Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt: So bastelst du einen Adventskranz – ohne «Kranz»

Bild: shutterstock

25.11.17, 16:55


Wer einen Adventskranz basteln möchte, ist keineswegs auf grüne Tannenzweige angewiesen. Auch Alltagsgegenstände lassen sich problemlos zu weihnachtlichen Kerzenständern umfunktionieren.

Adventskalender aus Dosen 

Wie wäre es beispielsweise mit vier alten Dosen als Grundgerüst?

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so funktioniert's:

  1. Steckschaum zurechtschneiden und in die Dose stellen.
  2. Kerzen mittig in den Steckschaum hineindrücken.
  3. Etwas Moos oder künstliches Gras um die Kerzen drapieren. 
  4. Nun kann man das Ganze nach Lust und Laune mit ein paar Tannenzapfen und Sternen dekorieren.

Adventskranz in Töpfen oder Teegläsern 

Etwas schicker sieht das Ganze in Töpfen oder Teegläsern aus.

bild: pinterest

bild: pinterest

Adventskranz aus dem Wald

Wie frisch aus dem Wald in deine Weihnachtsstube getragen. Die Basis für dieses Adventsgesteck ist ein Holzscheit, der dezent mit Naturmaterialien und vier Kerzen dekoriert wird. Dazu einfach vier Löcher tief genug in den Holzscheit bohren.

bild: pinterest

Adventskranz in einer Guetzlidose

Perfekt, wenn du dieses Jahr auf Kekse verzichten willst.

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so funktioniert's:

  1. Form mit einer Mülltüte auskleiden und mit Sand füllen.
  2. Mülltüte unter dem Rand abschneiden und die Ränder mit etwas Klebeband befestigen. 
  3. Auf dem Sand die Form mit Steckmasse ausfüllen.
  4. Kerzen in den Steckschaum hineindrücken.
  5. Steckmasse mit Moos oder künstlichem Gras bedecken.
  6. Zwischenräume nach Belieben mit kleinen Geschenken oder Glaskugeln auffüllen.

Adventskranz aus Tannenzapfen

Zusammenhalt wird bei diesen schnellen Deko-Ideen grossgeschrieben. Dafür Tannenzapfen aufrecht stellen und mit einer farblich zur Kerze passenden Filzschnur zusammenbinden. 

bild: pinterest

Adventskranz aus Treibholz

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so funktioniert's:

  1. Treibholz aufeinanderlegen und gut mit der Heissklebepistole aneinander kleben.
  2. Kerzenhalter mit der Heissklebepistole ans Holz kleben.
  3. Zu guter Letzt kommen noch die 4 Kerzen drauf und fertig ist das gute Stück!

Adventskranz auf einem Tablett

Es muss nicht immer aufwendig sein. Weniger ist manchmal mehr, wie dieser schlichte, aber dennoch elegante Adventskranz beweist. Ein zeitlos schönes Tablett, vier Kerzen und ein bisschen Naturdeko und fertig ist der Adventskranz.

bild: pinterest

Adventskranz aus Christbaumkugeln

Ein wirklich schöner Adventskranz, der ohne Zweige und zusätzliche Deko auskommt. 

bild: pinterest

Du benötigst:

Und so funktioniert's:

  1. Minikugeln mit Heisskleber zu einem Quadrat zusammenkleben. 
  2. An den vier Eckkugeln die Aufhänger entfernen und die Kerzen mit der Halterung hineinstecken.
  3. Filz in der passenden Grösse als Untersetzer zuschneiden.

Adventskranz in einer Schublade

Ein weihnachtlicher Basteltipp für alle Vintage-Freunde. Dazu benötigst du lediglich eine kleine Schublade, beispielsweise aus einer alten Kommode oder einem Nachttisch, Kerzen und etwas Deko-Material.

bild: pinterest

Adventskranz im Glas

Du brauchst nur vier alte Gläser und im Handumdrehen hast du einen hippen Adventskalender. Gläser dazu mit dem gewünschten Dekomaterial füllen und Kerzen auf die Gläser setzen.

bild: pinterest

Adventskranz in der Tüte

Für die wohl schnellste und einfachste Adventskranz-Alternative braucht ihr lediglich Butterbrottüten, vier Kerzen oder Teelichter im Glas. Die Tüten können nach Belieben beschriftet, bedruckt oder gestempelt werden. 

bild: pinterest

Adventskranz in der Schale

Oder mach es wie ich:

Im Keller nach Weihnachtsdeko suchen, passende Kerzen dazukaufen und alles miteinander in eine Schale legen.

bild: watson

Viel Vergnügen beim Nachbasteln! 

