International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this photo taken Nov. 6, 2015, Norwood Thomas, 93, holds up a photo of with Joyce Morris at his home in Virginia Beach, Va. During World War II, Morris lived in England and was Joyce Durrant, the girlfriend of Thomas, a D-Day paratrooper with the Army's 101st Airborne Division. Morris now lives in Australia. (Bill Tiernan/The Virginian-Pilot via AP)  MAGS OUT; MANDATORY CREDIT

Über all die Jahre bewahrte Norwood Thomas ein Schwarz-Weiss-Porträt seiner grossen Liebe auf.
Bild: AP/The Virginian-Pilot

Happy End: Weltkriegs-Veteran trifft seine grosse Liebe nach mehr als 70 Jahren wieder

Im Zweiten Weltkrieg verliebte sich US-Soldat Norwood Thomas in eine junge Britin. Danach verloren sich beide aus den Augen. Jetzt steht ein Happy End in Australien bevor.

21.01.16, 10:51


Ein Artikel von

Norwood Thomas kämpfte als Soldat der Vereinigten Staaten im Zweiten Weltkrieg. Er war 1944 in London stationiert und lernte dort seine Freundin kennen: Joyce Morris. Doch als der Krieg vorüber war, kehrte der Soldat in die Heimat zurück. Seine Freundin verlor er aus den Augen – mehr als 70 Jahre lang.

Im November dann fasste sich Joyce Morris, die mit 88 Jahren heute in Australien lebt, ein Herz. Sie bat ihren Sohn, die Liebe aus Zeiten des Krieges im Internet zu suchen. Der Sohn wurde schnell fündig – und so telefonierten beide Senioren vor wenigen Wochen erstmals via Skype. Sie sprachen auch darüber, dass sie sich gern wiedersehen würden. Wenn nur die Entfernung nicht wäre. Es liegen mehr als 10'000 Meilen zwischen den Wohnorten der beiden – und ein Flug ist teuer.

In this photo taken Nov. 6, 2015, Norwood Thomas, 93, talks with Joyce Morris via Skype from his home in Virginia Beach, Va. During World War II, Morris lived in England and was Joyce Durrant, the girlfriend of Thomas, a D-Day paratrooper with the Army's 101st Airborne Division. Morris now lives in Australia. (Bill Tiernan/The Virginian-Pilot via AP)  MAGS OUT; MANDATORY CREDIT

Wiedererwachte Liebe dank Skype.
Bild: AP/The Virginian-Pilot

Zu zweit am Valentinstag

Jetzt ist das Happy End nah. Weil die Story rasch öffentlich wurde, starteten Unterstützer eine Spendenkampagne – es kamen 7500 US-Dollar zusammen. Und die Fluglinie Air New Zealand zeigt sich grosszügig: Sie spendiert Thomas für den Betrag zwei Flugtickets für die Erste Klasse. Am 8. Februar will der verwitwete 93-Jährige abheben. Am Valentinstag, am 14. Februar, wird er in diesem Jahr bei seiner alten Freundin sein.

«Ich weiss noch nicht, wie meine Gefühle sein werden, wenn ich ihr gegenüber stehe», sagte Thomas dem «Virginian Pilot». Vergessen hatte er das Gesicht seiner Freundin nie. Über all die Jahre bewahrte er ein Schwarz-Weiss-Porträt von ihr auf.

Joyce Morris hat sich erst vor kurzem vor Augen geführt, wie ihr Liebhaber damals aussah. Sie liess sich ein Foto ausdrucken, das Thomas als jungen Soldaten zeigt und jüngst von US-Medien veröffentlicht wurde.

Joyce Morris hat das Foto über ihr Bett gehängt. Und sagt ihm jeden Tag «Guten Morgen».

sms/AP

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • laralee12 21.01.2016 12:40
    Highlight Wow.... Bin emotional geworden. Schöne Geschichte.
    9 0 Melden

Hohe Strafe im Krebs-Prozess – 5 Fragen zum Urteil gegen Monsanto

Es ist ein Urteil, das bahnbrechend sein könnte: Der Agrarchemie-Riese Monsanto muss einem Krebspatienten in den USA wegen verschwiegener Risiken seiner Unkrautvernichter Schadenersatz in dreistelliger Millionenhöhe zahlen. So hat es jedenfalls ein Geschworenengericht in Kalifornien angeordnet. Die Jury habe Monsanto klargemacht, dass die «Jahre der Täuschung» vorbei seien, sagte Klägeranwalt Brent Wisner nach der Urteilsverkündung.

Die Entscheidung wurde weltweit mit Spannung erwartet. Denn es …

Artikel lesen