Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 erschütternde Bücher, bei denen du deine eigenen Probleme vergisst

Bild: shutterstock

08.07.17, 17:17 09.07.17, 12:00


Hast du Liebeskummer, Streit mit deiner Mutter oder willst einfach mal abschalten? Hier folgen sieben Empfehlungen aus der Sparte Frauen-Biografien, bei denen deine Probleme zweitrangig erscheinen. 

Du nanntest mich Teufelskind

bild: lübbe

Inhalt

Als Baby wird Victoria adoptiert. Doch nicht von einer liebevollen Familie, sondern von einer sadistischen Adoptivmutter. Aus purer Freude wird Victoria gewürgt, geschlagen und teilweise wochenlang auf dem Dachboden eingesperrt. Erst nach 18 Jahren gelingt es Victoria, sich zu befreien. 

Ein paar Zeilen ...

«Obwohl ich wusste, dass dies die Strafe nicht erleichtern würde, zwang ich mir eine weitere Gabel Katzenfutter in den Mund und kämpfte gegen den Würgereflex an, der meinen Rachen sich krampfhaft zusammenziehen liess. Tränen liefen mir die Wangen hinab, doch ich gab keinen Laut von mir ausser dem Röcheln meiner Würgerei.» 

Infos

Warum du es lesen solltest

Victoria findet den Mut, über die Höllenqualen ihrer Kindheit zu berichten. Ein Wahnsinnsbuch, das unter die Haut geht und dir aufzeigt, warum die Adoptionsgesetze streng sein sollten. 

Bei lebendigem Leib

bild: amazon

Inhalt

Mit siebzehn wird Souad ungewollt schwanger und von ihrer Familie zum Tode verurteilt. Ihr Schwager vollstreckt das Urteil – und verbrennt sie bei lebendigem Leib. Doch mit letzter Kraft kann Souad fliehen und überlebt. 

Ein paar Zeilen ...

«Ich sehe die Bilder, die fünfundzwanzig Jahre zurückliegen, als wäre die Zeit stehen geblieben. Hier endet die Erinnerung an meine frühere Existenz, dort unten in meinem Dorf im Westjordanland. Wie in einem Film sehe ich die Bilder in Zeitlupe, und sie kommen immer wieder. Ich möchte sie auslöschen, sobald das erste Bild erscheint, aber ich kann den Film nicht anhalten.»

Infos

Warum du es lesen solltest

«Bei lebendigem Leib» ist einer der ersten Zeugenberichte der Welt, der einen Ehrenmord schildert. Es öffnete einem die Augen, welche Missstände und Ungerechtigkeiten es in unserer Zeit noch immer und überall auf der Welt gibt.

Ich war erst 13

Inhalt

Lon wächst unter ärmlichsten Bedingungen in Thailand auf. Die Not in Lons Familie ist gross und im Dorf gibt es keine Arbeit für sie. Die 13-Jährige hat nur eine Chance: in Bangkok ihren Körper zu verkaufen.

Ein paar Zeilen ...

«Das Meer ist verseucht, und die schlechte Infrastruktur bietet einem Touristen wenig, der ein tropisches Paradies sucht. Es ist wichtig, für die Schönheit Thailands Werbung zu machen. Daher werden Touristen auf mein Land aufmerksam gemacht, damit sie Geld hineinbringen. Aus diesem Grund hat einmal eine thailändische Sozialministerin erklärt, sie könne in Pattaya kein Anzeichen von Prostitution erkennen. Selbst der naivste Tourist weiss, dass Prostitution die Stadt beherrscht.»  

Infos

Warum du es lesen solltest

Ein berührender Lebensbericht, der dir einen erschreckenden Einblick in den Alltag und den Sextourismus im «Land des Lächelns» gibt.

3096 Tage

bild: ullstein

Im Alter von zehn Jahren wird Natascha Kampusch auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger hielt sie in einem Kellerverlies gefangen – 3096 Tage lang. 

Ein paar Zeilen ...

