Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Kinderkram: Für diese 9 Kinderbücher bist du nie zu alt

Bild: shutterstock

06.01.18, 14:53 09.01.18, 17:23


Verpflichtungen, komplizierte Liebesbeziehungen und jede Menge Ungerechtigkeiten. Das Leben als Erwachsener ist nicht leicht. Darum lohnt es sich ab und an einen Blick in ein Kinderbuch zu werfen. Denn dort sind Beziehungen nur ein wenig kompliziert, das Leben nimmt lediglich eine interessante Wendung und gegen die Ungerechtigkeit kann man etwas unternehmen.

Der kleine Prinz

Von seinem Planeten reist er mit Hilfe eines Vogelzuges zur Erde. Auf der Reise besucht der kleine Prinz die verschiedensten Sterne und lernt sonderbare Menschen kennen. 

«Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!» Auf seiner Reise begegnet der kleine Prinz immer wieder Menschen, die nur mit sich selbst beschäftigt sind und dabei die wichtigen Werte im Leben vergessen haben. Die versteckte Kritik an der Konsumgesellschaft fällt Kindern vermutlich nicht auf, deswegen ist es umso spannender, den kleinen Prinzen auch im Erwachsenenalter zu lesen.

Die unendliche Geschichte

Realitätsflucht findet Bastian in einem Buch, in dem er von dem Land Phantasien liest, das durch das Nichts bedroht wird. Das Schicksal des vom Untergang bedrohten Königreichs liegt fortan in seinen Händen.

bild: thienemann

Michael Endes Klassiker ist nicht nur eine Erinnerung daran, dass wir unseren Fantasien freien Lauf lassen sollen, sondern auch eine Warnung, der Realität nicht zu sehr zu entfliehen.

Pinocchio

Ein Marionettenschnitzer kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Die Puppe, die er gerade schnitzt, ist lebendig! Er tauft sie Pinocchio. Doch Pinocchio gerät schon bald von einem Schlamassel in den nächsten. Ausserdem nimmt er es mit der Wahrheit nicht immer so genau. Immer wenn er schwindelt, wächst seine Nase. 

Pinocchio ist eines meiner liebsten Kinderbücher. Er hat mir beigebracht, warum ich nicht jeden Blödsinn mitmachen und auch schön brav zur Schule gehen soll. Die farbenfrohen Illustrationen laden auch Erwachsene zum Vor- und Selbstlesen ein. Auch der Dichter Antonio Tabucchi findet:

«Man sollte Pinocchio als Erwachsener lesen, denn das Buch hat Teil am Geist der Tragödie und des Mythos, sein unmittelbarer Gegenstand ist das Leben selbst.»

Antonio Tabucchi

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Die Bewohner von Lummerland sind in grosser Aufregung: Der Briefträger überbringt ein geheimnisvolles Paket. Darin befindet sich – der kleine Jim Knopf! Jim und Lukas der Lokomotivführer werden sofort Freunde. Als auf Lummerland akuter Platzmangel ausbricht, gehen sie auf Abenteuerreise.

bild: thienemann

Im Zentrum der Geschichte stehen Freundschaft, Abenteuer, Mut und Tapferkeit und nicht zuletzt der hohe Wert, ohne Vorurteile durch die Welt zu gehen.

Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf, das kleine, freche und bärenstarke Mädchen, das mit Pferd und Äffchen in der Villa Kunterbunt wohnt – und mit seinen Ideen alle Erwachsenen auf die Palme bringt.

bild: amazon

«Hey, Pippi Langstrumpf, tralahe, tralahe, tralahopsassa.» Wer wollte früher nicht ein bisschen wie Pippi Langstrumpf sein? Für mich ist und bleibt sie die Königin aller Superheldinnen – stark, selbstbewusst und witzig.

Emil und die Detektive

Emil darf in den Ferien zur Grossmutter nach Berlin fahren. Seine Mutter gibt ihm Geld mit, auf das er gut aufzupassen verspricht. Doch im Zugabteil schenkt ihm ein zwielichtiger Mann ein Bonbon, das ihn ganz schläfrig macht. Als er in Berlin aufwacht, ist der Mann schon weg. Und auch das mühsam ersparte Geld. Emil macht sich auf die Jagd nach dem Dieb.

bild: dressler

«Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch», sagte Erich Kästner einst. So gut wie er hat sich wohl kaum ein anderer Autor in die Vorstellungswelt von Kindern versetzt.

Pu der Bär

Einfach nur schlafen und es sich bequem machen, das will Christopher Robin. Pu der Bär bleibt aber noch ein wenig wach und denkt nach, bis er ebenfalls die Augen schliesst und Christopher Robin in den Hundertsechzig-Morgen-Wald folgt.

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene mögen die Geschichten, die gespickt sind mit Wortspielen und einfachen, aber klugen Weisheiten.

