Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die neuen Helden der Stockfotografie – das sind die 100 schönsten Agenturbilder

Bild: zane jēkabsone

Die Bildagentur «EyeEm» kürt ihre besten Stockfotografien. Das Spezielle daran: In ihrem Fundus finden sich ausschliesslich ästhetische Bilder. 

Niemand liest Bildunterschriften. Wieso auch? – Wer es aber trotzdem tut, weiss, dass die grossen Agenturen, die, die Medien mit Bildmaterial versorgen, an einer Hand abzuzählen sind: Keystone, Getty, Shutter- und iStock. Nun gesellt sich ein neuer Player zu den Fotografie-Lieferanten, der sich auf ästhetische und innovative Weise von seinen Kontrahenten abhebt. Die Rede ist von «EyeEm», einem Berliner Start-Up, das seine Datenbank durch die eigene Community speist.  

Image

bild: david schulman

EyeEm ist sowas, wie Instagram für Halbprofis, bei dem man dazu noch ein bisschen Geld verdienen kann. Wie bei allen anderen sozialen Netzwerken kann man hier Bilder vom Smartphone oder auch vom Rechner aus auf sein Profil hochladen, vertaggen und in die Welt hinaus tragen lassen. Doch die fancy Berliner Foto-App bietet seinen Nutzern auf technischer Ebene noch einiges mehr.

Ein Programm analysiert die Bildinhalte und -stimmungen, damit das Setzten von Tags optimiert werden kann und die Bilder somit besser auffindbar sind. Zudem wertet EyeEm aus, welche Art von Bildkompositionen zurzeit die meisten Likes generieren und schlägt seinen Nutzern deshalb die rentabelsten Trends vor. Dazu analysieren die Berliner Fotorevoluzzer auch ihre Konkurrenz. Ihre Diagnose-Programme laufen durch Snapchat, Instagram und andere Bildplattformen.  

Will man seine Bilder zum Verkauf freigeben, werden sie von EyeEm auf deren ästhetische Ansprüche geprüft und werden schliesslich in den «Market» aufgenommen – oder eben nicht. Denn bei EyeEm schaffen es nur Bilder von fotografischer Exzellenz in die Verkaufsvitrine. Gestellte Gesichtsausdrücke und freigestellte Alltagsware sucht man bei der Berliner Bildagentur vergebens.

Image

bild: michael lynch

Ist EyeEm also ein Instagram 2.0? Ein bisschen, aber nicht ganz. Da sich EyeEm von vornherein an eine Zielgruppe mit artistischer Ader gerichtet hat, ist die Datenbank quasi vorkuratiert. Das heisst: weniger Foodporns und Schwachmaten-Selfies, dafür mehr Smartphone-Avantgarde.

«Smartphone-Fotos sind ein Fundus, der von Bildagenturen bisher noch nicht ausreichend ausgenutzt wird.»

Florian Meissner, Mitbegründer von EyeEm gegenüber dem Handelsblatt

Das Konzept scheint zu funktionieren. Mittlerweile befüllen 20 Millionen selbsternannte Fotografen den EyeEm-Fundus. Die Bilder im Market werden derweil auch schon von Getty und Adobe Stockfootage übernommen.



Image

Jedes Jahr kürt eine Jury die besten fünf EyeEm-Bilder des Jahres.

Diese 100 Fotos treten dieses Jahr an:

Kategorie: The Architect

Kategorie: The Portraitist

Kategorie: The Great Outdoors

Kategorie: The Photojournalist 

Kategorie: The Street Photographer

Auch wenn's nur Instagram ist, unser Profil ist auch sehr schön kuratiert :-)

Mehr preisgekrönte Fotografie:

Und sieht «herkömmliche» Stockfotografie aus:

(jin)

Mehr mint gibt's hier:

Mit diesen 9 Filmfakten kannst du an Weihnachten deine Verwandten nerven

Link to Article

Auf diesen 7 Schweizer Märkten käme sogar der Grinch in Weihnachtsstimmung

Link to Article

«Cold War» gewinnt Europäischen Filmpreis – Furz an die Adresse Russlands

Link to Article

Mit diesen 9 Geschenken kannst du deine besten Freunde beeindrucken 

Link to Article

Bevor du einen Fehlkauf machst: Welcher hässliche Weihnachts-Pullover passt zu dir?