«Ich begann, mich im Verlies einzurichten und das Gefängnis des Täters in meinen Raum zu verwandeln, in mein Zimmer. Als Erstes wünschte ich mir einen Kalender und einen Wecker. Ich war in einem Zeitloch gefangen, in dem der Täter alleine Herr über die Zeit war. Die Stunden und Minuten verschwammen zu einem zähen Brei, der sich dumpf über alles legte. Priklopil bestimmte wie ein Gott über Licht und Dunkelheit in meiner Welt.»

Warum du es lesen solltest

Unglaublich, wie offen Natascha Kampusch über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft und die Beziehung zu ihrem Täter erzählt. Gerade die unspektakuläre, ruhige Art des Erzählens macht das Buch sehr eindrücklich und lesenswert.

Du nanntest es Liebe

bild: lübbe

Inhalt

Megan ist vierzehn, als sie sich im Urlaub in den deutlich älteren Jak verliebt. Sie glaubt, es sei für immer, und weigert sich, mit ihrer Mutter wieder nach Hause zu reisen. Doch dann änderte sich alles: Er drängt sie, sich zu verkaufen. Für ihn und für eine gemeinsame Zukunft. 

Ein paar Zeilen ...

«Abgesehen von ein paar Blutergüssen am Mund hatte ich am Körper fast keine sichtbaren Erinnerungen als Ergebnis von Jaks Ausraster. Ich stellte es erst viel später fest, doch das war nicht zufällig. So oft er nach diesem Tag noch gewalttätig mir gegenüber wurde, verlor er nie wieder die Kontrolle. Er achtete immer darauf, keinen Körperteil so zu verletzen oder zu verunstalten, dass es jemand hätte bemerken können. »

Info

Warum du es lesen solltest

Eine unfassbare, wahre Geschichte über ein Mädchen in den Fängen von Menschenhändlern und das mitten in Europa. Das Buch liefert einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung und rät zur Vorsicht.

Federleicht: Wenn Nichts glücklich macht

Inhalt

Mit vierzehn Jahren veränderte sich Leonies Essverhalten. Sie magerte auf unter dreissig Kilo ab und muss zweimal zwangsernährt werden. Aber mit eisernem Willen kämpfte sie sich ins Leben zurück. 

Ein paar Zeilen ...

«Es ist 4 Uhr in der Früh, zusammengekauert liege ich wach in einem grossen Spitalbett. Den Blick über den Zürichsee gerichtet sehe ich dem friedlichen Spiel der Lichter auf der anderen Seeseite zu. In der tiefen Dunkelheit funkeln sie wie Sterne am Himmel. Einmal mehr bin ich von den Schmerzen aufgewacht. Die Druckstellen an der Hüfte und am Rücken rauben mir Nacht für Nacht den Schlaf. Mein Traum? – Mich auflösen wie der Herbstnebel im Morgengrauen.»

Infos

Warum du es lesen solltest

Das Buch wird dir zwar keine rationelle Erklärung für die Magersucht bieten, jedoch lässt Leonie dich nachempfinden, was magersüchtige Menschen und ihre Familien durchmachen müssen. 

Vater unser in der Hölle

bild: m-vg

Inhalt

Bereits in frühester Kindheit erlebt Angela Lenz extreme Gewalt. Vergewaltigungen, Folter, Drogen und Gehirnwäsche gehören zu ihrem Alltag in einer satanistischen Sekte. Unter der Last des Unerträglichen zersplittert ihre Seele in Dutzende Persönlichkeiten.

Ein paar Zeilen ...

«Es ist alles in Ordnung. Sie war nur einen Augenblick eingeschlafen. Kein Grund zur Panik. Ruhig bleiben. Das war das Wichtigste. Nicht die Nerven verlieren. Irgendwann würde sie schon herausfinden, wo sie ist. In wessen Wohnung. Das fand sie meistens heraus. War sehr geschickt darin. Nichts anmerken lassen, zuhören, genau beobachten. Und ruhig bleiben. Manches allerdings fand sie nie heraus: Wie sie an die fremden Orte gekommen war. Was vorher geschehen war. Aber danach fragte sie sich schon längst nicht mehr.»

