Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Auch im Kinojahr 2018 gibt's wieder viel Bum-Bum – diese Blockbuster erwarten dich

In «Mortal Engines: Krieg der Städte» bekämpfen sich Städte auf Rädern in einem Steampunk-Setting. Bild: Universal Pictures

05.01.18, 14:04 05.01.18, 15:05

Die Liste der Blockbuster, die 2018 in die Kinos kommen, ist scheinbar unendlich lang. Darum gibt es hier eine klitzekleine Auswahl von 15 Filmen, welche in diesem Jahr die Lichtspielhäuser der Schweiz belagern werden. Das Beste kann ich euch jetzt schon verraten: 2018 gibt es keinen «Fast and the Furios»-Film. Yes!

Annihilation

Auslöschung

Bild: Paramount Pictures

Die Area X ist ein Gebiet, in welchem die Naturgesetze ausser Kraft scheinen. Die Region gilt als hochgefährlich, auch wenn niemand genau weiss, wovon die Gefahr ausgeht. Alle elf Expeditionen, die bisher losgeschickt wurden sind verschollen, haben Selbstmord begangen oder wurden von Krebs und Traumata heimgesucht. Ein zwölftes Forscherteam, bestehend aus vier Frauen, soll nun endlich herausfinden, was in diesem mysteriösen Gebiet vor sich geht.

Ein visuell sehr spannender Film, dessen Trailer einige Fragen aufwirft. Der Film wurde von Regisseur Alex Garland inszeniert, der zuvor schon mit «Ex Machina» bewiesen hat, dass er ein Händchen für clevere Science-Fiction-Filme hat. Glaubt man den Gerüchten, soll er es dieses Mal allerdings etwas übertrieben haben. Demnach sind die Produzenten zerstritten darüber, ob der Film für das normale Kinopublikum nicht zu intellektuell sei. Dies führt womöglich dazu, dass der Film bei uns erst gar nicht in die Kinos kommt, sondern auf Streamingplattformen veröffentlicht wird. Schade, denn ein visuell solch einzigartiger Film gehört auf die grosse Leinwand.

Trailer:

Video: YouTube/KinoCheck

Tomb Raider

Tomb Raider

Bild: Warner Bros.

Lara Croft ist eine 21-jährige Frau, die als Fahrradkurierin in London arbeitet. Sie vernachlässigt nicht nur ihr Studium, sondern weigert sich auch, den Konzern ihres verschollenen Vaters zu übernehmen. Das liegt vor allem auch daran, dass sie nicht an dessen Tod glauben will. Doch dann stösst Lara auf das geheime Vermächtnis ihres Vaters. Darin spielt ein mysteriöses Grabmal eine Rolle, sowie eine böse Geheimorganisation namens Trinity.

Ein neues Jahr, eine neue Game-Verfilmung. Was Angelina Jolie in den letzten beiden Game-Adaptionen nicht umsetzen konnte, soll Alicia Vikander nun richten: Eine glaubhafte Darstellung der Heldin. Im Spiel von 2013 ist Lara Croft bereits erwachsen geworden, nun soll sie es auch im Film werden. Damit das klappt, hat man den eher unbekannten Regisseur Roar Uthaug engagiert, der sein Handwerk in Norwegen gelernt hat und dies nun in den Film miteinfliessen lassen soll.

Trailer:

Video: YouTube/Warner Bros. DE

Early Man

Early Man – Steinzeit bereit

Bild: Studiocanal GmbH

Dug und sein Stamm von Steinzeitmenschen lebt in einer gefährlichen Welt, in welcher Dinosaurier und Mammuts noch ihr Unwesen treiben. Das Leben ist überaus hart, doch Dug und sein Stamm schlagen sich irgendwie durch. Doch dann taucht ein Feind auf, gegen den die Steinzeitmenschen nicht gewachsen sind. Ein anderer Stamm, der bereits in der Bronzezeit angekommen ist, dringt in ihren beschaulichen Lebensraum ein und Dug muss all seinen spärlichen Mut aufbringen, um sich und seine Gefährten zu retten.

Aardman-Enthusiasten sind sicher schon ganz aufgeregt. Denn mit «Early Man» kommt endlich wieder ein Film von Aardman-Urgestein Nick Park in die Kinos. Park ist nicht nur der Vater von «Wallace & Gromit» und «Shaun das Schaf», ihm haben wir auch «Creature Comforts» und «Chicken Run» zu verdanken. Early Man soll nun sein neuster Hit werden. Es ist der erste Langspielfilm seit 12 Jahren, bei dem Park wieder Regie führt.

