Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

5 Plus-Size-Models erzählen, welche Sprüche sie nicht mehr hören können

20.10.16, 15:46 21.10.16, 06:22

Die Models: (von links nach rechts): Hunter McGrady, Olivia Wilson, Riley Ticotin, Jordyn Woods und Barbie Ferreira. screenshot: youtube

Die amerikanische Teen Vogue hat fünf Plus-Size-Models danach gefragt, mit welchen Vorurteilen und Klischees die jungen Frauen konfrontiert werden.

Das Quintett besteht samt und sonders aus Amerikanerinnen: Barbara «Barbie» Ferreira ist 19 Jahre alt, Hunter McGrady 23, Olivia Wilson 23, Riley Ticotin 22 und Jordyn Woods 19 (mehr Bilder und Infos zu den Damen in der unten stehenden Bildstrecke).

Was die jungen Frauen sich so alles anhören müssen, verrieten sie backstage beim Shooting, als sie vor der Kamera zum Thema befragt wurden. Hier ihre Antworten:

Die Kolleginnen hören Jordyn zu. screenshot: youtube

screenshot: youtube

5 erfolgreiche Plus-Size-Models aus den USA

Solltest du also mal jemanden treffen, der in anderen Grössenordnungen modelt, verkneife dir ja derlei unsinnige Kommentare. Und klar ist: Das gilt natürlich auch für beleibtere Zeitgenossen, die nicht im Rampenlicht stehen.

Das AdiPositivity-Projekt

(phi)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
46
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Menel 20.10.2016 21:23
    Highlight Ich finde den Ausdruck Plus-Size-Model so irreführend, denn darunter fällt alles ab Grösse 36...
    24 8 Melden
  • Mayadino 20.10.2016 18:15
    Highlight Diese eeeewige disskusion um plus size models... ein 'normales' model hat kaum eine 'normale' kleidergrösse, wohl eher eine 32/34, modelt aber für 'normale' grössen... und ein plus size model ist selbst nicht plus size! Jedenfalls meistens nicht.
    Modeln ist per se ein oberflächliches geschäft, warum muss man sich also über die oberflächlichkeit aufregen???
    85 6 Melden
    • Karl33 20.10.2016 19:01
      Highlight Ich glaube schon der Begriff 'normales Model' ist völlig verquer. Model wird man nur, wenn man spezielle Schönheitsmerkmale aufweist. Jeder sieht sich heute gerne als Opfer. Aber dass sich jetzt jede Frau und jeder Mann beklagt, dass sie/er nicht Model werden kann, ist nun einfach, naja, etwas lächerlich.
      36 4 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 17:49
    Highlight Plus-size an sich ist nicht schlecht, allerdings gibt es solche 120 Kilo+ Frauen, die sich auch so verkaufen. Das finde ich nicht mehr in Ordnung, da dieses Gewicht krankhaft und ungesund ist. Mindestens genau so ungesund wie magersucht. Das finde ich, sollte man unterbinden. Oder seid mal ehrlich, was ist schön oder bewundernswert daran, fett (ja, fett und nicht leicht übergewichtig) zu sein?
    62 17 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 19:23
      Highlight Dann müsste man ja alle "normalen" (lies: magersüchtigen) Modells auch unterbinden?

      BTW: Geschmäcker sind verschieden. Mir gegenüber braucht sich niemand zu rechtfertigen, was er oder sie schön oder bewundernswert findet.
      32 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 20:12
      Highlight Ja magersüchtige finde ich auch nicht gut. Aber ich wollte auch nicht kritisieren, dass sich diese 120+ Kilo schön finden oder so, sondern dass sie allen anderen auch sagen egal wie man aussieht, man soll sich selber lieben, auch wenn ein bisschen abnehmen mehr als gesund ist. Diese Botschaft: "Man soll sich immer lieben, egal wie man aussieht" sorgt dafür, dass die fettleibigen Menschen jährlich mehr als Raucher kosten.
      20 14 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 21:53
      Highlight Adipositas löst gemäss aktuellen Studien in der Tat hohe Kosten aus, jedoch nicht mehr als Rauchen sondern etwa die Hälfte.