Infos

Warum du es lesen solltest

Schonungslos berichtet die Autorin über den unvorstellbaren, satanischen Missbrauch an einem Mädchen durch die eigene Familie. Ein sehr gutes Buch, um sich mit dem Thema Persönlichkeitsstörung auseinander zu setzen.

Hast du weitere Tipps? Schreib sie in die Kommentare!

Bestseller-Alarm: Das sind die 40 meistverkauften Bücher ever

Buch aufgeklappt ist schon halb gelernt. 

Video: watson/Lya Saxer

Mehr mint gibt's hier:

Perioden-Shaming im Ramadan – junge Muslimas haben genug davon

Mit diesem Trick kannst du deine Lieblingsserie auf Netflix bringen – vielleicht

Ich war bei der Wahrsagerin: Es sieht scheisse aus!

10 Spiele für unterwegs, die jede Schulreise noch spannender machen

Diese 22 Wanderungen führen zu einem wunderbaren See (oder Seeli)

präsentiert von

Der hässlichste Schuh der Welt ist jetzt der allerhässlichste Schuh der Welt 

Influencerin will ihr ungeborenes Kind nicht impfen lassen – und spürt den Hass Instagrams

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Diese 7 Zeichnungen zeigen, wie dein Sporttag wirklich sein wird

«Meine Freundin konnte beim Sex nicht zum Orgasmus kommen»

Wie du dir einen Städtetrip vorstellst – und wie er wirklich ist

8 Leute erzählen, mit welchen dämlichen Sprüchen sie schon angemacht wurden 🙄

10 Ferien-Abenteuer, die du dein Leben lang nicht vergessen wirst

präsentiert von

Wenn du in diesem Quiz nicht 7 Punkte holst, darfst du die neuen Emojis nicht benutzen!

Mit diesen 13 (recht absurden) «GoT»-Fanartikeln überbrückst du die Wartezeit

Der erste Trailer von Tim Burtons «Dumbo» ist das Herzigste, was du heute sehen wirst!

Nach 26 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – 7 Dinge, die du wissen musst

Die besten Rezepte für Salatsaucen – von 6½ Profis

Einen gemeinsamen Ausflug planen? Kein Problem! Wie dieser Chat-Verlauf beweist

präsentiert von

Schaffst du diese 5 Rätsel ohne Hilfe, darfst du dir einen Pokal ausdrucken!

Daran erinnert sich jedes Kind, das auf Schulreise war 

«Mein Freund will während der WM keinen Sex mit mir, weil er ‹zu aufgeregt› ist!»

Ich bin keine Angeberin. Ich bin gut! Warum Frauen nicht bescheiden sein müssen

Diese 5 Schweizer Gastrobetriebe sind ihrer Zeit voraus

Wie viel Netflix glotzt du wirklich? Diese App sagt es dir (bei mir sind es 388 Stunden)

Wann haben sich eigentlich Ghosting & Co. in unser Arbeitsleben geschlichen?

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

watson-User glauben weniger

Diese 8 Geschichten beweisen: Karma gibt es wirklich! 😱

Pssst! Hey, pssst! 8 watsons offenbaren dir hier ihre Spick-Erlebnisse 🤫

So viele Dates braucht es, bis ein Fuckbuddy zur «ernsthaften» Beziehung wird

«Queer Eye» kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen diesen 5 Typen freuen wir uns