Dass das Budget ordentlich aufgestockt wurde, zeigt, dass das Studio sehr viel Vertrauen in Park setzte. So bekam er 50 Millionen US-Dollar für seinen Film zur Verfügung gestellt. Noch zwei Jahre zuvor musste der Film «Shaun das Schaf» mit 29 Millionen Dollar auskommen, weil Aardman Kosten sparen musste.

Trailer:

Video: YouTube/KinoCheck

Ready Player One

Ready Player One

Bild: Warner Bros.

Im Science-Fiction-Film «Ready Player One» geht es um den Jungen Wade Watts, der in einer nahen Zukunft lebt. In dieser dystopischen Zeit flüchten sich alle in eine virtuelle Welt namens Oasis. Interessant wird es aber erst, als der Erfinder der Oasis stirbt. Denn er vermacht demjenigen, der ein Easter Egg – also einen versteckten Gegenstand – findet, sein gesamtes Vermögen sowie die Kontrolle über die Oasis. Um das Easter Egg aufzuspüren, braucht man allerdings drei geheime Schlüssel. Als Wade Watts tatsächlich als erster einen der Schlüssel findet, katapultiert er sich damit in den Mittelpunkt der Ereignisse.

Nachdem die letzten beiden DC-Filme kommerziell nicht so erfolgreich waren, wie erhofft, dürfte «Ready Player One» sicher eine der grossen Hoffnungen von Warner Bros sein. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch, welches zu den meistverkauften Romanen der jüngeren Zeit gehört. Schon vor der Veröffentlichung sollen sich Verlage eine Bieterschlacht geliefert haben. Nur einen Tag nach Erscheinen des Romans wurden die Filmrechte bereits von Warner Bros gekauft. Damit die Verfilmung auch ganz sicher etwas wird, wurde Steven Spielberg auf den Regiestuhl gesetzt.

Trailer:

Video: undefined

Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War

Bild: Marvel/Disney

Thanos, das wohl mächtigste Wesen im Universum, erscheint auf der Erde, um sich die dortigen Infinity-Steine zu holen. Besitzt er alle sechs Steine, erhält er allumfassendes Wissen und Macht über das Universum. Um seiner Angebeteten, dem Tod in weiblicher Verkörperung, seine Liebe zu beweisen, will er ihr zu Ehren möglichst viele Leben opfern. Ein Krieg um die Infinity-Steine entbrennt und nur die mächtigsten Helden der Erde können sich Thanos entgegen stellen.

«Avengers 3» dürfte wohl der meisterwartete Film 2018 sein. Über 30 Charaktere aus dem Marvel-Universum wird der Film in sich vereinen. Bereits der erste Trailer hat einen Rekord aufgestellt: Er wurde innerhalb von 24 Stunden über 230 Millionen Mal angeschaut. 

Der Trailer verspricht sehr viel Action, wirft allerdings auch die Frage auf, ob der Film bei so vielen Charakteren nicht zu überladen wird. Auf dem Regiestuhl sitzt übrigens nicht mehr «Avengers 1 & 2»-Regisseur Joss Whedon, sondern die Russo-Brüder, welche zuvor schon die beiden letzten «Captain America»-Filme inszeniert haben.

Trailer:

Video: YouTube/KinoCheck

Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story

Bild: Disney/Lucasfilm

Was hat Han Solo, legendärer Schmuggler und Rebell, eigentlich vor seinem unfreiwilligen Kampf gegen das Imperium getan? Dieser Film beleuchtet genau dies. Ein wichtiger Weggefährte aus diesen frühen Tagen ist dabei Lando Calrissian.

Liebe «Star Wars»-Fans. Wenn ihr bei «Star Wars: Die letzten Jedi» nicht sowieso schon die Krise bekommen habt, dürfte das wohl spätestens bei «Solo: A Star Wars Story» der Fall sein. Klar, niemand hat den Film bisher gesehen, aber genau hier fangen bereits die Probleme an: Niemand hat bisher irgendetwas gesehen. Der Film startet in fünf Monaten in den Kinos und ausser dem obigen Bild und einem Plakat wurde noch keinerlei Material veröffentlicht.

Die Produktion war bisher eher problematisch. Nachdem die Regisseure Phil Lord und Chris Miller gefeuert wurden, übernahm Regie-Urgestein Ron Howard («Apollo 13», «Illuminati») und soll beinahe den ganzen Film neu gedreht haben. Hauptdarsteller Alden Ehrenreich ist anscheinend so unfähig, dass ein Sprachcoach engagiert werden musste – sagen die Gerüchte. Und glaubt man den neusten Berichten, hat Disney den Film bereits als Flop abgeschrieben.

