Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

12 Pflanzen für Leute, bei denen sogar Kakteen schrumplig werden

Eine Wohnung wird durch Pflanzen erst richtig gemütlich – und dafür muss man nicht mal unbedingt einen grünen Daumen haben. bild: shutterstock



Zimmerpflanzen pflegen – für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. In der Tat ist es nicht so leicht, denn jedes Gewächs hat andere Ansprüche. Wir zeigen dir, wie du pflegeleichte Zimmerpflanzen am Leben hältst.

Peperomia

Die Peperomia ist eine sehr pflegeleichte Pflanze. Sie wächst sogar bei Neonlicht, was sie zu perfekten Büropflanzen macht.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Ein heller Standort mit etwas Morgen- oder Abendsonne ist ideal. Direkte Sonneneinstrahlung am Mittag mögen die Peperomia jedoch nicht.

Wasser:
Die Pflanze wird sehr sparsam gegossen. Staunässe verträgt sie jedoch nicht.

Dünger:
Vom Frühling bis in den Herbst düngt man die Pflanze alle vier Wochen mit einer schwach konzentrierten Düngerlösung.

Elefantenfuss

Der Elefantenfuss, der auch Flaschenbaum genannt wird, hält es aus, wenn du ihn vernachlässigst. 

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Den Elefantenfuss pflegt man an einem hellen Ort. In den warmen Jahreszeiten fühlt er sich auch draussen an einem halbschattigen Standort wohl. 

Wasser:
Der Elefantenfuss sollte aufgrund seines Wasserspeichers nur mässig gegossen werden.

Dünger:
Am besten düngt man jeweils einmal im Frühling und einmal im Sommer mit flüssigem Kakteendünger.

Bogenhanf

Bogenhanf, auch bekannt als Sansevieria, gilt als fast unzerstörbar, da die Pflanze wirklich sehr wenig Pflege erfordert.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Der Bogenhanf sollte an einem hellen Ort platziert werden.

Wasser:
Die Pflanze sollte sehr sparsam bewässert werden. Am besten erst dann, wenn die Blätter runterhängen und die Erde ausgetrocknet ist.

Dünger:
Die Pflanze darf nicht oft gedüngt werden. Einmal alle zehn Wochen reicht vollkommen aus.

Fensterblatt

Die Pflanze kann uralt werden und verzeiht dir auch einige Pflegefehler. Wichtig ist nur, dass du genügend Platz hast, denn das Fensterblatt kann sehr gross werden.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Das Fensterblatt fühlt sich an einem hellen Plätzchen am wohlsten.

Wasser:
Die Erde sollte ständig leicht feucht gehalten werden. Trockenheit verträgt die Pflanze aber besser als zu viel Wasser.

Dünger:
Alle zwei Wochen gibt man der Pflanze einen Flüssigdünger. Von September bis März sollte man sie allerdings selten und sparsamer düngen.

Geldbaum

Auch wenn du vom Geldbaum nicht reich wirst, so wird dir die unkomplizierte Pflanze lange Freude bereiten. 

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Geldbäume benötigen ganzjährig einen hellen Standort mit viel direktem Sonnenlicht.

Wasser:
Mässiges Giessen genügt dem Geldbaum vollkommen, da er sehr viel Wasser speichern kann.

Dünger:
Die Pflanze benötigt alle vier Wochen eine schwache Lösung Kakteendünger. Von September bis Februar musst du nicht düngen.

Grünlilie

Aufgrund ihrer Anspruchslosigkeit ist die Grünlilie besonders beliebt. Sie braucht keinen strengen Giessplan und kommt auch sehr gut einige Tage ohne Wasser aus, weshalb sie auch als Büropflanze bestens geeignet ist.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Am besten platzierst du sie an einem hellen Ort. Im Sommer darf sie gerne auch ins Freie umziehen. Pralle Sonne sollte aber vermieden werden. 

Wasser:
Zu viel Wasser mögen Grünlilien nicht. Achte darauf, dass die Erde schön feucht ist, die Pflanze darf aber nicht im Wasser steht.

Dünger:
Sobald die Grünlilie gut angewachsen ist, gibt man ihr während des ganzen Jahres alle zwei Wochen einen Flüssigdünger.

