Islamischer Staat (IS)

US-Abgeordnetenhaus gibt Erlaubnis

Obama kann Ausbildung moderater syrischer Rebellen angehen

18.09.14, 01:17

Das US-Repräsentantenhaus hat den Streitkräften genehmigt, moderate Rebellen in Syrien für den Kampf gegen den IS auszubilden und auszurüsten. Die Kongresskammer folgte damit am Mittwoch der Bitte von Präsident Barack Obama, dem Militär diese Massnahme zu gestatten.

Die Erlaubnis gilt zunächst bis Mitte Dezember. 273 Abgeordnete stimmten dafür, 156 waren dagegen. Viele oppositionelle Republikaner unterstützten mit ihrer Stimme die Strategie des Präsidenten. Bei Obamas Demokraten gab es dagegen viele Gegner. Als nächstes muss das Gesetz den Senat passieren. Das gilt als wahrscheinlich. (trs/sda/dpa/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

IS-Vormarsch

27 Tote bei Gefechten um nordsyrische Stadt Kobane in der Nacht

Kurdische Kämpfer haben sich in Nordsyrien in der Nacht zum Sonntag erneut schwere Gefechte mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geliefert. Bei Kämpfen südöstlich der belagerten Kurden-Enklave Kobane seien insgesamt 27 Menschen getötet worden, teilte die oppositionelle sogenannte syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Demnach starben elf Kämpfer auf Seiten der kurdischen Volksschutzeinheiten und 16 auf Seiten der sunnitischen Fanatiker vom IS. Kampfflugzeuge der USA und ihre …

Artikel lesen