Kommentar
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ich (links) mit meinen Freundinnen am Zürich Openair. bild: instagram/desilein90

Was habt ihr denn alle? Ich fand das Zürich Openair toll!

Wie jedes Jahr ergiesst sich nach dem Zürich Openair Spott und Häme über den Grossanlass. Ich war das erste Mal da – und fand's super!

29.08.16, 16:27 30.08.16, 11:29

Das Zürich Openair ist zu Ende und wieder einmal hagelt es Kritik:

Von mieser Organisation bis zu fehlenden Getränkeständen auf dem Zeltplatz – die Besucher des ZOA finden jedes Jahr so viele Gründe, sich zu beschweren, dass ich mich frage: «Waren wir am selben Openair?». Denn ich fand es toll. Und zwar deshalb:

Das Essen! Die grosse Auswahl hat mich zum glücklichsten Menschen der Welt gemacht! 🙌🏾

Hot Dogs so gross wie dein Kopf! mmmh ...

bild: instagram/ zurihaethunger

Pizzaaaaa! 👅

bild: instagram/ lisa_zerty

Kenianisch, indisch, amerikanisch – das ZOA ist schon fast ein Food-Festival!

bild: instagram/ zurihaethunger

Langes Anstehen gibt's hier nicht!🚶🏾🚶🏾🚶🏾🚶🏾🚶🏾

Freie Bahn zum Gin! Keine Spur von endlosen Schlangen am ZOA.

bild: instagram/ awkward_issa

Cashless bezahlen – ich will nie mehr etwas anderes! (Obwohl ich jetzt pleite bin.)

Die Gelben sind für 18+ und die pinken bedeuten Langeweile. Ah nein, die konnten ja Bier trinken. 🤔

bild: Instagram/ coo_sa

Die Stimmung war so friedlich!✌️🏽

Bei dem guten Wetter war es kein Problem, am Boden zu sitzen – ausser dein Outfit hat's nicht zugelassen! 

bild: instagram/ weloveyouloveshop

Die verliebten Hipster-Paare haben nicht gefehlt! 💑

bild: instagram/ leacelestine

Harte Jungs, ganz verspielt. 🎈🎈🎈

bild: facebook/ ZÜRICH OPENAIR (official)

Die Aufteilung des Geländes

Die war so gut, dass ich dem tollen Typen vom ersten Tag immer wieder über den Weg lief. 😏

bild: instagram/ baeckstage.ch

Es war überall sauber, sogar auf den WC's! 🚽

Man konnte ungeniert auf jedes Klo gehen – und das ist bei uns Frauen selten.

bild: youtube.com/ Numberphile

Mit Uber war ich schneller zu Hause als von der Langstrasse

Diese netten Damen haben einem dann noch den genauen Weg gezeigt. Vielen Dank, ich hätte es ohne euch nicht geschafft!

Bild: Instagram/ uber_schweiz

Und nun, deine Bilder vom ZOA 2016:

Das könnte dich auch interessieren:

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
45
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kornhouse 30.08.2016 17:00
    Highlight Das ZOA ist ein Stadtfestival. Viele Leute gehen nachts nach Hause, nur deshalb kommt wohl schon nicht so der OpenAir groove auf. Wer einen 24h Halli-Galli Betrieb, inkl. kommatös betrunkenen Halbstarken, welche einem das Zelt verkotzen braucht, hat in der CH genügend Alternativen. Jetzt könnte man aber auch einfach das grandiose line-up, die friedliche Stimmung, das gute Wetter, die kulinarischen highlights und einen guten Drink geniessen. Wir habens jetzt mal so probiert und sind nicht schlecht damit gefahren. ;)Das darf dann auch mal was kosten, man könnte meinen Ihr seid alles arme Studis.
    6 0 Melden
  • darkmark 30.08.2016 14:06
    Highlight fands auch herrlich, war zwar nur samstags da, aber super stimmung, saubere klos, freier ginstand und hammer performances von booka shades und UNDERWORLD! <3 nachtzuschlag im ticket inbegriffen, tagespass für 74 stutz (da ich "schon" zum 3. mal da war hatte ich anspruch auf ein friends ticket mit 20% rabbatt, huere geile scheiss ey!) und forig extrazüge nach ZH HB, was zum teufel wollt ihr denn noch ihr verwöhnten bengel ihr!
    7 0 Melden
  • SilvanG 30.08.2016 08:08
    Highlight Da kann ich dir nur zustimmen.
    Das erste Festival mit sauberen WCs..!
    12 2 Melden
  • Steckenpferd 29.08.2016 23:13
    Highlight Ich kann Angelina nur zustimmen. War dieses Jahr das erste Mal und war positiv überrascht nach all der negativen Kritik die ich hörte. Kein anstehen, saubere WC's, gute Musik usw. Das einzig negativ waren das überforderte Barpersonal. Ansonsten top. Ich würde sofort wieder gehen.
    22 3 Melden
  • Luca Brasi 29.08.2016 22:57
    Highlight Das Wichtigste ist doch, daß es Frau Graf und ihren Freundinnen gefallen hat. :)
    33 4 Melden
  • HeavyB 29.08.2016 22:23
    Highlight negativ: 2h anstehen zum reinkommen, dadurch yokko verpasst, nicht alle eingänge offen, hälfte der drehtore gingen nicht, cashless nervt wenn man doch nicht schneller ist weil jeder zweite den bändel x-mal drauflegen muss, gelangweilte mitarbeiter

