Luftfahrt

In Tokio fangen Polizisten-Drohnen unbefugte Drohnen mit einem riesigen Netz ein 

13.12.15, 14:33

Seit sich die halbe Welt Drohnen leisten kann, herrscht Chaos in der Luft. In Tokio hat die Polizei nun eine Lösung gefunden, die unbemannten Luftfahrzeuge einzufangen, die sich im verbotenen Luftraum herumtreiben: Mit einem riesigen Netz. 

(rof)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

62 Tote bei Flugzeugkatastrophe: Boeing 737 stürzt in Südrussland ab

Beim Absturz eines Passagierflugzeugs aus Dubai in Südrussland sind nach Behördenangaben alle 62 Menschen an Bord getötet worden. Die Maschine der Gesellschaft Flydubai stürzte am Samstagmorgen beim zweiten Landeanflug auf den Flughafen der Stadt Rostow am Don ab.

In der Region etwa 1000 Kilometer südlich von Moskau herrschte zum Zeitpunkt des Unglücks – um 3:40 Uhr Ortszeit – stürmisches Wetter mit Regen, schlechter Sicht und starken Winden. An Bord der Boeing 737-800 waren 55 Passagiere, …

Artikel lesen