.2017 07:34
      Highlight @Enzasa; wahre Helden prahlen nicht mit ihren Taten, das tun nur solche, die Anerkennung suchen.
      2 9 Melden
    • Enzasa 03.08.2017 18:42
      Highlight Leben wahre Helden von Luft und Liebe?
      1 1 Melden
    • derEchteElch 03.08.2017 22:09
      Highlight Leben wahre Helden etwa von Lob und Anerkennung in sozialen Netzwerken?
      1 2 Melden
    • Enzasa 04.08.2017 09:30
      Highlight Lob und Anerkennung in sozialen Netzwerken kommen einer Werbekampagne gleich
      2 1 Melden
    • derEchteElch 04.08.2017 11:26
      Highlight Das ist keine Antwort auf meine Gegenfrage. Aber ich sehe, du musst dir selbst eingestehen, dass man weder von Luft und Liebe noch von Anerkennung und Lob leben kann.

      Ich danke deiner Einsicht.
      1 2 Melden
    • Sauäschnörrli 04.08.2017 12:05
      Highlight @derEchteElch also ist es verwerflich mal ein gutes Gefühl zu haben weil man seiner Meinung nach das richtige getan hat, auch wenn man dafür auf etwas verzichtet, und dass mit seinen Mitmenschen zu teilen?
      1 0 Melden
  • rodolofo 02.08.2017 17:42
    Highlight Erst die Musiker und jetzt auch die Fotographen.
    Auch diese Berufsgruppe will also mit der AfD NICHTS zu tun haben!
    Am Ende wollen nicht mal Bauern Gülle liefern, weil die ihnen zu wertvoll erscheint, als dass sie sie der AfD überlassen wollten...
    64 37 Melden
  • α Virginis 02.08.2017 16:44
    Highlight Da kann ich nur sagen: sehr gute und intelligente Antwort auf die komplett dämliche Anfrage der AfD.

    Die Leute sind doch bescheuert, von vernünftigen Menschen solch einen Missbrauch ihrer Arbeit zu erwarten. Naja, zeigt wieder mal, wie weit diese Weltverschwörungstheoretiker (und zu diesen zähle ich auch die AfD und das ganze braune Umfeld) denken. Vielleicht merkt die "Allgemeinhet" so langsam, dass diese Patridioten es eigentlich mit Niemand wirklich gut meinen.
    132 83 Melden
    • α Virginis 02.08.2017 18:16
      Highlight Lustig, so viele Blitze hatte ich noch nie nach ca. 90 Minuten, nachdem der Kommentar aufgeschaltet wurde. Trotzdem, ich vermisse die Statements der Blitze-Klicker, wäre echt interessant, mal die andere Meinung zu lesen, wie auch immer...
      52 38 Melden
    • ujay 02.08.2017 19:23
      Highlight Hofnungsloses Unterfangen, von diesen Blitzern eine Meinung zu erwarten. Die koennen sich hoechstens mittels Guturallauten aeussern. Fehlende Bildung, und damit mangelhafte Artikulation in Kombination mit bescheidener Grammatik stehen einem schriftlichen Kommentar diametral gegenueber.
      44 24 Melden
    • lilie 02.08.2017 20:32
      Highlight Ich habe geblitzt, und zwar nicht, weil ich für die AfD bin, sondern weil ich den Kommentar reichlich undifferenziert finde.

      Die Anfrage der AfD ist nicht dämlich (woher kommt denn das?!), sondern normales Vorgehen unter anständigen Leuten.

      Was beweist, dass selbst bei der AfD ein Rest Anstand zu finden ist.

      Dazu müsste man aber die Hassbrille ausziehen und differenzieren können. Denn nein, nur weil man anerkennt, dass die AfD das korrekte Vorgehen gewählt hat, heisst das noch lange nicht, dass man mit ihnen auch nur in einem einzigen Punkt übereinstimmt!
      34 10 Melden
    • Amadeus 02.08.2017 23:40
      Highlight @α Virginis
      Ich habe ebenfalls geblitzt. Nicht weil ich die AfD gut finde oder die Aktion des Fotografen nicht unterstützen würde.

      Aber ich denke, man sollte sich auch als Kommentierende(r) differenziert äussern. Die AfD hat einfach eine Anfrage für Fotos gemacht und die wurde abgelehnt. Das ist weder bescheuert noch dämlich.

      @ujay
      Obwohl ich geblitzt habe, kann ich mich durchaus verständlich ausdrücken und mit meinem Bildungsstand bin ich ebenfalls zufrieden ;-).
      5 1 Melden
    • α Virginis 03.08.2017 00:18
      Highlight Aloha lilie. Vielen Dank für Deine Antwort.

      Dazu möchte ich Folgendes sagen: Dass die AfD bei einem Fotografen, der _eindeutig_ die Menschlich/Soziale Ausrichtung pflegt und überhaupt daran denkt, seine Bilder für ihre niederträchtige Propaganda zu missbrauchen, naja, DAS grenzt an totale Realitätsverweigerung. Zumindest IST es äusserst dämlich, sie hätten, als denkende Wesen, voraussehen müssen was so eine Anfrage für sie bedeutet.

      Sorry, aber ich bleibe dabei, der ganze braune Kuchen ist meiner Meinung nach irgendwie minderbemittelt, blind oder sonstwie nicht von dieser Welt.
      1 3 Melden
    • Enzasa 03.08.2017 00:33
      Highlight Ist der Fotograf nicht korrekt vorgegangen?
      3 3 Melden
    • Moti_03 04.08.2017 10:58
      Highlight @virgins; sie machen das gleiche, jeder hat seine Meinung und muss man akzeptieren. Ob man gleicher Meinung ist, ist was ganz anderes. Ihre Aussage mit braun, scheint mir sehr undifferenziert, siehe meine Erfahrung vom letzten Wochenende oben. Ich finde Leute welche nicht differenzieren auch minderbemittelt und nicht von dieser Welt. Da gehören sie genau auch so dazu wie die afd, sie machen genau das gleiche und merken es nicht einmal. Da frage ich zurück, realitätsverweigerung?
      1 1 Melden

Iran kündigt Vergeltung wegen weiterer US-Sanktionen an

Der Iran hat Vergeltung für die von US-Präsident Donald Trump angeordneten Sanktionen gegen weitere iranische Funktionäre und Einrichtungen angekündigt. Trump überschreite damit alle roten Linien im internationalen Umgang, erklärte das iranische Aussenministerium.

Der «Bruch des Völkerrechts» durch die USA werde «sicher durch eine ernste Reaktion der iranischen Republik beantwortet». Trump hatte am Freitag 14 Personen und Institutionen auf die US-Sanktionsliste gesetzt, darunter Sadegh …

Artikel lesen