Italien

Kuriose Namen

Präsidentenwahl in Italien: Fünf Stimmen für Totti

30.01.15, 15:05 30.01.15, 15:51

Modeunternehmer, Fussballstars und TV-Sternchen: Bei der Präsidentenwahl in Italien sind in den ersten Wahlgängen kuriose Namen ans Licht gekommen. So bekam die 38-jährige Fussballlegende Francesco Totti fünf Stimmen - die waren jedoch ungültig, weil der Kapitän vom AS Rom die nötige Altersgrenze von 50 noch nicht erreicht hat. Der Modeunternehmer Santo Versace, Bruder von Gianni Versace, kam am Freitag auf sechs Stimmen.

Auch die TV-Moderatorin Barbara D'Urso und der Präsident des nationalen Olympischen Komitees, Giovanni Malagò, hatten jeweils einen Fan unter den Wählern. Sogar der Staatsanwalt im spektakulären Mordprozess gegen die US-Austauschstudentin Amanda Knox («Engel mit den Eisaugen»), Giuliano Mignini, bekam eine Stimme.

Der italienische Präsident wird von Vertretern des Senats, des Abgeordnetenhauses und den Regionen gewählt. Ministerpräsident Matteo Renzi hofft, dass am Samstag der Kandidat seiner Partei PD, Sergio Mattarella, die Mehrheit bekommt. Die ersten Wahlgänge brachten kein Ergebnis. (whr/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dein Traum wird wahr – in Sizilien werden Häuser für 1 Euro verscherbelt

Für einen Euro wird mitten in Sizilien der Traum vom Ferienhaus in Italien wahr. Doch kann so ein unschlagbares Angebot eine Stadt retten?

In Gangi kostet ein Haus fast so viel wie ein Espresso. Egidia de Benedictis glaubte ihren Augen nicht, als sie das las. «Wie kann das sein? Das müssen wir uns ansehen!», habe sie zu ihrem Mann gesagt. Und so reiste das Paar aus Belgien in den kleinen sizilianischen Ort zwischen Catania und Palermo, in dem es sie wirklich gibt: Häuser für einen Euro.

In Gangi …

Artikel lesen