Bisher gibt es noch keinen Trailer.

Jurassic World: Fallen Kingdom

Jurassic World: Das gefallene Königreich

Bild: Universal Pictures

Die zentrale Handlung in «Jurassic World 2» dreht sich um die Insel des ehemaligen Vergnügungsparks. Dort haben sich die Dinosaurier munter weiterverbreitet. Doch ein bald bevorstehender Vulkanausbruch droht alle Dinosaurier auszurotten. Also kontaktiert die ehemalige Parkmanagerin Claire den Dinodompteur Owen, um mit ihm und ihrer Dinosaur Protection Group die Dinosaurier zu retten.

2015 hat die Fortsetzung «Jurassic World» überraschend 1.6 Milliarden Dollar eingespielt und damit bewiesen, dass Dinos immer noch in sind. Natürlich muss da eine Fortsetzung her. Und in dieser taucht, zur Freude vieler, ein altbekannter Charakter wieder auf. Jeff Goldblum kehrt als Dr. Ian Malcolm ins Dinoverse zurück und der Trailer verrät bereits, dass der liebe Doktor nicht erfreut ist.

Regie führen wird beim zweiten Teil (oder fünften Teil, je nach Zählweise) J. A. Bayona, der zuletzt mit «Sieben Minuten nach Mitternacht» einen wundervollen Film abgeliefert hat. Er war es dann auch, der erstmals erwähnte, dass es bereits Pläne für einen dritten Teil gebe.

Trailer:

Video: YouTube/what the film

Ocean's 8

Ocean's Eight

Bild: Warner Bros.

Debbie Ocean, die Schwester von Danny Ocean, wird nach fünf Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Doch obwohl sie beteuert, auf den rechten Weg zurückgefunden zu haben, schlägt sie gleich wieder kriminelle Wege ein. Sie versammelt eine Gruppe kriminell veranlagter Frauen, um einen finanziell aussichtsreichen Raubzug auf die New York Met Gala durchzuführen.

Die «Ocean's»-Reihe kriegt einen weiteren Film. Diesmal dürfen aber die Frauen ausgeklügelte Pläne aushecken, um einen Jahrhundertraub umzusetzen. Zuletzt hatte man ja bereits zu «Ghostbuster's» ein Remake versucht, in welchem man die männlichen Protagonisten durch weibliche ersetzte. Das Publikum nahm dies nicht gut auf – der Film floppte. Bei «Ocean's Eight» sollte das kein Problem sein, denn der Film ist vielmehr ein Spin-Off und versucht die Originalfilme nicht zu ersetzen, sondern zu ergänzen. Steven Soderbergh, der die Original-Trilogie umsetzte, wird allerdings nicht mehr Regie führen. Für ihn springt «Die Tribute von Panem»-Regisseur Gary Ross ein.

Alita: Battle Angel

Alita: Battle Angel

Bild: 20th Century Fox

Die Erde im 26. Jahrhundert: 300 Jahre nach dem grossen Krieg sind die gesellschaftlichen Systeme, wie wir sie kennen, zerfallen. Der Cyber-Doktor Dyson Ido findet in einem Haufen Schrott die Überreste eines weiblichen Cyborgs und setzt diesen wieder zusammen. Obwohl Alita ein menschliches Gehirn hat, kann sie sich an nichts erinnern. Doch schon bald stellt sich heraus, das Alita herausragende Kampffertigkeiten besitzt, was sie dazu bringt, als Kopfgeldjägerin zu arbeiten.

Letztes Jahr war es «Ghost in a Shell», in diesem Jahr soll es «Alita: Battle Angel» sein. Die Geschichte basiert auf dem Manga «Battle Angel Alita» von 1991 und gilt als Kult. Viele Regisseure, darunter auch James Cameron, gaben an, dass der Stoff sie massgeblich beeinflusst habe. Cameron wollte ursprünglich eigentlich auch Regie führen, hatte dann aber wegen seiner neuen Avatar-Filme keine Zeit mehr. Nun soll Robert Rodriguez («Sin City», «Machete») den Film umsetzen. Eigentlich kann er bei der eingefleischten Fangemeinde nur verlieren. Bereits jetzt sorgen die grossen mangahaften Augen der Hauptfigur für ordentlich Unmut.

Trailer:

Video: YouTube/what the film

Mamma Mia! Here We Go Again!

Mamma Mia! Here We Go Again!

