Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier werden sexistische Werbungen umgedreht



Werbung kann nerven. Das war schon immer so. Denn sie will nur eins: verkaufen. Und wie macht man das? – Logisch, mit Logik! Man tut so, als wäre der Erwerb eines beliebigen Produkts das einzig Logische, um in einer Gesellschaft zu überleben.

In den 1950er Jahren war es logisch, dass Frauen in der Küche Frikadellen brieten und Männer die Kohle nach Hause brachten. Und demnach waren die Männer auch die einzigen, die sich etwas kaufen konnten. Ja, die Logik der 50er hat einen Namen: derber Sexismus.

Beispiele gefälligst? Voilà …

24 krass sexistische Werbungen, die tatsächlich mal gedruckt wurden

Der libanesische Künstler Eli Rezkallah ist froh, dass die heutige Logik nicht mehr so derb ist. Trotzdem, sagt er, sei Sexismus noch immer ein Problem.

Manchmal stellt er sich ein Paralleluniversum vor, in dem die Rollen vertauscht sind. Erst dann könne einem Mann so richtig bewusst werden, wie absurd die ganze Sache sei.

Auf seinem Instagram-Account hat er diese Phantasie fotografisch umgesetzt. Er knüpfte sich sechs uralte Reklamen vor und stellt den Mann dabei an den Herd und die Frau in den Chefsessel.

Wessen Welt ist es?

Bild

bild: imgur

Mami, braucht doch nur das braune Gesöff!

Bild

bild: imgur

High Heels können schmerzen …

Bild

bild: imgur

Waaas sogar ein Mann?

Bild

bild: imgur

Schnell raus da, ein guter Monsieur muss auch noch das Wohnzimmer fegen!

Bild

bild: imgur

Vorsicht, Fingernägel!

Bild

bild: flickr

Auf die Idee kam der Künstler durch seine Onkel. Auf Instagram beschreibt er seine Musen wie folgt:

«Letztes Thanksgiving hörte ich zufällig, wie meine Onkel darüber sprachen, wie es Frauen besser geht, wenn sie kochen, sich um die Küche kümmern und ‹ihren weiblichen Pflichten› nachgehen. Obwohl ich weiss, dass nicht alle Männer so denken, war ich überrascht zu erfahren, dass einige es immer noch tun. Also stellte ich mir ein Paralleluniversum vor, in dem Rollen vertauscht sind und Männer einen Geschmack von ihrem eigenen sexistischen Gift bekommen.»

Unter einem anderen Bild schreibt er dann:

«Meine Bilder zeigen den Alltagssexismus durch ein humorvolles, überspitztes Licht. Ich hoffe, sie schaffen es ein Gespräch zu entfachen – ein Gespräch, über das Selbstverständliche. Ein Gespräch, das wir brauchen, liebe Onkel.»

«Gleicher Scheiss, anderes Jahrhundert» – Die besten Schilder der Frauenproteste

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

abspielen

Video: watson/Renato Kaiser

(jin)

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

12 Muttermale, die durch kreative Tattoos zu Kunstwerken wurden

Link zum Artikel

8 Shots, die man mir dauernd andrehen will, ich ABER NICHT WILL, VERDAMMT!

Link zum Artikel

Mit 24 erblindet und trotzdem erfüllt sich Magda ihre Träume

Link zum Artikel

9 Filmklassiker, die du jetzt auf Netflix und Co. streamen kannst

Link zum Artikel

Wir haben unser Leben lang Ananas falsch gegessen 😱 (so geht's richtig)

Link zum Artikel

Happy Birthday, Barbie! 8 watsons erzählen von ihren alten Puppen

Link zum Artikel

Gratulation! Tennis-Legende Martina Hingis ist Mami geworden

Link zum Artikel

Noch «8 Tage» bis zum Weltuntergang – das ist die letzte Warnung (für Serien-Fans)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Hast du das Zeug zum «Ninja Warrior»? Jetzt kannst du es beweisen

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Chinesische «Harry Potter»-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

Hipster sehen alle gleich aus – und hier kommen gleich 2 Beweise

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Die Freuden und Leiden einer Zürcherin, die kaum Abfall produziert

Link zum Artikel

Nein, DU weinst!!! – 16 Bilder, die dich möglicherweise zum Heulen bringen

Link zum Artikel

Der wohl bekannteste Igel der Instagram-Welt ist gestorben

Link zum Artikel

Jamie Oliver hat 8 Carbonara-Variationen präsentiert ... und ich bin mal SEHR skeptisch

Link zum Artikel

5 Spiele voller Wikinger und Trolle für alle Skandinavien-Fans

Link zum Artikel

Sex während der Periode – was muss ich wissen?

