Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nette Boys statt dicke Melonen: Diese kanadische Künstlerin bietet dem grössten Instagram-Macho Paroli

02.10.15, 16:13 02.10.15, 17:31


Dürfen wir vorstellen: Dan Bilzerian, 35-jähriger, US-amerikanischer Multimillionär. Der Sohn eines zwielichtigen Geschäftsmanns ist bekannt als «King of Instagram», über 12 Millionen Menschen folgen ihm auf der Bilderplattform. Das auf 100 Millionen geschätzte Familienvermögen ermöglicht dem Poser sein Hobby: Protzen. Am liebsten mit nackten Frauen UND Waffen.

Dan, bei seiner Lieblingsbeschäftigung:

Die Kanadierin Aimee Davison, Web-Produzentin mit über 20 Millionen YouTube-Views, die sich selbst als Schauspielerin und Model aus Montreal, Quebec vorstellt, wendet für ihr neustes Projekt das Blatt. 

Sie stellt Dan Bilzerians Instagram-Fotos nach, mit nackten Männern statt Frauen, die Waffen und Outfits bleiben der Lächerlichkeit wegen dieselben. Das Resultat lässt sich durchaus sehen.

gif: watson / youtube

gif: watson / youtube

gif: watson / youtube

https://www.youtube.com/watch?v=iTSGLB0MEoQ dan bilzerian

Bild: watson / youtube

gif: watson / youtube

https://www.youtube.com/watch?v=iTSGLB0MEoQ dan bilzerian

Bild: watson / youtube

(lae)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Wirklich schöne Instagram-Bilder: Diese Tanzbilder entstanden in den Strassen New Yorks

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

So viele Dates braucht es, bis ein Fuckbuddy zur «ernsthaften» Beziehung wird

Ob aus dem Flirt eine Kleinfamilie oder nur eine dreimonatige Phase emotionaler Verwirrung wird, lässt sich erst nach 20 Dates sagen. Das behauptet zumindest die folgende Studie.

Es ist eine Frage, die niemals jemand gerne stellt: Sind wir jetzt zusammen? Also so richtig? Exklusive Partnerschaft? Nur du und ich?

Auch nach jahrzehntelanger Erfahrung bringt jenes Rätsel bodenständige Menschen dazu, nach wirren Forumsdiskussionen in Netz zu suchen («Sind wir ein Paar, wenn er mich seiner Mutter vorgestellt hat?»). Eine Gruppe von kalifornischen Forscherinnen will das Gefühlswirrwarr bei sich anbahnenden Beziehungen nun etwas entwirren: Sie haben untersucht und …

Artikel lesen