      http://www.bag.admin.ch/themen/ernaehrung_bewegung/05207/05218/05232/index.html?lang=de

      http://www.bag.admin.ch/themen/drogen/00041/00611/01744/
      9 9 Melden
    • Zuagroasta 20.10.2016 22:44
      Highlight @Pablo: 120kg auf 2m Körpergrösse verteilt,
      würde ich nicht als schlimm bezeichnen.
      Und bevor du findest, dass man etwas unterbinden (sic!) sollte, kehre bitte erstmal vor deiner eigenen Haustüre. Merci.
      9 19 Melden
    • Charlie Brown 21.10.2016 06:57
      Highlight @Zusgroasta: Weisst du was mir auffällt? Es sind oft Männer, die nicht so ganz den gängigen Schönheitsidealen entsprechen, die lauthals von den Frauen einen "Traumbody" forden. Lustig, nicht?

      @all: Witzig, wie mein Kommentar zu den Folgekosten - der nota bene nur Fakten nennt und mit offiziellen Quellen belegt - mehr Blitze als Herzen generiert. Aber wer braucht schon Fakten wenn es auch mit Emotionen geht. Und nur so; der Rauchervereich ist nicht auf meinem Mist gewachsen.
      10 2 Melden
    • Eljham 21.10.2016 08:29
      Highlight Charlie Brown, eben gerade nicht. Es sind oft Männer, die gerne Frauen mit etwas mehr dran haben.

      Was sollen deinen ewigen Unterstellungen gegen Männer, in jedem Post. Ich schätze, du bist eine Frau, die unter männlichem Namen postet?
      2 5 Melden
    • Charlie Brown 21.10.2016 10:46
      Highlight @Eljham: Ich hab grad rasch nachgeschaut. Schnäbi ist (noch) da. Muss dich also enttäuschen. Bin durch und durch Mann. Bin halt ein wenig kritisch mit gewissen Verhaltens- und Argumentationsweisen.

      Und ja, wie auch schon gesagt, ich mags auch ein wenig runder.

      Aber was ist mit all denen, die sogar unter Vorwand der Volksgesundheit den Magerwahn propagieren?
      3 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.10.2016 14:07
      Highlight @Charlie Brown, den Fakt mit dem Rauchervergleich korrigiere ich in dem Fall, hatte einfach eine falsche Zahl im Kopf. Die Aussage, dass es viel zu viel kostet bleibt jedoch.

      @Zuagroasta Ich gehe schon seit Jahren ins Fitness und mein BMI liegt perfekt im Standard, deshalb wage ich es überhaupt zu kritisieren. Das würde ich mich nicht trauen, wenn ich selber betroffen wäre;)
      1 2 Melden
    • Charlie Brown 21.10.2016 17:52
      Highlight @Pablo: Nur so aus Interesse; rauchst du? 😉
      1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.10.2016 18:10
      Highlight Nein, ich bin absoluter Anti-Raucher und stolz drauf😊 Das ungesündeste im meinem Leben ist wahrscheinlich Junk-food.😉
      2 0 Melden
    • Zuagroasta 21.10.2016 19:47
      Highlight Weisst du Pablo, gegen Übergewicht kann man etwas tun, gegen charakterliche Unteroptimierung eher weniger.
      3 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.10.2016 20:50
      Highlight Dann kann ich ja von Glück reden, dass ich von beidem nicht betroffen bin ;)
      0 2 Melden
  • Denk nach 20.10.2016 17:48
    Highlight Frechheit so hübsche weibliche Frauen mit einem "plus size" zu brandmarken.
    44 21 Melden
  • Charlie Brown 20.10.2016 17:32
    Highlight PlusSize? Ich sehe Frauen, die im Vergleich zum Durchschnitt normale Proportionen haben. Schon nur so was als PlusSize zu vermarkten finde ich dumm.
    97 24 Melden
    • pamayer 20.10.2016 17:51
      Highlight Was etwas schwerer als magersüchtig ist, ist plus size.
      40 15 Melden
    • Conflux 20.10.2016 18:51
      Highlight In JEDEM Artikel, indem es um PlusSize-Models geht lese ich diesen Satz... Und nein... Es ist keine normale Proportion, wenn eine Frau 80kg + wiegt. Ja, sie sehen insgesamt ganz hübsch aus und würde sie auch nicht als fett bezeichnen, aber sie als normalgewichtig zu deklarieren ist wirklich lächerlich.
      43 52 Melden
    • Karl33 20.10.2016 18:52
      Highlight Naja, wennschon wäre schon die Idee einer 'normalen' Proportion diskriminierend. Sie suggeriert nämlich, dass es abnormale Proportionen gäbe...