Link zum Artikel

Oh mein Gott, dieser Himmel! Fotos zeigen die Schönheit der Nordlichter

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

7 Filme und Serien, die du ab sofort in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

5 Situationen, in denen du dir eine Sprachnachricht schenken kannst

Link zum Artikel

Das ist Dan, er ist bipolar und der beste Lügner der Literaturgeschichte

Link zum Artikel

Haben manche Frauen wirklich eine zu weite Vagina?

Link zum Artikel

Wie es ist, im Callcenter zu arbeiten – und wie du nervige Anrufe minimierst

Link zum Artikel

Arbeiter retten einen Hund vom Eis – aber es ist kein Hund 😱

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Zeki, der Meme-König der Schweiz

Link zum Artikel

Oh, wow: Diesem Piloten war es wirklich, wirklich langweilig

Link zum Artikel

«Macht ein Dreier unsere Beziehung kaputt?»

Link zum Artikel

13 Tweets, die perfekt zusammenfassen, wie es ist, erwachsen (oder alt) zu werden

Link zum Artikel

Darum schlägt dir Netflix Serien und Filme vor, die du womöglich nicht magst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alfred J. Quak 26.01.2018 22:16
    Highlight Highlight Brave new World....
    Ich finde es doch immerwieder interessant, wie sich Leute gegen Sexismus engagieren. Läuft aber der Bachelor oder Germanys next Hungerhacken steigen die Einschaltquoten rasant...
    Ich bin auch gegen dieses Klischeedenken, finde allerdings es gibt Viele die sich gerne in dieser Rolle sehen...
  • SDF 26.01.2018 20:14
    Highlight Highlight Pff hab mich auch noch nie beschwert :) dieser unglaubliche Druck mit Malboro Men, Meister Proper... (nicht ganz ernst gemeint)
    Benutzer Bild
  • IchSageNichts 26.01.2018 20:12
    Highlight Highlight Werbung appeliert an unser Unterbewusstsein. Also an die Werte und Ansichten die uns von der Gesellschaft mitgegeben werden somit ist es nur ein Synpton der Zeit.

    Zur Idee: Umkehren ist ja nicht gerade kreativ. Die Hausarbeit wird immer noch minderwertig dargestellt und man spielt immer noch mit den Geschlechtern...
    gegeneinander statt miteinander.
  • Tiburon 26.01.2018 20:11
    Highlight Highlight In eurem #Metoo-Wahn könnt ihr nicht mal mehr Sexismus von Frauenfeindlichtkeit unterscheiden. Ich sehe in diesem Artikel keine nackte Frau. Frauenfeindlich sind die gezeigten Bilder aber allemal.
    • peerem 27.01.2018 10:31
      Highlight Highlight Seit wann braucht es denn Nacktheit für Sexismus?

      Wer Sex mit Sexismus verwechselt, denkt bestimmt auch, Faschismus hätte was mit Fasching zu tun...
  • el-pollo-diablo 26.01.2018 19:03
    Highlight Highlight Naja, eigentlich wirkt die Werbung in der neuen Version nur anstössig, weil die Männer auf fast allen Bildern extrem tuntig dargestellt werden. Das macht irgendwie keinen Sinn. Deshalb Fail. Normaler Männer nehmen und dann schauen, ob man sich daran stört. Mir wärs 100% egal. Fände es sogar lustig.
  • twiggy 26.01.2018 17:27
    Highlight Highlight sexismus so wirklich auf den punkt gebracht, hat für mich bis jetzt eigentlich erst das hier:
    Play Icon

