Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich hab meine Unterwäsche vollgeblutet – und zwar absichtlich

THINX – ist ihre Unterwäsche so gut wie ihr Marketing? Bild: Jennifer Zimmermann

Die Menstruationsunterwäsche von THINX soll Tampons und Binden so gut wie überflüssig machen. Ich habe den Test gemacht.

10.05.17, 13:57 10.05.17, 14:53

Nein, die Redaktion hat mich nicht genötigt, diese Mens-Unterwäsche zu testen. Und ich tat dies auch nicht, in der Hoffnung auf hohe Klickzahlen. Ich war ganz einfach schrecklich neugierig, nachdem die Subway-Unterführungen während Monaten mit THINX-Werbeplakaten zugepflastert waren.

Die Unterwäsche kommt in sechs verschiedenen Modellen, von Tanga bis Boyshort. Ich entscheide mich für den Publikumsliebling, das Modell Hiphugger. Es soll die Blutmenge von zwei regulären Tampons aufsaugen können und dabei noch antimikrobiell wirken und auslauf-sicher sein. Hört sich zu toll an, um wahr zu sein.

«Yay, you did it! We can’t WAIT to just soak up allllll that period :-) Sry, was that too much?»

Yay, du hast es getan! Wir können es kaum ERWARTEN, alllll das Blut aufzusaugen :-) Sorry, war das zu viel? bestellbestätigung von THINX

Nun gut, so aufregend ist es nun auch wieder nicht, einmal monatlich zu bluten. Aber ein paar Klicks und 34 Franken später liegt die Unterhose bei mir im Briefkasten und das erste Mal seit langem freue ich mich auf meine Tage. Nicht, dass ich ein Problem mit Tampons hätte, aber wenn die Werbung hält, was sie verspricht, dann könnte diese Unterwäsche mein Leben vereinfachen und mein Portemonnaie schonen.

Tag 1 meiner Periode: Bekanntlich dann, wenn frau am meisten Blut verliert. Ich wage mich mit THINX-Höschen, aber ohne Tampon an ein Konzert. Mit im Gepäck: eine Ersatzunterwäsche, viele Taschentücher und eine Freundin, die sich vor Lachen kaum mehr einkriegt, jedes Mal, wenn ich lache, huste oder niese und dabei Grimassen schneide, als hätte ich mir soeben in die Hose gemacht. So fernab der Realität ist das leider nicht.

«Und nein, sie fühlen sich nicht an wie Windeln und es fühlt sich auch nicht so an, als würde man in seinem eigenen Blut sitzen. Boom.»

Werbeversprechen von THINX

Zwischenbilanz beim ersten Gang aufs Klo nach etwa zwei Stunden: Wie zu erwarten, eine blutige Sache. Ich tupfe das Blut mit viel Klopapier auf und bin sehr erstaunt, dass das Blut nicht durch die Unterwäsche in meine Jeans gesickert ist. Vor allem seitlich des Schrittes, traue ich der Sache so gar nicht. Als ich die Unterwäsche wieder hochziehe, fühlt sie sich kalt und feucht an. Super.

Den Rest des Konzertes konzentriere ich mich darauf, mich so wenig wie möglich zu bewegen. Nach einer weiteren Stunde kapituliere ich und greife auf einen Tampon zurück. Test hin oder her, den Abend lasse ich mir nicht von einer blutigen Jeans versauen und die hätte es mit Sicherheit nach nicht mehr allzu langer Zeit gegeben.

Hiphugger von THINX: Gar nicht so übel anzusehen, aber zu viel Stoff, um sexy zu sein.

Ich hatte sehr hohe Erwartungen in die Unterwäsche gesetzt – und diese wurden enttäuscht.

Ich hatte ihnen aber am ersten Tag meiner Periode wohl ein bisschen zu viel zugemutet. Alles in allem würde ich ihnen dennoch keine allzu schlechten Noten ausstellen:

Fazit: Wenn man sich an den Extrastoff um den Hintern gewöhnt, dann sind sie bestimmt eine gute – und ökologisch sinnvolle – Alternative zu Binden und, bei leichten Blutungen, vielleicht sogar zu Tampons.

