International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Polizei hat den Stoff konfisziert, daraus werden nun doch keine Ecstasy-Tabletten. Bild: EPA/EFE / NATIONAL CUSTOMS SERVICE

Stoff für eine Milliarde Ecstasy-Tabletten entdeckt

10.02.17, 02:35 10.02.17, 12:36

Die niederländische Polizei hat bei der Untersuchung eines verdächtigen Lastwagengespanns in Rilland einen schweren Schlag gegen den Rauschgifthandel gelandet.

Im Lastwagen und Anhänger seien die Grundstoffe für über eine Milliarde Ecstasy-Tabletten entdeckt worden.



Der reine Materialwert der verschiedenen Stoffe betrage einige hunderttausend Euro, berichtete die Zeitung «De Telegraaf» am Donnerstagabend unter Berufung auf Polizeiquellen.

Die Polizei sei von Anwohnern auf den seit Tagen auf einem städtischen Parkplatz stehenden Lastwagen aufmerksam gemacht worden. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lars Herrmann 10.02.2017 09:34
    Highlight Eine Milliarde Pillen? also etwa 100Tonnen MDMA... bezweifle ich das die Grundstoffe dafür in einem Lastwagen sind....
    3 0 Melden

Hier sagt Robert De Niro, was er von Donald Trump hält (SPOILER: Nicht viel)

Schauspieler Robert de Niro hat bei den Theaterpreisen Tony Awards in New York US-Präsident Donald Trump übel beleidigt. De Niro kam auf die Bühne und sagte: «Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heissen: Weg mit Trump!, es heisst Fuck Trump!»

Dies geht aus Tweets mehrerer Anwesender im Raum hervor. Beim Fernsehsender CBS wurde der Ausschnitt am Sonntagabend nur ohne Ton übertragen. Seit Jahren werden Live-Sendungen im US-Fernsehen mit einigen Sekunden Zeitverzögerung …

Artikel lesen