Katze
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Abenteuer einer ganz besonderen Katze 

18.12.15, 13:35 19.12.15, 17:31


Honey Bee (auf deutsch: Honigbiene) ist eine erstaunliche Katze: Das blinde Fellknäuel liebt es, mit ihren Menschen wandern zu gehen. Sie wurde von der Tierschutzorganisation Animals Fiji gerettet und lebt nun mit ihren zwei Menschen und vier anderen Katzen in ihrem neuen Zuhause in Seattle. Wenn ihre Menschen wandern gehen, ist Honey Bee immer gerne dabei. Nach den tollen Fotos gibt es auch ein Video, welches du am Ende des Texts findest. 

Viele Hundeliebhaber geniessen es, dass man auf Wanderung gehen kann. Mit Honey Bee kann man das auch!

bild: facebook/blindcathoneybee

Das Wandern geht natürlich ein wenig langsamer mit Honey Bee. Logisch, sie hat so viele Geräusche und Düfte zu entdecken

bild: facebook/blindcathoneybee

Natürlich braucht sie wie wir ab und zu eine Pause

bild: facebook/blindcathoneybee

Und wenn sie müde ist, wird sie auf den Schultern getragen. Doch sie geniesst die Natur auch sichtlich von oben

bild: facebook/blindcathoneybee

Honey Bee liebt es, dem rauschenden Wasser zuzuhören 

bild: facebook/blindcathoneybee

Das starke Mädchen bezwingt jeden Berg

bild: facebook/blindcathoneybee

Frisches Wasser vom Seeufer

bild: facebook/blindcathoneybee

Einfach mal die Natur auf sich wirken lassen

bild: facebook/blindcathoneybee

«Honey Bee hört zum ersten Mal Enten. Sie ist so begeistert. Sie hört dem Quaken zu, als wäre es das interessanteste Geräusch der Welt»

bild: facebook/blindcathoneybee

Sonne tanken ...

bild: facebook/blindcathoneybee

... und den Wind spüren 

bild: facebook/blindcathoneybee

Einfach das Leben geniessen!

Bild: facebook/blindcathoneybee

Die Abenteuer der Honigbiene im Video

YouTube/Honey Bee: Blind Cat from Fiji

(syl, via boredpanda)

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erbrechen bei Katzen – Ursachen und Gegenmassnahmen

Auch wenn ein ekliges Häuflein auf dem Teppich für den Katzenbesitzer öfter mal ein Ärgernis darstellen kann, ist es nicht zwingend auch ein Grund zur Panik.

Der häufigste Grund für das Erbrechen einer Katze ist das Hochwürgen von Fremdkörpern. Denn Erbrechen gehört mit Husten und Niesen zu den Schutzreaktionen, mit denen sich der Organismus gegen Schadstoffe oder Krankheitserreger wehrt. Bis auf wenige Ausnahmen sollte dieser Schutzreflex daher nicht medikamentös unterdrückt werden.

Bei …

Artikel lesen