Nachhaltigkeit hin oder her: Nach einem langen Konzertabend die Unterwäsche von Hand auswaschen (in die Waschmaschine kommt sie danach) und dann auch noch unter die Dusche hüpfen zu müssen, entspricht nicht meiner Vorstellung eines gemütlichen Abends oder einer praktischen Erfindung. Da kann THINX ihr Produkt noch so begeistert und in hipper Jugendsprache in den Himmel loben.

Mehr mint gibt's hier:

Warnung: Das sind die 42 krassesten Szenen aus «Tote Mädchen lügen nicht»

«Psycho» im Weltraum – 7 Fakten über die neue Serie des «Game of Thrones»-Erfinders

So rassistisch berichtet das ZDF über das Royal Wedding – aber kein «Sorry» vom Sender

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Jennifer Aniston spielt für Netflix die erste lesbische US-Präsidentin

Den «unbekannten» Hotzenplotz kannst du seit 50 Jahren lesen (wir sagen dir auch, wo)

Genie oder Psychopath? Welcher «Haus des Geldes»-Charakter bist DU?

«Say: Chuchichästli!» – 13 Situationen, die jeder Backpacker kennt

«Hörst du den Bär da draussen?» – 9 Situationen, mit denen du beim Zelten zu kämpfen hast

Diese 16 Bilder zeigen, wie wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aussieht

Diese 9 Spiele sind für alle geeignet – und sollten in keinem Haushalt fehlen

Mein erstes Mal im Internet: Die watson-Redaktion erinnert sich zurück

9 toxische Verhaltensweisen auf Instagram, derer du dich entledigen solltest

Wie deine Familie nudistisch wird und 12 weitere absurde Wikihow-Artikel

Weil Erdbeeren wieder Saison haben – 9 Rezepte mit der roten Frucht

H&M, ihre schönen Gäste und eine Million andere Bilder zum Bingewatchen

Megameghan hat Ja gesagt! So haben wir das Royal Wedding miterlebt

Warum ihr aufhören solltet, eure Babys zu posten 

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Mit Tinder-Tim im Tal der Tränen

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Greenfield und Co. sind dir zu gross? Dann ab an eines dieser 9 kleineren Openairs

«Wie komme ich zu einem Date mit einer Fussgöttin?»

5 Projekte, die beweisen: Google hat unsere Zukunft fest in der Hand

9 neue Serien-Highlights, die du gleich jetzt streamen kannst

«Eine geile Freude» – Tom Kummer huldigt Tom Wolfe

Die 5 Phasen des Frühaufstehens, die jeder Morgenmuffel in- und auswendig kennt

10 Tricks, wie du beim Filme gucken *gähn* nicht mehr einschläfst

Freddie Mercury lebt! – Zumindest im ersten Trailer zur Queen-Verfilmung

Das sind die teuersten Kunstwerke von Künstlern, die noch leben

Damit du bei Royal-Fans punkten kannst – 9 spannende Fakten über das britische Königshaus

7 Gewässer, die angeblich von Monstern bewohnt sind – badest du trotzdem in ihnen?

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

Pass bloss auf! Dieses Spiel hat einen richtig fiesen Charakter

Wenn du bei diesem Quiz nicht 8 Punkte holst, lautet dein Spitzname ab sofort «Bitsch»

Alles Gute zum Muttertag, Mami! Erinnerst du dich noch an diese 7 «Kunstwerke»? 🙈

Book Beat will das Spotify für Hörbücher sein – doch was taugt das Angebot wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
82
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
82Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pfauenfeder 11.05.2017 13:08
    Highlight Also dass ich das richtig verstehe. Diese unterhose hält etwa zwei tampons aus. Das bedeutet dass ich wenn ich den ganzen tag unterwegs min 2 bis 3 solche unterhosen mitnehmen muss. Dann immer alles ausziehen und eine frische anziehen und das verblutete ding wieder in einem sack mitnehmen muss?? So ein quatsch! Ich bleib bei der tasse!
    19 0 Melden
  • grauwoelfli 11.05.2017 12:24
    Highlight Wooeee, die Freundin lacht sich noch immer kaputt beim Gedanken! =D Allein dafür war's das Wert, oder? BTW: Cooles Pic =)
    5 1 Melden
  • AlteSchachtel 10.05.2017 16:53
    Highlight Da kann man gleich wieder die alten Stoffbinden unserer Gross- oder Urgrossmütter nehmen. :-))