    das video heisst passenderweise „stereo“
    • Knety 26.01.2018 19:01
      Highlight Highlight Sorry, dieses Video ist einfach nur peinlich!
    • Madame Butterfly 27.01.2018 17:30
      Highlight Highlight finde ich gar nicht peinlich!! Was soll daran bitte peinlich sein? bringt's doch ziemlich gut auf den Punkt. ;)
  • Karl Müller 26.01.2018 15:01
    Highlight Highlight Es ist nicht nötig, diese verstaubten 50er-Jahre-Plakate nachzustellen, um sexistische Werbung mit "umgedrehten" Rollen zu erhalten. Es reicht ein Blick in eine ganz normale TV-Werbestrecke, da wimmelt es nur so von männlichen Vollidioten mit souveränen Frauen als Gegenpol. Der "Trottel-Mann" und die "intelligente Frau", das ist das heute etablierte sexistische Werbe-Rollenbild.
    • reich&schön 28.01.2018 01:39
      Highlight Highlight Sexistisch oder diskriminierend ist es bekanntlich nur, wenn es zum Nachteil der Frauen ist... 🙄
  • Nelson Muntz 26.01.2018 14:59
    Highlight Highlight 🤣🤣🤣
    Benutzer Bild
    • DerTaran 28.01.2018 15:49
      Highlight Highlight Ich weiß die Werbung ist sexistisch, ich finde sie (Beide) trotzdem grossartig, ich 🐷!
  • w'ever 26.01.2018 14:32
    Highlight Highlight da hats schon ein paar ganz krass sexistische werbungen von früher dabei, aber meiner meinung nach soll und kann werbung weiterhin sexistisch sein.
    nehmen wir nur mal diese axe werbungen. sexistisch? ja, und?
    aber wer wirklich denkt dass sich wegen einem duft aus der dose die frauen plötzlich an den hals werfen, hat ein wenig ein rad ab.
    • Nelson Muntz 26.01.2018 15:00
      Highlight Highlight Hättest du das nich schreiben können, bevor ich 1 Palette davon bestellt habe? 🤣🤣🤣
    • w'ever 26.01.2018 15:24
      Highlight Highlight @frank
      oh shit sorry.
      ich nehm dir als wiedergutmachung die hälfte ab. und vergiss nicht... je mehr mann sich von dem zeug einsprüht, desto stärker wirkt es auf frauen.
    • Nelson Muntz 26.01.2018 15:38
      Highlight Highlight ich schraube die Dinger auf und bade darin 🤣
  • maulauf 26.01.2018 14:31
    Highlight Highlight Sexistisch ist was anderes. Hier gehr es hauptsächlich um ein idiotisches, zum Glück meist überholtes, Frauenbild. Aber was hat zb Putzen mit Sex zu tun?
    • TJ Müller 26.01.2018 14:53
      Highlight Highlight @maulauf, genau dieses idiotische Frauenbild ist Sexistisch. Das "Sex" in Sexismus kommt vom englisch Sex, was "biologisches Geschlecht" bedeutet, nicht von dem Sex den du meinst. Bitte informiere dich doch mal kurz, was den eigentlich Sexismus meint. Notiz an mich: Kann es sein, dass viele die sich über das "Sexismus-Geschrei" nerven, vielleicht eine falsche Definition im Kopf haben und eigentlich das selbe meinen?
    • peerem 27.01.2018 10:49
      Highlight Highlight Wer Sexismus mit Sex verwechselt denkt bestimmt auch, dass Faschismus was mit Fasching zu tun hat.
    • Arabra 28.01.2018 16:39
      Highlight Highlight Peerem, bei all den clowns könnte faschismus echt was mit fasching zu tun haben.
  • AllIP 26.01.2018 14:24
    Highlight Highlight Ich geh dann mal wieder...
    Benutzer Bildabspielen
  • Statler 26.01.2018 14:19
    Highlight Highlight Ist Nr. 35 (the second PM to sleep with a pig) eine Anspielung auf eine Black Mirror-Folge?
    • Telomerase 26.01.2018 14:30
      Highlight Highlight https://en.m.wikipedia.org/wiki/Piggate
    • Statler 26.01.2018 14:52
      Highlight Highlight Merci Telomerase...

      Keine schönen Bilder ;)

Who runs the world? 148 Frauen, die ihr euch zum Vorbild nehmen könnt 

Wir haben einen Kanon gemacht. Das ist dieses Ding, in dem normalerweise steht, welche männlichen Künstler, Wissenschaftler, Denker für die Welt notwendig sind. Aber nicht bei uns. #DIEKANON

In Zusammenarbeit mit: Jelena Gučanin, Nana Karlstetter, Mahret Kupka, Julia Pühringer, Theresia Reinhold, Hedwig Richter, Nicole Schöndorfer, Margarete Stokowski und Brigitte Theissl.

Je verwirrender die Welt scheint, um so stärker wird dem Menschen die Sehnsucht nach einer Ordnung. Nach einer Einordnung. Nach anderen Menschen, die ihm Ideen, Anregung und Halt geben. Die ihm Leuchtturm sein können, in der immer wiederkehrenden, scheinbar schrecklichsten aller Zeiten.

Verständlich also die …

Artikel lesen
Link zum Artikel