Interview

Bild: Jens Oellermann

Die erste Frau im Hut-Interview

«Hallo, ich bin Wallis Bird – eine irische Sängerin mit gewaltigen Brüsten»

06.08.14, 15:02 26.08.14, 08:43

Willkommen zur neuen Interview-Hut-Runde. Dieses Mal feiern wir nicht nur eine, sondern gleich zwei Premieren: Zum einen beantwortet zum ersten Mal in der noch jungen Interview-Hut-Geschichte eine Dame unsere Fragen, zum anderen stellt die heutige Interview-Partnerin auch gleich ihr neues Musikvideo auf watson vor. Beginnen wir mit dem Clip.

Singer- und Songwriterin Wallis Bird mit ihrem neuen Song «Daze», Ladies and Gents:

video: youtube/karakter

Am besten hören Sie sich den Song gleich nochmals an, während Sie sich das Interview durchlesen. Oder einen der noch folgenden Songs. Es werden weitere Stücke in diesem Interview auftauchen – ist ja schliesslich ein Musikinterview.

Das Hut-Interview-Prinzip kurz erklärt

Im Interview-Hut stecken Zettel mit interessanten, lustigen, weniger lustigen und vielen sinnbefreiten Fragen zum Thema Musik, Tierwelt und Abgründe der Menschheit. Bei jedem Interview mit Musikern ziehen wir zehn solcher Zettelchen, die per E-Mail beantwortet werden. Meistens kommen lustige Sachen dabei heraus. So wie beim Papst und Abstinenzler.

Hallo! Könntest du dich als Erstes bitte vorstellen: Wer du bist, was du machst und wieso man dich kennen sollte?
Hallo, ich bin Wallis Bird, eine irische Sängerin, die in Berlin lebt. Ich habe vier Alben geschrieben und gewaltige Brüste.

Welchen deiner Songs würdest du jemandem zeigen, der wissen will, was du für Musik machst?
Vermutlich «I'm so tired of that line» – da ich meine Songs nicht wirklich einem Stil zuordnen kann, ist dieser am repräsentativsten. Er vereint vieles von meinen anderen Liedern.

Wallis Bird – «I'm So Tired Of That Line» (Acoustic)

video: youtube/waf asbl

Welches Lied von einem anderen Künstler wünschst du, selbst geschrieben zu haben?
«The Meaning Of The Ritual» von Villagers. Dieses Lied hat mich tief in der Seele berührt.

Villagers – «The Meaning Of The Ritual»

video: YouTube/villagerstv

«Tüte Gras, Kiste Bier, Freunde und ab in die Natur!»

Wie stehst du zu Groupies? Cool?
Eigentlich schon – aber: Es hängt natürlich sehr von den Personen selbst ab. Ich habe schon Freundschaften fürs Leben geschlossen mit Menschen, die eigentlich «nur» als Gäste an meine Konzerte gekommen sind und mich danach angequatscht haben. Aber dann gibt es da noch die total überdrehten Groupies, die einfach allen Angst machen. Diese überglücklichen, nervigen Groupies. Abgesehen von dieser Spezies habe ich sehr nette, normale und liebe Groupies.

Wir schenken dir 100 Franken und eine Stunde ohne Verpflichtungen. Was machst du?
Eine Tüte Gras und eine Kiste Bier besorgen, meine Freunde anrufen und ab in die Natur.

Wallis Bird, Architektin ihrer Welt. Bild: Jens Oellermann

Erzähl uns von deinem grössten Versäumnis.
Ich möchte mich nicht länger mit diesen negativen Dingen beschäftigen und aufhalten.

Welche Band wird deiner Meinung nach unterschätzt und warum?  St. Vincent. Langsam aber sicher erobert sie allerdings die Welt. Daher ist das schon okay.

St. Vincent – «Digital Witness»

video: youtube/stvincentvevo

Welches ist das lustigste YouTube-Video, das du kennst?
Dieser Clip ist nicht nur lustig, sondern auch informativ!

Per Zufall passt sogar die nächste Frage zu diesem Clip ... video: youtube/funnyordie

Wem schreibst du betrunken Nachrichten?
Ganz alten Freunden, bei denen ich mich schon seit Jahren nicht mehr gemeldet habe. Sie lieben meine kryptischen Nachrichten, in denen ich mit Zahlen buchstabiere.

«Dinge, die nur ich weiss? Meine unausgesprochenen Hirnfürze.»

Warum bist du nicht Schauspielerin geworden?
Wegen dem Satz «Verhalte dich ganz natürlich».

«Ganz natürlich» – das sieht bei Wallis Bird in etwa so aus. Bild: Jens Oellermann

Was weisst du, was andere nicht wissen?
Meine unausgesprochenen Hirnfürze. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass wir alle tief in uns drin auf derselben Wellenlänge sind – ganz ohne miteinander kommunizieren zu müssen.

Wo war der komischste Ort, an dem du mal aufgewacht bist?
Unter der Bühne, praktisch in einer Lautsprecherbox.

Was spricht für dich?
Jeder Tag ist ein neuer und anders als der gestrige für mich. Ich fürchte keine Spontanität.

Wallis Bird live

Im Oktober ist die Singer/Songwriterin in Europa auf Tour. Auch die Schweiz wird mit drei Konzerten besucht. An folgenden Daten steht sie in der Schweiz auf der Bühne:

22.10. in Luzern in der Schüür
23.10. in Bern im ISC
24.10. in Chur im Selig

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cosplayerin Silja: «Ich inszeniere mich nur als starke oder Badass-Frau»

«Cosplayer sind hoffnungslose Träumer, die keine Freunde haben und sich darum in ihre Fantasiewelt flüchten» –  so das Vorurteil. Die Realität sieht anders aus.

An der Wand gegenüber dem Eingang lagern Rüstungsteile so gross, dass der Blick einen Moment fasziniert darauf haften bleibt. Daneben stehen ein Kleiderständer, ein Holzschrank und ein einfaches Regal, vollgestopft mit Sprühklebern, Styroporkugeln, Farbflaschen und Stoffbündeln. Diverse Schubladen und Kisten enthalten Kleinteile, bei denen man nur erahnen kann, wofür sie gut sind. Die einzigen zwei Fenster sind mit unzähligen vollgestopften Kisten verbarrikadiert. Ein Schlaraffenland …

Artikel lesen