International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Unheimlicher Fund: Polizei entdeckt in Österreich zweiten Koffer mit Leichenteilen 

04.01.16, 11:36 04.01.16, 11:47

Bild: APA

Einen Tag nach dem mysteriösen Fund eines Koffers mit Leichenteilen in Österreich ist dort ein weiterer Koffer mit menschlichen Überresten aufgetaucht. Ein Polizeihund habe das Gepäckstück am Montag in der Nähe des Traunsees entdeckt, teilte die Polizei mit.

Ganz in der Nähe waren Passanten am Sonntag auf den ersten Leichenkoffer aufmerksam geworden. Die darin enthaltenen sterblichen Überreste wurden inzwischen bei einer Obduktion in Salzburg einer etwa 70-jährigen Frau zugeordnet.

Die Leiche sei aber nicht vollständig gewesen. Daher habe die Autopsie keine Todesursache ergeben können, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Auch die Identität der Frau sei unklar. Weiteren Aufschluss erhoffen sich die Ermittler durch die Untersuchung der Leichenteile in dem zweiten Koffer.

Im Bild: Polizeidiensthund „Tarzan“, der am 3. Januar den zweiten Koffer mit Leichenteilen im Traunsee fand. 

(sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Experten berichten: Nordkorea beginnt mit Abbau von Atomtestgelände

Vor dem Gipfeltreffen mit den USA hat Nordkorea nach Angaben von US-Experten damit begonnen, sein Atomtestgelände abzubauen. Einige wichtige Einrichtungen an den Eingängen des weitläufigen Testgeländes Punggye-ri im Nordosten des Landes seien abgerissen worden.

Zudem seien Gleise zu den Tunneln beseitigt worden, berichteten die Experten der auf Nordkorea spezialisierten Nachrichtenseite «38 North» des US-Korea-Instituts. Bilder kommerzieller Satelliten «lieferten den ersten definitiven Beweis, …

Artikel lesen