International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dutzende Verletzte: Tornado reisst Zelt mit 350 Kindern auf Korsika um



Ein Mini-Tornado hat am Freitag in der korsischen Stadt Ajaccio ein Festzelt umgerissen und 23 Menschen verletzt. 350 Kinder in dem Zelt blieben wie durch ein Wunder unverletzt, wie die Rettungskräfte mitteilten.

Die heftigen Winde stürzten sogar einen Sattelschlepper um. Unter den 23 Verletzten – alles Erwachsene – sind zwei Schwerverletzte.

Amateuraufnahmen des Mini-Tornados:

Play Icon

Video: YouTube/Charles Monti

Teile der südfranzösischen Mittelmeerküste und Korsikas wurden am Freitag von schweren Unwettern getroffen. Das auf einem Platz in Ajaccio errichtete Festzelt wurde zerstört, als dort gerade vor 350 Kindern ein Schauspiel aufgeführt wurde. Nach Angaben des französischen Wetterdienstes gab es gleichzeitig einen kleinen Tornado, heftige Windböen und Hagel.

TV-Bericht über die Folgen:

Play Icon

Video: YouTube/bbtwister

Die Kinder wurden zunächst in einem nahegelegenen Spital und im Rathaus betreut. Wegen einer nahenden neuen Sturmfront wurde die Bevölkerung von Ajaccio und des Umlandes aufgerufen, ihre Häuser oder Arbeitsplätze zunächst nicht zu verlassen. (tat/sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet – China protestiert

Die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist in Kanada verhaftet worden. Sie müsse mit einer Auslieferung in die USA rechnen. Für Freitag sei eine Anhörung angesetzt, ob Meng Wanzhou gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt werden könne.

Dies teilte das kanadische Justizministerium am Mittwoch mit. Meng Wanzhou sei am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden, hiess es weiter. Einem Bericht der Zeitung «The Globe and Mail» zufolge wird ihr zur Last gelegt, gegen …

Artikel lesen
Link to Article