Leben

16 Ideen, was du aus deinen alten Kleidern machen kannst (Nein, keine «Lumpen»)

bild: shutterstock

24.11.17, 06:24 24.11.17, 06:58

Also Lumpen/Lappen/Putztüechli (wie auch immer du sagst) darfst du natürlich auch draus machen! Aber bevor du zu diesem radikalen Schritt übergehst oder deine Kleider weggibst, probiere es doch mal mit diesen Upcycling-Tipps!

T-Shirt-Upcycling

Einkaufsbeutel

Für diesen Upcycling-Trick musst du nicht mal nähen können. In wenigen Schritten machst du aus einem T-Shirt eine Einkaufstasche. Nie mehr Plastik!

Du benötigst:

Und so wird's gemacht:

  1. Ärmel und Kragen des T-Shirts wegschneiden.
  2. T-Shirt auf links drehen und am untere Ende 2 cm Streifen einschneiden.
  3. Je einen Streifen von der Vorderseite des Shirts und einen Streifen von der Rückseite des Shirts straff zusammen knoten.
  4. Dreh das Shirt zurück von links auf rechts.

Haarband 

Dieses Haarband lässt sich ganz einfach aus einem alten T-Shirt machen. Was du brauchst, ist ein circa 50 cm langes und etwa 15 cm breites Stück T-Shirt-Stoff.

Katzenzelt 

Wenn du dein Zuhause mit einer Katze teilst, kannst du aus einem alten Shirt und wenigen Hilfsmitteln ein kuscheliges Katzenzelt zum Spielen und Ausruhen bauen. 

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so wird's gemacht:

  1. Haken der beiden Drahtbügel mit einer Zange entfernen.
  2. Beide Bügel jeweils zu einem Bogen formen.
  3. Bügelbögen diagonal auf der Pappe anbringen, so dass ein Zeltgestell entsteht. Dazu die Bügelenden durch die Papp-Ecken stecken und auf der Rückseite mit Klebeband fixieren.
  4. Das Zeltgestell in der Mitte, wo sich die Bügel überkreuzen, ebenfalls mit Klebeband fixieren und alle scharfen Draht-Enden mit Klebeband umwickeln.
  5. Shirt über das Gestell ziehen, so dass der Ausschnitt als Zelteingang dient.
  6. Shirt mit Sicherheitsnadeln verschliessen oder mit Klebeband am Pappboden befestigen.

Wir haben sogar schon mal ausprobiert!

3m 25s

20161206 Bastelwettbewerb_v2

Video: watson

Kosmetikpads 

Herkömmliche Kosmetikpads bestehen häufig aus Baumwolle, die in der Herstellung verhältnismässig viel Energie verbrauchen. Eine Alternative sind waschbare Kosmetikpads aus altem T-Shirt-Stoff.

Jeans-Upcycling

Tischset 

Stoff auftrennen, auf die gewünschte Grösse zuschneiden, Saum absteppen und Tasche annähen – fertig sind die recycelten Tischsets.

bild: pinterest

Pinnwand 

Verwende die Hintertaschen von mehreren Jeans, um Arbeitsutensilien und andere Dinge praktisch zu verstauen.

bild: pinterest

Buchumschlag 

Wer öfter mal in der Öffentlichkeit liest, kennt das Problem, dass man nicht unbedingt allen zeigen möchte, was man gerade liest ... aus ... Gründen.

Die Lösung ist simpel: Bastle einfach eine Buchhülle!

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so wird's gemacht:

  1. Das Buch ausmessen und aus einem Hosenbein Stoff zuschneiden.
  2. Dabei oben und unten je 2 cm Nahtzugabe zugeben, an den Seiten je 5 cm zum Umschlagen dazurechnen.
  3. Tasche von der Hose abtrennen und auf die Buchvorderseite nähen.
  4. Nahtzugabe oben und unten einschlagen und umbügeln.
  5. An den Seiten die 5 cm umschlagen und die Kanten feststeppen und Buch beziehen.