Bild: Universal Pictures

Donna und Co. verschlägt es erneut auf die griechische Insel Kalokairi. Dort gibt es nicht nur Sonne und Meer, sondern auch das eine oder andere Drama im Kreis der Familie. Wie gewohnt werden die verschiedenen Konflikte in Form von Songs bewältigt.

Vor zehn Jahren kam mit «Mamma Mia» ein Film heraus, der auf dem gleichnamigen Musical basierte. Und das hier ist nun die Fortsetzung. Mit dabei sind gefühlt eine Million Hollywood-Stars, und sogar Cher wird darin zu sehen sein. Ja, sie lebt tatsächlich noch! Und für alle, die es unbedingt wissen wollen, hier die Songs, die garantiert im Film dabei sein werden:

Teaser:

Video: YouTube/KinoCheck

The Predator

Predator

Bild: 20th Century Fox

Zum Film gibt es noch keine offizielle Inhaltsangabe. Bisher ist nur bekannt, dass sich der Film am Original von 1987 orientieren wird. Es soll um die Technologie der Predatoren gehen und warum diese überhaupt auf die Erde kommen.

31 Jahre nach dem ersten «Predator»-Film mit Arni in der Hauptrolle greifen die hochgerüsteten Aliens erneut an. Da Arni aber schon etwas älter ist, springt für ihn Boyd Holbrook ein. Falls dir dieser Name jetzt nichts sagt, hast du vermutlich noch nie «Narcos» geguckt. Vielleicht kennst du ihn aber als Bösewicht mit künstlichem Arm aus «Logan – The Wolverine». Was Fans der Reihe sicher freuen dürfte, ist, dass der Predator nicht computeranimiert sein wird. Regisseur Shane Black («Iron Man 3») hat bereits im Vorfeld bestätigt, dass der Schauspieler, der den Predator mimt, ein Kostüm tragen wird.

Bisher gibt es noch keinen Trailer.

The Incredibles 2

Die Unglaublichen 2

Bild: Disney/Pixar

Es ist schon ein Weilchen her, dass sich die Superheldenfamilie einer echten Gefahr stellen musste. Bob alias Mr. Incredible und seine Frau Helen aka Elastigirl haben dafür umso mehr damit zu tun, ihre heranwachsenden Kinder im Zaum zu halten. Sowieso gibt es ja noch Frozone, der sich um die Sicherheit der Stadt kümmern kann. Doch dann zieht eine Gefahr herauf, der sich die Familie nicht entziehen kann. Also müssen Mr. Incredible und seine Familie sich auf ihre alten Stärken besinnen, um der Gefahr entgegen zu treten.

Brad Bird, der Kopf hinter «Die Unglaublichen», hatte bereits 2007 davon geredet, eine Fortsetzung zu seinem Film zu machen. Allerdings meinte er dazumal noch, dass er zwar einige gute Ideen habe, diese aber noch nicht miteinander verbinden könne. Nun scheint Bird seine Verbindungen endlich gefunden zu haben. Vielleicht hat es aber auch etwas damit zu tun, dass sein zweiter Ausflug in die Welt der Realfilme eine ziemliche Katastrophe war. Birds Film «A World Beyond» bedeutete für Disney 2015 ein Verlustgeschäft von über 100 Millionen US Dollar. Dann lieber wieder auf sichere Werte setzen.

Mortal Engines

Mortal Engines: Krieg der Städte

Bild: Universal Pictures

In einer dystopischen Zukunft wurden viele Städte durch Motoren mobil gemacht. Die Ressourcen sind knapp und so entbrennen zwischen diesen Städten immer wieder erbitterte Kämpfe. London und seine Einwohner, wie der Historiker Thaddeus Valentine und sein Gehilfe Tom, versuchen sich in dieser schlimmen Zeit vor anderen mächtigen wandelnden Städten zu verbergen. Doch irgendwann müssen sie einsehen, dass man sich nicht für immer verstecken kann.

Mortal Engines wird ein Ausflug in die Welt des Steampunk. «Der Herr der Ringe»-Regisseur Peter Jackson ist ein grosser Fan der Romanvorlage und hatte sich dementsprechend schnell die Filmrechte gesichert. Allerdings ist es nicht ganz korrekt, wenn bei «Mortal Engines» von Peter Jacksons neuem Film die Rede ist. Jackson führt nämlich nicht selbst Regie, sondern hat das Drehbuch geschrieben und ist als Produzent tätig. In dieser Rolle hat er natürlich auch einiges mitzureden, aber dennoch ist es nicht so richtig «sein neuer Film». Es scheint fast, als wäre dem Neuseeländer seit «Der Hobbit» die Lust auf den Regiestuhl etwas vergangen.

