Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das beste Schoggi-Glace machst du ab heute selber! (Und 9 weitere Rezepte)

Bild: Shutterstock

Sommerzeit – Schleckzeit. Das beste am Glace: Es schmeckt nicht nur super gut, sondern lässt sich auch prima selber machen, auch ohne Eismaschine.

05.07.17, 15:58 06.07.17, 04:13


Erdbeer-Softeis

Zutaten für 8 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Erdbeeren in einen Becher geben und mit einem Pürierstab zerkleinern.
  2. Rahm und Erdbeerjogurt miteinander verrühren.
  3. Erdbeeren zum Jogurt dazugeben.
  4. Alles miteinander verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  5. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Cookies and Cream 

Zutaten für 8 Personen 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Rahm steif schlagen.
  2. Kondensmilch dazugeben und verrühren, bis die Masse etwas dicker wird. 
  3. Kekse darunter ziehen.
  4. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Der Klassiker: Vanille-Glace

Zutaten für 8 Personen

bild: shutterstock

Zutaten 

Zubereitung

  1. Milch und Schlagrahm in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und dazugeben.
  2. Das Ganze zum Kochen bringen und 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Die Eigelbe und den Zucker miteinander vermischen, bis eine breiige Masse entsteht.
  4. Die aufgeschnittene Vanilleschote aus der Mischung nehmen und das komplette Mark auskratzen und zur Milch geben.
  5. Die warme Mischung langsam zu der breiigen Mischung geben und verrühren.
  6. Alles in einen Topf geben und bei sehr schwacher Hitze unter rühren. 
  7. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.
  8. Nach 1.5 Stunden nochmal umrühren und die Creme glatt streichen. Dann wieder in die Gefriertruhe und erneut einfrieren.

Erdbeer-Wasserglace

Zutaten für 8 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Erdbeeren vom Grün befreien und klein schneiden.
  2. Die Früchte mit dem Zucker, Vanillezucker und Wasser pürieren.
  3. Masse in Eisförmchen füllen und ab in ins Gefrierfach.

Cremiges Schokoladen-Glace

Zutaten für 8 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Eigelb, Ei und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren.
  2. Schokolade schmelzen und in die Schüssel geben und gründlich unter die Eiermasse rühren.
  3. Den geschlagenen Rahm untermengen.
  4. Geraspelte Schokolade unterziehen.
  5. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Heidelbeeren-Buttermilch-Glace

Zutaten für 4 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die gefrorenen Beeren zusammen mit den anderen Zutaten mixen, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Eventuell noch etwas Buttermilch schluckweise nachgiessen und in Etappen mixen, damit das Eis nicht zu flüssig wird.
  3. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Milchkaffee-Glace

Zutaten für 8 Personen 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Eier mit dem Zucker, der Milch und dem Espresso erwärmen und cremig aufschlagen. (Nicht kochen lassen.)
  2. Anschliessend kalt rühren.
  3. Den Rahm steif schlagen und zusammen mit der Schokolade unter die kalte Masse ziehen.
  4. Masse in einen Behälter, ab in ins Gefrierfach und alle 30 Minuten kräftig durchrühren.

Kokos-Glace

Zutaten für 4 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Eigelbe schaumig schlagen.
  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  3. Kokosmilch, Zucker und Vanillemark fünf Minuten einkochen lassen.
  4. Heisse Kokosmilch portionsweise schnell unter die Eigelbe rühren, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen.
  5. Die Kokosmasse im kalten Wasserbad kaltschlagen.
  6. Rahm steif schlagen und mit den Kokosflocken unter die Kokosmasse mischen.
  7. Auf vier Förmchen (Rahmbecher o.ä.) verteilen und ab in ins Gefrierfach.

