Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Grafiken, die den Schweizer Pendler-Alltag perfekt beschreiben

03.01.18, 06:27 04.01.18, 04:43


Der Pendleralltag. Eine legendenumwobene Tätigkeit, die vor allem Autofahrern noch immer Rätsel aufgibt. Doch wer sich in seinem Leben wenigstens einmal in einen Zug gewagt hat, dürfte zumindest eine der folgenden Situationen kennen.

Wenn du am Bahnhof eine Lautsprecherdurchsage hörst

Bild: watson

Was wir Schweizer unter einem vollen Zug verstehen

Bild: shutterstock/watson

Unterdessen in Japan

Bild: watson

Wie wir mit Verspätungen umgehen

Der regelmässige Pendler

Bild: watson

Der Einmal-im-Jahr-Pendler

Bild: watson

Zugfahren im Hochsommer

Bild: watson

Zugfahren im Winter

Bild: watson

Wie hoch dir die Preise erscheinen, wenn du das erste Mal Zug fährst

Bild: watson

Wie die Taste zum Öffnen der Türe funktioniert

Theorie

Bild: watson

Praxis

Bild: watson

Die Sache mit den Gleisänderungen

Bild: watson

Kann im Winter beim Pendeln auch passieren. Aber wohl eher nicht in der Schweiz:

Video: watson

Du denkst, dass die Leute in deinem Zug komisch sind?

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Guck – hier sind 8 Sandwiches, die du dir mal gönnen solltest. Gern geschehen!

Wann darfst du im Flieger den Sitz runterlassen? Eine Flugbegleiterin gibt Auskunft

Ab ins Nachbarland! 5 Ausflüge, die du in nur einem Tag unternehmen kannst

«Seine sexuelle Vergangenheit verfolgt mich»

Die EU will der Sommerzeit an den Kragen – 5 Dinge, die du wissen musst

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

«Wie rede ich meiner lesbischen Liebhaberin die Glatze aus?»

«Mach bloss kein Kind», sagte die Chefin. Memoiren eines Au Pairs

Wer nur einmal in seinem Leben wandern war, kennt diese 7 Situationen nur allzu gut

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer – verdammt!

Du entdeckst gerne neues Essen? Dann ist das für dich die wohl beste Website der Welt

Mit diesen 5 Spielen machst du in der Badi immer eine gute Figur

Viel mehr als nur eine Beilage: Diese 7 Grillbrote musst du dieses Jahr ausprobieren! 🤤

präsentiert von

Am Public Viewing reisse ich Thorsten auf – und schiesse ein Eigengoal

Vergiss die Côte d'Azur: Diese 11 Tessiner Uferpromenaden haben MINDESTENS so viel Charme

präsentiert von

9 Situationen, die jeder kennt, der mit dem Zug in die Ferien fährt

Eine Zahnärztin liest im TV über eine sexsüchtige Zahnärztin. Das schlägt Wellen

Wir haben Flugbegleiter gefragt, was am meisten nervt im Flieger. Das sind die Antworten

Amerikaner stellt neuen Weltrekord im Hotdog-Essen auf – Kannst du da mithalten?🌭

Diese 17 Clips zeigen dir: So schrecklich schön war die Werbung vor Replay-TV

Ausgeknutscht! Bachelorette Adela liebte Cem gar nie, so einfach ist das

Wegen Betrugs: Ex-DJ Christopher S. muss vier Jahre ins Gefängnis

Serbische Make-up-Künstlerin legt nach: Nun schminkt sich Kika ganz weg

14 tolle Filme, die du dir diesen Sommer im Open-Air-Kino anschauen kannst

Bei diesem Spiel musst du aufpassen, dass du deine guten Manieren nicht vergisst

12 nützliche Gratis-Apps, die im Sommer nicht auf deinem Smartphone fehlen dürfen

Die ultimative Wegwerfliste der Leihräder

Rye Whiskey, Leute – nicht ungefährlich, aber so was von gut!

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

Bye bye, Hotel Mama? Nicht mit uns! Das sind die grössten Nesthocker Europas

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Geht doch: Das Gurtenfestival verzichtet auf Tabak-Geld

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

Mit diesem Food-Test erfährst du, wer Weltmeister wird! 

