Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst: 10 Filme nach wahren Begebenheiten

bild: Majestic / Twentieth Century Fox



Wahre Geschichten fesseln. Kein Wunder also, wurden so viele Storys, die tatsächlich passiert sind, verfilmt. Diese 10 Filme solltest du gesehen haben.

Intouchables

Ziemlich beste Freunde

bild: Senator/Central

Philippe ist zwar reich und intelligent, aber er benötigt im Alltag Hilfe, da er vom Hals abwärts gelähmt ist. Als er einen neuen Pfleger engagiert, entscheidet er sich zum Entsetzen seiner Freunde und Vertrauten für Driss, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Der direkte und fröhliche Charakter von Driss beeindruckt Philippe, der besonders unter dem allgegenwärtigen Mitleid seiner Umgebung leidet. Zwischen den beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Männerfreundschaft, die alle ethnischen und sozialen Grenzen überschreitet.

«Ziemlich beste Freunde» hat es geschafft, die wahrscheinlich unglaubwürdigste Freundschaft glaubwürdig auf die Leinwand zu übertragen – und das zwischen Leuten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/2K Trailer

Catch Me If You Can

bild: United International Pictures

Frank Abagnale war nicht nur als Arzt und Rechtsanwalt erfolgreich, sondern auch als Copilot einer grossen Fluglinie – und das alles erreichte er noch vor seinem 21. Geburtstag. Er ist ein Meister der Täuschung, aber auch ein brillanter Fälscher. Durch geschickte Scheckbetrügereien ist er zu einem Vermögen von mehreren Millionen Dollar gekommen. FBI-Agent Carl Hanratty hat ihn schon länger im Visier und macht sich zur Aufgabe, Frank zu fassen und vor Gericht zu bringen. Frank ist ihm jedoch immer einen Schritt voraus.

Das unterhaltsame Katz- und Mausspiel zwischen zwei sympathischen Hauptdarstellern und eine greifbaren 60er-Jahre-Atmosphäre machen «Catch Me If You Can» zu einem absolut gelungenen Film, den ich mir bestimmt schon ein Dutzend mal angeschaut habe. 

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/TrailerTracker

The Pursuit of Happyness

Das Streben nach Glück

bild: Sony Pictures

Chris Gardner arbeitet als Verkäufer, doch sein Gehalt reicht kaum aus, um über die Runden zu kommen. Als er eines Tages sein Apartment räumen muss, steht er mit seinem fünfjährigen Sohn Christopher auf der Strasse. Seine einzige Hoffnung: Ein unbezahltes Praktikum als Börsenmakler. Fest entschlossen, seinen Traum von einem besseren Leben zu verwirklichen, ist er bereit, jede Hürde zu meistern.

Ein ergreifendes Porträt über einen Menschen, der sich mit Geduld, Ehrgeiz und dem ständigen Ziel vor Augen von ganz unten nach oben hocharbeitet, um sich und seinem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen. 

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/SonyPicturesHomeGSA

Das Landgericht 

Bild: ZDF 

Der Zweiteiler erzählt die Geschichte der Familie Kornitzer während des Deutschen Reichs. Die Kinder werden nach England geschickt, während Vater Richard nach Kuba emigriert. Seine nicht jüdische Frau Claire erhält kein Visum und muss in Deutschland bleiben. Zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bemühen sie sich, ihre Familie wieder zu vereinen.

Ganz grosses TV-Kino! Aufregend bis zum Schluss und erfrischend altmodisch erzählt.

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/UFA Fiction

Lion

Lion – Der lange Weg nach Hause 

bild: Universum

Als der fünfjährige indische Junge Saroo am Bahnhof aus Versehen in einen Zug einsteigt, ahnt er nicht, dass dies sein Leben für immer verändern wird.  Plötzlich findet er sich alleine – weit von seiner Familie entfernt – in der rauen Grossstadt Kalkutta wieder. Sein Weg hat ihn von den Strassen Kalkuttas in ein Waisenhaus geführt, wo er von einem liebevollen Paar adoptiert und nach Australien mitgenommen wird. Mit Hilfe seiner trüben Erinnerungen und den Vorzügen des Internets macht sich Saroo auf eine abenteuerliche Reise in die eigene Vergangenheit.

Der Film besticht nicht nur durch überzeugendes Schauspiel, sondern auch durch eindrückliche Bilder. Grosses Gefühlskino, besonders gegen Ende des Films. Da kann man auch mal das Taschentuch rausholen.

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/KinoCheck

Colonia

Colonia Dignidad – Es gibt kein zurück

bild: Majestic / Twentieth Century Fox

Inmitten des chilenischen Militärputsches des Jahres 1973 werden Lena und ihr Freund Daniel von Augusto Pinochets Geheimpolizei festgenommen. Während sie Lena nach kurzer Zeit wieder freilassen, wird Daniel in die abgeschottete Colonia Dignidad im Süden des Landes gebracht. Voller Verzweiflung schliesst sich Lena der fragwürdigen Gruppierung an, um Daniel zu suchen und mit ihm zu fliehen.

Der Film war für mich alleine aufgrund seiner Thematik schon sehr interessant. Klar, wurden die Geschehnisse um Colonia Dignidad zu einem Politthriller aufgeblasen, aber dennoch ist der Film sehr spannend und gut umgesetzt.

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/KinoCheck

Lo imposible

The Impossible

Bild: Concorde

Es sollte Weihnachten einmal anders werden, doch aus dem Urlaubsvergnügen wurde purer Überlebenskampf: Maria, Henry und ihre drei Söhne verbringen ihren Winterurlaub in Thailand, als ein Seebeben vor der Westküste Sumatras einen Tsunami auslöst. Die Familie wird förmlich auseinandergerissen. Verzweifelt versuchen Henry und Maria, ihre Familie wieder zusammenzuführen.

Ein bewegendes Filmerlebnis, das die gewaltige Wucht des Tsunamis grandios und zugleich erschreckend darstellt. Noch grossartiger wird der Film aber dadurch, dass er den Fokus auf die betroffene Familie legt und man die Emotionen hautnah miterlebt. 

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/Moviepilot Trailer

Schindler's Ark

Schindlers Liste

bild: UIP

Die Geschichte des Industriellen Oskar Schindler, der während des Zweiten Weltkriegs versucht, sich in Krakau eine Existenz aufzubauen. Als die Brutalität des Holocaust Krakau erreicht, riskiert er nicht nur sein Vermögen, sondern auch sein Leben, um seine jüdischen Arbeiter vor der Deportation zu bewahren.

Ein Klassiker, der auf der Liste nicht fehlen darf. Ruhig erzählt und in schwarz-weiss inszeniert, deckt er jegliche Emotion ab und liefert eine glaubwürdige Darstellung der damaligen KZ-Verhältnisse.

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/Moviedinho

127 Hours

bild: Twentieth Century 

Aron Ralston ist ein enthusiastischer Kletterer. Trotz hervorragender Ortskenntnis, professioneller Ausrüstung und Erfahrung, unterschätzt er die Festigkeit eines Felsbrocken, der auf ihn fällt und seinen rechten Arm einklemmt. Ohne Aussicht auf Hilfe, versucht er zu überleben.

Packender Überlebenskampf, bei dem man mitfiebern kann und sich permanent fragt, was man wohl gerade selbst tun würde. 

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/vipmagazin

Perfect Sisters 

bild: Alive

Die unzertrennlichen Schwestern Sandra und Beth teilten sich von Kindesbeinen an alles. Mit dem Älterwerden nimmt ihr Bewusstsein für die wachsenden Probleme in der Familie zu. Ihre Mutter hat immer stärker mit der Alkoholsucht zu kämpfen und lacht sich einen Liebhaber an, der sich als gewaltbereiter Choleriker entpuppt. Irgendwann haben die Schwestern es satt und treffen eine tödliche Entscheidung. 

