Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«Ich, einfach unverbesserlich 3»: Gru ist wieder da! Und er ist immer noch böse

Bild: Universal Pictures/Illumination

Vor zwei Jahren hatten die Minions ihren ersten Soloauftritt, doch nun ist ihr Herr und Meister wieder an der Reihe. In «Ich, einfach unverbesserlich 3» trifft Gru seinen Zwillingsbruder – Dru.

15.03.17, 11:50 12.04.17, 09:16

Lange mussten wir warten, aber nun ist Gru endlich zurück! Zuletzt hatte er ja dem Verbrechen den Rücken gekehrt, doch wie uns der neuste Trailer verrät, geht das nicht lange gut. Denn wie es scheint, ist Gru als Geheimagent für das Gute noch unfähiger denn als Bösewicht und so sitzt er ruck, zuck auf der Strasse. 

Da trifft es sich gut, dass sich plötzlich sein verschollener Zwillingsbruder meldet. Dieser ist nämlich nicht nur reich, sondern will Gru wieder dazu bringen, ein Bösewicht zu werden. Eigentlich eine tolle Sache, doch zu Grus Missmut hat Dru etwas, das er weder besitzt noch stehlen kann: eine wallende Haarpracht.

Das offizielle Plakat zeigt es schon: Gru ist über seinen Bruder nicht sehr erfreut

bild: universal pictures/illumination

Mit dem Animationsfilm «Ich, einfach unverbesserlich» landete das französische Animationsstudio Illumination MacGuff 2010 aus dem Nichts einen weltweiten Überraschungshit. Vor allem die gelben, quirligen Helfer von Gru begeisterten und so spielte der Film insgesamt über eine halbe Milliarde US-Dollar ein.

Entweder man hasst sie oder man liebt sie: Stuart, Dave und Bob

bild: universal pictures/illumination

Heutzutage sind Gru und seine Minions eines der erfolgreichsten Film-Franchises weltweit. «Ich, einfach unverbesserlich 2» und der Filmableger «Minions» spielten zusammen weltweit über zwei Milliarden US Dollar ein. Inzwischen hat Illumination MacGuff mit den Animationsfilmen «PETS» und «Sing» bewiesen, dass sie definitiv zu den ganz grossen Animationsstudios gehören. Zumindest beim Filmumsatz.

Wer den ersten Trailer, der vor drei Monaten erschienen ist, noch nicht gesehen hat, kann das hier nachholen:

«Ich, einfach unverbesserlich 3» startet am 6. Juli 2017 in den Schweizer Kinos.

Oder du schaust dir einfach einen der aktuellen Oscar-Preisträger an: 

Mehr mint gibt's hier:

Diese Probleme kennen wir alle beim Einkaufen – in 10 Grafiken

Ja, diese Gummihandschuhe kosten 390 US-Dollar – aber hey, sie sind auch von Calvin Klein!

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Danke, es ist vorbei – du kannst jetzt aufhören, deinen Food zu fotografieren

11 Ideen, wie du mit wenig Aufwand den Frühling in deine Wohnung holst

präsentiert von

«Wie mache ich im Büro den ersten Schritt?»

Arme Lehrlinge! 11 Grafiken, die zeigen, was die LAP-Zeit für sie bereithält

«Mein Mitbewohner hat mein Bett mit dem Klo verwechselt» – 17 WG-Geschichten aus der Hölle

Alle reden über Farid Bang und Kollegah – das musst du jetzt über Battle-Rap wissen

Häng dir bloss keines dieser 5 Gemälde ins Zimmer – sie sind verflucht!

7 Fakten zu Sex während der Periode

Diese 7 Dokuserien darfst du auch bei schönem Wetter gucken

«Ich erkenne meine Kinder nicht» – die Frau, die Gesichter vergisst

«Sport kann gesunde Effekte haben, aber das geschieht eher zufällig»

«Symbol der Schande» – Kritik am Echo wird immer schärfer

Hier sind Hotels am teuersten (von den ersten drei Plätzen ist einer nicht in der Schweiz)

Wir haben (schon jetzt) den ekligsten Sommertrend 2018 gefunden: Fisch-Schlappen 

6 perfide Stilmittel, mit denen das Sprach-Genie Kollegah sich gerade wehrt

Beychella, Baby! Du hast das wohl beste Konzert unserer Generation verpasst

Liebe Menschheit: Bitte erfinde endlich diese total praktischen Dinge!

Deine Hemden müssen passen! Darum: Masskonfektion, Gentlemen

Diese 7 absolut pflegeleichten Balkonpflanzen bringst selbst DU nicht kaputt

Wenn Gollum Regie führt, wird's prrrecious. Andy Serkis und Andrew Garfield über «Breathe»

Wenn du im Liebesquiz nicht 7 Punkte holst, darfst du dich nie mehr verknallen!

Bei diesem Spiel kannst du betrügen soviel du willst – und keiner merkt es

Jeder Generation die eigene Revolution – 10 Filme über rebellische Teenager

9 kuriose Geschichten aus der Gamewelt, die jeder Zocker kennen sollte

9 WG-Geschichten aus der Hölle – und was hast du erlebt? 🙈

Wieso du NICHT aufhören solltest, dich mit deinem Partner zu betrinken

Because I got high ... mit dem kiffenden Jules und seinem dummen Ghettoblaster

Wenn wir im wahren Leben so wie auf Tinder und Co. flirten würden

Niemand gibt so viel Geld für Bioprodukte aus wie wir Schweizer – der Boom in 6 Grafiken

Echo-Verleih: Kollegah und Farid Bang zoffen sich mit Campino

König von Swasiland benennt sein Land um

Wo ich aufs Erwachsenen-Leben wirklich vorbereitet wurde: Am Kiosk

Du möchtest nachhaltige Kleider tragen? Dann musst du diese 11 Schweizer Labels kennen

«Wie soll ich mit seinem Mini-Penis umgehen?»

Über Romy Schneider schreiben, heisst weinen – ihr Leben endete zu traurig

Oh, wow! Diese 20 Bilder halten unserer Gesellschaft den Spiegel vor

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Definitiv kein Höhepunkt – am Valentinstag bei Fifty Shades of Grey 3

Vor drei Jahren hat mich die Chefredaktion zu einem Liveticker über den ersten Teil von Fifty Shades of Grey genötigt. Weil ihnen nichts Neues einfällt, haben sie jetzt wieder das Gleiche getan. 

Eigentlich habe ich mir ja geschworen, nie wieder einen Fuss in einen «Fifty-Shades»-Streifen zu setzen. 

Teil 1 war etwa so spannend wie eine durchschnittliche Snooker-Partie auf Eurosport und so erotisch wie der Anblick eines Knäckebrots. 

Vielleicht erinnert ihr euch. Das war vor drei Jahren. Damals war ich noch Sportreporter und die Chefredaktion schickte mich ins Kino, um eine Filmkritik zu schreiben. 

Doch nun hat mich die gesamte, ja die gesamte, Redaktion genötigt, nochmals …

Artikel lesen