Luftfahrt

Bild: Screenshot Astro Awani/Twitter

Malaysia Airline

Wenn Jessie den Flug nicht verpasst hätte, wäre sie in der Unglücksmaschine gesessen

09.03.14, 08:15 12.03.14, 07:46

Die Studentin Jessie Yee Wai Ching hatte unglaubliches Glück: Sie hatte ein Ticket für den Unglücksflug MH370 der Malaysia Airline, doch sie betrat die Boeing 777-200 nie. Jesse brachte das Abflugdatum durcheinander und verpasste die Maschine.

«Ich habe gemischte Gefühlte», sagt sie im Interview mit dem Sender «Astro Awani».«Ich bin glücklich, nicht in dieser Maschine zu sein. Aber es ist ein schreckliches Gefühl, zu wissen, dass so viele Leute an Bord sind, und dass ich eine von ihnen hätte sein können.»

Die Studentin habe viele Anrufe von besorgten Freunden bekommen. «Mein Telefon hat den ganzen Tag geläutet».

«Ich habe vom Schicksal eine zweite Chance bekommen.»

Jessie Yee Wai Ching, Astro Awani

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Kühlschränke für Air Force One kosten 24 Millionen Dollar

Die US-Präsidentenmaschine Air Force One erhält zwei neue Kühlschränke – Kostenpunkt 24 Millionen Dollar. Einen entsprechenden Auftrag vergab die zuständige Luftwaffe an den Flugzeugbauer Boeing, wie die «Washington Post» und andere US-Medien am Wochenende berichteten.

Demnach sind die bisherigen Kühlanlagen an Bord zur Lagerung von Nahrungsmitteln so alt wie das Flugzeug selber: Die modifizierte Boeing 747 wurde 1990 an die Luftwaffe ausgeliefert.

Mittlerweile reichten die Systeme in ihrer …

Artikel lesen