Mango-Glace

Zutaten für 4 Personen 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Mangos zusammen mit dem Zitronensaft pürieren. 
  2. Den Rahm steif schlagen und die Mascarpone mit der Kondensmilch verrührt.
  3. Alles miteinander verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  4. Schlagrahm unterrühren.
  5. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Bananen-Glace

Zutaten für 8 Personen

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die geschälten Bananen etwa zwei Stunden in den Tiefkühler legen.
  2. Bananen gemeinsam mit Jogurt und Vanillezucker im Mixer pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  3. Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

Zum Dahinschmelzen: 30 weitere süsse Abkühlungen

Nur Grüsel schlecken an diesem Glace:

Video: srf/SDA SRF

Mehr mint gibt's hier:

Paare, die oft streiten, haben die gesündere Beziehung

Der ÖV ist dir zu teuer? Mit diesen 9 Tricks sparst du super-einfach Geld

Wer in diesem Quiz nicht wenigstens einen Punkt schafft, ist ein hässlicher Muggel ⚡

Und NUN: Der Dry Martini auf 15 Arten zubereitet – Du wirst sie ALLE trinken wollen

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Was ist deine unvergesslichste Reiseerinnerung? 9 Passanten erzählen

präsentiert von

Liebe Expats, so findet ihr Schweizer Freunde

12 Filme, deren Ende sich wie ein Schlag in die Magengegend anfühlt

Uni-Dozent in der Tinder-Falle: Ein Fall entfacht einen Sexismus-Streit an Schweizer Unis

15 Witze, die nur wahre Netflix-Junkies verstehen

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

Heidi, Pippi oder Peter Pan? Welche Kinderfilm-Figur steckt in dir?

Vaterschaftsurlaub? Braucht es nicht! Diese 17 Bilder und GIFs sind der beste Beweis!

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

25 Fakten zu 25 Jahren «Akte X», die du bestimmt noch nicht kennst

Die EU schafft das freie Internet ab – warum das auch Schweizer User betrifft

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

Diese 7 Beispiele zeigen, wie du gegen Rassismus vorgehen kannst

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

Die Kult-Sünneler vom Berner Marzili und ihr Sommer-Finale

25 ist das neue 30 – und ich erkläre euch gerne, warum

«Ich hab schon eine Knoblauchpresse gekauft, ich geh nicht zurück nach Rumänien»

Zwischen Empörungs-Hashtags und wahrer Unmenschlichkeit

Wir haben 6 Leute gefragt, weshalb sie auf Tinder sind – das sind ihre Antworten

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

Lieber Sommer, es ist Zeit für dich zu gehen

5 Spiele, bei denen ihr nur mit Team-Work gewinnen könnt

«Nimm dir doch ein Schaumbad» – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

«Du bist einsam? Lass dich einsamen!» 21 miese Tinder-Anmachen

Nun ist es endlich offiziell: Ernie und Bert sind schwul

Warum die «ewige» Sommerzeit keine gute Idee ist – es hat mit der Dunkelheit zu tun 

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

Wir haben 5 Menschen über ihr neues Leben mit Hund ausgefragt

Diese 20 Illustrationen zeigen, wie schön und schmerzhaft die Liebe wirklich ist

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Jürg 06.07.2017 10:35
    Highlight Unter Zutaten wir angegeben:

    2 Becher Erdbeerjogurt (Fruchtzwerge)

    Sind die Fruchtzwerge als Alternative zum Joghurt gemeint? Denn Fruchtzwerge sind ja kein Joghurt, sondern Quark.
    3 3 Melden
    • Chantal Stäubli 06.07.2017 11:27
      Highlight Du kannst beides benutzen. :) Mit Fruchtzwerge wird’s etwas fester.
      6 0 Melden
    • Hans Jürg 06.07.2017 11:41
      Highlight OK. Danke.
      Noch eine Frage. Fruchtzwerge sind ja kleiner als Joghurts. Muss die Gramm-Menge entsprechend angepasst werden, also 4 Fruchzwerge?
      0 1 Melden
    • Chantal Stäubli 06.07.2017 13:07
      Highlight 3 reichen aus. :)

      Viel Spass beim Zubereiten!
      4 0 Melden
    • Hans Jürg 06.07.2017 15:36
      Highlight Vielen Dank. Ich werde beide Varianten ausprobieren. 🍦
      3 0 Melden
  • Thoemmeli 05.07.2017 17:36
    Highlight Gefrierfach... 🤢

    Glacémaschine. 100x besser. 😋🍨
    19 6 Melden
    • esmereldat 05.07.2017 18:32
      Highlight Oh ja, kein Vergleich in Sachen Fluffigkeit und Kristallstruktur!
      18 5 Melden
    • Charlie Brown 05.07.2017 22:57
      Highlight "...auch ohne Eismaschine."

