International

Neuseeland behält seine alte Flagge mit dem Union Jack

24.03.16, 08:57 24.03.16, 09:22

Die neue Flagge (links) wurde abgelehnt.
Bild: EPA/NEW ZEALAND GOVERNMENT

Neuseelands Stimmberechtigte haben in einer Abstimmung eine neue Flagge für ihr Land abgelehnt. In der schriftlichen Abstimmung stimmten 56,6 Prozent gegen das neue Design mit einem Silberfarn, 43,2 Prozent dafür.

Damit bleibt die alte Flagge mit dem britischen Union Jack in der Ecke erhalten. Regierungschef John Key hatte sich für den Wechsel eingesetzt, unter anderem, um die häufige Verwechslung mit der australischen Fahne zu beenden, wie er sagte. Auch die Australier haben den Union Jack ihrer früheren britischen Kolonialherren auf ihrer Flagge, der Unterschied liegt nur in der Anordnung der Sterne.

Zur Wahl stand eine neue Flagge, auf der ein weisser Silberfarn auf schwarz-blauem Hintergrund sowie vier rote Sterne als Symbol für das Kreuz des Südens zu sehen waren. Diese Variante hatten Wähler im Dezember aus zahlreichen Vorschlägen ausgesucht.

(sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fuegy 24.03.2016 10:39
    Highlight Find ich gut! In einer Zeit, in welcher die Welt zusammenstehen muss, zeigen sich die Neuseeländer weitsichtiger als die Europäer wo anstatt Einigkeit noch mehr Abspaltung (Andorra, Kosovo u.s.w.) zelebriert wird.
    Ja, UK war eine Kolonialmacht und hat viel verbrochen in dieser Zeit. Aber es entstanden auch viele gute Dinge daraus! Man kann nun den Briten vergangenes vorwerfen oder sich für die Neuseeländische Identität freuen...
    15 3 Melden
  • Luca Brasi 24.03.2016 10:28
    Highlight Tja, viel Lärm (und Kosten) um nichts. Die Neuseeländer (zumindest 56% von ihnen) wollen gar keine neue Flagge und ihre historische Verbindung mit dem Vereinigten Königreich zum Ausdruck bringen.
    11 2 Melden
  • Gigi,Gigi 24.03.2016 09:46
    Highlight Schade, die neue wäre tatsächlich eigenständiger als diese "Wir sind eine ehemalige Kolonie Grossbritanniens Flagge".
    16 24 Melden
    • Baba 24.03.2016 10:29
      Highlight Mit dem Farn wäre sie halt wirklich absolut unverwechselbar geworden - aber die Kiwis haben sich anders entschieden und schliesslich ist's ihre Flagge 😊
      17 1 Melden

Bis 8 Stunden vor der Glotze! Donald Trump, der Fern-Seher

Vier Stunden täglich verbringt der US-Präsident vor der Glotze, manchmal auch acht. Daraus leitet Trump seine Politik ab. In einer opulenten Recherche versuchte die «New York Times», sich dem Geheimnis seiner Macht zu nähern.

Fast ein Jahr ist Donald Trump nun Präsident. Wenig ist ihm seither gelungen. Doch hat er das Amt stärker verändert als jeder seiner Vorgänger. Sein Stil bleibt der verbale Affront gegen den politischen Gegner, aber auch gegen die Parteigänger im eigenen Lager. Trotzdem ist der Rückhalt, den er zu Beginn seiner Amtszeit im Repräsentantenhaus und im Senat besass, nicht geschrumpft. Selbst Entscheidungen wie die zur Verlegung der amerikanischen Botschaft nach …

Artikel lesen