Luftfahrt

Notlandung

So sieht die Cockpit-Scheibe einer Boeing 767 aus, die in 12'000 Meter Höhe zerbrochen ist

07.05.14, 20:26

Eine Boeing 767-300 der Delta Airlines musste am vergangenen Samstag auf dem Weg von Los Angeles nach Atlanta notlanden. Grund: Während des Flugs zebrach eine der Scheiben im Cockpit.

Verletzt wurde niemand, aber einem der Passagiere gelang es nach der Notlandung in Albuquerque, New Mexico, ein Bild zu schiessen. Laut einer Sprecherin der US-Luftfahrtbehörde FAA war die äussere Schicht der Scheibe zerbrochen, die innere aber intakt geblieben. (kri)

Via CNN

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Aviatik-Experten entlarven diesen selbsternannten Flugzeug-Hacker als Aufschneider

Auf Anraten seines Anwalts schweigt Chris Roberts, doch der Schaden ist angerichtet: Mit seiner Behauptung, über das Unterhaltungssystem wiederholt in die Steuerung eines Flugzeugs eingegriffen zu haben, versetzt der US-Hacker die halbe Welt in Aufruhr. Aus einem Untersuchungsbefehl des FBI geht hervor, dass die US-Bundespolizei die Bedrohung offenbar ernst nimmt und den Hacker mehrmals befragt hat.

Doch ist so etwas wirklich möglich? Auf Twitter ist eine Aufnahme aufgetaucht, die …

Artikel lesen