Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

So einfach machst du deine Schokoriegel selbst 🍫

bild: shutterstock

06.02.18, 11:55

Schokolade macht glücklich. Viel mehr Anreiz braucht es eigentlich nicht, um dich zu überzeugen, etwas mit Schokolade zusammenzurühren. Diese Riegel schonen nicht nur deinen Geldbeutel, du kannst so auch selbst entscheiden, was rein kommt und auf unerwünschte Zusatzstoffe verzichten. 

Snickers

Der Schokoriegel besteht im Wesentlichen aus Schokolade, Erdnussbutter und gesalzenen Erdnüssen. 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. 75g Vollmilchschokolade und 20g Erdnussbutter schmelzen.
  2. Masse in eine kleine Auflaufform giessen und mit dem Teigschaber gleichmässig auf dem Boden verteilen. 15 Minuten ins Gefrierfach legen.
  3. 20g Butter, Zucker und Kondensmilch in einen Topf geben und schmelzen lassen.
  4. Marshmallow Fluff unterheben.
  5. 20g Erdnussbutter sowie gesalzene Erdnüsse dazugeben.
  6. Auf der ersten Schicht verteilen und weitere 15 Minuten ins Gefrierfach.
  7. Restliche Butter mit dem Rahm aufkochen und danach auf die zweite Schicht giessen. Erneut für 15 Minuten ins Gefrierfach.
  8. Restliche Vollmilchschokolade mit der Erdnussbutter schmelzen und über die drei Schichten verteilen. Nochmals 15 Minuten ins Gefrierfach legen und fertig ist der Snack.

Kitkat

Diese Schokoriegel, bestehend aus nur zwei Zutaten, sind auch schnell zubereitet.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  2. Etwas geschmolzene Schokolade vorsichtig auf einem Waffelblatt verstreichen und ein zweites Waffelblatt darauf legen.
  3. Schokolade trocknen lassen und später alle Waffeln in die geschmolzene Schokolade tauchen. 1 Stunde kühl stellen.

Mars

Dieser Riegel besteht hauptsächlich aus Schokolade und einer Karamellcreme.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. 100g Schokolade im Wasserbad schmelzen. 
  2. Flüssige Schokolade auf den Boden einer Backform geben und für 10 Minuten ins Gefrierfach legen.
  3. 200g Schokolade schmelzen und mit dem Marshmallow Fluff und 80ml Kondensmilch vermischen.
  4. Masse auf die erste Schicht geben und 10 Minuten ins Gefrierfach legen.
  5. Bonbons schmelzen und mit der restlichen Kondensmilch mischen.
  6. Karamellmasse auf die letzte Schicht geben und weitere 10 Minuten ins Gefrierfach legen.
  7. Restliche Schokolade schmelzen und über die Karamellmasse giessen. Nochmals für 10 Minuten ins Gefrierfach legen.

Kinderschokolade

Isst du auch so gerne Kinderschokolade? Dann lass dir dieses Rezept nicht entgehen.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Gelatine im Wasser aufweichen.
  2. 500ml Rahm, Zucker und Vanillezucker in einem Topf erhitzen.
  3. Weisse Schokolade unterrühren und die Gelatine hinzufügen. Füllung für 1 Stunde kalt stellen.
  4. Füllung anschliessend schaumig schlagen und in eine flache Auflaufform füllen.
  5. Die Füllung muss nun ungefähr 6 Stunden im Kühlschrank ruhen und aushärten.
  6. Anschliessend die Zartbitterschokolade schmelzen und mit 150ml Rahm mischen.
  7. Milchcreme in kleine Riegel schneiden und in die Schokolade tauchen.

Bounty

Diese Süssware besteht aus einer Kokosflocken-Füllung und einem Schokolade-Überzug.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Kondensmilch, Vanillezucker und Kokosraspel vermischen.
  2. Masse in eine rechteckige Form füllen und gleichmässig verstreichen. 4 Stunden kalt stellen.
  3. Kokosplatte längs halbieren, Hälften quer in Streifen schneiden.
  4. Stücke auf eine Platte setzen und 30 Minuten einfrieren.
  5. Schokolade und Kokosfett in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen.
  6. Kokosriegel mit Hilfe einer Gabel in die geschmolzene Schokolade tunken. Riegel für 1 Stunde kalt stellen.

Twix

Karamell und Keks mit Vollmilchschokolade überzogen. Diesen leckeren Schokoladenriegel kennt und liebt wohl jeder. 

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. 120g Butter, Zucker und Mehl zu einem Teig verrühren und auf dem Boden einer Backform andrücken.
  2. Teig bei 180 Grad für 20 Minuten backen.
  3. Kondensmilch, braunen Zucker und Vanille in einer Pfanne unter ständigem Rühren vermischen.
  4. Gleichmässig über den fertig gebackenen Keksboden giessen.
  5. Weitere 15 Minuten bei 180 Grad backen.
  6. Schokolade im heissen Wasserbad schmelzen.
  7. Geschmolzene Schokolade über dem Karamell verteilen und 30 Minuten kühl stellen.

XXL Milky Way

Milky Way ist ein Süssigkeitenriegel bestehend aus einer lockeren und leichten Nougatcreme umhüllt von Schokolade.