Trailer:

Video: YouTube/what the film

Mary Poppins Returns

Mary Poppins Returns

Bild: Disney

20 Jahre nach ihrem ersten Abenteuer kehrt Mary Poppins wieder nach London zurück. Die inzwischen erwachsenen Kinder der Familie Banks haben mit den Folgen der Wirtschaftskrise der 30er-Jahren zu kämpfen, welche die Welt in ihrem Würgegriff hält. Also bringt Mary Poppins, zusammen mit ihrem Freund Jack wieder etwas Magie in das Leben von Jane und Michael sowie dessen drei Kindern.

Mary Poppins ist wieder da und verteilt Löffelchen voller Drogen Zucker an die Kinderlein. Der Film ist eine Fortsetzung zu Mary Poppins aus dem Jahr 1964 und basiert wie dieser auch auf einem Roman der Autorin P. L. Travers. Der Film ist äusserst hochkarätig besetzt. Neben Emily Blunt, welche Mary Poppins spielt, werden im Film unter anderem Meryl Streep, Colin Firth, Dick Van Dyke und Ben Whishaw zu sehen sein.

Bohemian Rhapsody

Bohemian Rhapsody

Bild: 20th Century Fox

Das Biopic wird die wichtigsten Stationen im Leben von Freddie Mercury und der Band Queen nachzeichnen. Der Höhepunkt des Films soll der Auftritt beim Live Aid Konzert im Jahr 1985 sein.

«Bohemian Rhapsody» soll Freddie Mercurys Leben in grossem Stil beleuchten. Der Film machte bisher aber vor allem durch Probleme bei den Dreharbeiten Schlagzeilen. Daran Schuld war vor allem Regisseur Bryan Singer («X-Men»), der plötzlich nicht mehr am Set aufgetaucht war. Ausserdem soll er mit Hauptdarsteller Rami Malek kreative Differenzen gehabt haben. Am 4. Dezember 2017, nachdem die Dreharbeiten bereits seit Wochen liefen, wurde der Regisseur schliesslich gefeuert. Singer meinte im Nachhinein, dass ein Elternteil gesundheitliche Probleme habe und das Studio ihm deswegen keine Auszeit geben wollte. Nun soll Dexter Fletcher («Eddie the Eagle») den Film fertig stellen.

Bisher gibt es noch keinen Trailer.

Welchen Film schaut ihr euch an? Welcher fehlt auf der Liste? Ab damit, in die Kommentare!

Sie findet alle Filme blöd. Nicht nur Blockbuster.

Video: watson/Aiste Katkute, Emily Engkent

History Porn: Showbiz-Edition, Teil II

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Amazons Netflix-Killer startet nun auch in der Schweiz durch – das musst du wissen

Diese 7 Dokuserien darfst du auch bei schönem Wetter gucken

Über 7 Millionen Neukunden, 40 Prozent mehr Umsatz – Der Netflix-Boom hält an 

präsentiert von

Wenn Gollum Regie führt, wird's prrrecious. Andy Serkis und Andrew Garfield über «Breathe»

Jeder Generation die eigene Revolution – 10 Filme über rebellische Teenager

Über Romy Schneider schreiben, heisst weinen – ihr Leben endete zu traurig

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Serien-Fans drehen durch, weil neue Staffel komplett gespoilert werden soll – und dann ...

Apu von den Simpsons steht in der Kritik – jetzt reagieren die Macher (und wie)

Sean Penns Roman ist der literarische Carcrash des Jahres

Trumps liebste Fernsehfamilie – das kontroverse Comeback von «Roseanne»

Diese Netflix-Serie sorgt für Riesen-Eklat in Brasilien – bis ganz nach oben

SRF, hier wird dir geholfen! Diese 6 Paare sind unsere neuen «Tatort»-Kommissare

Endlich wieder Zeit zum Rumgammeln! Passend zu deiner Trainerhose: Diese 5 Serien 

Ein Abschiedsbrief an meine DVD-Sammlung

Er handelte mit Mädchen, jetzt ist er tot – eine unschweizerische Geschichte

Ladies, Würste und der Dude himself machten den Schweizer Filmpreis zum Fest

Die Zombie-Apokalypse kann kommen. Mit diesen 11 Vehikeln machst du jeden Untoten platt

11 Filme aus den 90ern, die du dringend mal wieder gucken solltest

präsentiert von

Wer ist denn dieser süsse Fratz? Hier kommt History Porn Showbiz Edition, Teil VII!