Kissenüberzug

Oder bastle aus deiner alten Jeans ein Kissen, bei dem du dein Fernsehgerät immer griffbereit hast.

bild: pinterest

Strumpfhosen-Upcycling

Haargummis 

Verlöcherte Strümpfe lassen sich prima zu Haargummis weiterverarbeiten. Schneide dafür breitere Ringe ab, lege sie bei Bedarf doppelt und verwende sie wie gewohnt als Haargummis.

bild: pinterest / watson

Socken-Upcycling

Stulpen für Getränkeflaschen 

Damit man sich nicht die Hände verbrennt, bieten sich Socken als Stulpen für Getränkeflaschen an. Einfach den Fussteil einer Socke abschneiden und die Öffnung zunähen.

Kirschkernkissen 

Ein Kirschkernkissen dient in erster Linie als Wärmekissen zur Behandlung von Bauchschmerzen oder einfach zum Wohlfühlen. Aus einem verwaisten Kuschelsocken lässt sich leicht ein Kirschkernkissen herstellen. Die Kissen lassen sich aber auch mit Traubenkernen, Roggenkörnern oder Dinkelkörnern herstellen.

Handy-Armband

Eine löchrige oder vereinsamte, dicke Sport- oder Wintersocke ist schnell zu einem kostenlosen Handy-Armband umfunktioniert.

bild: pinterest

Hemd-Upcycling

Off-Shoulder Bluse

Wenn du noch irgendwo ein altes Hemd rumliegen hast, das du nicht mehr trägst, verwandle es einfach in eine schulterfreie Bluse.

Du brauchst:

Und so wird's gemacht:

  1. Hemd auf eine flache Unterlage legen und den Kragen etwas über der Schulter abschneiden.
  2. Hemd umdrehen und den abgeschnittenen Rand einmal umklappen.
  3. Neue Oberfläche mit Stecknadeln feststecken. 
  4. Mit der Nähmaschine am äussersten Rand entlang nähen und dabei am Ende eine 5 cm grosse Öffnung übrig lassen.   
  5. Sicherheitsnadel vorne auf das Gummiband stecken.
  6. Gummiband durch die Öffnung ziehen.
  7. Enden des Gummibandes zusammennähen und die letzten 5 cm zunähen.

Jupe

Aus einem Oberteil ein Unterteil machen? Auch das geht! Dafür misst du vom Saum des Hemdes die gewünschte Rocklänge ab und schneidest das Hemd an dieser Stelle ab. Mit der Nähmaschine den oberen Rand versäubern, umschlagen und festnähen. Nicht vergessen dabei eine Öffnung zu lassen, um das Gummiband einziehen zu können.

Pullover-Upcycling

Mütze 

Man braucht weder viel Näherfahrung noch Zeit, um einen alten Pullover in eine Mütze  zu verwandeln. 

bild: pinterest

Handschuhe 

Für die flauschigen Handschuhe brauchst du lediglich eine Vorlage, Stecknadeln, Schere und eine Nähmaschine.

bild: pinterest

Von PET-Flaschen bis zur Küchenraffel – fast alles kannst du aufwerten: 

Habt ihr noch weitere Tipps?

So bastelst du eine simple Klimaanlage:

1m 10s

watson Lifehacks: DIY-Klimaanlage

Video: watson

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Der Durchfall war Schuld: 10 legendäre Filmszenen, die so gar nicht geplant waren

Mit diesen 17 Tipps kannst du eine winzige Wohnung gemütlich und effizient einrichten

Als hätten «Black Mirror» und «Stranger Things» ein zartes Kind gemacht

Dolores, my love, leb wohl, deine «Zombie»-Invasion war meine Rettung

13 asiatische Nudelsuppen, die dich durch den europäischen Winter bringen

«Zombie» – und noch viele mehr: Dolores O'Riordans Karriere in sieben Songs

11 Serien für eine kuschlige Sofa-Session während den kalten Tagen

Ich häkle, also bin ich – der Niedergang der Do-it-yourself-Bewegung

Die 10 besten Reisetipps der watson-Redaktion für 2018

Nur wer genug Mumm hat, kehrt bei «Klong!» als Sieger aus dem Verlies zurück

In diesen 7 Desserts ist Gemüse drin, also darfst du auch 3 Stück davon essen

Wenn du «Faust» nur mit Gewalt assoziierst, hast du bei diesem Quiz keine Chance!