    Aber ich staune schon: statt einfach öfter zu wechseln, sind sie jetzt antimikrobiell. Und dies heute, wo jeder Frauenarzt empfiehlt, der Scheidenflora zu liebe, eben nicht mit scharfen Geschütz zu hantieren.
    49 1 Melden
  • DinahK 10.05.2017 16:51
    Highlight Ich bin absoluter fan vom ladycup! Der ist für mich der hammer.
    69 9 Melden
  • Wehrli 10.05.2017 16:20
    Highlight Könnten wir auch Pampers und Abführzäpfchentest hier lesen? Oder bin ich der einzige der den ganzen Mens-blurb zum Gähnen langweilig finde?
    75 153 Melden
    • Lalela 10.05.2017 17:01
      Highlight Die Leserschaft besteht nun mal nicht nur aus Männern.
      96 15 Melden
    • Vio Valla 10.05.2017 17:02
      Highlight Joa, als einziger und somit Männlich muss dich das wirklich nicht interessieren. Für mich als Frau aber ein durchaus brauchbaren Erfahrungsbericht, denn im Gegensatz zu Zäpfchen und Windeln ist das ein Produkt von dem ich noch nicht viel weiss.
      108 5 Melden
    • Rendel 10.05.2017 17:43
      Highlight Es ist nicht immer alles für alle interessant und das ist gut so, sonst wären wir ja alle gleich und das würde Stillstand bedeuten.
      56 0 Melden
    • Yelina 10.05.2017 18:01
      Highlight Wieso denn überhaupt anklicken und für zusätzliche Klicks sorgen, Herr Wehrli?
      65 5 Melden
    • Lichtblau 10.05.2017 22:05
      Highlight Ich habe von Anfang an o.b. benutzt, auch wenn das beim allerersten Mal als 13-jährige auf dem Schulausflug an den Rheinhafen eine Tortur war. Aber hey - die Alternative? Ich preise bis heute den Erfinder!
      12 0 Melden
  • insomniac 10.05.2017 15:16
    Highlight Manchmal habe ich das Gefühl ich bin die einzige Frau, die ihrem Menstruationsblut nicht so nah wie möglich kommen möchte. Diese Unterwäsche, Menstruationstasse.. doch alles irgendwie ein wenig eklig, oder nicht?
    81 103 Melden
    • Luenchen 10.05.2017 15:31
      Highlight aso mit einem Tampon kommst du doch auch ziemlich nah ....
      84 8 Melden
    • Radesch 10.05.2017 15:42
      Highlight Was ist denn an einem absolut natürlichen Vorgang eklig? Du musst die Suppe ja nicht esen...
      81 25 Melden
    • Arabra 10.05.2017 16:15
      Highlight Radesch, danke für das Kopfkino jetzt ist es hässlich buuuääää!!!
      37 22 Melden
    • Pond 10.05.2017 16:15
      Highlight Du kommst dem Blut ziemlich nah, denn es ist in dir. Es ist ein Teil von dir. Als Baby bist du darin gewachsen. Daran ist absolut nichts ekelhaftes. Klar, ich würde es mir nicht ins Gesicht schmieren, aber der normale Umgang damit ist absolut kein Problem.
      101 8 Melden
    • Darth Unicorn 10.05.2017 16:37
      Highlight Also ich male immer allen denn ich begegne ein simba-mal @Arabra 😂

      Stimme den anderen Kommentatorinnen bei, es ist was natürliches für was man sich nicht eklig fühlen muss,nun ja ob du es eklig findest oder nicht das liegt halt bei einem selbst
      40 3 Melden
    • insomniac 10.05.2017 16:39
      Highlight strange, natürlich ist es kein Problem, ich schrei ja auch nicht jedes Mal "iih iih iih!!" wenn ich meine Periode habe, trotzdem find ich es nicht unbedingt geil wenn der Kram aus mir rausläuft und möchte dem nicht näher kommen als ich muss. Da ist ein Tampon meiner Meinung nach noch die angenehmste Lösung.
      44 14 Melden
    • AnnaX 10.05.2017 16:41
      Highlight Ich hab die Menstruationstasse vor kurzem ausprobiert und bereue es, dies nicht früher entdeckt zu haben
      56 3 Melden
    • Darth Unicorn 10.05.2017 18:35
      Highlight Unrein bist nur du mit deinem hass, hör doch auf den Namen Gottes zu missbrauchen, du lässt richtige Christen schlecht aussehen
      49 6 Melden
    • Macke 10.05.2017 18:43
      Highlight @Aron777: Und, wie lebt's sich so im 19. Jahrhundert?
      63 2 Melden
    • Luenchen 10.05.2017 18:47
      Highlight @aron777
      WTF ?????
      41 1 Melden
    • Conny Lia-Bonchinche 10.05.2017 18:50
      Highlight Ohhh, ein Steinzeitler :)
      52 1 Melden
    • öpfeli 10.05.2017 18:50
      Highlight Die Frau ist unrein während der Mens? 🙈 Haben wir dieses Zeitalter nicht längst hinter uns?
      61 0 Melden
    • alana 10.05.2017 19:05
      Highlight Ich empfehle dir die Spirale. Zwei Fliegen mit einer Klappe, Verhütung ist geregelt und die scheiss Regel (ich seh das nämlich so wie du) kannst du vergessen. Nach 7 Jahren ohne Mens will ich nie mehr was anderes!
      14 23 Melden
    • Sveitsi 10.05.2017 19:07
      Highlight @Aron777: Echt jetzt? Die Frau ist unrein?
      27 0 Melden
    • AlteSchachtel 10.05.2017 19:23
      Highlight Die Frau reinigt sich mit der Periode. Frisches Menstruationsblut einer gesunden Frau ist überhaupt nicht unrein. In alten Kulturen wurde der Frau während diesem Reinigungsprozess mehr Ruhe gewährt, da sie in dieser Zeit sensibler und körperlich schwächer ist.

      Und dann gibt es noch die, welche die menstruierende Frau aus religiösen Gründen als unrein betiteln und temporär aus dem normalen sozialen Leben verbannen.

      Letzteres basiert auf Glauben, nicht auf Wissenschaft.
      60 0 Melden
    • Radesch 11.05.2017 09:04
      Highlight @Aron777

      Was unrein? Ich glaube da ist jemand aus dem Mittelalter wieder auferstanden. Abgesehen davon sticht ein echter Seemann auch ins rote Meer ;)
      14 1 Melden
    • Stichelei 11.05.2017 10:51
      Highlight Leider ist da Aron777 nicht allein. Komme gerade vom Urlaub auf Bali: Da steht am Eingang jedes (hinduistischen) Tempels, dass Frauen während der Periode der Zutritt nicht gestattet ist! Es gibt in dieser Beziehung also noch jede Menge zu tun. Dass so ein Stuss aber auch in der Schweiz noch zu hören ist, interpretiere ich als Versagen unseres Bildungssystems und/oder einer zu grossen Toleranz gegenüber steinzeitlichen Religionen.
      21 1 Melden
    • Pond 11.05.2017 12:31
      Highlight @Stichelei Nun ja, es steht jeder Religion frei, an solche Spinnereien zu glauben. Ein Tempel ist nun mal ein Ort, an dem die Mitglieder einer Regligion ihren Glauben leben. Es obliegt ihnen dort die Regeln zu machen. Wenn Dir das nicht passt, dann geh einfach nicht hin. Gerade an Orten wie Bali wird oft vergessen, dass die Tempel nicht für die Touris da sind, sondern für die Gläubigen. P.S.: Ich finde das Unreingebot auch total blöd, aber solange die Gläubigen das unter sich ausmachen ist es ihr Problem
      8 1 Melden
    • Darth Unicorn 11.05.2017 13:17
      Highlight @Strange, Aron ist aber kein gläubiger.. Er missbraucht den Glauben um gegen Frauen, homosexuelle und Flüchtlinge zu Hetzen
      9 1 Melden
    • Bijouxly 11.05.2017 15:22
      Highlight @alana; Schonmal überlegt, was eine ausbleibende Mens für Folgen hat..? Eine Freundin von mir (27, 5 Jahre Spirale, keine Mens) ist seither unfruchtbar. http://(27,
      10 2 Melden
    • Stichelei 12.05.2017 08:45
      Highlight @strange: So, so, die Tempel in Bali sind nichts für Touris: Dann frage ich mich, wieso die Balinesen vor jedem dieser Gebäude ein Kassenhäuschen für den Eintritt hinstellen, jedem Ungläubigen dazu einen Guide vermitteln wollen und überall Souvenirläden stehen.
      Was ihre Aussage bzgl. Regelhoheit der Religionen betrifft, widerspreche ich ihnen in allen Punkten, wo die Menschenrechte verletzt werden, dezidiert. Religion darf niemals als Vorwand dienen, irgendeine Gruppe von Menschen zu diskriminieren. Dass dies weltweit immer noch so praktiziert wird, macht die Sache nicht legitimer.
      6 1 Melden
    • Stichelei 12.05.2017 08:51
      Highlight @strange zum 2.: Um den Einwand vorauseilend zu entkräften: Natürlich können Religionen bestimmen, dass nur Gläubige ihre Städten besuchen dürfen. Hier geht es aber darum, das sie die eigenen Frauen während ihrer Regel nicht einlassen. Und das ist genauso diskriminierend, wie Frauen aus den allgemeinen Gebetsräumen oder religiösen Ämtern auszuschliessen. Aber das ist halt Religion!
      Und dass ich da auch nicht unbedingt hin muss, da gebe ich ihnen Recht. Ich habe in diesen zwei Wochen eine solche Überdosis Religiosität erhalten, dass ich in der näheren Zukunft ganz gut ohne leben kann.
      3 1 Melden
    • alana 12.05.2017 09:48
      Highlight @bijouxli Es wird lediglich der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut reduziert bzw verhindert. Nimmst du die Spirale raus, kannst du schon kurz darauf wieder schwanger werden. Sonst müsste man sie ja nicht nach 5 Jahren wieder wechseln, weil der Schutz nachlässt. Klar, solche Fälle gibt es immer (siehe Fall mit Yasminelle Pille), aber das ist ein Bruchteil der Leute, die verhüten. Kann auch andere Faktoren haben. So oder so: Jede/r muss für sich abwägen, wo die Prioritäten liegen. Ich will keine Kinder und keine Mens, also passt das für mich perfekt.
      1 0 Melden
    • Pond 12.05.2017 10:27
      Highlight @Stichelei Nun ja, die Pflege der Tempel kostet. In Europa zahlt man bei gewissen Kirchen z.B. Sagrada ebenfalls Eintritt. Dass Sie eine Überdosis haben, glaube ich Ihnen gerne. Die hatte ich nach meinen Indonesienferien auch. Eigentlich habe ich sie als Atheistin und Religionsgegnerin immer. Dass Religionen Frauen und Andersgläubige diskriminieren ist nichts neues. Das tun alle Religionen. Im Judentum müssen sich Frauen nach der Periode einem Reinigungsritual unterziehen, bevor sie wieder von ihren Männern angefasst werden dürfen.
      0 0 Melden
  • pedrinho 10.05.2017 15:07
    Highlight "..... und dann auch noch unter die Dusche hüpfen zu müssen"