    positiv: super line up, chillige atmosphäre, viel platz, gutes (wenn auch sauteures) foodangebot, eintrittspreis ist fair
    12 0 Melden
  • Bluetooth 29.08.2016 22:12
    Highlight Verstehe das ZOA Bashing auch nicht. Typischer "Hatetrain". Leute beklagen sich plötzlich über Sachen, die sie sonst kaum stören.
    Der Hauptgrund aber für dieses Gespotte ist eigentlich klar und liegt im Namen: Zürich! Würde es "Rümlang Open Air" heissen, würde schon die Hälfte die Kritik ausfallen. Es geht wenig um die Qualität des Festivals an sich, viel mehr geht es um den vorurteilerischen Hass gegenüber Zürcher und Zürich. Zu viele Leute sind nicht am ZOA um Spass zu haben, sondern um über Züri zu spotten und ihre eigene Openair als besser darzustellen. Die besten Gäste sind die Romands.
    36 27 Melden
  • kamedron 29.08.2016 21:34
    Highlight Gutes Essen, genug zu trinken und ganz passable Musik. Ich glaube eher es liegt an der übersättigten Gesellschafft, dass man die Wertschätzung verliert. Gönd mal ab ey!
    66 1 Melden
    • Angelina Graf 30.08.2016 09:26
      Highlight Dich brauchen wir am nächsten ZOA! :-D
      Gönd mal ab!!
      7 1 Melden
  • Schmiegel 29.08.2016 21:10
    Highlight Es war wie immer super! Fast!! kein dumpfes Halligalli Publikum, die keinen Schimmer haben wie die nächste Band heisst und ein Line Up, welches einigermassen stimmig ist. Ein Open Air für Musikliebhaber statt für Eventgeile halt. Das Niveau der negativen Kommentarschreiber zeigt sich bereits an den Kommentaren selbst. (ich war nie da und finde einfach alles Scheisse ausser wo ich mal war aber jetz bin zu alt", ich wurde vor sechs Jahren mal an den Füssen nass" oder " ich als Berner finde imfall nur meine Region super" mimimimi...)
    56 8 Melden
    • Divina Commedia 30.08.2016 01:04
      Highlight 😂😂😂
      17 0 Melden
  • partypapst 29.08.2016 21:00
    Highlight ein herzloseses industriefestival. alles zu teuer. war freitag dort. zum glück hat massive attack mit tollem sound und spitzen lichtshow gepunktet.
    13 26 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.08.2016 20:55
    Highlight wenn ich es mit einem einzigen Wort beschreiben müsste wäre das Wort: lieblos
    29 19 Melden
  • Fonzie 29.08.2016 19:44
    Highlight Punkte 2, 4, 5 und 6 zeigen eher, dass kaum jemand da war.
    43 7 Melden
  • Big ol'joe 29.08.2016 19:04
    Highlight War bis jetzt alle 6 mal. Jedes Jahr super Line-Up. Mir gefällt es, dass nicht so viele Leute sind, hat man endlich mal Platz und kann trotzdem Nahe sein.
    Übrigens grosses Highlight: Underworld am Samstag. Und die Leute haben es gefeiert riesig.

    Andonsten wie immer: Preise schweizer Niveau, Design lieblos, Campen tut man da nicht (sollte man mittlerweile aber auch wissen). WC super sauber.

    Und hier die rummeckerer: ein Openair ist eng getimt. Hauptbühne fertig ging es im Zelt gleich weiter. Super! So konnte ich viele Bands erleben.

    Danke fürs letzte Openair im Sommer. Immer guter Abschluss.
    36 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 30.08.2016 12:25
      Highlight Meine Freunde & ich waren wohl die einzigen die campen waren & trotzdem in der Umgebung wohnen. Das Wetter spielte zum Glück mit. Da kann man Vollgas während dem Festival geben mit tanzen, evtl. auch trinken etc. Wenn man müde ist ab ins Zelt sich erholen. Morgens ab nach Hause, duschen & die Ruhe daheim geniessen & dann wieder zurück.
      1 0 Melden
  • ND_B 29.08.2016 18:47
    Highlight Ich war am zweiten Zürich-Openair. Damals brauchte man Jetons um zu bezahlen. Nach Ankunft konnte man erstmal 1.5h an der Bruthitze anstehen, bevor überhaupt die Möglichkeit bestand ein Getränk zu konsumieren. Das anschliessende anstehen fürs Bier ging dafür nicht lange. Kein Wunder. Die meisten standen noch für Jetons an.