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

52
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Electric Elephant 09.07.2017 20:01
    Highlight Mh, Kritik an den Büchern (in dem Fall nur an Vater unser in der Hölle) mögt ihr offenbar nicht veröffentlichen... Dann vielleicht ein Link zum Thema: http://www.sekten-info-essen.de/texte/ritueller-missbrauch.htm
    Soll sich jeder selber ein Bild davon machen, für wie glaubwürdig er dieses Buch hält. Ich halte es für sehr zweifelhaft (in vielen Belangen ähnelt es dem allerdings noch viel offensichtlicher gefakten Lukas-4 Jahre Hölle und zurück). Wahrscheinlich hat Angela Lenz wirklich viel schlimmes erlebt, aber die Geschichte ist so nicht glaubhaft.
    5 8 Melden
  • rogerty72 09.07.2017 11:19
    Highlight Mein Leben nach der Todeszelle (Life after Death) von Damien Echols.
    Daumen kam 1993 unter falschem Verdacht in die Mühle der US-Justiz und war bis 2011 unschuldig - aber zum Tode verurteilt - im Gefängnis. Seine Überlebenstaktik am Rande der psychischen und physischen Belastbarkeit schildert dieses Buch. Schockierend für Menschen die das freie Leben lieben...
    4 2 Melden
    • Chantal Stäubli 09.07.2017 11:29
      Highlight Danke, werde ich mir gleich kaufen!
      5 1 Melden
  • AmartyaSen 09.07.2017 10:53
    Highlight Aayan Hirsi Ali - My Life
    3 0 Melden
  • SithLord 09.07.2017 08:55
    Highlight “Ich bin nicht mehr eure Tochter“ von Monika B. Eines der härtesten Erfahrungsgeschichten, die ich je gelesen habe...
    6 0 Melden
  • Wilhelm Dingo 09.07.2017 08:12
    Highlight Die Welt ist und war voller Gewalt, vor allem gegen Frauen. Es ist einfach grauenhaft.
    19 1 Melden
  • Tschaesu 09.07.2017 01:06
    Highlight Sie nannten mich "es" - dave pelzer
    Das Mädchen von der Schindler Liste - stella müller madej
    11 0 Melden
  • Butschina 08.07.2017 23:48
    Highlight «Der Mann, der sich Moses nannte» von Paul Kaihla und Ross Laver Kaihla

    Truecrimeroman über eine Sekte
    4 1 Melden
  • domimi 08.07.2017 23:47
    Highlight Imre Kertesz: Roman eines Schicksallosen

    Damit sowas nicht wieder passiert
    10 1 Melden
    • christian_denzler 09.07.2017 11:15
      Highlight Wäre auch mein Vorschlag gewesen. Starkes Buch.
      2 0 Melden
  • Aliyah 08.07.2017 22:27
    Highlight "Kein Wort zu Mama" ist auch grandios.... Ich finde Bücher mit solchen echten und brutalen Geschichten sehr emotional. Schon oft beim leses angefangen zu weinen
    10 7 Melden
  • Lagertha 08.07.2017 21:35
    Highlight Ich empfehle noch "The Hate U give" von Angie Thomas, sollte Ende des Monats auch auf deutsch erscheinen. Sehr eindrückliche Beschreibung des aktuellen Konflikts zwischen Polizei und PoC aus der Sicht einer 16 Jahre alten Schülerin, die Zeugin wird, wie ein unbewaffneter Freund von einem Polizisten erschossen wird.
    12 12 Melden
  • Gelegentlicher Kommentar 08.07.2017 21:00
    Highlight "Sie haben ich verkauft" von Oxsna Kalemi

    "Nebel im August" von Ernst Lossa. Interessante Eindrücke über das Leben der Fahrenden im 2. Weltkrieg
    8 6 Melden
  • azoui 08.07.2017 20:33
    Highlight Splitterfaser Nackt, von Lilly Lindner. Eine Autobiographie der jungen Authorin. Wortgewaltig, aufwühlend, ein grandioser Schreibstil.