Monstermeister und Kultregisseur David Cronenberg könnten wir stundenlang zuhören

Hole mindestens 7 Punkte im Auktions-Quiz, sonst versteigern wir dein Hab und Gut!

Ist das Weltkulturerbe oder kann das weg?

Beantworte diese 10 Fragen und wir sagen dir, wohin du in die Ferien sollst!

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

OMG! Disney bringt diese 7 Trickfilmklassiker wieder ins Kino – als Realfilme

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

59
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
59Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tomtom64 04.01.2018 15:30
    Highlight Und es fehlt noch:

    Da auf dem Sitz neben mir reist meine Tasche mit und hier im Fussraum mein Rollköfferli, also suchen Sie sich gefälligst einen anderen Platz. Ich will mein Viererabteil für mich alleine.
    11 0 Melden
  • Shlomo 03.01.2018 16:05
    Highlight Es fehlt noch die „ich stehe erst aus meinem Sitz auf wenn der Zug/Tram/Bus schon lange angehalten hat und rege mich auf das schon Leute einsteigen“
    58 6 Melden
  • einmalquer 03.01.2018 14:22
    Highlight Die Züge fahren immer mit Verspätung ab, das hat System, weil sonst die Benutzer überfordert wären.

    zB fahrplanmässige Abfahrt 19.05h

    Die fünfte Minute umfasst den Zeitraum (grob gesagt) von 19.04.01h bis 19.04.59h

    Um 19.05h ist die fünfte Minute vorbei, es wie mit den Jahren und dem Alter, man zählt die jahre, die vorbei sind. Jemand der vierzig ist, ist eigentlich im 41. Lebensjahr.

    So ist es mit der Zeit.

    ÖV ist also nie pünktlich, sondern immer zu spät, in diesem Beispiel fährt er frühestens, wenn die fünfte Minute vorbei ist.
    7 66 Melden
    • Mr. Riös 03.01.2018 15:56
      Highlight Aber wenn Fahrplanmässige Abfahrt 19:05 ist, dann kann der Zug doch irgendwann zwischen 19:05:00 und 19:05:59 abfahren.

      Er fährt ja nicht in der fünten Minute, sonder um 19:05, also in der sechsten Minute.
      65 0 Melden
    • Picdump 03.01.2018 16:01
      Highlight Stimmt nicht. Schaue eigentlich immer auf das Handy, ob der Zug pünktlich abfährt. Ich fahre oft nachts=fast immer pünktlich. Diese Züge (z.B. 23:20) fahren dann eine Sekunde nach 23:19:59 ab. Also genau pünktlich.
      26 4 Melden
    • derEchteElch 03.01.2018 17:21
      Highlight Deine Logik geht davon aus, dass die mit :05 die "05te angebrochene" Minute gemeint ist. Dies ist aber Falsch denn sonst müsstest du konsequenterweise nicht 19:05 au den Zug, sondern schon um 18:04 weil 19, die 19te Stunde des Tages bedeuten müsste. Ergo zwischen 18:00:00.000 und 18:59:59.999..

      Eine Abfahrtszeit von 19:05 entspricht dem Zeitraum bis 19:06, weil der Bereich dazwischen die Zeit von 19:05:00.000 bis 19:05:59.999 umfasst..
      18 3 Melden
    • einmalquer 03.01.2018 21:26
      Highlight Konsequenterweise müsste das nicht nur für Stunden, sondern auch für Tage und Jahre gelten - das stimmt schon

      nur wiederholt sich der Fahrplan täglich bzw. stündlich, so dass dies irrelevant ist

      Und die Nachtzüge warten immer, meiner Erfahrung nach
      0 14 Melden
    • derEchteElch 03.01.2018 22:34
      Highlight „nur wiederholt sich der Fahrplan täglich bzw. stündlich, so dass dies irrelevant ist“

      Das ist eine Ausrede von dir. Denn der erste Zug müsste deiner Argumentation zufolge eine Stunde verspätung haben.

      Gib einfach zu dass du blödsinn erzählt hast und deine Logik keinen Sinn ergibt und alles ist gut..
      18 1 Melden
    • einmalquer 04.01.2018 12:31
      Highlight wenn man dieser Logik folgt, hätte er ein Jahr Verspätung, nicht nur eine Stunde...

      man könnte es noch weiter treiben und in Jahrhunderten rechnen...

      dann bekommt diese Logik ihren ganz eigenen Sinn...

      aber schön, dass Sie das Ernst nehmen...
      1 9 Melden
    • derEchteElch 04.01.2018 13:02
      Highlight Sie sind ja derjenige, der behauptet, dass alle Züge verspätung haben. Hätten Sie lieber zweimal nachgedacht müssten Sie sich jetzt nicht aus dieser Situation herausreden.
      8 1 Melden
    • mxpwr 04.01.2018 17:23
      Highlight @picdump: Das sollte laut SBB aber nicht so sein. Abfahrt 12:05'' bspw. bedeutet laut SBB nicht vor 12:05''59'''.
      1 3 Melden
  • covfefe 03.01.2018 11:35
    Highlight Einer fehlt noch. Durchsage auf deinem Bahnsteig der deinen Zug betrifft wenn gerade der Zug vor deinem einfährt.
    25 1 Melden
  • derEchteElch 03.01.2018 09:38
    Highlight Zu Nr. 7;
    Viele scheinen wirklich nicht zu wissen, dass die neuen Knöpfe vorher schon gedrückt werden können, bevor der Zug steht. Die Türen öffen sich, sobald sie freigegeben werden.

    Nein, besonders in den Doppelstockzügen (Fernverkehr) wird der „Touch“-Knopf so oft und fest gedrückt, dass die Leute sich fast die Finger brechen..
    61 4 Melden
  • Dr Barista 03.01.2018 09:01
    Highlight Und wo bleiben die „ist mir egal wie viele leute aussteigen wollen! Ich muss jetzt hier in diesen zug. Jetzt. Bevor irgendjemand raus ist. Und wenn ich nicht jetzt sofort rein darf, stehe ich einfach voll im ausgangsbereich, ich will nämlich rein!“ grafiken?
    378 4 Melden
    • Frank8610 03.01.2018 23:15
      Highlight Bin ich ein Bünzli wenn mich diese Menschen aggressiv machen, und zwar richtig?
      17 0 Melden
  • danmaster333 03.01.2018 08:40
    Highlight Die Türknopfbasher stören mich als Oberbünzli am meisten. Vorallem wenn man schon gedrückt hat und der nebenan nochmals drückt. #justswissbähnlerproblems
    77 7 Melden
    • Picdump 03.01.2018 16:02
      Highlight Ich gebe zu manchmal auch extra doppelt zu drücken, um meinem Sitznachbarn zu signalisieren, dass ich an der nächsten Haltestelle aussteigen will.
      26 3 Melden
  • spiox123 03.01.2018 08:05
    Highlight Du hast Bild 9 vergessen: 30 Türen am Zug, aber alle drängen sich an die gleiche Tür und verursachen Verspätung durch das.
    208 6 Melden
    • Picdump 03.01.2018 16:03
      Highlight Besonders Schulklassen auf Schulreise..
      10 10 Melden
  • maljian 03.01.2018 07:28
    Highlight Am 28.12. war es so angenehm zur Arbeit zur fahren. Um 8 am HB Zürich war noch weniger los, als sonst gegen 6 😁
    87 0 Melden
  • hektor7 03.01.2018 07:17
    Highlight Was wohl auch nur Pendler wissen: Der Begriff Stellwerkstörung wird seit rund einem Jahr nicht mehr verwendet. Es heisst jetzt “Störung an der Bahnanlage“.

    #nurso
    281 4 Melden
    • Pascal Scherrer 03.01.2018 07:47
      Highlight Krass. Ich pendle jeden Tag zwei Stunden und hatte es nicht mehr im Kopf. 😉
      78 6 Melden
    • spiox123 03.01.2018 08:04
      Highlight @Pascal: Das heisst doch du kommst nie in eine Störung 😛
      46 3 Melden
    • danmaster333 03.01.2018 08:38
      Highlight Naja, ganz richtig heisst es: "Technische Störung an der Bahnanlage". Der Grund für die Umbenennung war, dass sich viele anscheinend unter Stellwerkstörung nichts vorstellen konnten. Dasselbe passierte mit Türstörung o. ä., das wird jetzt alles mit "Technischer Störung am Zug" begründet. Ob das besser ist? Naja...
      50 1 Melden
    • Raphael Merz 03.01.2018 09:18
      Highlight "Technische Störung an der Bahnanlage" wenn man schon Tüpflischeissen will 😁
      17 1 Melden
    • seleva 03.01.2018 09:25
      Highlight Sowieso sind die Verspätungsgründe fantasievoller geworden, finde ich. Mein Favorit: Lok fehlt (2x!).
      44 0 Melden
    • pun 03.01.2018 09:48
      Highlight @Merz und Master: Achso! "Technisch" ist das Wort, das ich nie richtig höre, weil ich noch meine Kopfhörer am aus dem Ohr grüblen bin. 😁
      29 2 Melden
    • Politisch unkorrekt 03.01.2018 10:23
      Highlight Ich hatte gar nie eine Stellwerkstörung das ganze Jahr durch, also konnte ich es nicht merken
      7 2 Melden
    • HabbyHab 03.01.2018 10:38
      Highlight @seleva wo hast du 'Lok fehlt' gehört?
      5 2 Melden
    • hektor7 03.01.2018 11:16
      Highlight @seleva, mein Favorit: "Grund dafür ist die Verspätung eines anderen Zuges."
      14 2 Melden
    • Politisch unkorrekt 03.01.2018 11:58
      Highlight @hektor7 Das ist wahrscheinlich ein Anschlusszug für den verspäteten Zug, darum muss er warten.
      5 5 Melden
    • HabbyHab 03.01.2018 12:27
      Highlight hektor/jaygamer: dann sollte der Grund "Abwarten von Anschlussreisenden" sein. Aber es gibt manchmal nun mal die Situation, dass ein Zug noch nicht fahren kann, weil ein anderer zu spät dran ist, zum Beispiel auf einer eingleisigen Strecke.. oder auch wenn es ein Wendezug ist und der schon zu spät ankommt :D
      9 1 Melden
    • Troxi 03.01.2018 12:53
      Highlight HabbyHab, dies trift es nicht immer. Mit der Aussage Abwarten eines anderen Zuges kann man auch meinen, dass die S-Bahn dem verspäteten Schnellzug den Vortritt geben muss und deshalb den Zug abwarten muss, weil man nicht möchte, dass der Schnellzug hinter der S-Bahn her tümpeln soll. Weil es relativ schlecht möglich ist Parallel zu fahren. Diese Meldung höre ich oft, wenn die Schnellzüge von Zürich Verspätung haben in Zug. Dann muss der Bummler nach Luzern immer die Schnellzüge abwarten.
      13 0 Melden
    • Hoppla! 03.01.2018 15:10
      Highlight Auch schön ist: "Lokführer fehlt." Nachdem der Zug x Minuten nach Abfahrtszeitpunkt immer noch am Bahnhof stand. Kann ja mal passieren. War aber nicht die liebe SBB.
      14 0 Melden
  • Hoppla! 03.01.2018 06:58
    Highlight Nach Bümpliz fährt vermutlich die BLS, aber das ist dem Wenigpendler ja eh nicht bekannt.
    58 5 Melden
    • Pascal Scherrer 03.01.2018 07:49
      Highlight Für die meisten Wenigpendler ist alles die SBB. Die unterscheiden nicht zwischen SBB, BLS, Südostbahn, usw.
      112 5 Melden

Der nette Herr Molina

Ex-Juso Präsident Fabian Molina ist seit gut 100 Tagen im Nationalrat – und mit 27 Jahren der jüngste Parlamentarier im Bundeshaus. Grund genug, um mit dem Zürcher einen Kaffee zu trinken, ein paar Zigaretten zu rauchen und über die grossen Themen zu plaudern.

Fabian Molina sitzt schon seit einer Weile am Tisch nebenan, aber die äusserliche Unscheinbarkeit lässt ihn verschmelzen mit der lustig-zusammengewürfelten Ausseneinrichtung dieses Treatment-Cafés in den Ausläufern des Zürcher Kreis 4. Vielleicht liegt es auch daran, dass er in einem dieser Strandkörbe sitzt, die überall ausser auf Sylt und in vernachlässigten Hinterhofgärten fürchterlich deplatziert wirken, und zudem Kopf und Oberkörper ihrer Bewohner wegschlucken.

Kurz: man sieht ihn nicht.

Er …

Artikel lesen