Kultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
CORRECTS AGE TO 88 - FILE - In this July 26, 2016 file photo, American author and journalist Tom Wolfe, Jr. appears in his living room during an interview about his latest book,

Verstarb im Alter von 87 Jahren: Schriftsteller Tom Wolfe. Bild: AP/AP

US-Schriftsteller Tom Wolfe gestorben

15.05.18, 17:57


Der US-Schriftsteller und Journalist Tom Wolfe ist tot. Er starb am Montag im Alter von 87 Jahren im Spital, wie seine Agentin der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag bestätigte.

Zu seinen bekanntesten Werken gehört der Roman «Fegefeuer der Eitelkeiten». (sda/dpa)

Weitere Informationen folgen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nosgar 15.05.2018 20:10
    Highlight Fegefeuer der Eitelkeiten - Eines der besten Bücher aller Zeiten.
    1 0 Melden
  • TheRealSnakePlissken 15.05.2018 19:35
    Highlight Dear Tommy
    Wahrscheinlich bist Du Atheist oder zumindest Agnostiker gewesen: Aber falls doch ein Jenseits gibt, dann geht da oben die Party erst richtig los. Auftritt Tom Wolfe, Schutzpatron aller Dandys. Grüss mir den Updike und natürlich alle Rock‘n‘Roller. Und ab dem ersten Tag im Paradies arbeitst Du an Deinem neuen Reportage-Roman, Arbeitstitel „Interviews with Saint Peter“. There is work, no rest in peace, dude!😎
    1 0 Melden
  • Flughund 15.05.2018 18:20
    Highlight War ein toller Autor ! (Das doofe RIP schenke ich mir)
    8 0 Melden

Vorhang auf in Mailand: Die Schweiz eröffnet ihren Pavillon an der Weltausstellung und rechnet mit Versorgungs-Engpässen

An der Weltausstellung in Mailand fällt am Freitag der Startschuss für den Schweizer Expo-Auftritt: Ein Pavillon flankiert von vier Türmen öffnet seine Türen. In den kommenden sechs Monaten sollen ihn rund drei Millionen Menschen besuchen - 16'000 pro Tag. 

Die Silotürme des Pavillons sind gut gefüllt: 2 Millionen Salz-Pakete der Schweizer Salinen befinden sich am Eröffnungstag im ersten Turm. In einem weiteren warten 2,5 Millionen Kaffee-Päckchen darauf, herausgegriffen zu werden.

Alle …

Artikel lesen