Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die junge Künstlerin (ich) im Alter von fünf Jahren mit ihrer Katze Grisu. Bild: pixabay/watson

Alles Gute zum Muttertag, Mami! Erinnerst du dich noch an diese 7 «Kunstwerke»? 🙈

Dass mein Mami so viele Basteleien von mir aufbewahrt hat, muss wahre Liebe sein.

13.05.18, 10:20 13.05.18, 17:54


Als kleiner Pfüderi habe ich meinem Mami mal mit mehr, mal mit weniger Begeisterung Muttertagsgeschenke überreicht. Im Nachhinein bewundere ich ihre Fähigkeit, mir glaubhaft gemacht zu haben, dass ihr diese Fürchterlichkeiten tatsächlich gefallen haben.

Okay, das war jetzt ein bisschen gemein. Über viele der Geschenke hat sie sich durchaus gefreut. Sagt sie heute zumindest. Schauen wir uns also mal an, mit welchen Kunstwerken ich meine Mutter als Knirps eine Freude bereitet habe.

PS: Natürlich erinnert sich mein Mami noch an all meine schönen Geschenke! Sie musste sie schliesslich für mich wieder ausgraben und fötelen. Danke dafür!

Das sinnlose Geschenk

bild: watson

Dieses Serviettentechnik-Kunstwerk habe ich im zarten Alter von zehn Jahren gebastelt. Was genau es mit dem Muttertag zu tun hat? Keine Ahnung.

Müsste ich dieses Geschenk im Nachhinhein benoten, sähe das Ergebnis so aus:

Meine Mutter äussert sich nicht wirklich dazu. Als Deko-Stein neben den Geranien findet sie ihn aber eigentlich ganz okay.

Umfrage

Was meinst du?

  • Abstimmen

553 Votes zu: Was meinst du?

  • 51%Serviettentechnik 4-ever!
  • 25%Ich enthalte mich ...
  • 23%Okay, was genau soll das sein? Und vor allem, was hat dieses Geschenk mit Dankbarkeit und Liebe zur Mutter gemeinsam? Ich werde die Menschen nie verstehen, die solche kindertauglichen Bastelideen entwerfen.

Das praktische Geschenk

Bild: watson

Diese Briefhalterblume erfüllt die drei wichtigsten Kriterien eines Muttertagsgeschenkes:

👍🏻 praktisch
👍🏻 hübsch
👍🏻 Vorlage für Gotti/Götti-Weihnachtsgeschenke

Bis heute ist dieses Blümchen Teil des Eingangsbereichs und leistet gute Dienste. Und meine Verwandtschaft hatte ebenfalls sehr Freude an ihren blumigen Weihnachtsgeschenken. Einfach der Arm meines Vaters mein Arm ist nach dem Laubsägeln der gefühlt hundertsten Blüte beinahe abgefallen.

Etwa so schnell kam ich beim Laubsägeln voran:

gif via youtube.com/Feines aus dem Wuppertal

Das beliebte Geschenk

Bild: watson

Dieses Kunstwerk habe ich irgendwann mit acht oder neun Jahren gebastelt. Falls man es nicht erkennen sollte: Es ist ein Serviertablett, also eigentlich ein altes Kuchenbackblech, «verziert» mit einem Schmetterling.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Telefonat mit meiner Mutter:

Ich: «Welches dieser Geschenke ist eigentlich dein Favorit?»
Mami: «Das Serviertablett. Das ist grossartig! Das werde ich nie wegwerfen. Ich brauche es ziemlich häufig und es ist meeega herzig.»
Ich: «WAS?! Dieses schreckliche Ding? Wirklich?»
Mami: «Natürlich, das ist ultrasüss.»

Ich:

gif: Giphy

Umfrage

Wie findest du dieses «Kunstwerk»?

  • Abstimmen

707 Votes zu: Wie findest du dieses «Kunstwerk»?

  • 47%Dein Mami ist blind vor Liebe. Es ist schrecklich!
  • 24%Also für eine Achtjährige ist das ja nicht schlecht. Aber allzu lange würde ich dieses Ding jetzt auch nicht aufbewahren.
  • 28%Es ist wunderschön! (Ich bin nur höflich).

Das nostalgische Geschenk

Das war wahrscheinlich das erste Muttertagsgeschenk, das ich gebastelt habe. Im Chindsgi erhielten wir alle ein kleines Heftli und Vorgaben, was auf den Seiten zu sehen sein sollte. Eine Seite beinhaltete beispielsweise ein Foto von uns und eine andere einen Steckbrief (damit die Eltern uns in einer grossen Menschenmenge wiederfinden). 

Wir mussten auch eine kleine Strähne unseres Haars in das Heftli kleben. Als die Kindergärtnerin zu mir kam und mir ein bisschen von meinem Haar abschneiden wollte, gab es ein Drama, das fast so schlimm war wie die Umstylingsszenen bei «Germany's Next Topmodel». Aber nicht etwa, weil ich in diesem zarten Alter bereits eitel gewesen wäre. Nein, deshalb:

Etwa eine Woche zuvor war mir langweilig und ich hatte mich mit meiner Bastelschere ein bisschen frisiert.