5 Filme, die heute kult sind – aber anfangs kaum jemand sehen wollte

Watch and learn: Simone Meier erklärt «Tomb Raider» anhand des Ragusa-Eichhörnli-Penis'

Wenn du mehr als 3 Promi-Namen falsch schreibst, gibt's nur noch Bibel TV für dich!

Hier ist der erste Teaser-Trailer zum neusten «Harry Potter»-Ableger «Fantastic Beasts 2»

Nimm das, du geldgeile Filmindustrie! 8 Film-Sequels, die es nie geben wird

Stromverbrauch in der Schweiz stabil

7 Gründe, wieso alle Kinder die Sendung «Steven Universe» unbedingt sehen sollten

21 Hollywood-Stars, die immer die gleichen Rollen spielen. Immer, immer, immer!

Was, Natalie Portmans Monster-Mission kommt nicht ins Kino? Nein, dafür auf Netflix!

Fail! 9 Hollywood-Stars und ihre peinlichsten Filmrollen

Keine Lust auf Netflix? Hier sind 15 Alternativen – 3 davon sind sogar gratis

«Roseanne» ist wieder da! Hier ist der erste Trailer zur 90er-Jahre Kultserie

Oscars 2018 – gut gemeint, aber laaangweilig

Das ist der neue «House of Cards»-Trailer – Claire Underwood ist an der Macht

Katzen, Geständnisse und Statuen ohne Penis – das war die lange Oscar-Nacht

Unser animalisches Oscar-Orakel stimmt euch auf die Nacht der Nächte ein

Wenn du 8 Punkte im Oscar-Quiz holst, kriegst du auch eine Auszeichnung (zum Ausdrucken)

Gratulation...für den schlechtesten Film des Jahres! Das sind die Loser der Filmbranche

Der Schweizer Film «I Am Not Your Negro» gewinnt französischen Filmpreis

Finde jetzt heraus, welcher Serien-Charakter zu dir passt, oder wir verraten dir das Ende!

präsentiert von
Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
42
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nicolleee87 05.01.2018 21:00
    Highlight Une Jolie Ch’tite famille

    Die Fortsetzungskomödie von Danny Boon 😀
    6 0 Melden
  • 262d 05.01.2018 19:48
    Highlight Iron Sky 2!!!!
    18 1 Melden
  • Harry Schlender 05.01.2018 19:16
    Highlight hmmm... da reizt mich ausser jurassic world kein einziger film. hoffe da kommt noch mehr und besseres im kinojahr 2018
    0 17 Melden
  • Darth Unicorn 05.01.2018 18:13
    Highlight Mir fehlt Deadpool 2 in der Liste.. Ich hoffe ja das er ein cameo in avengers hat, da er ja in den Comics auch eine Liebelei mit dem Tod hat und Thanos aus Eiversucht ihn ja unsterblich macht. Welches ja nur der Anfang ist von der ganzen Tod/Thanos/Deadpool Geschichte Oder machen Sie daraus einen eigenen Film 🤔
    15 3 Melden
    • Mutzli 05.01.2018 22:13
      Highlight Dürfte ziemlich unwahrscheinlich sein, da die Filmrechte für Deadpool nicht bei Marvel liegen. Ist auch der Grund, weshalb noch nie Mutanten in den Marvelfilmen vorkamen, bzw. so genannt wurden.
      4 1 Melden
    • Pascal Scherrer 07.01.2018 17:12
      Highlight @Mutzli: Marvel resp. Disney haben sich jetzt die Rechte mit dem Kauf von 20th Century Fox zurückgeholt. Zumindest, wenn die Wettbewerbskomission den Kauf genehmigt.