Kontrovers, dramatisch und nie geizig mit frechen Sprüchen: «Perfect Sisters» ist ein sehenswertes Filmexperiment, das unter die Haut geht. 

Guck dir den Trailer an:

Play Icon

Video: YouTube/falcommedia

Welche Filme nach wahren Begebenheiten empfiehlst du?

Das sind die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten:

Lucas regt sich über Spoiler auf: «Wer macht sowas?! WER?!»

Play Icon

Video: watson

Für mehr Flair und Fair in deinem Leben:

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • voteforpeace 25.09.2017 09:19
    Highlight Highlight Hotel Ruanda
    Into the Wild
    Tracks (Spuren)
    3 0 Melden
  • filee__ 25.09.2017 00:24
    Highlight Highlight Wüstenblume
    6 0 Melden
  • Reto Von Niederhäusern 24.09.2017 14:16
    Highlight Highlight Soul surfer
    3 0 Melden
  • Walter Sobchak 24.09.2017 06:50
    Highlight Highlight The Intouchables mit Robert de Nero als al Capone...

    City of god - einer der besten Filme aller Zeiten!
    4 1 Melden
  • Lackaffe 23.09.2017 18:26
    Highlight Highlight "Hitlerjunge Salomon" ist auch ein sehr guter Film
    5 0 Melden
  • Muster Mustermann 23.09.2017 18:17
    Highlight Highlight Oops, im vorherigen Kommentar vergessen. Blow.
    12 0 Melden
  • Muster Mustermann 23.09.2017 18:16
    Highlight Highlight Goodfellas und the Wolf of Wall Street
    11 1 Melden
  • goncman 23.09.2017 16:59
    Highlight Highlight Cidade de Deus (engl.: City of God)
    13 2 Melden
  • freebarefoot 23.09.2017 16:51
    Highlight Highlight Aimée & Jaguar
    3 0 Melden
  • hektor7 23.09.2017 14:07
    Highlight Highlight Ich schaffs irgendwie nicht, die Formulierung “nach einer wahren Begebenheit“ zu lesen, ohne dabei Jonathan Franks Stimme zu hören.
    30 1 Melden
    • Aglaya 23.09.2017 15:20
      Highlight Highlight Der Herr heisst aber Jonathan Frakes, nicht Franks
      11 0 Melden
  • #bringhansiback 23.09.2017 13:56
    Highlight Highlight 23 - Nichts ist wie es Scheint. Das Leben von Karl Koch verfilmt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl_Koch_(Hacker)
    4 0 Melden
  • Optimistic Goose 23.09.2017 13:53
    Highlight Highlight The Matrix
    32 13 Melden
  • Pana 23.09.2017 13:51
    Highlight Highlight Hangover.
    13 14 Melden
  • JaneDoe 23.09.2017 13:26
    Highlight Highlight Wir Kinder vom Bahnhof Zoo.
    29 1 Melden
  • Ohniznachtisbett 23.09.2017 13:13
    Highlight Highlight American Gangster mit Denzel Washington.
    5 4 Melden
  • murphyslaw 23.09.2017 13:06
    Highlight Highlight Fear and loathing in Las Vegas
    20 0 Melden
  • Bimpelz 23.09.2017 12:36
    Highlight Highlight Hotel Ruanda.
    29 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 23.09.2017 11:51
    Highlight Highlight The King's Speech
    Erin Brockovich
    Argo
    The Wolf of Wall Street
    Ghandi
    Raging Bull
    Goodfellas
    Cool Runnings
    Ray
    Munich
    The Last King of Scotland
    Dallas Buyers Club
    Lawrence of Arabia
    The Social Network
    Dunkirk
    Lord of War
    The Great Escape
    The Imitation Game
    Invictus
    The Theory of Everything
    39 5 Melden
  • fischbrot 23.09.2017 11:37
    Highlight Highlight Meine liebsten Serien und Filme nach wahren Begebenheiten sind Star Wars, Rick and Morty und die Simpsons. Grosses Kino.
    52 16 Melden
  • klarabella 23.09.2017 11:26
    4 0 Melden
  • Sauäschnörrli 23.09.2017 10:52
    Highlight Highlight Blow 😎