Selbstverständlich ist meine Mutter dahinter gekommen und hat mit mir geschimpft. Deshalb wollte ich meine Kindergärtnerin um keinen Preis an meine Haaren lassen. Irgendwann konnte sie mich dann doch davon überzeugen. Das hielt mich aber nicht davon ab, meiner Mutter beim Mittagessen weinend zu berichten, was geschehen war. Sie musste natürlich lachen.

Wenn ich heute das Heftli durchsehe, überkommt mich ein nostalgisches Gefühl. Aber da bin ich nicht die Einzige ...

Mein Vater wenn er das Heftli heute anguckt:

gif: giphy

Das richtig, richtig hässliche Geschenk

Auf dem Monstrum steht «Für Mueti und Päpu», verziert mit ein paar Herzchen. Bild: watson

Rezept für das hässlichste kombinierte Mutter- und Vatertagsgeschenk:
Man nehme eine überdimensionierte Holzklammer sowie einen Lötkolben und drücke beides einem Kind unter zehn Jahren in die Hand. Danach warte man das Resultat ab.

Wieso das Monstrum noch im Haushalt meiner Eltern ist? Muss wohl wahre Liebe sein ...

«Lueg Mami, ig ha öppis für di!» – sie innerlich so:

gif: Giphy

Das einfache Geschenk

Bild: watson

Normale Kinder backen ihrem Mami einen Kuchen zum Muttertag. Klein Michelle ist da eher faul. Sie schenkt ihrem Mami lieber einfach das Rezept. Dazu schleicht sie in die Küche, schnappt sich ein Kochbuch, wählt ein Rezept mit möglichst wenig Text aus,  schreibt dieses mit meeega viel Herzblut ab und schenkt es dem Mami.

Ganz wichtig für diesen Kuchen:

«1 Brise Salz»

Zu meiner Verteidigung: Ein einziges Mal habe ich den Kuchen sogar gebacken. Glaubs.

Das seltsame Geschenk

Bild: watson

Wer jetzt denkt: «Oh, das sieht aber ziemlich gut aus», den muss ich leider enttäuschen. Dieser Frosch war eine Vorlage, auf die ich einfach eine Klarsichtfolie gelegt habe und mit den von meiner Mutter gekauften Farben die Linien nachgezeichnet habe.

Danach liess ich das Ganze trocknen, klebte es auf ein Glas und steckte es in den Backofen.

Engagement: 0 von 5 Sternen.

Allerdings sind sich mein Mami und ich nicht mehr ganz sicher, ob es wirklich ein Muttertagsgeschenk war.

So motiviert war ich beim Basteln:

gif: giphy

Umfrage

Und hier gratulieren wir alle noch kurz meinem Mami für die tollen Fotos. Das hat sie super gemacht.

503 Votes zu: Und hier gratulieren wir alle noch kurz meinem Mami für die tollen Fotos. Das hat sie super gemacht.

  • 100%Bravo!!! 😊

Nun zu dir, was hast du deinem Mami geschenkt? Ab in die Kommentare damit! (Ihr dürft gerne wie ich eure Mamis anrufen und um Fotos bitten).

Diese 11 Eltern-Typen, kennst du bestimmt auch:

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Die besten Geschenke von Kindern an ihre Eltern:

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Ich trage jeden Tag Crocs»  – die 15 lustigsten Gründe, warum Singles Singles sind

Airbnb weiss, wo die nettesten Schweizer wohnen. (Spoiler: nicht im Kanton Zürich)

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Wir haben unser Leben lang Bier falsch gezapft. So geht’s richtig

präsentiert von

Das Mädchen von der Babyfarm

«Der Sex mit ihm hat mir noch nie Spass gemacht»

Rasieren wie anno dazumal: So gelingt dir die perfekte Nassrasur

Das sind Bill & Hazel. Sie machen etwas, was dir sicher auch gut tun würde

Fan twittert über seine Depressionen – so berührend reagiert der Fussballklub <3

In diese Gemeinden musst du ziehen, um so viel freie Tage wie möglich abzustauben

Wenn ich noch einen alten Kerl mit einer jungen Frau vögeln sehe ...

Die Netflix-Serie «Insatiable» ist eine kranke Krise aus Glitzer

Migros und Coop sind im Fitnessfieber – und die kleinen Studios leiden

Hier soll man(n) in Paris pinkeln – und warum die Bevölkerung daran keine Freude hat

Die zwei beliebtesten Chaos-Familien der Welt kommen endlich (wieder) ins Kino

15 leckere Supermarkt-Produkte, die ihr von den Frankreich-Ferien heimnehmen solltet

Pubertät mit zehn, elf oder zwölf Jahren: Geht das jetzt schon los?

Erkennst du diese Schweizer Städte anhand ihres Strassennetzes?

