Italien

Chaotische Zustände

Schwere Unwetter legten Rom lahm

15.06.14, 22:21

Schwere Unwetter haben am Sonntag in Nord- und Mittelitalien gewütet. Heftige Niederschläge sorgten für chaotische Zustände in Rom. Die grosse Stadtumfahrung GRA kam teilweise zum Erliegen. Stundenlang mussten die Autofahrer bei Regen ausharren. Zu Problemen kam es auch im Raum von Parma. Die Feuerwehr musste wiederholt wegen Überschwemmungen ausrücken.

Nach heftigen Gewittern gab es Verzögerungen auf der Bahnlinie in der Emilia Romagna, berichteten italienische Medien. Der italienische Landwirtschaftsverband Coldiretti klagte über beträchtliche Schäden für die Felder. Vor allem Obstbäume seien wegen Wind und Hagels stark beschädigt worden. Mit weiteren Unwettern ist laut Meteorologen bis Donnerstag zu rechnen. (sda/apa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dein Traum wird wahr – in Sizilien werden Häuser für 1 Euro verscherbelt

Für einen Euro wird mitten in Sizilien der Traum vom Ferienhaus in Italien wahr. Doch kann so ein unschlagbares Angebot eine Stadt retten?

In Gangi kostet ein Haus fast so viel wie ein Espresso. Egidia de Benedictis glaubte ihren Augen nicht, als sie das las. «Wie kann das sein? Das müssen wir uns ansehen!», habe sie zu ihrem Mann gesagt. Und so reiste das Paar aus Belgien in den kleinen sizilianischen Ort zwischen Catania und Palermo, in dem es sie wirklich gibt: Häuser für einen Euro.

In Gangi …

Artikel lesen