Link to Article

Warum sich gerade die ganze Welt über einen riesigen Stinkefinger amüsiert

Link to Article

Wie echt schmeckt Vegi-Fleisch? watson macht den Blindtest

Link to Article

Frau denkt, sie schwimmt mit Delfinen – aber es waren Orcas 😳

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Verein sagt, Kita-Kinder sind dümmer – jetzt hagelt es Kritik

Link to Article

Die 11 merkwürdigsten Dinge aus der Pornhub-Studie

Link to Article

Ü-ürü-üüü! Diese 13 Beispiele zeigen, wie absurd Sprache sein kann

Link to Article

Eine Studie beweist: Filme mit weiblichen Leitfiguren bringen mehr Geld

Link to Article

«Meine Beziehung ist eingeschlafen – was kann ich dagegen tun?»

Link to Article

Diese 10 Netflix-Serien haben 2018 am schlimmsten süchtig gemacht

Link to Article

Was wurde aus den Stars deiner Lieblings-Weihnachtsfilme? Hier kommt die Antwort

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Der neue Spider-Man-Film ist wie ein LSD-Trip ab 6 Jahren

Link to Article

Indischer Essenskurier nascht von der Lieferung – und wird entlassen

Link to Article

4 watsons zeigen dir, wie du aus Papier etwas (mehr oder weniger) Tolles basteln kannst 🙈

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Britische Forscher geben Tipps: So nimmst du an den Feiertagen nicht zu

Link to Article

Clive ist doof

Link to Article

So klingt es, wenn genervte Eltern wirklich ehrlich sind

Link to Article

Das Internet explodiert gerade mit Hasstiraden gegen YouTube – das steckt dahinter

Link to Article

Liebe watson-User: Bei aller Liebe – was nervt euch am Fahrstil des Partners?

Link to Article

National Geographic: Das sind die besten Fotos des Jahres

Link to Article

Dieser Teaser zur Staffel 3 von «Stranger Things» wirft eine Menge Fragen auf

Link to Article

Achtung! Darum solltet ihr auf keinen Fall etwas in euren Bart stecken

Link to Article

Australier trauern um  Mucki-Känguru Roger

Link to Article

18 Spiele für Gross und Klein, die unter jeden Weihnachtsbaum passen

Link to Article

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: «Sieh uns mit anderen Augen»

Link to Article

Je mehr Leichen desto Krimi – die Reportage vom «Wilder»-Dreh

Link to Article

Knast-Rapper 6ix9ine bekommt (moralische) Unterstützung – von seiner Freundin

Link to Article

Ich bin für 1.99 Euro zum Ballermann geflogen – ein 24-Stunden-Report

Link to Article

Diese Filme und Serien dürfen 2019 auf einen begehrten Golden Globe hoffen

Link to Article

Ist ausgerechnet Netflix mit «Roma» das Kinowunder des Jahres gelungen?

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Dieser Junge hat soeben ein 100-jähriges Verbot gekippt – mit einer 1A-Begründung 💪

Link to Article

Harvard-Professor sagt, wie viele Pommes als Beilage gesund wären – und wir so: Tchuligom?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

13 Bilder eines japanischen Künstlers, die dich nachdenklich stimmen werden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte... Jedenfalls fühlt man sich so, wenn man die Illustrationen des mysteriösen japanischen Künstlers Avogado6 betrachtet.

Der Illustrator und Video-Cutter teilt nicht viele Informationen über sein persönliches Leben. «Ich bin eine gewöhnliche Person, die gerne Chemie mag», schreibt der Künstler auf Twitter. Aber seine Arbeiten sind weit entfernt von gewöhnlich.

Avogado6 schafft es, gehaltvolle und lebendige Bilder zu erschaffen, indem er Gefühle und Emotionen …

Artikel lesen
Link to Article