Islamischer Staat (IS)

IS-Vormarsch

Kurden erobern Mossul-Staudamm von IS-Terrormiliz zurück

17.08.14, 20:11 19.08.14, 13:12

Kurdische Peschmerga-Soldaten haben am Sonntag den Mossul-Staudamm im Nordirak von Kämpfern der sunnitischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückerobert. Das meldeten irakische Nachrichtenseiten am Sonntagabend.

Sie beriefen sich auf einen kurdischen Offizier sowie zwei Vertreter politischer Parteien, nachdem die kurdischen Kämpfer im Laufe des Tages mit Unterstützung der US-Luftwaffe vorgerückt waren.

Die kurdischen Truppen hätten «80 Prozent des Dammes» unter Kontrolle und der IS-Miliz «grosse Verluste» beigebracht, zitierte das kurdische Nachrichtenportal Rudaw einen Politiker. Nach Angaben der Medien gehen die Kämpfe weiter. (sda/afp/dpa/reu)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schockierende Preisliste

So viel kostet ein 9-jähriges Mädchen auf dem Sklavenmarkt der Terrormiliz IS

Der Islamische Staat macht kein Geheimnis daraus, welches Schicksal er den jesidischen und christlichen Frauen zugedacht hat, die in seine Gewalt geraten: Entweder bekehren sie sich zum Islam und enden dann allenfalls als Braut eines IS-Kämpfers, oder sie werden als Sexsklavin benutzt und verkauft. 

Je jünger eine Frau ist, desto höher ist der Preis, der für sie verlangt wird. Das zeigt ein internes Dokument des IS, das die irakische Website Iraqinews.com nun …

Artikel lesen