      Politisch korrekt ist am Ende nur Schönsprech, das jegliche Bewertung vermeidet.
      14 3 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 19:02
      Highlight @Conflux: Und ich lese unter jedem Artikel so Zeug, wie du schreibst. Und es ist halt einfach falsch. Ich habe ja nicht einmal gesagt, die seine "normalgewichtig", das unterstelst du. Ich habe mich weder dazu geäussert noch meinen persönlichen Geschmack zum Thema gemacht.
      8 13 Melden
    • Conflux 20.10.2016 21:49
      Highlight @Charlie: Oh tut mir Leid, du hast "normale Proportion" geschrieben... das ist am Ende genau dasselbe. Und was für Zeug meinst du, dass ich angeblich schreibe? Es soll jeder glücklich sein wie er will. Ich hab hier nur ein Kommentar geschrieben, weil ich es lächerlich finde, wenn man suggeriert, dass DAS eine normale und gesunde Körperproportion sei. Wenn man als Frau 80kg wiegt, dann garantier ich dir, dass man entweder falsch isst und/oder kein Sport macht. Ich versteh nicht warum man immer vom einem Extrem ins Andere rutschen muss. Gesund wäre nämlich ein Gewicht dazwischen.
      12 12 Melden
    • Hierundjetzt 20.10.2016 21:59
      Highlight Charlie Brown: Am Ende des Tages zählt das, was in der Kasse liegt und nicht gesellschaftlich wünschbare Ausprägungen.

      Also, nicht nur grosse Reden schwingen, kauf doch aus Solidarität in Zukunft nur noch Kleider in Grösse 42.

      Eben.

      Es ist einfach unehrlich diesen sehr engagierten Frauen gegenüber so zu tun, als sei es voll normal.

      Es sind Frauen die Werbung für ein sehr schmales Kundensegment machen. Nicht mehr. Nicht weniger.
      Wie männliche Töfffahrer oder glutenfreie Spaghetti.
      8 5 Melden
    • JoJodeli 21.10.2016 06:14
      Highlight "Männliche Töfffahrer"?? 😂
      3 2 Melden
    • Charlie Brown 21.10.2016 17:55
      Highlight @Conflux: "Im Vergleich zum Durchschnitt normale Proportionen" heisst nicht das selbe wie "normalgewichtig".

      Lesen, verstehen, kommentieren.
      0 0 Melden
    • E-Lisa 21.10.2016 17:55
      Highlight @Conflux ... Auf dem Foto siehst Du aktuelle 77 kg. Noch 3 kg mehr und ich habe dann Deiner Meinung nach keine “normale“ Figur, ein Essproblem und/oder mache keinen Sport.
      Wirklich?!? 😂😂😂
      3 0 Melden
  • bilbo 20.10.2016 17:32
    Highlight Wann nennen wir "plus-size-models" endlich normal-size-models?
    51 26 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 20:02
      Highlight Weil sie es nicht zwingend sind. "plus-size"ist so lose definiert, dass alles von mehr als ein Grämmchen Fett an den Rippen bis +150kg als solche betitelt werden und spätestens letztere sind definitiv nicht mehr gesund.