Oh Christmas Lights: Schon bald erstrahlt die Welt im Weihnachtsglanz

«Hör auf zu lüften! Es ist sch**sskalt!»

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

5 Spiele, bei denen es heisst: Einer gegen alle!

Barbie soll ihr Rollenbild überarbeiten – und das kommt dabei raus

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste

8 Comics, die du nur verstehst, wenn du den Winter nicht ausstehen kannst

«Tom und Jerry» kommen ins Kino – und die Fans so: «Nein, nein, nein, nein, nein!»

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Weil Johnny heute in Zürich ist: Welcher Depp bist du?

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

So wird die Schweizer Polizei auf Google bewertet

Es gibt nur zwei Arten von Menschen – welcher Typ bist du?

präsentiert von

Die Leiden der Verkäufer beim Self-Checkout – und was Coop und Migros dazu sagen

Fertig Schnickschnack! Hier kommen 14 Cocktails mit nur zwei Zutaten!

Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

Lust auf Raclette oder Fondue? Dann solltest du diese 9 speziellen Käse-Orte besuchen 

präsentiert von

Was bereust du in deinem Leben am meisten? 10 Passanten erzählen

Herrgöttli nomal! Kannst DU dem Bier die richtige Grösse zuordnen?

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Wenn die Haut zerreisst – die Geschichte einer Schmetterlingsfrau

Was macht den harten Mann so zart? Die Geheimnisse hinter «Wolkenbruch»

7 leckere Marroni-Rezepte, damit's mehr als nur Vermicelles gibt

Die Wandersaison ist noch nicht vobei! Diese 5 Routen schaffst du noch vor dem Winter

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Hilft die neue «Bildschirmzeit»-Funktion des iPhones gegen Handy-Sucht? Ein Selbstversuch

Die «Sherlock»-Erfinder bringen eine neue Serie – Achtung, es wird gruselig!

Was wurde eigentlich aus Las Ketchup und diesen 7 weiteren One-Hit-Wondern?

«Oh captain, my captain!» Wieso Ethan Hawke seine legendärste Rolle erst gar nicht wollte

«Ich bin so'n klassischer Weggucker»: Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

Diese 13 Bilder zeigen, wie Van Gogh malen würde, wenn er ein Nerd im Jahr 2018 wäre

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 26.11.2017 08:52
    Highlight Ich bleibe bei der traditionellen Variante.
    4 4 Melden
  • Streikende Darth Unicorn 26.11.2017 03:35
    Highlight Lieber Mo, Wanner und watson co, können wir nicht einen Chanti Jeanette lifestyle Blog haben :)? So ala mint aber nur mit Chanti jeanette❤?
    9 4 Melden
    • Jürg Müller 26.11.2017 17:08
      Highlight Also mich nimmt schon wunder, wer das blitzt. Davon abgesehen: Einhorn, gute Idee. Leider haben die watsons mint gekillt. Würde aber auch in "Leben" passen. #ChantiJeanette #BringBackMint
      4 0 Melden
    • Streikende Darth Unicorn 26.11.2017 21:11
      Highlight Ach halb so wild, alle Kommentare von mir haben immer mind. 3 Blitzer, sind verärgerte Hobby chauvis die mich nicht mögen :D
      4 0 Melden
    • dickmo 27.11.2017 09:10
      Highlight @Darth Unicorn: Ok, wir prüfen das.
      2 0 Melden

Das Mädchen von der Babyfarm

In den 1980er Jahren wurden 700 Kinder aus Sri Lanka in die Schweiz adoptiert. Viele dieser Kinder wurden gestohlen, ihre Papiere gefälscht. Von Babyfarmen und Menschenhandel ist die Rede. Sakuntala Kavitha Küttel ist eines dieser Kinder. Heute ist sie erwachsen und hat eine Million Fragen. Ein Porträt.

Dunkle Haare, dunkle Augen, in der rechten Hand eine prall gefüllte Migros-Einkaufstasche mit Dokumenten – Sakuntala erscheint pünktlich zum Treffen in Luzern. Sie sieht jünger aus, als sie tatsächlich ist. Im Juni feierte Sakuntala ihren 40. Geburtstag. So steht es in ihrem Pass – 15. Juni 1978. Ob diese Angaben stimmen, das weiss die Frau mit der sanften Stimme nicht mit Sicherheit.

Mit fünf Jahren wurde sie aus Sri Lanka in die Schweiz adoptiert. Damals in den 80er Jahren, als sich einige …

Artikel lesen