      Ist doch toll, dass es hier Rezepte gibt für Menschen ohne Maschine. Wer eine hat, kann sie ja verwenden. Ich für meinen Teil werde wohl von den Rezepten ausprobieren, bevor ich mir eine weitere Küchenmaschine kaufe, die 51 Wochen pro Jahr im Keller steht.
      27 2 Melden
    • esmereldat 06.07.2017 10:00
      Highlight @Charlie: Ja, klar ist das super! Immer her mit tollen Rezepten für Glacé, davon kanns nicht genug geben.

      Ich empfehle aber jedem, der gerne und regelmässig selber Glacé machen will, eine Maschine. Muss ja nicht grad eine für 350.- mit Kompressor sein, es reicht auch eine kleine, bei der man den Behälter vorher einfriert. Die Unterschiede sind wirklich so deutlich, dass sie sich aus meiner Sicht auch lohnt, wenn sie häufig in Keller steht. (Tut meine auch)

      Vorher ausprobieren ist sicher empfehlenswert. Viel Spass beim Schlecken! 😋🍦
      7 0 Melden
    • Thoemmeli 06.07.2017 14:26
      Highlight @ esmereldat & charlie:
      Es gibt auch solche mit Kompressor ab rund 170.-
      Und dass die so oft im Keller steht, bezweifle ich. Glacé is auch im Winter ein feines Dessert... oder mal ein Sorbet zwischendurch. Beim aktuellen Wetter produziere ich 2-3 Sorten pro Tag 😋
      3 0 Melden
    • Charlie Brown 06.07.2017 15:36
      Highlight @Thoemmeli: Ich mach heute Abend ein Foto vom Gestell im Keller mit den weniger benutzten Küchenmaschinen 😉

      Ich rede ja nur von mir. Ich glaube dir gerne, dass du sie viel öfter benutzt. Und genau für Leute wie mich ist der Artikel, welcher schon im lead darauf hinweist, dass man keine Maschine braucht.

      Insofern: Alles gut. 😀
      2 0 Melden
  • Raembe 05.07.2017 17:25
    Highlight Hast Du auch ein Rezept für Haselnuss - Glace?
    6 5 Melden
    • Schlumpfinchen 05.07.2017 23:19
      Highlight Vielleicht kannst du eines der oben genannten abändern, z.B. beim Schoggiglace einfach noch Haselnüsse hinzugeben. Oder beim Vanillerezept die Vanille weglassen und Haselnüsse daruntermischen.
      6 0 Melden
    • Chantal Stäubli 06.07.2017 08:34
      Highlight Hallo Raembe :) Klar!

      Zutaten:

      90g gemahlene Haselnüsse
      450ml Milch
      140g Zucker
      1 Packung Vanillezucker
      3 Eier
      360g Rahm

      Zubereitung:

      - Haselnüsse in der Pfanne anrösten.
      - Milch, Zucker, Vanillezucker dazu geben und einmal aufkochen lassen und abkühlen lassen.
      -Nach dem Abkühlen die Milch durchsieben.
      -Eier mit dem Mixer aufschlagen und den Rahm zur «Nussmilch» hinzufügen und verrühren.
      -Masse in einen Behälter und ab in ins Gefrierfach.

      Viel Spass beim Zubereiten!
      4 0 Melden
    • Raembe 06.07.2017 09:08
      Highlight Merci
      3 0 Melden

Pilzname oder Bullshit? Bestehe dieses giftige Quiz und ernte den Lobling

Im September und Oktober sichtet man sie vermehrt im Wald: Pilzsammler. Sind sie gerade dabei, den «Halbsteifen Seifenröhrling» zu ernten? Ist er giftig? Oder gibt es diesen bescheuert klingenden Pilz am Ende gar nicht?

Artikel lesen