      Nicht nur Magersucht kann schwerste körperliche Schäden verursachen, für deren Kosten dann die Allgemeinheit gerade stehen muss.
      18 2 Melden
  • Greet 20.10.2016 17:02
    Highlight dass man als model marktgängige schönheitsideale verkörpern muss, ist der sinn vom model-sein.
    sonst könnte ich mich auch beklagen, dass mich niemand als model anstellen will. voll diskriminierend, ey.
    51 3 Melden
  • dracului 20.10.2016 16:50
    Highlight Was Klum sucht, sucht "Modezar" Glööckler bei kurvigen Frauen. Einblicke in die volle Härte dieser Modellszene der etwas Kurvigeren bis und vor allem über die Schmerzgrenze:
    http://go.rtl2.de/sendung/curvy-supermodel/inhalt

    1 14 Melden
  • Hierundjetzt 20.10.2016 16:49
    Highlight Weiter Minderheiten die wir mit "Model" schmücken können:

    Südsudanesen aus Darfur
    Dicke Kinder mit Brille
    Dünne Mädchen mit Zahnspange
    Veganer im Militär
    Dünne Männer mit Bart

    Ernsthaft, was soll der Quark mit Plus Size Model?

    Wenn ich genetisch bedingt keinen Haarwuchs habe, dann klage ich also auch die Gesellschaft an?
    51 16 Melden
    • Baccara 21.10.2016 12:46
      Highlight Was willst du sagen, Hierundjetzt? Ich steige nicht hinter die Message in deinem Beitrag.

      Menschen haben verschiedene Körperbauten, etwas als normal-gewichtig oder Plus Size Modell zu deklarieren ist IMHO einfahc nur Bullshit. Ich z.B. trage Hosengrösse 42, bin weit davon entfernt fett zu sein (ich habe sehr trainierte Oberschenkel durch täglichen Sport), während meine Bürokollegin Hosengrösse 34 trägt. Wer ist denn nun normal und ist das dann auch scöner anzusehen? Wer bestimmt das?
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 16:43
    Highlight Für mich muss ein Model einfach schön sein. Und da für die Mehrheit der Menschen eine schlanke junge Frau als schön gilt, finde ich, haben es solche auch eher verdient, Model zu sein.
    Nichts gegen kurvigere Frauen, wenn sie sich wohl fühlen, sollen sie so leben, doch da kann ich nicht ganz verstehen warum sie als Model arbeiten.
    41 105 Melden
    • hektor7 20.10.2016 17:02
      Highlight Ich denke, diese Diskussion beginnt bei der Entstehung der Definition von "schön"... Das heutige (in erster Linie westliche) Schönheitsideal ist ja nicht einfach so per Zufall entstanden. Wir werden tagtäglich damit konfrontiert, dass schlanke junge Frauen als schön gelten sollen. Vielleicht hätte sich das Schönheitsideal ja anders entwickelt, wenn uns von Anfang an, wie du sagst, kurvigere Frauen vor die Nase gesetzt worden wären. Oder glaubst du, die bekannten überdünnen Fashionmodels bilden das "natürliche" Ideal von Attraktivität ab? Bezweifle ich. Dieses Ideal wurde bewusst so geschaffen.
      36 5 Melden
    • Stellklaus 20.10.2016 17:05
      Highlight Wenn es einen Markt dafür gibt wüsste ich nicht was dagegen sprechen sollte.
      Ein Model hat ja nicht einfach die Aufgabe möglichst vielen Menschen zu gefallen, sondern zum Beispiel als Werbeträger ein Produkt an eine bestimmte Klientel zu verkaufen.
      31 3 Melden
    • MartinK 20.10.2016 17:13
      Highlight Gelten die jungen abgemagerten Frauen vielleicht bei vielen als "schön", weil es uns jahrelang so eingetrichtert wurde? Wäre zumindest einen Gedanken wert.
      29 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 17:25
      Highlight Ein Model ist nur eine lebendige Werbefläche.

      Es spielt keine Rolle, was für die Mehrheit der Menschen als schön gilt, sondern was die Mehrheit trägt und was die jeweilige Modelinie auf den Markt bringen will.

      Ich weiss nicht, wie man es sich verdienen kann Model zu sein, schliesslich braucht es ja kein Talent oder Leistung, nur Glück mit den Genen.
      18 6 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 17:34
      Highlight @Ansebafymed: Für mich muss ein Modell in erster Linie Ausstrahlung haben.