Drachenbaum

Wer das Giessen gerne mal vergisst, trifft mit einem Drachenbaum eine gute Wahl.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Im Zimmer kommt der Drachenbaum mit relativ wenig Licht aus. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt er hingegen nicht. 

Wasser:
Die Pflanze sollte regelmässig mit kleineren Mengen Wasser gegossen werden. Im Winter kann man etwas weniger giessen.

Dünger:
In der Zeit vom Frühjahr bis zum späten Herbst gibt man ihm alle zwei Wochen einen flüssigen Volldünger.

Efeutute

Eine Efeutute ist kaum tot zu kriegen. Ausserdem holt sie Schadstoffe aus der Luft und nimmt sie auf, was die Qualität der Raumluft verbessert.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Die Efeutute platzierst du am besten an einem halbschattigen Standort. 

Wasser:
Auch wenn die Pflanze kurzfristige Staunässe verträgt, sollte sie mässig und mit Bedacht gegossen werden.

Dünger:
Im Abstand von zwei Wochen solltest du sie mit Flüssigdünger versorgen.

Clivia

Wer eine pflegeleichte Zimmerpflanze mit Blüten haben möchte, ist mit der Clivia gut beraten.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Sie gedeiht an einem hellen Standort, der nur im Sommer vor der direkten Sonnenbestrahlung geschützt ist. Die Pflanze sollte jedoch nicht umgestellt werden, da die Pflanze ansonsten nicht zur Blüte kommt.

Wasser:
Die Clivia sollte so reichlich gegossen werde, dass der Topfballen stets leicht feucht bleibt. Dabei sollte Staunässe vermieden werden.

Dünger:
Im April bis im September düngt man die Pflanze im Abstand von zwei Wochen mit einem Flüssigdünger.

Apropos Blüten: Ein italienischer Fotograf schafft es, ganze Blumen in winzige Wassertropfen zu packen

Weihnachtskaktus

Bei einem Kaktus denken viele gleich an eine Pflanze mit Stacheln. Der Weihnachtskaktus besitzt jedoch keine Stacheln. Ausserdem gehört er zu den wenigen Pflanzen, die im Winter seine prächtigen Blüten zeigen. Wenn du die richtige Technik kennst, ist er leicht zu pflegen.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Der ideale Standort für einen Weihnachtskaktus ist hell und warm. Er sollte aber auf keinen Fall Sommersonne ausgesetzt werden, Wintersonne hingegen schadet ihm nicht.

Wasser:
Die Pflanze freut sich über eine mässige Bewässerung, sodass die Erde stets eine geringe Feuchte aufweist. Staunässe verträgt er nicht. Damit die Pflanze pünktlich zur Weihnachtszeit blüht, benötigt sie ab September eine Ruhephase von sechs Wochen. In dieser Zeit sollte aufs Giessen komplett verzichtet werden. 

Dünger:
Eine monatliche Düngung empfiehlt sich von März bis September.

Zitronenbaum

Der Zitronenbaum duftet nicht nur herrlich, er beliefert dich auch mit leckeren Zitronen. 

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Zitruspflanzen brauchen das ganze Jahr über einen hellen Standort.

Wasser:
Im Frühling und Sommer reicht es, wenn du der Pflanze einmal in der Woche etwas Wasser gibst. Befindet sich der Zitronenbaum hingegen im Winterquartier, muss er höchstens alle zwei Wochen bewässert werden.

Düngen:
Vom Frühjahr bis zum Herbst düngt man alle zwei Wochen mit einen herkömmlichem Flüssigdünger. Im Winter hingegen stellt man das Düngen komplett ein.

Zamie

Wenn du wirklich nichts am Leben erhalten kannst, ist die Zamie die richtige Pflanze für dich. Denn diese braucht wenig Licht, kaum Wasser und gedeiht trotzdem prima. Bei der Pflanze kannst du eigentlich gar nichts falsch machen – einzig Staunässe mag sie nicht.

Bild

bild: shutterstock

Und so pflegst du die Pflanze ...

Standort:
Ob an einem sonnigen Plätzchen, im Halbschatten oder an einem schattigen Ort, die Zamie wächst überall gleich üppig. Lediglich die pralle Mittagssonne mag sie nicht.

Wasser:
Bewässern solltest du die Pflanze, sobald die Erdoberfläche angetrocknet ist. Selbst wenn sich gelbe Blätter bilden, führe das Giessen wie gewohnt weiter, die Zamie wird sich schnell wieder erholen.

Dünger:
Monatlich eine Portion Dünger bekommt ihr ausgesprochen gut. 

Aber aufgepasst, nicht all Pflanzen sind katzenfreundlich:

Diese Pflanzen wollen dich töten. Vielleicht.

Pflänzli im Frost? Das empfehlen Experten

abspielen

Video: srf

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Wenn der Stiefvater zur «Massage» bittet: Hollywoodstar Sally Field über ihr Leben

Link zum Artikel

4 filmreife Storys, die sich NICHT Hollywood ausgedacht hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Orakel-Katze Hader weiss, wie dein neues Jahr aussehen wird

Link zum Artikel

Ich hab mir eure Kommentare zum Netflix-Film «Bandersnatch» zu Herzen genommen

Link zum Artikel

Freispruch: Das Kondom heimlich abzustreifen ist keine Schändung

Link zum Artikel

«Die Hip-Hop-Szene ist ein fruchtbarer Boden für Verschwörungstheorien»

Link zum Artikel

Voll der süsse... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' «You – Du wirst mich lieben»

Link zum Artikel

Züri Pest oder Gülä? Erkennst du die 12 verhunzten Musiker der User an einer Zeichnung?

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

7 leichte Rezepte, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen

Link zum Artikel

Seltsamer Sinn für Humor? Dann werden dir diese 9 Comics gefallen!

Link zum Artikel

Das sind die besten Drohnenbilder des Jahres 2018

Link zum Artikel

Wie cool waren denn bitte die knalligen Skioutfits der 80er-Jahre?!

Link zum Artikel

Millionenklage! «Black Mirror»-Film könnte für Netflix ganz schön teuer werden

Link zum Artikel

Bringt die «Conversation Pit» zurück! (oder: Warum quadratische Sofavertiefungen fehlen)

Link zum Artikel

5 bekannte Fernsehserien, die man auch spielen kann 

Link zum Artikel

«Die höchste Form von Gangster ist der Revolutionär»

Link zum Artikel

Niemand hat Zeit, den «Slutty Therapist» zu spielen

Link zum Artikel

Dieser neue «Game of Thrones»-Teaser verrät den Starttermin zu Staffel 8

Link zum Artikel

15 Filme, die niemand braucht – und 2019 trotzdem ins Kino kommen

Link zum Artikel

Diese 6 Paare haben (wahrscheinlich) keinen guten Sex

Link zum Artikel

Auf diese 18 Serienhits darfst du dich 2019 freuen – auf einige zum letzten Mal

Link zum Artikel

9 Filme und Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

Diese 10 Comics verstehst du nur, wenn du nie rechtzeitig aus dem Bett kommst

Link zum Artikel

Wenn du nicht mindestens 5 Fragen richtig hast, darfst du deine Drohne nicht starten

Link zum Artikel

Neuer «Game of Thrones»-Clip veröffentlicht (könnte Spuren von SPOILER enthalten)

Link zum Artikel

Die neue «Game of Thrones»-Serie nimmt Formen an – diese 10 Stars sind dabei

Link zum Artikel

Der interaktive «Black Mirror»-Film «Bandersnatch» ist Quatsch. Very bad job, Netflix!

Link zum Artikel

Diese 9 alten Knochen waren die ersten Handys der watsons – und welches hattest du?