    16 6 Melden
    • Chantal Stäubli 08.07.2017 21:01
      Highlight Kann ich ebenso empfehlen!
      10 8 Melden
    • azoui 08.07.2017 21:08
      Highlight ...oder "dort am Ende wartet die Zeit" auch von lindner. Ein gutes dutzend Einzelgeschichten, die alle mit einander verbunden und verwoben sind.
      Bei manchen Geschichten schreit man am Ende vor Wut auf, bei der nächsten könnte man vor Glück weinen.
      Eines der Bücher, das ich mehrere male gelesen hab.
      9 6 Melden
    • azoui 09.07.2017 18:52
      Highlight Lustig wie kontrovers Lindner und die beiden erwähnten Bücher geherzt, resp. geblitzt werden.
      Gehe mal davon aus, dass die Blitzer zumindest eines der Bücher gelesen, oder zumindest in der Hand gehalten haben.
      4 0 Melden
  • pinguinpinguin 08.07.2017 19:35
    Highlight Die Leseproben erinnern mich am ehesten an die grandiose Schreibe von "Fifty Shades of Grey". Wenn diese Bücher "Literatur" sein sollen, dann allenfalls Kioskliteratur, mit Verlaub (man beachte auch die ziemlich mediokren Bewertungen auf goodreads).
    46 49 Melden
    • Gelegentlicher Kommentar 08.07.2017 21:03
      Highlight Ich glaube das ist, weil jemand der erwas lesenswertes erlebt hat nicht zwangsläufig auf lesenswerte Art und Weise schreiben kann. Ich persönlich bin auch eher zurückhaltend mit wahren Geschichten die von der Person selber niedergeschrieben wurden. Ändert jedoch nichts am Inhalt.
      45 5 Melden
  • Yelp 08.07.2017 19:33
    Highlight Hat jemand einen guten Tipp wo man Bücher in Originalsprache bestellen kann neben amazon?
    8 3 Melden
    • mstein 08.07.2017 21:44
      Highlight Stauffacher in Bern oder buch.ch :)
      10 1 Melden
    • Yelp 08.07.2017 22:00
      Highlight Vielen Dank!
      5 1 Melden
    • esmereldat 08.07.2017 22:31
      Highlight Orell Füssli
      7 1 Melden
    • esmereldat 08.07.2017 22:32
      Highlight Oder in der Buchhandlung um die Ecke. Die können meist ziemlich alles bestellen. Unsere im Dorf macht das ausgezeichnet :)
      31 0 Melden
  • Dr. Atom 08.07.2017 19:30
    Highlight Bücher sind für mich ein Werkzeug um damit in andere Welten abzutauchen.
    Ich mag Endzeit Geschichten, Horror, oder Science-Fiction.
    Diese vorgeschlagenen Bücher hier lassen mich nicht in eine andere Welt abtauchen, diese Bücher erinnern mich zu stark an die täglichen Nachrichten. Leider häufen sich solche Nachrichten viel zu offt, als das ich jetzt auch noch solche Bücher lesen möchte und vor dem schlafen gehen mir davon Bilder in meinem Kopf zu spielen.
    Lieber von Raumschiffen lesen die auf andere Zivilisationen stossen, oder von Geister oder gezüchtete Nano Roboter die die Welt befallen.
    39 11 Melden
    • _kokolorix 08.07.2017 20:54
      Highlight Eine Handvoll Leben: Meine Kindheit im Gulag
      Monika Dahlhoff
      Eindrücklicher Lebensbericht einer alten Frau. Die detailierten Erinnerungen nach so vielen Jahren zeigen wie stark sich diese Erlebnisse ins Gedächtnis einbrannten
      7 3 Melden
  • Papst Benedikt 08.07.2017 19:26
    Highlight Die Bücher machen mich sehr neugierig! Ein paar habe ich aus früherer Zeit gelesen. Gerne schaue ich vorwärts auf Ihren nächsten Artikel, in der Sie evntl. auch über andere Sparten das Lesen näher bringen.
    12 6 Melden
  • Yelp 08.07.2017 19:16
    Highlight Veronika beschliesst zu sterben-ein sehr mitreissendes Buch mit viel Humor obwohl sie sich in einer schwierigen Situation befindet. Definitiv eines meiner Top 5 Bücher!
    28 2 Melden
  • öpfeli 08.07.2017 19:14
    Highlight Ich mag Buchtipps, gib immer einen neuen Input. Danke!
    18 5 Melden
  • Pupsi 08.07.2017 18:52
    Highlight Die Rosen von Sarajevo. Beschreibt das Leben in einer belagerteb Stadt in Mitten von Europa in den 90iger Jahren. Nach wahren Begebengeiten
    12 4 Melden
  • bernhardmat 08.07.2017 18:32
    Highlight Tipp:
    Das tödliche Buch
    Autor: Der Tod
    Wer das Buch aufschlägt, wird wortwörtlich vom Tod gepackt und durch den Sterbeprozass zum bitteren Ende begleitet, es sei denn sie/er gewinnt ein Spiel, das der Tod vorschlägt. http://T
    8 12 Melden
    • bernhardmat 08.07.2017 18:58
      Highlight https://www.amazon.de/Das-tödliche-Buch-Bernhard-Mathiuet/dp/3732304426
      4 5 Melden
  • Datsyuk 08.07.2017 18:30
    Highlight Besten Dank für die Tipps! 📚
    20 13 Melden
  • N. Y. P. 08.07.2017 18:19
    Highlight Ich denke das Buch
    Bei lebendigem Leib von Souad
    ist beinahe nicht zu ertragen. Ich werde es vermutlich aber trotzdem kaufen, um zu schauen, ob meine VORURTEILE bestätigt werden.

