Kunst
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wow! Schöne Tapete ... WÄÄÄH das sind ja ... VIECHER!

Bild: Reuters

15.04.16, 20:49 16.04.16, 09:37

Die amerikanische Künstlerin Jennifer Angus wurde eingeladen, einen der Ausstellungsräume der frisch renovierten Smithsonian's Renwick Gallery zu dekorieren. 

Bild: JONATHAN ERNST/REUTERS

Dies tat sie mit einer elaborierten Wandtapete mit diversen geometrischen und anderen Formen. Hübsch, nicht?

Bild: JIM LO SCALZO/EPA/KEYSTONE

Doch bei näherem Hinsehen merkt man ...

... OMG!

Bild: JIM LO SCALZO/EPA/KEYSTONE

DAS SIND JA INSEKTEN!

Bild: JONATHAN ERNST/REUTERS

In der Tat: Aberhunderte Krabbelviecher diversester Insektengattungen wurden hier benutzt, um dem Raum Farbe und Form zu verleihen.

Bild: JONATHAN ERNST/REUTERS

Schön ist's, gewiss. Und auch ein wenig unheimlich ...

Bild: JONATHAN ERNST/REUTERS

(obi)

Mehr Kunst, Kunst, Kunst!

Ordentlich! Künstler macht wilde Graffitis leicht lesbar

Es ist an der Zeit, den malenden Valentin Lustig in seinem Atelier an der Langstrasse zu besuchen

Die Frau mit dem Fleisch – oder was ein «Luxustouristen-Paket» in den Walliser Alpen mit Migrationspolitik zu tun hat

Wie H.R. Giger zum Film kam? Es hat mit Drogen, «Dune» und Salvador Dalí zu tun

Vielleicht krieg' ich jetzt einen Zusammenschiss, aber ich kann diese nackte, grenzauflösende Menstruations-Kunst einfach nicht mehr sehen 

Ab in den Abfall! Kunst, die eine Wegwerfreaktion auslöst 

Der «Stricher» ist in Zürich zurück: Harald Naegeli sprayt seinen Zorn an die Wand

Diese kleinen Superheldinnen sind dem strengen viktorianischen Zeitalter entflohen

Über das Leben von «Tags» – Die verachteten Zeichen der modernen Stadt bekommen eine eigene, liebevolle Ausstellung

Eine Künstlerin schenkt Opfern von häuslicher Gewalt gratis Tattoos. Und die Ergebnisse sind ... einfach unglaublich

Alle Artikel anzeigen

Diese Miniaturkünstlerin malt jeden Tag ein ganz kleines Bild

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
25
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rumpelpilzchen 17.04.2016 14:13
    Highlight Mit dem heutigen Stand der Technik könnte man diese Insekten bestimmt mit einem hochwertigen 3D-Druck nachbilden. So könnte Kunst entstehen ohne das so viele Insekten getötet werden müssen.
    3 1 Melden
  • huderli 16.04.2016 20:43
    Highlight Kann grad nicht kommentieren, bin gerade dabei menschen abzumurksen für eine anstehende kunstaustellung, wir sind ja auch "nur" tiere und es gibt ja auch milliarden von uns (ironie off) verblödet der mensch jetzt komplett??
    5 3 Melden
  • Duweisches 16.04.2016 11:35
    Highlight Was genau macht denn die Menschen zu etwas besserem? Das verstehe ich nun wirklich nicht...
    Zur Erinnerung, wir sind auch nur Tiere. Wir sehen uns nur nicht als solche.
    10 4 Melden
  • sentir 16.04.2016 11:12
    Highlight Absolut gruuusig!

    Das bezieht sich auf das "Material" und das Design.
    6 4 Melden
  • Zeit_Genosse 16.04.2016 08:25
    Highlight Tausende Tiere töten und das als Kunst verstehen. Man sollte sie shistormen oder sogar verklagen. Wirklich ein unnötiges Übel.
    45 12 Melden
    • Don Huber 16.04.2016 11:25
      Highlight Genau und wir kriegen noch so viele Blitze für unsere Kommentare. Alles durchgeknallte Künstler wahrscheinlich.
      15 10 Melden
  • Don Huber 16.04.2016 08:10
    Highlight Die armen Viecher wurden extra für diesen Scheiss gekillt ??
    36 10 Melden
  • Gelöschter Benutzer 15.04.2016 22:59
    Highlight Dekadent.
    33 9 Melden
    • Ylene 15.04.2016 23:40
      Highlight Die Insekten selber (im Fall!) und auch der gesamte Raum sieht an sich ja wunderschön aus. Erinnert mich an das Sedletz-Ossarium in einer Kirche in der Nähe von Prag, welches mit den Knochen von Tausenden Menschen (v. a. Pestopfer) verziert ist. Im Gegensatz zu den Menschen dort wurden die Viecher hier ja wohl extra wegen dieser verdammten Tapete abgemurkst. Da kann ich mich Rhabarber nur anschliessen. WTF!
      31 6 Melden
    • Ylene 15.04.2016 23:55
      Highlight Die Künstlerin nimmt dazu auch selber Stellung unter http://www.jenniferangus.com/Bio/N-bio2.htm Äh juhu, es sind wenigstens keine vom Aussterben bedrohten Arten? Mou, super, grosses Bravo.
      28 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 08:56
      Highlight Dekadent sind wohl eher die Kommentare hier.
      Es geht hier um Insekten, so what?

      Wohl noch nie eine Mücke oder Fliege erschlagen? 😱😵
      16 32 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 10:03
      Highlight @simply smarter - ich helf dir mal:

      - 1 Mücke erschlagen, weil sie dich sticht
      - zig Tausend Insekten töten, weil man's cool findet.

