Italien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Crash auf der Autobahn

Drei Angehörige des Papstes bei Unfall in Argentinien gestorben

19.08.14, 17:33 19.08.14, 17:46

Die Ehefrau eines Neffen von Papst Franziskus und deren beide Kinder kamen bei einem tragischen Autounfall in Argentinien ums Leben. bild: youtube/Worldbreakingnewschannel

Drei Angehörige von Papst Franziskus sind bei einem Verkehrsunfall gestorben. Die Ehefrau eines Neffen des Papstes und die beiden acht Monate und zwei Jahre alten Kinder des Paares verunglückten auf einer Autobahn in Argentinien.

Der 35-jährige Emanuel Horacio Bergoglio, Sohn eines verstorbenen Bruders des Papstes, wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wie eine Polizistin der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn Córdoba-Rosario, wie die Nachrichtenagentur Télam berichtete.

Das Auto Bergoglios stiess gegen einen mit Mais beladenen Lastwagen, der in derselben Richtung unterwegs war. Nach Zeugenaussagen fuhr der Lastwagen aus einer Tankstelle auf die Autobahn. Die Unfallursache war zunächst unklar, die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Vatikan-Sprecher Federico Lombardi erklärte, Papst Franziskus sei über den «tragischen Unfall» seiner Angehörigen informiert worden und sei «tief getroffen». «Er bittet alle, die an seinem Schmerz teilhaben, sich ihm im Gebet anzuschliessen», sagte Lombardi laut einer vom Vatikan verbreiteten Erklärung. (rar/sda/dpa/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gib's zu, du willst es doch auch: Die besten Italo-Songs EVER

Guilty pleasure nennt man sowas auf Englisch – etwas, für das man sich *fast* ein wenig schämt, ... einem aber trotzdem grosse Freude bereitet. Zuuuuuum Beispiel italienisches Songwriting! Es ist nun mal ein Fakt: Jeder, der auch nur ein Promille italienisches Blut hat, kommt nicht drum rum, von einer canzone mit viel passione peinlich berührt zu sein. Und den meisten anderen von euch geht es ebenso. Der Grund? Vielleicht, weil – Kitsch hin oder her – etliche Italo-Hits nun mal …

Artikel lesen