    Am Abend hat der Jetonstand natürlich zeitig zugemacht, so dass wir etwa 100 Franken in Jetons übrig hatten als wir den Heimweg antraten.

    Stimmung war mässig bis schlecht. Auch wenn mir das Line-Up jedes Jahr sehr zusagt, tue ich mir das nicht mehr an.



    14 16 Melden
    • Angelina Graf 30.08.2016 09:24
      Highlight Kann ich verstehen! Die Jetons sind immer so eine Sache. Ich finde jetzt noch welche in meinen Jacken. :-)
      2 1 Melden
  • sarcoo 29.08.2016 17:27
    Highlight Die Pinken bedeuten noch mehr Spass, da Backstagepass ;-)
    18 2 Melden
    • Angelina Graf 30.08.2016 09:22
      Highlight Ups, nun ist es klar, wie weit entfernt ich von einem Backstagepass bin, wenn ich nicht einmal die Farbe der Bändeli weiss. :-D (Danke dir für den Hinweis.) ;-)
      2 0 Melden
  • silvu7i 29.08.2016 17:17
    Highlight Das Zürich Openair ist nichts, im Vergleich zu Gampel!
    Schlecht!
    29 62 Melden
    • peeti 29.08.2016 17:51
      Highlight Haha! Line up-mässig habt ihr brutal abgegeben. Aber ischi party halt, gäll. da sind die ansprüche nicht so gross;)
      74 18 Melden
    • Sam5 29.08.2016 18:24
      Highlight Ich war das erste mal am gampel und muss sagen, es wird tota überbewertet. Iiischi party halt 😂
      48 14 Melden
  • Darkside 29.08.2016 17:08
    Highlight Jedes Jahr mit Abstand das beste Lineup aller grossen CH Openairs.
    63 58 Melden
    • silvu7i 29.08.2016 22:13
      Highlight Nenene
      5 20 Melden
  • DerHans 29.08.2016 16:56
    Highlight Ich war nicht vor Ort und meide generell grosse Open-Airs aus Gründen, aber die Bilder sehen nicht wirklich viel versprechend aus. Da kann man den Hot Dog noch so nahe an die Kamera halten damit er grösser erscheint, er wird wohl seine 7 oder 8 Franken nicht Wert sein. Auch das Konzert sieht schlecht besucht aus. Aber jedem der gerne dafür Geld ausgibt sei es gegönnt.
    64 33 Melden
    • ArcticFox 29.08.2016 17:27
      Highlight diese HD version kostete 15 (!!!) stutz. züri hipsterkacke halt....
      63 15 Melden
    • DerHans 29.08.2016 17:44
      Highlight Haha waaaas!? Und ich wollte noch Gnade walten lassen! Die Preise sind ja noch schlimmer als an diesen Foodfestivals.
      42 3 Melden
    • metall 29.08.2016 20:23
      Highlight Was ist los? Jedes Konzert im Hallenstadion kostet doch auch 100 Stutz. Für eine Band. Ich war da und war positiv überrascht über das Angebot. Naja preislich halt schon Zürich. Dafür wenig Werbung und keine nervige Hostessen die einem Fluppen oder anderes verteilen wollen.
      20 6 Melden
    • Divina Commedia 30.08.2016 01:07
      Highlight Dann lass doch deinen sinnfreien Kommentar wenn du nicht da warst und wechsle zu 20m!
      7 7 Melden
  • farrah 29.08.2016 16:45
    Highlight also dann nimmt es mich ja wirklich wunder an wievielen anderen festivals du schon warst? ich war schon 3mal am zürich openair, ausschliesslich wegen der acts, die jedes jahr echt nicht schlecht sind, wobei ich dieses jahr das schlechteste aller meiner fand. das essen ist eine kost auf jeden, auch die aufteilung ganz ok, ABER das publikum ist so schwach und zeigen so wenig freude an der musik wie an keinem anderen openair an dem ich je war, und das macht für mich das züri-openair zu keinem guten musikfest, vielleicht guten essens-style fest aber bestimmt nicht musik!
    74 4 Melden
    • stef2014 29.08.2016 17:07
      Highlight Ich war nur einmal da und kann deine Eindrücke nachvollziehen. Gute Acts, gute Bars, Essen OK und alles. Aber irgendwie war es eine etwas seelenlose Anhäufung von geilen Bands und nichts mehr. Mir fehlte da der Charme eines, wie du es nennst, Musikfestes. Hingegen muss ich sagen, dass das ZOA ein gutes Feeling für die Programmzusammenstellung hat. Das Line-Up gefällt mir eigentlich jedes Jahr ziemlich gut.
      55 1 Melden
    • Kunibert der fiese 29.08.2016 17:17
      Highlight eben ein hipster openair.
      54 14 Melden
    • Hoppla! 29.08.2016 17:46
      Highlight Wie wenn das z.B. Gurtenpublikum auf Grund der Musik auf den Hügel pilgern würde. Ich kenne kaum einen dem die Line up nicht sc******** ist bzw. diese gar nicht kennt. Da könnte man auch gleich den Polizeifunk auf der Bühne abspielen.