    Play Icon
    27 2 Melden
  • alana 23.09.2017 10:35
    Highlight Highlight Bekannt, aber nicht minder berührend: Into The Wild. Unbedingt auch das Buch lesen!
    61 0 Melden
  • Al Paka 23.09.2017 10:24
    Highlight Highlight „Rise of the Footsoldier“
    Sehr spannender, tragischer Film über die Hooligan Szene (nur zu Beginn), die Club- und Drogenszene und was Überheblichkeit in mancher Hinsicht anrichtet.
    Man muss den Kopf ein bisschen bei der Sache haben, dass man alles mitkriegt.
    Aus Erfahrung aus meinem Bekanntenkreis, dürfte er manchen zu brutal sein. (Trotzdem unbedingt uncut)
    14 0 Melden
  • redeye70 23.09.2017 09:59
    Highlight Highlight Kenne nicht alle Filme aber "Schindler's List" ist der eindrücklichste Film, den ich je sah. Gerade die Unaffektiertheit macht das Grauen des KZ so greifbar. Spielbergs Meisterwerk!
    28 1 Melden
  • Menel 23.09.2017 09:20
    Highlight Highlight Die Poesie des Unendlichen

    Play Icon


    11 4 Melden
  • Nausicaä 23.09.2017 08:56
    Highlight Highlight 'Un sac de billes' - die Geschichte zweier jüdischer Brüder, die vor den Nazis in Frankreich fliehen müssen.
    Manchmal an der Grenze zum Kitsch, generell aber gut und eindrücklich erzählt. Interessant auch für historisch Interessierte, da der Filminhalt während der Besatzungszeit Frankreichs spielt und die Themen Kollaboration und Résistance tangiert.
    12 5 Melden
  • who cares? 23.09.2017 08:54
    Highlight Highlight Bei "The Impossible" fand ich es ein bisschen zynisch, dass es um eine weisse privilegierte Familie geht und sich darin gipfelt, dass sich alle wieder finden und dann das zerstörte Land verlassen um in ihre sichere unzerstörte Heimat zurückzukehren. So à la wir haben uns gefunden und können hier weg, also ist ja alles gut. Null Fokus auf die Einheimischen, die Angehörige, Häuser und ihre Lebensgrundlage verloren haben und nicht einfach nach Hause können.
    66 12 Melden
    • Plöder 23.09.2017 10:50
      Highlight Highlight Spoiler!
      Aber ja ist grotesk..
      18 3 Melden
    • Flying Zebra 23.09.2017 11:28
      Highlight Highlight Ihre Meinung ist verständlich- aber das Spoilern... daneben
      22 8 Melden
    • who cares? 23.09.2017 13:54
      Highlight Highlight Tschuldigung🙈 an die Spoiler hatte ich gar nicht gedacht.
      6 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Warum mir beim Dokfilm «Expedition Happiness» leider ein bisschen schlecht wurde

Meine Kollegin und ich haben gestern einen gravierenden Fehler begangen. Nein, wir waren nicht bis vier Uhr saufen, obwohl wir um sieben aufstehen und raus mit dem Hund müssen – sondern brav zuhause. Auf der Couch, wo wir die Doku «Expedition Happiness» auf Netflix angefangen haben – und aus dem Staunen über den deutschen Durchschnittstraum gar nicht mehr rausgekommen sind.  

Schon die ersten fünf Minuten brachten uns in Wallungen. Da sitzen zwei privilegierte Anfang-Zwanziger – Felix …

Artikel lesen
Link to Article