      So schnell werden wir sicher keine X-Men bei den Avengers sehen und sicher kein Deadpool, aber man darf gespannt sein, wie's jetzt weitergeht.
      2 0 Melden
    • Mutzli 07.01.2018 18:59
      Highlight @Pascal Scherrer Ah super, das hatte ich noch gar nicht mitgekriegt! Dürfte in dem Fall noch sehr interessant werden. Hoffe das Legion (von FX) da auch noch integriert werden kann, denn die Dose von Weirdness und Brillanz würde dem Rest des Marveluniversums sehr gut tun.
      2 0 Melden
  • NichtswissenderBesserwisser 05.01.2018 17:25
    Highlight Ocean's 8...
    Erinnert an die weibliche Versionen von Ghostbusters oder Hangover.
    Würde mich nicht wundern, wenn in den kommenden Jahren Remakings von Apocalypse Now, Pvt. James Ryan etc. in weiblichen Hauptrollenbesetzungen erscheinen!😄
    Band of Sisters - das würde ich kucken!
    23 8 Melden
  • hemster 05.01.2018 16:05
    Highlight die trailer sehen schon mal interessant aus, aber man weiss von unzähligen früheren filmen, dass man trailern nicht vertrauen darf.
    aber, man kann sich ja darüber streiten ob rihanna gute musik macht oder nicht, aber beim schauspielern ist das relativ einfach. sie ist schlicht grottenschlecht. ich verstehe nicht, wieso es eine botox verfilmung der oceans reihe braucht und wieso dies ein blockbuster sein soll?
    29 3 Melden
  • Pana 05.01.2018 15:28
    Highlight Gemäss Trailer wird der neue Jurassic kein wirklicher Leckerbissen. Aber hey: Dinosaurier! Mein 9-jähriges ich würde es mir nicht verzeihen, wenn ich den Film nicht reinziehe. :D
    34 3 Melden
    • Pascal Scherrer 05.01.2018 15:46
      Highlight Stimmt. Aber kannst du dich noch an den Trailer zu Jurassic World erinnern?

      Zahme Raptoren, die brav neben einem Motocrossmotorrad herrennen. Damals dachte ich auch: Oh Gott, der Film wird bestimmt Müll. Und so schlecht war er dann gar nicht.
      39 9 Melden
    • NackNime 05.01.2018 16:12
      Highlight Sorry Pana für den blitzer, bin ausgerutscht! Dinosaurier!
      13 1 Melden
    • Raembe 05.01.2018 16:53
      Highlight Lasst uns alle ins Dino Museum in Aathal gehen🤔😉😂
      20 1 Melden
    • Pana 05.01.2018 18:06
      Highlight Gute Idee :) Im Dino Museum war ich Stammgast. Ich hatte sogar Jurassic Park Bettwäsche. Jede Nacht war ein Abenteuer.
      11 1 Melden
  • Army Neilstrong 05.01.2018 15:00
    Highlight "Was Angelina Jolie in den letzten beiden Game-Adaptionen nicht umsetzen konnte..."
    Also ich fand Sie in den Tomb-Raider-Filmen echt gut 🤔
    48 14 Melden
    • Raembe 05.01.2018 16:54
      Highlight Wirkte aber schon bisschen Plastik.
      9 4 Melden
  • Simon 05.01.2018 14:42
    Highlight Ich weiss noch nicht was, aber ich weiss, dass ich alles in Originalversion schauen werde.
    22 23 Melden
    • Mia_san_mia 05.01.2018 23:55
      Highlight Das ist immer gut 👍
      3 3 Melden
  • LU90 05.01.2018 14:39
    Highlight oh Mann, fast wieder nur Remakes oder Fortsetzungen. Kino ist nur noch langweilig und öde!
    25 23 Melden
  • maljian 05.01.2018 14:38
    Highlight Vom ersten Eindruck her würde ich in folgende Filme gehen 🙂
    Wenn ich es bis zur Veröffentlichung nicht wieder vergessen habe 😂

    Auslöschung
    Early Man
    Ready Player One
    Ocean Eight
    Mortal Engines
    Jurasic World
    Mama Mia

    Bei Jurasic World musste ich beim Trailer sofort an Black Mirror denken 😁 Das Lied sitzt da jetzt und ruft jedes mal Black Mirror auf, wenn es läuft 😅