90-jähriger «Selfie-Star» erobert das Internet

24 richtig hässliche Handys, die du tatsächlich einmal kaufen konntest

Nochmal 20 Zitate von wichtigen Menschen, die du fürs Leben brauchst. Eventuell.

7 heisse Spieleneuheiten, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst!

12 Jugendliche erzählen, wie sie als Erwachsene auf keinen Fall sein wollen

Wenn du nicht mindestens 7 Sternbilder erkennst, frisst dich der Grosse Bär 😱

Vagina, Vulva, Hauptsache Italien? Frauen, lernt die Namen für eure Geschlechtsteile!

Stadtzürcher zum ersten Mal an der Street Parade: «Es hatte sogar Leute aus Bülach»

Liebe Männer: Warum seid ihr eigentlich Single?

Apple bastelt an einem eigenen Netflix. 4 Fragen und Antworten dazu

Dir ist heiss? Diese 10 eiskalten Filme senken deine Temperatur

12 Salate, die du diesen Sommer über essen solltest

Wegen diesen fiesen Memes? «Pu der Bär» kommt in China nicht ins Kino

20 Zitate von wichtigen Menschen, die du fürs Leben brauchst. Eventuell.

Diesen Mann kennen wir alle. Er verbrennt am liebsten Dämonen

Wegen dieser Nachricht werden «Star Trek»-Fans gerade in Ekstase versetzt

Athleticum wird verschwinden – so wie diese 7 Schweizer Ladenketten

Diese 15 Filmposter zeigen dir, wie schamlos China bei Hollywood abkupfert

Einmal Entschleunigen, bitte! 6 Gebiete der Slow-Bewegung und ihre Widersprüche

Wer diese 15 Serien nicht an einem Bild erkennt, darf nur noch RTL gucken

«Dackel drauf!» ist das perfekte Spiel, um deine Ferien in Schwung zu bringen

Heiss, heisser, Hitzesommer: Wer von der Gluthitze profitiert

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • River 14.05.2018 19:11
    Highlight Es waren meist jedenfalls leere Klopapierrollen, Milchbeutel und Pfeiffenputzer dabei. An Details kann ich mich nicht weiter erinnern
    0 0 Melden
  • Phrosch 13.05.2018 14:00
    Highlight Liebe Frau Marti, Mütter lieben ihre Kinder und freuen auch darum wirklich, wenn sich diese die Mühe machen, Geschenke zu basteln. Bei meine Mutter war der Topfuntersetzer aus Hilzklömnerli auch im Einsatz, bis er kaputt ging.
    19 1 Melden
  • Luca Brasi 13.05.2018 12:31
    Highlight Alles Gute zum Muttertag allen Mamis da draussen!

    Hier noch für Frau Marti:
    17 0 Melden
    • Michelle Marti 13.05.2018 13:14
      Highlight Haha danke, vielleicht back ich ihn ja nächstes Jahr für mein Mami. Wer weiss 😉
      14 0 Melden
  • AlteSchachtel 13.05.2018 12:21
    Highlight Kinderbasteleien zum Muttertag sind uuh herzig und ja, ich habe auch noch keins weggeworfen. Die Gschirrtüechli mit Kartoffelstempel usw... alles noch da.

    Nur schon wegen diesem geheimnisvollen Getue vor dem Muttertag und den strahlenden Kinderaugen beim Überreichen des Geschenkes waren sie für mich immer wertvoll.

    Das ist Muttertag. Wenn dieser Tag aber dann im Teenie- und Erwachsenenalter zur reinen Pflicht- und Stressübung wird, ist er "für d'Füchs", deshalb habe ich ihn für mich als Mutter abgeschafft.
    48 0 Melden
  • Al Paka 13.05.2018 11:46
    Highlight War da nicht etwas mit Salzteig oder ähnlichem. 🤨

    Als man eine Platte daraus machte und dann mit dem Namen der Mutter und was die Guetzliformen hergaben dekorierte.
    Am Schluss anmalte und die Mutter dann einen „praktischen“ Halter für die Znünisäcke hatte. ☺️

    Von denen sind wohl einige „heruntergefallen“. 😉😏
    33 0 Melden
    • Mia_san_mia 14.05.2018 00:09
      Highlight Oh ja, das sagt mir noch was...
      3 0 Melden
  • Flickii 13.05.2018 11:42
    Highlight hahaha Danke für diesen Artikel. Ich habe mal ein ganzes „Kochbuch“ zusammengestellt... Ich musste so lachen, als ich das gelesen habe. Natürlich habe ich mir auch die Rezepte mit wenig Text ausgesucht. Schäme mich nun fast dafür 😂
    25 0 Melden
    • lilie 13.05.2018 11:59
      Highlight Das hab ich auch mal gemacht! 😅

      Ich hatte allerdings den Anspruch, leichte Rezepte auszuwählen, damit ich weniger oft für die Familie kochen müsste... Hat leider nicht geklappt... 🙈
      11 1 Melden
  • Matti_St 13.05.2018 10:39
    Highlight Danke für die Erinnerung. Muss sofort meiner Mutter anrufen...
    18 1 Melden

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen