Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lichter aus, Flaschen auf – jetzt spielen wir Horrorfilm-Bullshit-Bingo!

02.12.17, 20:18 03.12.17, 14:42

Endlich kannst du dir auch den schlimmsten Horrorfilm schöntrinken. Respektive deine schlechteren Mitspieler. Haha. Ha.

PS: Selbstverständlich klappt das auch mit Horror-Serien.

Für einen nostalgischen Filmabend

Bild: watson

Für einen zeitgenössischen Filmabend

Bild: watson

Er findet Bullshit-Bingo super – solange du es nicht im Kino spielst!

Video: watson/Severin Aebi, Emily Engkent

Ein guter Anfang für ein Horror-Bullshit-Bingo: Stephen-King-Verfilmungen.

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

4 Theorien, warum der aktuelle «Star Wars»-Film ein absoluter Flop ist

2019 ist Schluss: SRF beerdigt Erfolgsserie «Der Bestatter»

«Sherlock Holmes» rettet Velofahrer vor vier Angreifern

Die 9 ungeschriebenen Gesetze des Kinobesuchs

Genie oder Psychopath? Welcher «Haus des Geldes»-Charakter bist DU?

Finde jetzt heraus, welche Serie du gucken sollst, sonst löschen wir dein Netflix

Wir wussten schon immer, dass es gut ist: «Wilder» räumt beim Prix Walo ab

Zur Feier der heiligen Dreifaltigkeit: Hier sind 10 Film-Trilogien für drei Tage frei

Netflix & Grill: 9 Filme und Serien für die Fleischeslust der anderen Art

präsentiert von

Freddie Mercury lebt! – Zumindest im ersten Trailer zur Queen-Verfilmung

9 neue Serien-Highlights, die du gleich jetzt streamen kannst

10 «Sex and the City»-Zitate für Singles, die immer noch wahr sind 

Deal mit Netflix: Barack und Michelle Obama werden Filmstars

präsentiert von

«Das ist armselig»: «Star Wars» hat einen pansexuellen Charakter – und zeigt es nicht

Netflix bis der Arzt kommt – Schweizer müssen wegen Binge Watching in Behandlung

präsentiert von

«Psycho» im Weltraum – 7 Fakten über die neue Serie des «Game of Thrones»-Erfinders

«Queer Eye» kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen diesen 5 Typen freuen wir uns

Was wurde eigentlich aus Harry Potter und Co.? Hier kommt die magische Antwort

Zum World Goth Day gibt's History Porn Showbiz Edition im Gruftie-Gewand!

Warnung: Das sind die 42 krassesten Szenen aus «Tote Mädchen lügen nicht»

Premierenparty für Netflix-Serie «13 Reasons Why» nach Amoklauf abgesagt

«Game of Thrones»-Fans aufgepasst! HBO will jetzt die Vorgeschichte drehen 😱

Mit diesen 13 (recht absurden) «GoT»-Fanartikeln überbrückst du die Wartezeit

Wenn du dieses «Sex and the City»-Quiz nicht schaffst, macht Carrie mit dir Schluss!

Das Image sei bedroht – die Party-Insel Ibiza will Netflix verklagen

Jennifer Aniston spielt für Netflix die erste lesbische US-Präsidentin

Schauspieler Robert Downey Jr. verdient in 15 Minuten mehr als du in deinem ganzen Leben

Mike Müller zum Bestatter-Ende: «Nach der letzten Klappe gibt's ein Fest»

10 Tricks, wie du beim Filme gucken *gähn* nicht mehr einschläfst

Cumberbatchs neue Serie? Sexy, genial, kaputt ... Wir sind wunschlos happy 

Wie wird «Game of Thrones» enden? Diese 8 Gerüchte geben dir einige Hinweise

Er machts nochmal: Sylvester Stallone spielt wieder Rambo

7 Grafiken, welche die Tücken des Streamings auf den Punkt bringen

Tom Cruise steigt wieder ins Cockpit – Dreharbeiten für «Top Gun»-Fortsetzung gestartet

Riesendeal: Barack und Michelle Obama produzieren bald Netflix-Shows

Der erste Trailer von Tim Burtons «Dumbo» ist das Herzigste, was du heute sehen wirst!

«Ich war so naiv» – Weinsteins Noch-Ehefrau tritt erstmals an die Öffentlichkeit

3 Sex-Themen, die uns bei SATC geschockt haben und heute in jeder Tinder-Bio stehen

Amazon ist überall: In diesen 10 Geschäftsbereichen wildert der Shopping-Riese

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Statler 04.12.2017 08:33
    Highlight Bei den alten Filmen war noch das blaue Licht. Sobald das angeschaltet wurde, gab's meistens Tote.
    0 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 03.12.2017 18:26
    Highlight Da fehlt noch:
    - Jemand findet die übel zugerichtete Leiche einer Person, die schon vor Minuten grausam umgebracht wurde.
    - Person flieht an einen Ort ohne Ausweg (oberes Stockwerk, Keller, in einen Schrank). RENN INS FREIE, DU TROTTEL!
    - Killer weiss immer genau wo du bist, schaut aber nie unters Bett oder in den Schrank. "Hey, der ist da gerade reingerannt, ich sehe ihn aber nicht, wird sich wohl in Luft aufgelöst haben..."
    6 0 Melden
  • Digitalrookie 03.12.2017 05:55
    Highlight Als Liebhaber von Horrorfilmen kann ich die genannten Klischees nur bestätigen. Es gibt aber auch Ausnahmen, wie zum Beispiel "Hellraiser". Die ersten beiden Teile zählen zum besten, was das Genre je hervorgebracht hatte. Absolut sehenswerte Filme, die inzwischen als Klassiker gelten.
    5 1 Melden
  • Beggride 03.12.2017 03:33
    Highlight Ich mag Horrorfilme grundsätzlich sehr, aber sobald diese Elemte auftauchen löscht es mir ab...
    2 1 Melden
  • crossover 02.12.2017 22:32
    Highlight Sehr oft stolpert der oder die nicht nur einfach, nein, sondern meist über nichts und wieder nichts, dass da im Weg sein könnte.
    15 0 Melden
    • Typu 03.12.2017 19:48
      Highlight Noch schlimmer: nach dem stolpern kommt er oder sie kaum mehr auf die füsse.
      6 0 Melden

MeToo-Kritikerin: «Bei gutem Sex begegnet man sich anders als am Frühstückstisch»

Die deutsche Philosophin und Journalistin Svenja Flasspöhler kritisiert die MeToo-Bewegung in ihrer Streitschrift «Die potente Frau» scharf. Im Interview spricht sie über anzügliche Chefs, Hashtag-Feministinnen und die Unterschiede zwischen Menschen und Fledermäusen.

Frau Flasspöhler, Sie wünschen sich «potentere» Frauen. Das müssen Sie erklären.Svenja Flasspöhler: Eine potente Frau ist eine, die patriarchale Denkmuster abgelegt hat. Die ein eigenes Begehren hat. Und sich nicht darauf beschränkt, Spiegel des männlichen Begehrens zu sein und ihn in seiner Grandiosität zu bestätigen. Anstatt die männliche Sexualität abzuwerten, wertet sie die eigene auf.

Müssen wir uns darüber im Jahr 2018 wirklich noch den Kopf zerbrechen? Heute nutzen Frauen …

Artikel lesen