Luftfahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Star Wars Flieger Flugzeug R2D2 ANA

Da ging es turbulent zu: Ein Paar hatte auf einem Flug nach Stockholm Sex über den Wolken.
Bild: keystone

Sex auf der Flugzeugtoilette: Steward gratuliert Paar zur «glücklichen Fortpflanzung» – Mitreisende johlen

Die Crew nahm es mit Humor: Auf einem Flug von Norwegian Air Shuttle nach Stockholm hatte sich ein Paar zum Sex auf die Bordtoilette verdrückt. Ihm wurde nach der Landung herzlich gratuliert.

Ein Artikel von

Spiegel Online

Ob sie rote Ohren bekamen? Man weiss es nicht, denn die Identität des Paares wurde nicht bekannt. Lediglich ein Abschiedsgruss machte die Passagiere eines Fluges von Paris nach Stockholm auf die beiden aufmerksam.

Nach der Landung der Norwegian-Air-Shuttle-Maschine sagte nämlich ein Steward aus dem Cockpit Folgendes durch:

«Wir senden unsere besten Wünsche zur glücklichen Fortpflanzung an jenes Paar, das sich vorhin auf die Toilette zurückgezogen hat.»

Laut der britischen Zeitung «Daily Mail» erzählte eine Passagierin, dass daraufhin die Fluggäste an Bord johlten und in Gelächter ausbrachen. Dann begann das Rätselraten: Wer sich wohl in der engen Bordtoilette verlustiert hat? Und somit ein Mitglied des sogenannten Mile High Clubs geworden ist?

Pressestelle macht den Miesepeter

«Wir können bestätigen, dass es kürzlich einen Vorfall an Bord auf einem Flug von Paris nach Stockholm gab», bestätigte ein Sprecher von Norwegian Air der Zeitung ganz sachlich. «Obwohl wir Paris als Stadt der Liebe schätzen, erwarten wir von den Passagieren dennoch, von einem solchen Verhalten an Bord Abstand zu nehmen.»

Die Polizei sei nicht verständigt worden, teilte der Sprecher mit, da die Sicherheit auf dem Flug nicht gefährdet gewesen sei.

(abl)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nach dem Absturz: Ju-Air will noch im August wieder fliegen

Nach dem Absturz einer Ju-52 am Piz Segnas oberhalb von Flims GR vom Samstag will die Betreiberin Ju-Air den ausgesetzten Flugbetrieb wieder aufnehmen. Die verbleibenden zwei Maschinen des Typs Ju-52 sollen noch im August wieder abheben.

Dies sagte der Sprecher der Ju-Air, Christian Gartmann, gegenüber Radio SRF. «Wir gehen heute davon aus, dass wir bis zum 16. August keinen Flugbetrieb haben werden, dass wir aber am Freitag, 17. August, den Flugbetrieb wieder aufnehmen», sagte Gartmann in der …

Artikel lesen
Link to Article