Justiz

Schmuggel

Zöllner vereiteln Bargeldschmuggel

28.03.14, 15:36
Geld, Euro, Schmuggel, Geldwäsche, Korruption

Bild: shutterstock

Am Grenzübergang zwischen Thayngen SH und Bietingen D sind in den vergangenen Tagen bei zwei Schmuggelversuchen insgesamt über 200'000 Euro von Zöllnern entdeckt worden. Gebüsst wurden ein älteres deutsches Ehepaar sowie ein Skandinavier.

Ein 81-jähriger Mann und seine Ehefrau führten insgesamt vier Barschecks einer Schweizer Bank mit sich. Sie liessen sich so ihre gesamten Einlagen von über 150'000 Euro auszahlen. Am Zoll verschwiegen sie dies jedoch. Dennoch fanden die Zöllner die Schecks.

Einem 44-jährigen Skandinavier, der gemäss Mitteilung «mit auffallend wenig Gepäck unterwegs war», drohten die Zöllner mit dem Einsatz eines Geldspürhundes. Daraufhin gestand der Mann, im Hohlraum der Rücksitzlehne seines Autos 50'000 Euro versteckt zu haben. (tvr/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neueste Zahlen schockieren: So brutal gehen Schweizer Eltern vor

In der Schweiz werden unerwartet viele Kinder von ihren Eltern körperlich gezüchtigt. Betroffen sind vor allem solche aus prekären Verhältnissen und Familien mit Migrationshintergrund. Das zeigt eine neue Studie.

Unsere Grossmütter und Grossväter erinnern sich noch gut an die Zeiten, als Kinder nichts zu melden hatten. Weder in der Schule noch zu Hause. Als Mädchen im kinderreichen Familienhaushalt mitarbeiten und Buben jeden Tag im Stall aushelfen mussten. Beim leisesten Widerstand bekamen die Töchter und Söhne den Zorn des Vaters zu spüren. Manchmal auch grundlos. Dann setzte es eine saftige Ohrfeige. Oder er drosch mit dem Ledergürtel auf die nackten Hintern seiner Kinder ein.

Diese Zeiten sind längst …

Artikel lesen