Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«Sind 1000 Franken teure Weine wirklich so gut?»

In unserer neuen Serie «Was du einen Weinhändler schon immer mal fragen wolltest?» stellen wir einem echten Profi die wichtigsten Fragen rund um den edlen Saft. So wirst auch du zum Weinexperten!

08.12.17, 16:03
Lea Senn, Jessica Reust, Laurent Aeberli

Video: watson/Jessi Reust, Lea Senn

Das könnte dich auch interessieren:

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Rückbauer 10.12.2017 08:29
    Highlight Letzthin haben ein Freund und ich eine mir vor Jahren geschenkte Flasche Petrus 1974 getrunken. Der Wein war OK, aber die ein paar Tausend Franken, welche dieser Wein "wert" sein soll, weckten in uns das schlechte Gewissen. Da lob ich mir einen kräftigen Roten aus der Mancha. - Solche Sachen sind nur für Investmäntbänksters und andere Parasiten. Luxus kennt bekanntlich keine Krise.
    4 3 Melden
    • Fly Baby 11.12.2017 11:39
      Highlight 1974 war einer der schlechtesten Bordeuax Jahrgänge im letzten Jahrhundert, da blieb auch Pétrus nicht verschont.
      5 2 Melden
  • John J. Collenberg 08.12.2017 17:17
    Highlight Diverse Studien zeigen, dass "Weinexperten" nicht in der Lage sind teure Weine von Billigweinen zu unterscheiden, wenn man ihnen beide zur Probe gibt.
    15 16 Melden
    • Fly Baby 09.12.2017 08:48
      Highlight Was für Studien? Beweise bitte. Und waren es wirklich Weinexperten oder selbsternannte.
      7 4 Melden
    • John J. Collenberg 09.12.2017 14:16
      Highlight https://www.google.ch/amp/s/amp.theguardian.com/lifeandstyle/2013/jun/23/wine-tasting-junk-science-analysis
      Ich hoffe du siehst das noch. In diesem Artikel werden diverse solcher Experimente beschrieben, weitere sind leicht via Google auffindbar.
      8 1 Melden
  • esmereldat 08.12.2017 16:29
    Highlight Die Serie finde ich toll, gute Idee! Bin schon gespannt auf die weiteren Fragen/Antworten.

    Aber: Video Autoplay nervt noch immer. Wenn ich (auf dem Handy) nach dem Video nach unten scrolle um einen Kommentar zu verfassen oder zu lesen, läuft "oben" einfach ein neues Video an über Typen, die in einem Whirlpool voller Sand hocken oder abstürzende Kühe. Nein danke. Eine Playlist zum Thema, also die andern Videos aus der Reihe, würd ich verstehen.
    64 1 Melden
    • Paesq 08.12.2017 16:45
      Highlight Bin gleicher Meinung, ist echt mühsam. Hab mir deswegen schon angewöhnt, 2sek vor Schluss auf Pause zu drücken..
      25 0 Melden
    • MaJoR ToM 09.12.2017 12:58
      Highlight Schliesse mich an - sehr interessante Serie.
      Für meinen Geschmack könnten die Videos jeweils einen Hauch länger sein. Dies v.a. wenn ich sehe, dass der Experte beim Abspann noch weiter spricht..
      8 0 Melden

Oh, wow! Diese 20 Bilder halten unserer Gesellschaft den Spiegel vor

Die Bilder des italienischen Illustrators Marco Melgrati sind nicht nur wahnsinnig schön gemacht, sondern regen auch zum Nachdenken an. Auf der Künstler-Plattform «Bored Panda» stellt der 33-Jährige seine gesellschaftskritischen Werke vor.

Ob «so wahr» oder doch «einfach nur kulturpessimistisch»? Entscheide selbst!

Weitere Werke von Melgrati findest du auf Instagram.

(sim via Bored Panda)

Artikel lesen