Link zum Artikel

Erste vegane Waldspielgruppe: «Ums Vegane an sich geht es mir gar nicht»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MiezeLucy 04.03.2018 20:20
    Highlight Highlight Irgendwie krieg ich alles kaputt :( aber dank dieses Artikels werd ich doch noch mal den Gang ins Gartencenter wagen!!
  • Musikliebhaberin 04.03.2018 20:15
    Highlight Highlight Hat jemand einen Zitronenbaum und hat einen Tipp in welcher Gärtnerei ich so einen guten bekomme und zu welchem Preis und worauf man achten muss? Bin dankbar für jede Hilfe :)
    • Maya Eldorado 04.03.2018 20:48
      Highlight Highlight Die kann man auch aus Samen ziehen. Braucht dann nur etwas Geduld.
    • River 04.03.2018 23:04
      Highlight Highlight Ja mach lieber mit Samen. Die aus dem Handel kommen mit Parasiten.
  • yomichen 04.03.2018 19:18
    Highlight Highlight Ich bin ja auf Plastikpflanzen umgestiegen. Bin mir zu 90% sicher, dass die mir nicht eingehen werden.
  • Darth Unicorn *Miss Vanjie* 04.03.2018 18:19
    Highlight Highlight "Eine Efeutute ist kaum tot zu kriegen. " irgendwie hab ich es trotzdem geschafft, auch beim Kaktus
    • Elderwand 05.03.2018 14:10
      Highlight Highlight Hast du deine gemobbt? Weil, Fun Fact: Efeututen werden in der Baumschule als Kinder oft wegen ihrem Namen gemobbt und reagieren im Erwachsenenalter stark auf verbale Attacken.
  • JThie 04.03.2018 17:37
    Highlight Highlight Nach dem 3ten Zitronenbaum habe ich es mit „normalen“ Pflanzen längst aufgegeben... Ich besitze nur noch schöne Sukkulenten und Kakteen...
    • Rectangular Circle 04.03.2018 18:56
      Highlight Highlight Das sind auch nicht unbedingt die pflegelechtesten Pflanzen. 😉
  • Daenerys Targaryen 04.03.2018 15:45
    Highlight Highlight Pflanzen muss man düngen?? Ich glaub, ich bleib lieber bei Plastik-Pflanzen...
    • Darth Unicorn *Miss Vanjie* 04.03.2018 18:13
      Highlight Highlight Selbst die, gehen mir ein ><
    • MajaG 04.03.2018 22:51
      Highlight Highlight Dacht ich auch grad... und wie viel heisst "mässig"???? Ein mal wasser pro Woche? Und dann wie viel?
    • Daenerys Targaryen 05.03.2018 10:28
      Highlight Highlight @MajaG ich bin nur schon mit Schnittblumen überfordert! Die halten bei mir maximum drei Tagen, egal wie ich sie schneide, damit die genug Wasser bekommen oder es jeden Tag mit frischem Wasser auffülle. Sogar das mitgelieferte Pülverchen gebe ich ins Wasser. Pff, hoffnungslos!
    Weitere Antworten anzeigen
  • keplan 04.03.2018 15:20
    Highlight Highlight Und welche von denen überlebt mit kaltem Kaffee unregelmässigen Abständen. Wie hatten mal so eine die war gut.
    • fotzelschnitte 04.03.2018 15:50
      Highlight Highlight Die Betonung liegt bei "hatten"....... :)
    • El_Sam 04.03.2018 19:56
      Highlight Highlight Hab meine büropflanze auch so gehalten.
      War irgend so ein aloe-dings.
      Sie istnoch dort. Ich hab den job wegen schlechter pflege gewechselt ;-)

Es begann, als er Raumschiffe in der Bibel fand: Erich von Däniken und die Ausserirdischen

Erich von Däniken (84) ist einer der weltweit bekanntesten Schweizer. Er hat über 75 Millionen Bücher zum Thema «Ausserirdische» verkauft. Im Interview spricht er unter anderem über den Glauben an Gott, das Leben nach dem Tod, er erzählt über seinen Werdegang vom Hoteldirektor zum Bestseller-Autor und was beim Mystery Park schief gelaufen ist.

Feiern Sie auch Weihnachten?Erich von Däniken: Ja, ganz traditionell zusammen mit meiner Familie.

Sie erahnen, warum wir diese Frage stellen?Nein.

Mit ihren Theorien – die Götter waren ausserirdische Besucher, wir stammen von Ausserirdischen ab – kann der Eindruck entstehen, Engel seien bloss Astronauten.So ist es ganz und gar nicht. Ich bin in christlicher Tradition erzogen und nie ein gottloser Mensch geworden. Ich bin nach wie vor Mitglied der Katholischen Kirche und ich bete jeden Tag. …

Artikel lesen
Link zum Artikel