    Versteh ich das richtig ? Im "normalfall", ausgang, konzert etc. und dann ohne dusche in die federn ?
    21 141 Melden
    • Ohniznachtisbett 10.05.2017 15:44
      Highlight Pedro, also ganz ehrlich, wenn ich im Ausgang war, gehe ich auch nicht mehr duschen, nachts um weiss ich wenn... sehe dein Problem damit nicht. Oder gehst du nur frisch geduscht ins Bett?
      98 13 Melden
    • pedrinho 10.05.2017 16:34
      Highlight kommt schon mal vor, doch noch viel seltener, als ohniznachtinsbett ;). Ich lebe hauptsaechlich in grosstaedten > 1mio buerger mit all ihren vor- und nachteilen bei 29-35°. Das "mueffeln", auch das eigene wuerde mich vermutlich um "E tüüfe gsunde Schlaaf" bringen. Auch in der eher kalten umgebung der schweiz ists mir egal ob nun 22:00 war oder nicht, versuche zur spaeten/fruehen stunde nur auf singen zu verzichten ;)
      14 44 Melden
    • UZEDE UZEDE 10.05.2017 16:34
      Highlight Nach dem Ausgang bewege ich mich aus Sicherheitsgründen nicht mehr auf dem Plattenboden des Badezimmer und schon gar nicht in der Dusche 😂
      97 4 Melden
    • sheshe 10.05.2017 16:44
      Highlight Tipp: Mehr trinken, dann riecht man auch kein Müffeln mehr ;-)
      52 1 Melden
    • Nick Name 10.05.2017 17:01
      Highlight (out of topic des Artikels: Also ich hab Morgenduscher noch nie verstanden. Nach langen Tagen klebrig&Co ins Bett fallen, auf dass die zweite Person darin sich ebenfalls an meinem Zustand erfreue und wir die Bettwäsche am liebsten jeden zweiten Tag wechseln würden, aber a) keine Zeit und b) kein Waschtag haben? Kann mir jemand mal den Sinn davon erklären?
      Nö. Ich dusche abends, auch wenns schon morgens ist.
      Und dann: aaaaaah, gut Nacht!)
      31 9 Melden
    • Conny Lia-Bonchinche 10.05.2017 18:53
      Highlight Ich seh's genauso. Ich mag nicht den Tag, der an mir klebt in Form von Schweiß etc ins saubere Bett zu tragen. Was gibt es schöneres, als frischgeduscht in ein frischbezogenes Bett zu steigen? Gibt keinen besseren Schlaf. Soll aber jeder so machen, wie er will.
      20 0 Melden
    • öpfeli 10.05.2017 18:57
      Highlight Pedrinho..
      Benutzt man einen Tampon hat man am Abend nicht zwingend das Gefühl, dass man sich extra reinigen muss.. benutzt man eine Binde oder in diesem Fall diese Unterwäsche, dann kommt dieses Geühl. Unklar geschrieben im Artikel, ich habe es so verstanden, dass man (auch nach einem Kinoabend z.b) sich extra noch unter die Dusche stellen muss, weil man nicht so sauber ist / sich sauber fühlt.
      17 2 Melden
    • jennyz 10.05.2017 20:24
      Highlight @ohhey: Genauso ist das gemeint, danke fürs Verdeutlichen.
      9 0 Melden
    • who cares? 11.05.2017 12:43
      Highlight @Nick Name: ich empfinde genau das Gegenteil! Da ich am Tag kaum schwitze ausser wenn ich Sport mache (danach dusche ich sofort), dusche ich jeweils morgens aus diversen Gründen. 1. Schwitze ich in der Nacht und ich finde ich müffele am Morgen und dann den ganzen Tag 2. Werde ich sonst nicht richtig wach 3. Haare
      8 0 Melden
    • pedrinho 11.05.2017 16:29
      Highlight @UZEDE UZEDE - akzeptiert ;)
      1 0 Melden
  • Ylene 10.05.2017 14:35
    Highlight Versuch mal eine Menstruationstasse, mit der kannst du auch baden gehen (und natürlich an Konzerten rum hopsen)... Auf Englisch heisst die ganz poetisch Moon Cup, auf deutsch sagt man halt direkt was Sache ist. :-) Brauche meine seit ca. 6 Jahren und bin sehr zufrieden. Meine ist von Lunette, aber es gibt x verschiedene Anbieter. Und nimm sie besser etwas grösser als kleiner, sonst gibt es auch eine Sauerei.
    79 5 Melden
    • queendaenerys 10.05.2017 16:55
      Highlight Dem kann ich absolut nur zustimmen. Auch ich hane seit einem Jahr einen Ladycup und würde nie nieeemehr zurück zu Tampons! Nur schon der Abfall der da entsteht, ausserdem ist der Umgang mit der Menstruationstasse absolut nicht eklig und dazu haben sich meine Regelschmerzenbeschwerden verbessert!
      Meistens vergiss ich echt dass ich meine Tage habe und bin nicht eingeschränkt was Sport oder so anbelangt.
      43 2 Melden
    • jennyz 10.05.2017 20:26
      Highlight Danke für den Tipp, Ylene. Nach all den interessanten und begeisterten Berichten von der Tasse werde ich diese nun mit Sicherheit bald ausprobieren!
      17 0 Melden
    • öpfeli 12.05.2017 16:21
      Highlight Blindkäufe sind aber nicht ratsam. Ich hatte richtige Schmerzen aufgrund einer falschen Tasse. Bei Facebook gibts tolle Gruppen die helfen die passende Tasse zu finden 😊
      0 0 Melden
    • Ophelia Sky 13.05.2017 10:11
      Highlight Beim Schwimmen habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe sie nicht sofort gewechselt, da hat das Ganze höllisch gestunken. Fürs Schwimmen würde ich immer noch Tampons empfehlen. Oder gar nicht erst schwimmen zu gehen.
      0 0 Melden
  • Pond 10.05.2017 14:34
    Highlight Ich empfehle jeder die Menstasse. Ökologisch sinnvoll, einfach in der Anwendug und bequem. Ich würde nie mehr etwas anderes wollen. Bei den Unterhosen braucht man ja mehrere Exemplare und muss sie waschen. Ob das ökologisch sinnvoll ist? Die Tasse leert man auch, wäscht sie und benutzt sie weiter. Kein Abfall und wenig Abwasser. Für mich die perfekte Lösung.
    83 6 Melden
    • Ohniznachtisbett 10.05.2017 15:46
      Highlight Btw. Unterhosen braucht man auch sonst mehrere und muss sie waschen...Sogar ich als Mann wasche meine Unterhosen ;)
      54 2 Melden
    • Pond 10.05.2017 16:11
      Highlight @Ohniznachtisbett Natürlich, aber eine normale Unterhose trägst man 12-24 Stunden. Ich wechsle meine Unterwäsche 2 mal am Tag. Diese Periodenunterhöschen müsste man aber wohl häufiger wechseln? Und was macht man, wenn man nur 1 Waschtag in der Woche hat? Wie viele Höschen braucht man dann um die Periode zu überbrücken?
      19 6 Melden
    • who cares? 10.05.2017 17:57
      Highlight Wie geht das mit dem Tasse leeren auf öffentlichen WCs? Das hält mich ein bisschen davon ab
      16 0 Melden
    • dudette 10.05.2017 18:24
      Highlight @who cares? Wasserfläschchen mitnehmen, damit du das ding damit etwas ausspülen kannst.
      14 0 Melden
    • annka 10.05.2017 18:48
      Highlight @ who cares? die muss man nicht immer waschen, kann zur not in der öffentlichen toilette mit wc papier gereinigt werden und mit ein bisschen übung gibts auch keine sauerei. wenn man nicht so starke tage hat, kann der ladycup ohne probleme 12h getragen werden
      19 0 Melden
    • Turboschnegge 10.05.2017 18:56
      Highlight @who cares
      Einfach den Inhalt der Tasse ins Klo leeren und die leere Tasse wieder einführen. Sauberwischen. Fertig. :-)
      11 0 Melden
    • öpfeli 10.05.2017 18:59
      Highlight Manche nehmen eine kleine Wasserflasche mit. Über dem WC dann ausspülen.
      11 1 Melden
    • Tigress 10.05.2017 19:05
      Highlight @who cares?
      Die Tasse kannst du easy einen ganzen Tag drin lassen und dann gemütlich zuhause wechseln.
      Es braucht etwas Übung aber wenn du den Dreh raus hast willst du nie mehr was anderes.
      13 0 Melden
    • Luenchen 10.05.2017 19:15
      Highlight @who cares ?
      ich leere morgens und abends zu hause. musste noch nie auswärts. das sollte dich nicht davon abhalten 😉
      13 0 Melden
    • smarties 10.05.2017 19:26
      Highlight @who cares
      In die Toilette leeren und mit Mittelstrahlurin (da steril ausser bei Harnwegsinfekt) ausspühlen
      11 3 Melden
    • pinex 10.05.2017 19:36
      Highlight Da du sie nur alle 8h leeren musst sollte das kein Problem sein. Ansonsten auf öffentliche WC's setzten die das Waschbecken im selben Raum haben (oft auch bei Behinderten/Rollstuhl tauglichen WC's gäbig). Und im Notfall halt eine Flasche Wasser dabei haben... ;)
      5 0 Melden
    • smarties 10.05.2017 20:19
      Highlight 8h ist gut! Im Falle einer starke Mens, kann es einen 3h Rhythmus annehmen...
      4 2 Melden
    • pinex 11.05.2017 10:50
      Highlight @smarties ja bei einer sooo starken Mens (ist jedoch selten) ist das aber auch mit Tampon nervig. & dann gibts wie gesagt die Lösung mit der Wasserflasche, zusätzliche Binde, grössere Tasse, etc... Geht also schon wenn man will. Muss man aber nicht;)
      2 1 Melden
    • who cares? 11.05.2017 12:38
      Highlight Ich freu mich schon darauf mit blutüberströmten Händen ans Lavabo zu stehen :D zum Glück gibts noch geschlechtergetrennte WCs, sonst würde das jeden Mann in die Flucht schlagen
      1 4 Melden
    • öpfeli 11.05.2017 12:51
      Highlight Schwierig ist nur, die passende Tasse zu finden. Eine unpassende Tasse schmerzt und läuft aus
      2 0 Melden
    • Pond 11.05.2017 13:20
      Highlight @Who cares? Du stellst dir das definitiv schlimmer vor, als es ist. Es kommt wesentlich weniger Blut raus, als dass man allgemein meint. Ich war selbst erstaunt und meine Periode ist sehr stark. Du ziehst die Tasse langsam aus dir raus und hälst sie fest. So sollte eigentlich nichts auf deine Hände gelangen. Wenn du trotzdem mal Blut an den Händen haben solltest, dann wisch es doch bitte kurz mit WC Papier ab. Du brauchst nicht mit blutigen Händen zum Lavabo zu rennen. Mit der Tasse hinterlässt du weniger Spuren, als mit einem Tampon.Wenn man zu Besuch ist, ist es definitiv angenehmer
      8 0 Melden
    • Gelegentlicher Kommentar 14.05.2017 15:03
      Highlight Namenlos, braucht man die Tasse bei leichten Tagen hat man das Probelm mit der Trockenheit nicht. Ausserdem kann man die Tasse eifach so lange drin lassen, bis sie voll ist
      4 0 Melden
    • Pond 15.05.2017 07:53
      Highlight Da die Tasse nicht austrocknet, kann sie auch an dem Tag, an dem die Periode erwartet wird, schon eingeführt werden. So vermeidet man Unfälle. Ich bin umgestiegen, da mir OBs Schmerzen bereitet haben. Durch die verursachte Reizung hatte ich immer wieder vaginale Infektionen. Seit ich die Tasse benutze hatte ich nie mehr Schmerzen oder Probleme. Es ist einfach viel sanfter, da es weder Feutigkeit aufsaugt, noch Schadstoffe abgibt. Die Fasern in den OBs werden ja gebleicht und behandelt und die Schleimhäute in der Vagina nehmen diese Stoffe auf.
      1 0 Melden
  • sasava1712 10.05.2017 14:22
    Highlight Kann da nur die Menstruationstasse empfehlen, ökologisch und mega praktisch
    72 4 Melden
    • mueggy 10.05.2017 14:41
      Highlight Ich benutze die Tasse nun seit 2 Jahren und ich bin immernoch begeistert. Wirklich eine sinnvolle Alternative
      50 2 Melden
    • Luenchen 10.05.2017 14:42
      Highlight dazu wollte ich auch gerade raten 😃
      42 3 Melden
  • Yelina 10.05.2017 14:13
    Highlight Hm, danke, aber nein danke
    36 5 Melden
  • atomschlaf 10.05.2017 14:04
    Highlight Mmmmhhh... bin gerade am Mittagessen. Passt doch perfekt! LOL
    36 42 Melden
    • Sapere Aude 10.05.2017 14:19
      Highlight Musst ja nicht draufklicken, wenn du beim Essen bist ;)
      54 12 Melden
    • atomschlaf 10.05.2017 14:50
      Highlight War zu neugierig... konnte nicht widerstehen! :-D
      21 7 Melden
    • Sapere Aude 10.05.2017 16:29
      Highlight Ja dann bist du selber Schuld :P
      21 2 Melden
    • atomschlaf 10.05.2017 18:33
      Highlight streite ich auch gar nicht ab...
      9 0 Melden

Diese 16 Bilder zeigen, wie wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aussieht

Amanda Oleander illustriert Menschen, vorzugsweise Pärchen, in sehr intimen Momenten und teilt diese mit ihren rund 50'000 Followers auf Instagram.

Dabei zeichnet sie die eng miteinander verbundenen Menschen nicht etwa beim Geschlechtsverkehr oder heftigen Diskussionen, sondern bei ganz normalen Alltagssituationen. Beim Angucken der Illustrationen merkt man: Es sind die kleinen Dinge, welche die ganz grosse Liebe ausmachen.

(cta)

Artikel lesen