    Fiktive Situation : Souad steht eines Tages vor dem Schwager, der ihr Verbrennen bei lebendigem Leib ausgeführt hat. Er ist mit Benzin übergossen. Souad hat Streichhölzer. Was soll sie tun ?
    7 35 Melden
    • niina. 08.07.2017 22:19
      Highlight Lies es - ist ein wahnsinnig gutes Buch! :)
      3 3 Melden
    • N. Y. P. 08.07.2017 22:55
      Highlight @niina
      Mach ich.
      Was mich, neben der spannenden Erzählung, dann Wunder nimmt. Ob sie mit sich jetzt wieder im Reinen ist, oder ob sie Hass empfindet auf ihre Familie.
      3 4 Melden
  • Lucernefan 08.07.2017 18:16
    Highlight "Bis ans Ende der Geschichte" von J.Picoult. absolut lesenswert und sehr eindrücklich geschrieben. Inhalt: verschiedene erzählebenen rund um die geschichte einer KZ-Inhaftierten, die Jahre nach WW2 ihre geschichte erzählt.
    18 1 Melden
    • azoui 08.07.2017 20:28
      Highlight 19 Minuten, von der gleichen Authorin.
      In diesen 19 Minuten geschieht ein Amoklauf. Die Authorin beleuchtet den Amoklauf von verschiedenene Seiten.
      5 0 Melden
    • bilbo 09.07.2017 01:07
      Highlight Picoult hat mehrere sehr gute Bücher geschrieben. Meine Favoriten sind "House Rules", worin es um einen autistischen jungen Mann geht, und "My Sister's Keeper" das von einem todkranken Mädchen handelt und davon, ob deren jüngere Schwester gezwungen werden darf, Knochenmark für sie zu spenden.
      4 2 Melden
    • azoui 09.07.2017 18:38
      Highlight @bilbo, wurde letzteres nicht verfilmt?
      1 0 Melden
    • bilbo 10.07.2017 07:35
      Highlight Gilbert: ja genau.
      0 0 Melden
  • Stachanowist 08.07.2017 18:11
    Highlight Varlam Šalamov - Erzählungen aus Kolyma.

    Auf eigenen Erfahrungen basierende Kurzgeschichten von Šalamov, einem Überlebenden des GULag-Systems. Kolyma war als das schlimmste Lager bekannt. Härter und unmittelbarer geschrieben als so ziemlich jede andere Lagerliteratur, die ich kenne.
    17 1 Melden

MeToo-Kritikerin: «Bei gutem Sex begegnet man sich anders als am Frühstückstisch»

Die deutsche Philosophin und Journalistin Svenja Flasspöhler kritisiert die MeToo-Bewegung in ihrer Streitschrift «Die potente Frau» scharf. Im Interview spricht sie über anzügliche Chefs, Hashtag-Feministinnen und die Unterschiede zwischen Menschen und Fledermäusen.

Frau Flasspöhler, Sie wünschen sich «potentere» Frauen. Das müssen Sie erklären.Svenja Flasspöhler: Eine potente Frau ist eine, die patriarchale Denkmuster abgelegt hat. Die ein eigenes Begehren hat. Und sich nicht darauf beschränkt, Spiegel des männlichen Begehrens zu sein und ihn in seiner Grandiosität zu bestätigen. Anstatt die männliche Sexualität abzuwerten, wertet sie die eigene auf.

Müssen wir uns darüber im Jahr 2018 wirklich noch den Kopf zerbrechen? Heute nutzen Frauen …

Artikel lesen