      Und dann kommt es noch drauf an, wofür gemodelt wird. Es gibt Model-Jobs für Menschen in jedem Alter, in jeder Grösse, mit jedem BMI... Kannst du jetzt besser verstehen, warum nicht nur Hungerhaken als Modells arbeiten?
      18 4 Melden
    • Hierundjetzt 20.10.2016 18:29
      Highlight An alle: Das ist mir zu viel wischiwaschi von Euch.

      ...jetzt mal ganz grob und derb:

      Geht ins Puff oder auf eine normale xxx Seite. Dann wisst Ihr was die Mehrheit der Männer inkl. IHR als schön erachtet.

      Ende der Diskussion.
      18 14 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 18:56
      Highlight @Hierundjetzt: Ja dann geh mal zu pornhub... Und dann schau mal, wie viele Kategorien es gibt. So viele wie Geschmäcker. Dein Argument ist sinnlos.
      21 1 Melden
    • Hierundjetzt 20.10.2016 20:03
      Highlight Das stimmt. Danach schauen wir uns aber die Statistiken an, WAS den am meisten aufgerufen wird: Teen und MILF. Und nicht: Plus Size Model. bzw. Frau mit Pfunden.

      Seien wir doch ein wenig ehrlicher und verbiegen uns nicht um des coolen PC willens.

      Frauen stehen auch nicht auf den Spargeltarzan oder den "pfundigen Bär mit Bierbauch"

      Das ist auch nicht weiter schlimm. In Nigeria oder dem Kongo findet man dicke Frauen toll und Dünne gar nicht. Jede Gesellschaft hat halt seine Vorlieben.
      12 16 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.10.2016 21:35
      Highlight @ Hierundjetzt

      Busty Teen und Busty Milf ist auch sehr beliebt ;).

      Argumention immer noch gleich sinnlos.

      Was für ein einfaches Weltbild du doch hast, wenn du allgemein gültige Regeln des Geschmacks auf eine ganze Gesellschaft übertragen willst.
      6 3 Melden
    • Charlie Brown 20.10.2016 21:45
      Highlight Du hast jetzt bewiesen, dass du nicht Wischiwaschi und voll nicht PC bist.

      Schau mal, mir gefallen Frauen wie diese "Plus Size Models" super. Viel besser als dünnere. Entspricht vielleicht nicht dem brainwashed-Zeitgeist der Magermodels.

      Und das hat alles nichts mit PC zu tun. Die Frauen sind ja noch nicht mal annähernd so rund, dass man sie ernsthaft für ihre Figur beleidigen könnte.
      5 4 Melden
  • elmono 20.10.2016 15:57
    Highlight Kurvig? 😂😂😂😂
    40 19 Melden
  • Olaf! 20.10.2016 15:56
    Highlight "Solltest du also mal jemanden treffen, der in anderen Grössenordnungen modelt" Werds mir für mein nächstes Shooting merken ;)
    29 4 Melden

Genug von der Extrawurst: Schweizer Veganer wollen eigene Kitas

In Frankfurt steht die erste vegane Krippe vor ihrer Eröffnung. Auf ein solches Angebot hoffen auch Veganer-Eltern in der Schweiz. Der Bund rät allerdings vehement davon ab, Kinder ausschliesslich pflanzlich zu ernähren. 

Sojajoghurt statt Käsebrot zum Znüni, Gemüseburger statt Kalbsschnitzel zum Zmittag: In Frankfurt eröffnet im Sommer die erste vegane Kita. Rund 40 Kinder sollen ab August in der Kinderkrippe «Mokita» betreut werden, berichten deutsche Medien.

Eine Nachricht, die auch die Schweizer Veganer-Community entzückt: «Die Vegane Gesellschaft Schweiz würde es sehr begrüssen, wenn es auch in der Schweiz ein veganes Krippenangebot gäbe», sagt deren Präsident Raphael Neuburger zu watson. Er erfahre …

Artikel lesen