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Traubenzucker und Wasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen.
  2. Zucker dazugeben und weiterrühren.
  3. Eiweisse mit dem Vanillezucker halbsteif schlagen.
  4. Sirup mit dem Eischnee miteinander verrühren.
  5. Nougatmasse in eine Backform geben und glattstreichen.
  6. Vollmilchschokolade im heissen Wasserbad schmelzen und über die Nougatmasse giessen und glattstreichen. 4 Stunden in das Gefrierfach legen. 
  7. Restliche Vollmilchschokolade schmelzen.
  8. Milky Way aus der Form nehmen und umdrehen.
  9. Restliche Schokolade schmelzen und über die Nougatmasse giessen. 1 Stunde abkühlen lassen.
Viel Spass beim Ausprobieren! :)

Buon apetito retro! Italienische Snack-Werbung von anno dazumal

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Video: watson/Emily Engkent

Mehr leckere Rezepte findest du hier:

Zum Tortilla-Chips-Tag (ja, den gibt es wirklich): 7 leckere Dips zum Ausprobieren 🔥

7 heisse Suppen und Eintöpfe für kalte Tage 

Herbstzeit ist Randenzeit: 10 Rezepte, die du bestimmt noch nicht kennst

10 leckere Honig-Rezepte für fleissige Bienchen

Legt Chips und Popcorn beiseite, hier kommen 9 bessere Snacks für den TV-Abend

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für deine Date-Nacht

8 gesunde Gerichte, mit denen du den Winterspeck bekämpfst

Von süss bis salzig: 5 leckere Rezepte für den perfekten Sonntagszopf

7 saisonale Rezepte, die du im März unbedingt ausprobieren solltest!

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Zu jedem Brötchen gehört ein ordentlicher Aufstrich – 7 leckere Rezepte

7 saisonale Rezepte, die du im Februar unbedingt ausprobieren solltest!

11 simple Rezepte für deine veganen Gäste (und dich selbst) 🌱

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Fast Food muss nicht immer fettig sein: 5 Rezepte, die schnell und gesund sind

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

Matschige Bananen übrig? Verwende sie für diese leckeren Rezepte!

Von A wie Apfelpfannkuchen bis M wie Makkaroni-Auflauf: Das sind unsere Lieblingsrezepte!

7 orientalische Spezialitäten für deinen nächsten Apéro

Für deinen nächsten Apéro: 10 Häppchen, die in 10 Minuten zubereitet sind

Schnell, einfach und lecker! 10 Pancake-Rezepte zum Nachmachen

Stopp den Heisshunger: 7 gesunde Rezepte, die dich lange satt machen

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

11 Gerichte für Leute, die nicht kochen können (sie sind wirklich bubieinfach)

15 Rezepte, für die du weniger als 5 Franken ausgeben musst

Von N wie Nasi Goreng bis Z wie Zimtschnecken: Teil II unserer Liebligsrezepte (Mit Ä Ö Ü)

Du liebst Burger, willst aber trotzdem gesund essen? Dann brauchst du diese fünf Rezepte

10 Rezepte für eine Person, die du in nur 30 Minuten zubereiten kannst

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pond 08.02.2018 10:02
    Highlight Da es sich bei den Zutaten um bereits verarbeitete Fertigprodukte handelt, hat man trotzdem unerwünschte Inhaltsstoffe wie z.B. Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker etc drin.
    3 0 Melden
  • plop 06.02.2018 20:08
    Highlight ...und wer jetzt denkt: selbstgemacht = gesünder, soll nochmal die Zutatenliste durchlesen...
    19 1 Melden
  • Sarkasmusdetektor 06.02.2018 14:49
    Highlight Ein Kostenvergleich wäre auch interessant. Auf jeden Fall steckt da ja doch eine Menge Arbeit drin, wenn man das selber macht.
    40 0 Melden
  • EvilBetty 06.02.2018 14:30
    Highlight Schonen deinen Geldbeutel? Das wage ich mal zu bezweifeln.
    56 1 Melden
  • NackNime 06.02.2018 14:27
    Highlight Schokolade nicht über 32 Grad erhitzen...
    14 0 Melden
  • Darth Unicorn 06.02.2018 14:05
    Highlight Yeah Kochen mit Chanti Jeanette :D Vielen Dank noch für die Süsskartoffel Rezepte, Die mit Feta war sehr lecker :)
    10 6 Melden
  • ben_fliggo 06.02.2018 12:35
    Highlight sehr geil - danke für diesen
    7 4 Melden
  • SilWayne 06.02.2018 12:18
    Highlight Dann möchte ich aber auch Bilder dieser Kreationen sehen und nicht Shutterstock-Bilder der Fabrikvarianten. 😄
    187 2 Melden
    • Lina Selmani 06.02.2018 13:12
      Highlight Chantal ist leider in die Ferien verduftet, bevor sie für uns kochen konnte. 😒
      30 19 Melden
    • flying kid 06.02.2018 13:47
      Highlight Habe das Gefühl, dass Chantal nach jedem ihrer Rezepte-Artikel in die Ferien verduftet...
      Anders kann ich mir in diesem Fall die Shutterstock-Bilder bei all ihren Artikeln nicht erklären.

      Ich mag die Artikel sehr, jedoch würde ich es auch bevorzugen, wenn man Fotos der selbst zubereiteten Speisen zeigen würde. Vor allem wenn es im Titel immer heisst, "so einfach machst du", etc.
      69 1 Melden
    • iss mal ein snickers... 07.02.2018 16:48
      Highlight pff....Fotos...ich will ein Video sehen wie sie dieses Zubereitet, in der Rolle des Gehilfen: Lina
      7 0 Melden
  • .:|GüggoldKukuk|:. 06.02.2018 12:05
    Highlight mmmmmmm gudi gudi fein fein
    18 9 Melden

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen