Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das kommt dabei heraus, wenn sich Männer mit dem Mens-Schmerz-Gerät therapieren

Frauen wird zur Behandlung von Mens-Beschwerden ein Gerät empfohlen, das ihnen Elektro-Impulse durch die Haut sendet. Wir haben die Elektroden unseren männlichen Bürokollegen aufgeklebt.

01.02.18, 17:20 01.02.18, 18:14


Liebe Männer: Viele Frauen haben jeden Monat Schmerzen während der Periode. Viele beissen dann jeweils stillschweigend auf die Zähne, andere trinken krampflösende Tees und dritte helfen sich mit Schmerztabletten. 

Seit Neustem gibt es nun ein Gerät, das uns mit Elektro-Impulsen auf der Haut den Schmerz nehmen soll. Wie dies funktioniert, hat unsere Reporterin getestet. So viel sei verraten: Die Elektroschocks haben zwar ein bisschen geholfen, den Mensschmerz aber nicht ausgemerzt.

Schnell stand die Frage im Raum, wie denn Männer auf die Elektro-Schock-Therapie reagieren. Unsere Büro-Kollegen stellten sich dem Versuch und waren tapfer. Nun, die meisten zumindest.

Unsere Männer testen ein Schmerztherapiegerät für Frauen

Video: Angelina Graf

Noch mehr aus der Welt der Frauen:

Das könnte dich auch interessieren:

Endlich «Weltklasse»: Wie Schalkes Max Meyer bei Crystal Palace statt Barça landete

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

Blochers Zeitungsimperium druckt seinen eigenen Artikel gegen «fremde Richter»

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Migros und Coop sind im Fitnessfieber – und die kleinen Studios leiden

Ronaldo verzückt die neuen Teamkollegen: «Es ist gar nicht möglich, mit ihm mitzuhalten»

Die 8 grössten Kraftwerke zeigen das riesige Potential von erneuerbaren Energien

So will eine deutsche Architektin das Meer von Plastik-Müll befreien

18 lustige Fails, die dich alles um dich herum vergessen lassen

So viel Geld macht Ferrari pro Auto – und so viel legt Tesla drauf

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Wie die Migros das Label-Chaos beseitigen will – und dafür kritisiert wird

Bauern wie zu Gotthelfs Zeiten? Per Initiative ins landwirtschaftliche Idyll

Scheidungen sind out – und das hat seine Gründe

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Wenn ich noch einen alten Kerl mit einer jungen Frau vögeln sehe ...

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

1 Hanfsamen provoziert ein Gerichtsverfahren – eine Amtsschimmel-Komödie in 3 Akten

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

In Liverpool muss Schnäppchen-Shaqiri beweisen, dass er der Königstransfer ist

7 Mehrtageswanderungen, die sich richtig lohnen 

präsentiert von

Die Frau, die weltbekannt wurde, ohne es zu wissen

Aufgepasst, Männer! So vermeidet ihr «mansplaining»

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

Das sagt Osama Bin Ladens Mutter über ihren Sohn, den Terrorfürsten

Die Erde ist bei Google Maps keine flache Scheibe mehr – das ist wichtiger, als du denkst

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Origin Gra 02.02.2018 18:41
    Highlight Baroni natürlich wieder 😁
    Möchte das Ding auch mal Testen 😏
    2 0 Melden
  • Dmnk 01.02.2018 20:26
    Highlight Wird wohl so wissenschaftlich akkurat wie dieser dubiose "Geburtssimulator" sein, bei dem willkürlich starke Stromstösse über Elektroden in die Magengegend von vorzüglich männlichen "Testpersonen" gejagt werden. Währenddessen sich ein paar "Expertinnen" über diese vermeintlichen, jammernden Weicheier lustig machen... Wiso nutzt man die Mittel welche für die Entwicklung von solchen Sachen verbraten wurden nicht um Mensschmerzen erträglicher zu machen? Nur so als Beispiel. Schmerzen verursachen kann ich euch auch mit einem Knüppel, da braucht es keine ausgeklügelte Apparatur.
    22 3 Melden
  • Confused Dingo #teamhansi 01.02.2018 18:20
    Highlight Ich glaub ich schenk euch das folgende Spiel:
    13 1 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 01.02.2018 19:52
      Highlight Ich habs noch. Ich glaub ich schick es ihnen😂 zu zuschauen is es immer gut😅
      3 0 Melden
    • corsin.manser 01.02.2018 21:38
      Highlight Ich weiss nicht, ob ich das eine gute Idee finde. 😅
      5 0 Melden
    • Sarkasmusdetektor 02.02.2018 14:21
      Highlight Das erinnert mich irgendwie sehr an dieses Spiel:
      0 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 02.02.2018 15:53
      Highlight @wintermute
      Das hätte ich sofort gespielt.

      Es gab mal vom gleichen Hersteller (vom meinem spiel, nicht das von Largo) gab es mal eins mit ferngesteuerten Panzern. Der Controller teilte ebenfalls Elektroschläge aus, wenn man getroffen wurde. Schade dass ich mir das damals nicht geholt habe.

      Also watson macht euch auf ein kleines Spiel gefasst :D
      0 0 Melden
  • kleiner_Schurke 01.02.2018 17:55
    Highlight Ich habe auch ein Gerät entwickelt gegen Menstruations-Schmerzen. Es funktionier nach dem Prinzip des Gegen-Schmerzes. Man lasse sich einfach einen Amboss auf den Fuss fallen. Dieser schmerzt dann so stark, dass die Mens-Schmerzen irrelevant erscheinen. Zu bestellen bei: Dr. Schurkovitsch.
    38 17 Melden
  • Knety 01.02.2018 17:29
    Highlight 🙄
    8 4 Melden

8 Instagrammer, die uns zeigen, wie wunderschön Schweizer Architektur ist

Sucht man auf Instagram nach #switzerland findet man über 15 Millionen Einträge. Doch wenn man sich die Bilder anguckt, könnte man meinen, die Schweiz bestehe nur aus Natur. Dass dem nicht so ist, beweisen diese neun Schweizer Instagrammer: Sie zeigen uns, dass auch unsere Architekturlandschaft einiges zu bieten hat.

Der freiberufliche Fotograf Philipp Heer hat sich auf Architekturfotografie in der Schweiz und Europa fokussiert. Ein Stilmittel, welches er häufig benutzt, sind Personen, die …

Artikel lesen