      Na? Kannst du den Unterschied erkennen?
      Sonst vergleich mal:

      - 1 Bär erschiessen, weil er krank ist.
      - zig Tausend Bären töten, weil man's cool findet.

      Und? geht's jetzt?

      Falls nicht, muss das bedeuten, dass bei dir die Lebensberechtigung von Körpergrösse abhängig ist. Was wiederum bedeutet, dass Elefanten, Wale und andere grössere Tiere mehr Recht auf ihr Leben haben als du. Weil du ja sicher kleiner bist als ein Elefäntli.
      21 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 10:33
      Highlight Rhabarber, ich finde generell die heutzutage modische Überhöhung der Tiere zu etwas Menschgleichem und die daraus abgeleitete Empörung dekadent.

      Und nein, ich töte oder quäle deswegen keine Tiere zu meinem Vergnügen. Ich bin auch dafür, dass man Haus- und Nutztiere anständig hält und behandelt.
      Aber Tiere sind keine Menschen, daher ist auch nichts dagegen einzuwenden, wenn sie zum Nutzen des Menschen getötet werden.
      7 20 Melden
    • Mia_san_mia 16.04.2016 10:58
      Highlight Von diesen Viechern gibt es sicher genug, so schlimm finde ich das nicht.
      8 13 Melden
    • Baba 16.04.2016 10:58
      Highlight @simply - die Viecher hier wurden ja wohl kaum zum 'Nutzen' denn vielmehr zum 'Vergnügen' getötet... Oder wo bitte sehen Sie einen Nutzen in dieser grenzwertigen Installation?

      DIESE Tiere wurden zu Dekorationszwecken getötet, was für mich genauso unethisch ist, wie einem Leoparden das Fell zwecks Herstellung eines Pelzmantels abzuziehen oder einen Elefanten zu schiessen um aus dessen Fuss einen Hocker zu machen 😈
      17 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 11:10
      Highlight Dekoration ist auch ein Nutzen.
      5 19 Melden
    • wolkenesser 16.04.2016 11:40
      Highlight Wenn diese Lebewesen schon gestorben gewesen wären, fände ich es voll legitim. So muss ich sagen ist es eher fragwürdig und was soll das Kunstwerk überhaupt aussagen?
      10 2 Melden
    • wolkenesser 16.04.2016 11:47
      Highlight @Simply smarter also wäre es voll okay wenn ich ein paar Elefanten erschiessen würde, wenn ich als Künstler gerne eine Installation aus Knochen gerne machen würde? Oder auch eine Wand mit Stosszähne tapezieren? Voll okay? Kein Problem?
      8 4 Melden
    • sentir 16.04.2016 12:06
      Highlight @Mia; es muss viele kleine Lebewesen geben, denn ohne die Kleinsten gibts auch keine Grossen. Kurzsichtig
      9 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 12:48
      Highlight @wolkenesser: Elefanten wohl eher nicht, da meines Wissens geschützt. Kannst meinetwegen Kühe nehmen.
      3 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 13:55
      Highlight "Tiere sind keine Menschen"? Tatsächlich. Denn wären Tiere wie Menschen, hätten sie uns längst ausgerottet.

      Es ist eine Überhöhung, wenn Mensch sich einbildet, etwas Besseres als ein Tier zu sein und sich das Recht herausnimmt, wie ein Gott darüber zu urteilen, welches Leben wertvoll ist und welches er zu seiner Unterhaltung töten darf. Normalerweise kommt derartiger Mist nur von religiösen Fundis oder (den meisten) Jägern.

      Da war doch mal ein Latino, der in einem Museum einen Hund ankettete und verhungern liess. Das wär dann wohl Kunst und Dekoration in deinem Sinne. Ist ja nur ein Tier.
      8 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.04.2016 13:57
      Highlight "Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.“
      Arthur Schopenhauer
      11 2 Melden
    • Mia_san_mia 16.04.2016 14:24
      Highlight @Rhabarber: Einen Hund verhungern lassen ist grausam, aber ein paar Insekten töten sicher nicht. Das kann man gar nicht vergleichen.
      4 12 Melden
    • sentir 16.04.2016 19:18
      Highlight @Mia; "Einen Hund verhungern lassen ist grausam, aber ein paar Insekten töten sicher nicht. "
      Ab wann ist es denn für dich grausam? Was ist dein Kriterium, ob grausam oder nicht?
      5 1 Melden
    • Coop 17.04.2016 23:59
      Highlight @sentir : vielleicht ist es die Tatsache, dass Insekten ( und allgemein sehr viele Wirbellose) als ekelig und widerlich betrachtet werden und die meisten Leute wollen wahrscheinlich auch nicht wissen warum es diese Tiere gibt und wofür sie gut sind. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Leute die Tötung solcher Lebewesen als eher "normal" betrachten und nicht als grausam. Das ist allerdings sehr schade, denn es sind unter den Wirbellosen doch wahre Wunder der Natur zu entdecken und extrem hilfreich für ein funktionierendes System.
      Aber naja, diese Leute werden wohl nie verstehen.
      2 0 Melden

13 Bilder eines japanischen Künstlers, die dich nachdenklich stimmen werden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... Jedenfalls fühlt man sich so, wenn man die Illustrationen des mysteriösen japanischen Künstlers Avogado6 betrachtet.

Der Illustrator und Video-Cutter teilt nicht viele Informationen über sein persönliches Leben. «Ich bin eine gewöhnliche Person, die gerne Chemie mag», schreibt der Künstler auf Twitter. Aber seine Arbeiten sind weit entfernt von gewöhnlich.

Avogado6 schafft es, gehaltvolle und lebendige Bilder zu erschaffen, indem er Gefühle und Emotionen …

Artikel lesen