«Du kannst nicht immer in der Ecke des Waldes bleiben und darauf warten, dass andere zu dir kommen. Du musst auch manchmal zu ihnen gehen.»

Pu der Bär

Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Huck Finn und sein Freund beschliessen zu fliehen – auf einem klapprigen Floss den Mississippi hinunter in eine idyllische Gegenwelt der Freiheit und der Natur. Das Abenteuer gelingt, bis sich plötzlich zwei Gauner des Flosses bemächtigen und die beiden Freunde zwingen, ihnen bei ihren Betrügereien an Land behilflich zu sein.

bild: booklooker

Ist das ein Kinderbuch oder nicht? Eine klare Antwort auf die Frage gibt es nicht. Genauso wie auf die Frage, ob das Buch rassistisch ist oder nicht. Für Ernest Hemingway jedenfalls begann mit Mark Twains Roman die moderne amerikanische Literatur. Nur schon deshalb ist es auch ein Buch für Erwachsene.

Alice im Wunderland

Teilweise ist sie zu gross und dann wieder viel zu klein. Manchmal läuft alles rückwärts. Und immer ist zu viel Pfeffer in der Suppe. Nichts ist mehr so, wie es sein soll, seit Alice einem ungewöhnlichen weissen Kaninchen gefolgt ist und auf diese Weise in ein immer skurrileres Abenteuer gerät.

bild: amazon

Carrolls grenzenloser Phantasiereichtum und die traumhaften Zeichnungen laden alle Altersklassen zum Lesen ein.

Und welches war dein liebstes Kinderbuch?

«Sorgt dafür, dass Bücher nicht aussterben!»

Video: watson/Aiste Katkute, Emily Engkent

Bestseller-Alarm: Das sind die 40 meistverkauften Bücher 

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Was bereust du in deinem Leben am meisten? 10 Passanten erzählen

Weil Johnny heute in Zürich ist: Welcher Depp bist du?

Es gibt nur zwei Arten von Menschen – welcher Typ bist du?

präsentiert von

Die Leiden der Verkäufer beim Self-Checkout – und was Coop und Migros dazu sagen

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

«Oh captain, my captain!» Wieso Ethan Hawke seine legendärste Rolle erst gar nicht wollte

8 Comics, die du nur verstehst, wenn du den Winter nicht ausstehen kannst

Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste

Lust auf Raclette oder Fondue? Dann solltest du diese 9 speziellen Käse-Orte besuchen 

präsentiert von

Wenn die Haut zerreisst – die Geschichte einer Schmetterlingsfrau

Die «Sherlock»-Erfinder bringen eine neue Serie – Achtung, es wird gruselig!

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

Hilft die neue «Bildschirmzeit»-Funktion des iPhones gegen Handy-Sucht? Ein Selbstversuch

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

Fertig Schnickschnack! Hier kommen 14 Cocktails mit nur zwei Zutaten!

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Diese 13 Bilder zeigen, wie Van Gogh malen würde, wenn er ein Nerd im Jahr 2018 wäre

Die Wandersaison ist noch nicht vobei! Diese 5 Routen schaffst du noch vor dem Winter

So wird die Schweizer Polizei auf Google bewertet

«Ich bin so'n klassischer Weggucker»: Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

«Tom und Jerry» kommen ins Kino – und die Fans so: «Nein, nein, nein, nein, nein!»

7 leckere Marroni-Rezepte, damit's mehr als nur Vermicelles gibt

Herrgöttli nomal! Kannst DU dem Bier die richtige Grösse zuordnen?

Was macht den harten Mann so zart? Die Geheimnisse hinter «Wolkenbruch»

Barbie soll ihr Rollenbild überarbeiten – und das kommt dabei raus

5 Spiele, bei denen es heisst: Einer gegen alle!

Was wurde eigentlich aus Las Ketchup und diesen 7 weiteren One-Hit-Wondern?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

39
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dot.hannah.b 09.01.2018 12:17
    Highlight Ein super Buch über Akzeptanz, Toleranz und Anstand ☺️
    1 0 Melden
  • mastermind 08.01.2018 08:31
    Highlight Roverandom und Herr Glück von Tolkien. Ja, auch das konnte der Mann.
    2 0 Melden
  • MSpeaker 08.01.2018 01:45
    Highlight Mein Absolutes Lieblingsbuch ist 3:0 für die Bärte von Reiner Gross. Ist leider vergriffen aber es lohnt sich wirklich ein Exemplar zu ergattern. Für Erwachsene mindestens so empfehlenswert wie für Kinder.
    2 0 Melden
  • Fiona Odermatt 07.01.2018 17:34
    Highlight wo die wilden kerle wohnen
    3 1 Melden
  • nadinwithoute 07.01.2018 16:27
    Highlight Wir Kinder aus Bullerbü ❤️
    7 0 Melden
  • Rumpelpilzchen 07.01.2018 11:17
    Highlight Ganz toll finde ich auch das Buch "Mats und die Wundersteine: Eine Geschichte mit 2 Enden" von Marcus Pfister.

    Das darin behandelte Thema ist auch heute noch ganz aktuell.
    11 0 Melden
  • Aliyah 07.01.2018 01:44
    Highlight Die Raupe Nimmersatt - trifft auch heute noch zu 😂
    10 0 Melden
  • StillerLeser 07.01.2018 01:30
    Highlight Ich habe jetzt allen Ernstes wieder ein Profil erstellt, um das hier zu kommentieren, wenns ja sonst niemand macht:

    Der 35. Mai von Erich Kästner!
    Als Kind unglaublich lustig, später unglaublich gut. Wirklich nur zu enpfehlen, les ich immer mal wieder, um das innere Kind zu erhalten und etwas zu philosophieren.:)
    13 2 Melden
  • BigE 07.01.2018 00:56
    Highlight Kindheit ohne „die Töpfchenhexe“ kann ich mir kaum vorstellen......
    0 0 Melden
  • kupus@kombajn 07.01.2018 00:11
    Highlight Die ersten beiden gehören auch heute noch zu meinen Lieblingsbüchern. Das habe ich festgestellt, als ich sie meinen Kindern vorgelesen habe. Die unendliche Geschichte haben wir gerade kurz vor Weihnachten beendet.

    Für mich waren damals noch Josef Ladas "Kater Mikesch" in jüngeren Jahren, später dann Die rote Zora Favoriten. Bei zweiterem war ich wohl als gebürtiger Kroate etwas vorbelastet. Ich kenne die Stadt Senj ziemlich gut.

    Und dann gabs da noch Kalle Looping und die Luftpiraten. Ein etwas weniger bekanntes Werk von Torsten Scheutz.
    6 1 Melden
  • lily.mcbean 06.01.2018 22:34
    Highlight Momo, Ronja Räubertochter, Unser Haus im hohlen Baum, Der Rote Seidenschal/Silberpfeil/Türkisvogel. Ganz gross für mich waren auch Hanni und Nanni und Die Wilden Hühner.
    Allgemein habe ich als Kind alles von Enid Blyton und Federica de Cesco verschlungen.
    11 3 Melden
  • mulle 06.01.2018 21:11
    Highlight Da ich in einem Theaterverein gross geworden bin, in dem wir jedes Jahr Märchen spielen, erweitert sich der Kreis meiner liebsten Kindergeschichten jährlich...
    Die Kleine Hexe, Räuber Hotzenplotz, Schneewittchen, Aschenputtel, Der kleine Muck, Ronja Räubertochter, Der gestiefelte Kater, Peter Pan, Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, ...
    Und natürlich Harry Potter (geht immer).
    21 0 Melden
  • Biindli 06.01.2018 18:51
    Highlight Die meisten wurden schon genannt. Den Hugo kann ich noch empfehlen. Auch für Erwachsene eine tolle Lektüre.
    5 0 Melden
  • scotchandsoda 06.01.2018 18:17
    Highlight Definitiv ein Klassiker, den ich nie aus meinem Bücherregal verbannen werde...
    38 0 Melden
    • Biindli 06.01.2018 18:42
      Highlight Oh ja das hatte ich auch
      7 0 Melden
    • esmereldat 06.01.2018 23:53
      Highlight Jaaaaa! Ich hatte sogar ein Spielzeug Hü als Kind! 😍
      3 0 Melden
    • dot.hannah.b 09.01.2018 12:21
      Highlight OMG die Geschichten gab‘s im Spielwagen der SBB als Hörspiel! Gesprochen von Trudi Gerster, absolutes Highlight jeder Zugfahrt ❤️
      1 0 Melden
  • PumpkinQueen 06.01.2018 18:09
    Highlight Meine Liebste Geschichte ist Alice im Wunderland, die lass ich mir sogar als Collage auf den Arm tätowieren😅
    12 6 Melden
  • Rey_lol 06.01.2018 17:59
    Highlight Die Bücher von Otfried Preussler haben meine Kindheit bereichert. Denkt nur an „Räuber Hotzenplotz“ oder „Die kleine Hexe“.
    44 2 Melden
    • Biindli 06.01.2018 18:43
      Highlight Das kleine Gespenst war auch nicht schlecht.
      14 0 Melden
    • Varanasi 07.01.2018 00:04
      Highlight Krabat ❤️
      6 0 Melden
  • barbablabla 06.01.2018 17:58
    Highlight Die rote Zora
    Räuber Hotzenplotz
    Die kleine Hexe
    Engadiner Märchen
    23 1 Melden
  • Varanasi 06.01.2018 17:35
    Highlight Die Tintenwelt Triologie von Cornelia Funke ist auch ganz toll!
    20 6 Melden
  • Luca Brasi 06.01.2018 16:41
    Highlight Wo ist denn Heidi?
    Hänsel und Gretel?
    Max und Moritz?
    Der Struwwelpeter?
    The Hobbit?
    15 17 Melden
    • Biindli 06.01.2018 18:44
      Highlight Den Struwwelpeter ist irgendwie etwas überholt. Ich erziehe nicht indrm ich meinen Kindern Angst mache.
      9 9 Melden
    • Luca Brasi 06.01.2018 22:23
      Highlight @Biindli: Der Struwwelpeter eignet sich aber m.M.n. hervorragend um Kindern ein Bewusstsein zu geben wie sich Wahrnehmungen seit dem Mitte des 19. Jahrhunderts gewandelt haben und sich gerade die Pädagogik geändert hat. Viele Bücher aus dem 19. oder anfangs des 20. Jh. sind in dieser Beziehung wohl problematisch. Es kommt immer auf die Vermittlung an.
      14 3 Melden
    • Biindli 06.01.2018 23:34
      Highlight Herr Brasi. Ja für grössere Kinder. Und als Erwachsene finde ich die Reime doch recht unterhaltsam.
      1 0 Melden
  • Schlafwandler 06.01.2018 15:47
    Highlight "Mit den Eltern aller Schichten
    Willst du uns vernichten
    Michael Ende, du hast mein Leben zerstört!"

    Seit Momo fühlt sich das Erwachsenwerden wie Verrat an...
    39 1 Melden
  • Raffaele Merminod 06.01.2018 15:42
    Highlight Nicht fehlen darf auch nicht Momo
    110 2 Melden
  • Siebenstein 06.01.2018 15:38
    Highlight Mit Verlaub, der kleine Prinz ist kein Kinderbuch 🙂
    23 12 Melden
  • Flumi888 06.01.2018 15:30
    Highlight Ein absolutes Highlight: die 13 1/2 Leben des Kapitän Blaubär von Walter Moers
    61 0 Melden
    • Butschina 06.01.2018 22:19
      Highlight Habecich gerade vom Kollegen zum lesen bekommen. Er sagt auch, dass muss man gelesen haben. Bin gespannt
      2 0 Melden
    • Gar Manarnar 08.01.2018 17:49
      Highlight Geniales Buch (schon X Mal gelesen), wie alle anderen Zamonien Bücher, aber kein Kinderbuch.
      2 0 Melden
  • Calvin Watsn 06.01.2018 15:22
    Highlight Immer wieder schön : Dir Brüder Löwenherz und Peter Pan 👍🏻
    29 0 Melden
    • esmereldat 06.01.2018 16:37
      Highlight Überhaupt Astrid Lindgren ❤
      23 1 Melden
  • oliversum 06.01.2018 15:21
    Highlight Bullerbü, Ronja Räubertochter und Brüder Löwenherz.
    62 1 Melden
  • Aglaya 06.01.2018 15:12
    Highlight "Die unendliche Geschichte" ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich habe es wohl gegen 20 Mal gelesen, zuletzt 2017.
    17 0 Melden
    • RhabarBär 06.01.2018 18:33
      Highlight ich auch! <3
      5 0 Melden
    • Closchli 06.01.2018 20:06
      Highlight Für mich ist "Die unendliche Geschichte" immer noch die Pforte in das Land wo "kindliche" Träume und Hoffnungen wahr werden können oder auch nicht. Manchmal wünsche ich mir in der Dachkammer sitzen zu können und nach Fantasia oder in das Wunderland von Alice oder auf dem Planeten des kleinen Prinzen flüchten zu können. Sei es auch nur um dem reellen Welt, die mich fest im Griff hat, für ein paar Momente verlassen zu können und davon zu träumen, etwas in der Realität verändern zu können. Aber eben nur Träume.
      5 1 Melden

Dieses T-Shirt hat die Kommentarspalte des Grauens geöffnet

Wenn ein kleiner Junge ein Feminismus-Shirt trägt, dreht das Internet durch und die Kommentarspalte verrät uns ganz viel darüber, wie unsere Welt gerade tickt.

Fatal sei es. Eine Zumutung, Manipulation – ja, sogar von Kindesmissbrauch ist die Rede: Ein hellrotes T-Shirt erhitzt seit Tagen die Gemüter der Ü25-Instagram-Community.

I am a Feminist too. – zu Deutsch: «Ich bin auch ein Feminist.» Dieser Spruch steht auf dem Leibchen, für das die amerikanische Modemarke J.Crew in den sozialen Medien Werbung machen will. Zu einem grossen Teil tut sie dies mit viel Erfolg. Unter dem Bild bekunden nämlich Dutzende (mutmasslich urbane …

Artikel lesen