7 orientalische Spezialitäten für deinen nächsten Apéro

17 Tipps und Tricks, um das perfekte Porträtfoto zu schiessen

Dumm ist, wer an den IQ glaubt! Schau, was die Wirtschaft jetzt von deinem Hirn will

Der neue «Star Wars»-Film kommt im Mai. Und er wird wohl eine Katastrophe 

Diese 15 neuen Serien bringen 2018 frischen Wind in deinen TV-Abend

Viel mehr als nur Skifahren: 13 tolle Dinge, die du im Winter in den Bergen machen kannst

Alarm in Japan: Supermarkt verkauft versehentlich tödlichen Kugelfisch

Kann ich das noch essen oder muss ich's wegwerfen? Mit diesen Tipps bist du safe

23 Lebensmittel, die beim Angucken schon ein Genuss sind

«The End of the F***ing World» – eine Serie, die dich kirre macht! 

«Bin ich eine Mimose?» – das Leben als hochsensibler Mensch

Der neue Reality-TV-Kult GTFOOMH ist genau wie dieses Bild

15 Stars, die legendäre Filmcharaktere spielen sollten – und Nein sagten

Schlafen könnte so schön sein – wenn diese 9 Situationen nicht wären

Stell dir vor, du gewinnst einen Golden Globe, reisst einen Witz – und keiner lacht

«Die Zeit ist um»: Oprah Winfreys Rede an den Golden Globes geht uns alle an

Wer Spaghetti-Western mag, wird dieses Brettspiel lieben

8 gesunde Gerichte, mit denen du den Winterspeck bekämpfst

Kein Kinderkram: Für diese 9 Kinderbücher bist du nie zu alt

Mit neuer App: Migros greift Viehhändler an und will Bauern zu Direktlieferanten machen

Aus rassistischem Shitstorm wird #flowerrain: Die rührende Story des Wiener Neujahrsbabys

Auch im Kinojahr 2018 gibt's wieder viel Bum-Bum – diese Blockbuster erwarten dich

«Was genau ist dieser ‹Abgang›?»

Jetzt ist es fix: «Game of Thrones» wird erst 2019 zurückkehren

«Kann ein Wein wirklich nach Waldbeeren schmecken?»

Die 13 schönsten Filmplakate des Jahres 2017

«Wie kann ich mit meinem nicht vorhandenen Wein-Wissen bluffen?»

8 Grafiken, die den Schweizer Pendler-Alltag perfekt beschreiben

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sauäschnörrli 24.11.2017 12:36
    Highlight Und falls du Kleider hast, die dir nicht mehr gefallen aber jemand anderem eine Freude bereiten könnten, verkauf sie z.B. auf http://secondvintagelove.ch oder im Secondhand-Shop deines vertrauens.
    11 0 Melden
  • lieblingsbüsi 24.11.2017 10:58
    Highlight Mütze, Handschuhe und Haargummis werde ich mir gleich am Wochenende nachbasteln. DIY <3
    8 3 Melden

Ein Reiseziel für 2018 gefällig? Diese 10 Sehenswürdigkeiten warten auf dich

Hast du dir schon Gedanken gemacht, wo dich dein nächster Städtetrip hinführt? Wir zeigen dir zehn spannende Sehenswürdigkeiten in Europa, die du unbedingt in deine Reisepläne einbeziehen solltest.

Die Festung Alhambra liegt in der spanischen Stadt Granada. Dieses Prachtstück maurischer Architektur gehört in die Zeit des Königreichs Granada (1238–1492), als das muslimische Geschlecht der Nasriden das Gebiet zur kulturellen Blüte brachte. Die Katholischen Könige eroberten diese letzte …

Artikel lesen