      Aber jedem wie er mag.
      28 10 Melden
    • Matthiah Süppi 29.08.2016 18:50
      Highlight Hoppla! Am Gurten und in St. Gallen geht sicher die hälfte nicht wegen dem Line-Up. In Frauenfeld und Zürich siehts wohl anders aus.
      33 2 Melden
    • Mr_Boulala 29.08.2016 21:10
      Highlight @jSG gebe dir recht was Gurten und St. Gallen betrifft. Aber trotzdem ist die Stimmung dort nach meiner eigenen Erfahrung besser als am ZOA.
      19 1 Melden
    • Schmiegel 30.08.2016 08:30
      Highlight In St. Gallen wie auf dem Gurten, ist die Stimmung so lange gut, bis eine Band oder ein Künstler mit einem minim anspruchvolleren Programm auftritt. Wie z.B. Radiohead in diesem Jahr..
      5 7 Melden
    • Angelina Graf 30.08.2016 09:15
      Highlight Auch dir kann ich nur zustimmen, was die Stimmung betrifft! Viele Bands/Künstler bekamen nicht die richtige Aufmerksamkeit. Und klar das Essen war preiswert, aber meiner Meinung nach ist es das auch an den anderen Open Airs. Ich gehe immer pleite und erschöpft nach Hause, nur das beim ZOA der Heimweg nicht so weit ist. :)
      3 1 Melden
    • stef2014 30.08.2016 10:02
      Highlight Stimmt, mit Radiohead hat SG dieses Jahr sehr (zu) hoch gepokert. Das liegt aber nicht an der Band, sondern an der Entwicklung der letzten Jahre dieses Festivals. Wären sie vor 5 oder 10 Jahren dort aufgetreten, es wäre wohl DAS Highlight gewesen. Heute, wo das OASG immer mehr zu einem Partyfestival mutiert, passt eine solche Band nicht so richtig dahin. Ich hoffe, das OASG findet wieder zu seiner alten Identität zurück.
      2 1 Melden
  • sheshe 29.08.2016 16:35
    Highlight Ich war nur am Do dort und die Show von Chemical Brothers hat mich umgehauen!!!! Aber ein Walliser hats ganz richtig gesagt: "Was isch denn da los?? Keis 'Zu-ga-be', keis Klatsche, kei Stimmig". Es sind komischerweise wirklich alle 5 Min nach Konzertschluss weggelaufen, habe ich so wirklich noch nie erlebt...
    87 3 Melden
    • Rudolf die Banane 29.08.2016 16:50
      Highlight Nur schon wegen den überrissenen Preisen würde ich nie ein ZOA besuchen..
      32 18 Melden
    • ArcticFox 29.08.2016 17:29
      Highlight weils eben am ZOA nie eine zugabe gibt, wenn die zeit um ist.
      32 4 Melden
    • peeti 29.08.2016 17:47
      Highlight ...wie eigentlich an jedem Festival mit engem Zeitplan. Und preislich wie die anderen grossen (wenn auch wirklich teuer).
      21 6 Melden
    • Angelina Graf 30.08.2016 08:59
      Highlight Da muss ich dir zustimmen. Ich habe es auch oft so empfunden und fand es sehr schade.
      0 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 30.08.2016 12:30
      Highlight Die Preise finde ich in Ordnung. Ich habe 100.- für 4 Tage aufgeladen & am Schluss 34.- übrig gehabt.
      1 1 Melden

«Ich finde, Tanzen gehört nicht zum Leben»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter betrinken und sich über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Fabio über das Tanzen.

Beweg dich doch im Takt, deine Hüfte ist ja ganz steif, oder auch: Was machst du genau? Das sind die Reaktionen, wenn ich anfange zu tanzen. Was ich aus guten Gründen so gut wie nie mache. Denn: Ich kann es nicht. Du denkst jetzt: Jeder kann tanzen. Und ich: NEIN.

Artikel lesen