    Zum Thema alt fühlen: Was, Mama Mia ist vor 10 Jahren rausgekommen? 😱
    12 8 Melden
  • reamiado 05.01.2018 14:30
    Highlight Fantastic Beasts 2 (hoffentlich 😍)
    53 3 Melden
    • Raembe 05.01.2018 16:55
      Highlight Ich glaub der neue Film heisst Voldemort. Hab ich irgendwo gelesen, weiss nicht mehr wo
      0 9 Melden
    • degu03 05.01.2018 17:29
      Highlight The crimes of gellert grindelwald :)
      10 0 Melden
    • Armadillo 05.01.2018 17:37
      Highlight Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald ist der offizielle Titel.
      13 0 Melden
    • Raembe 05.01.2018 18:21
      Highlight ok merci
      5 1 Melden
    • BilboBeutlin 05.01.2018 22:03
      Highlight Ende November glaub ich 😍😍 http://M
      5 0 Melden
  • w'ever 05.01.2018 14:23
    Highlight mann stellt fest, dass verdächtig viele hauptrollen in den blockbustern von frauen besetzt werden.
    trend? kompensation? schlechtes gewissen?
    76 36 Melden
    • olga 05.01.2018 14:44
      Highlight Man kann es auch Gleichberechtigung nennen. Und solange das etwas ist, was speziell auffällt, haben wir sie noch nicht erreicht.
      40 38 Melden
    • Genital Motors 05.01.2018 15:02
      Highlight Erklärung? Danke.
      3 13 Melden
    • Army Neilstrong 05.01.2018 15:03
      Highlight Absolut, meistens leider eher schwache Versuch siehe Ghostbusters :(
      32 11 Melden
    • ElDiablo 05.01.2018 15:05
      Highlight w'ever Jede Wette oceans eight ist ein Versuch die Frauen besser als Männer aussehen zu lassen.
      18 13 Melden
    • opwulf 05.01.2018 15:10
      Highlight Hollywood kann anscheinend nur einseitig. Zuerst praktisch nur weisse Männer in Hauptrollen, jetzt drehen die selben Studios fast nur noch Filme mit Hauptrollen mit People of Colour oder mit weissen Frauen. In Videospielen ist es nicht anders. Beispiel COD, da kämpft man dann plötzlich gegen eine Afro-Nazi aus dem zweiten Weltkrieg. Oder Youtuber welche sich darüber enervieren das es in Game of Thrones nicht genügend Schwarze oder Asiaten gäbe, aber zu viele Rothaarige. Liebes Hollywood versuch doch mal mit diverseren, aber glaubwürdigen Rollen & Filmen und lasst das missionieren.
      41 4 Melden
    • supremewash 05.01.2018 15:39
      Highlight Hättest du denn Dwayne Johnson lieber als Lara Croft oder Mary Poppins gesehen?
      25 9 Melden
    • Error: Name not found 05.01.2018 16:02
      Highlight @Opwulf

      Hm mal sehen... weiss, weiss, auch weiss...
      All die PoC in Hauptrollen, die du siehst, kann ich irgendwie nicht finden. Klar, ein paar hier und da gibts, aber nicht mal annähernd die Hälfte der diesjährigen Hollywood Filme. Und während es viele Frauen in Hauptrollen gibt, ist es jetzt nicht so als nur jeder 5te Film einen Mann als Hauptperson hat. Kannst dich also beruhigen.

      Und was glaubwürdige Rollen angeht: Mary Poppins? Lara Croft? Scheint mir recht glaubwürdig eine Frau für diese Rollen zu casten.

      Wobei ich natürlich The Rock nur allzugerne als Mary Poppins sehen würde😉
      16 3 Melden
    • Raembe 05.01.2018 16:57
      Highlight @Supremewash: Jaa, verdammt nochmal!

      Ich vermisse Misses Doubtfire😩
      8 1 Melden
    • Mss.Fork 05.01.2018 16:57
      Highlight Heisse männer = Frauen findens geil
      Heisse frauen = männer und frauen findens geil

      Würds auch so machen, müsst ich die kinos füllen :P
      7 6 Melden
    • opwulf 05.01.2018 17:06
      Highlight Name not found: Siehe neue diversity guidelines bei der Oscar Organisation und bei diversen Studios und der BAFTA. Aber ist ja nichts schlimmes, solange es nicht aufgezwungen wirkt und zum Film oder Spiel passt. Also bitte keine schwarzen Nazis in einem WW2 Shooter, genau so wenig wie Dwayne als Marry Poppins (es gibt doch gar nicht so grosse Schirme das die Marry the Rock Poppins tragen könnten).Aber ihn als Lara Croft? Wieso nicht ;)
      8 1 Melden
    • Frank8610 05.01.2018 18:47
      Highlight Dwayne hat auch mehr Oberweite als die jetzige Lara Croft...würde besser zur Game Figur passen.
      8 1 Melden
  • hueberstoebler 05.01.2018 14:10
    Highlight Das ist doch der Gigant aus dem All?
    20 1 Melden

Ich war stolz darauf, noch nie «GoT» geguckt zu haben – ich war so dumm 🤦

Falls es tatsächlich noch andere Menschen geben sollte, die noch nicht mit «GoT» angefangen haben und dies eventuell doch noch nachholen wollen, dann seid gewarnt: Ich spoilere. Viel! Du liest also weiter, nun denn, beginnen wir mit einer Frage:

«Wo in diesem Internet habe ich eigentlich die letzten sieben Jahre gelebt?», frage ich mich, nachdem ich die erste Staffel «Game of Thrones» mit offenem Mund fertig geschaut und den Sinn meines Lebens mehrfach hinterfragt habe. Wie konnte …

Artikel lesen