Islamischer Staat (IS)

Video aufgetaucht

IS droht USA mit Widerstand im Irak

17.09.14, 12:36

In einem neuen Video droht die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) den USA unverhohlen mit Widerstand im Irak. Der seit Dienstag im Internet verbreitete Film trägt den Titel «Flammen des Krieges». Er zeigt Bilder von Dschihadisten, die Panzer beschiessen und zerstören.

Zu sehen sind zudem US-Soldaten, unter anderem wie sie einen Verwundeten wegtragen. Auch US-Präsident Barack Obama wird eingeblendet. Er sagt in einem Ausschnitt, US-Kampftruppen würden nicht in den Irak zurückkehren.

Der 52 Sekunden lange Film endet mit der Einblendung «Der Kampf hat erst begonnen». Das Video wird als «Trailer» bezeichnet - mit solchen Kurzfilmen wird normalerweise Werbung für neue Kinofilme gemacht. (aeg/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Satellitenbilder zeigen die Kriegsverbrechen der Anti-«IS»-Kämpfer

Sie foltern mutmassliche «IS»-Anhänger, löschen ganze Dörfer aus: Beim Vormarsch im Nordirak machen sich Iraks Armee und ihre Verbündeten schuldig. Für den Kampf gegen die Dschihadisten verheisst das nichts Gutes.

Der Junge liegt im Sand, kann seine Beine nicht bewegen. Ein Soldat schleift den wehrlosen Jugendlichen über den Boden und legt ihn vor einem Panzer ab. Dann feuern die Kämpfer mit ihren Gewehren auf den Jungen, bevor ihn der Panzer überrollt.

Einer der Soldaten hat diese Szene mit seinem Handy festgehalten, das Video kursiert seit vergangener Woche im Internet. Der Vorfall gilt seither als jüngster Hinweis für Kriegsverbrechen der irakischen Armee und ihrer Verbündeten beim …

Artikel lesen